Notebookcheck

Fitbit Versa 2 mit AMOLED-Display und längerer Akkulaufzeit vorgestellt

Die Fitbit Versa 2 ist eine kleine Weiterentwicklung des Vorgängers (Quelle: Fitbit)
Die Fitbit Versa 2 ist eine kleine Weiterentwicklung des Vorgängers (Quelle: Fitbit)
Fitbit hat heute seine Versa-2-Smartwatch angekündigt, wobei sich allerdings nicht all zu viel gegenüber dem Vorgänger ändert. Es handelt sich mehr um eine leichte Weiterentwicklung des Geräts.
Cornelius Wolff,

Fitbit ist neben Apple gerade in Nordamerika einer der ganz großen Smartwatch-Hersteller. Und so hat sich auch die Fitbit Versa mit ihrem Preis von 200 Euro großer Beliebtheit bei den Kunden erfreut. Dieses Modell erhält nun mit der Versa 2 ein Update, das einige neue Features mit sich bringt. Erstmal gibt es einige kleinere Neuerungen bei der Hardware. So verfügt die Versa 2 über ein 1,4-Zoll-OLED-Panel, das mit 300 x 300 Pixeln auflöst. Weiterhin soll die Akkulaufzeit des Geräts ein wenig verbessert worden sein, womit die Smartwatch jetzt mindestens vier Tage durchhalten sollte. Das Gehäuse des Geräts wurde indes ein wenig runder und das Logo des Unternehmens ist verschwunden. Insgesamt sieht die Smartwatch seinem Vorgänger aber noch sehr ähnlich.

Die neue Smartwatch verfügt über ein AMOLED-Panel (Quelle: Fitbit)
Die neue Smartwatch verfügt über ein AMOLED-Panel (Quelle: Fitbit)

Bei der Ausstattung an Sensoren hat sich im Vergleich zur ersten Fitbit Versa nichts getan. So kann das Gerät immer noch den Puls, die Schritte und den Kalorienverbrauch messen, verfügt leider aber weder über ein eigenes Modem, noch über ein GPS-Modul. Man muss also auch beim Sport immer noch ein Smartphone mit dabei haben, wenn man beispielsweise die zurückgelegte Strecke messen möchte.

Im Gegensatz zum Vorgänger verfügt die Versa 2 allerdings über einige neue Software-Features. So ist in die neue Smartwatch der Sprachassistent von Amazon namens Alexa integriert. Da das Gerät nicht über einen eigenen Lautsprecher verfügt, werden die Antworten des Assistenten per Text auf dem Display ausgegeben. Weiterhin ist jetzt auch Spotify auf der Smartwatch installiert, wobei man allerdings hiermit wahrscheinlich nur die Spotify-App auf anderen Geräten "fernsteuern" kann. Zusätzlich kommen per Software-Update auch noch ein paar Features hinzu, mit denen sich Messungen über das eigene Verhalten im Schlaf anstellen lassen.

Preislich wird die Versa 2 genauso viel kosten, wie sein Vorgänger und kann schon jetzt für 199 Euro auf Amazon vorbestellt werden.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-08 > Fitbit Versa 2 mit AMOLED-Display und längerer Akkulaufzeit vorgestellt
Autor: Cornelius Wolff, 29.08.2019 (Update: 29.08.2019)
Cornelius Wolff
Cornelius Wolff - News Editor
Seit ich mit 8 meinen ersten PC geschenkt bekommen habe (damals noch mit einem AMD Athlon Single-Kern-Prozessor) und ich dieses Gerät auch gleich munter auseinander gebaut habe, hat mich die Technik nie wieder losgelassen. So kam es, dass ich schon mit jungen Jahren immer weiter in die Welt der Computer-Technik eingetaucht bin. Als ich dann 2015 zum ersten Mal auf Notebookcheck gestoßen bin, war ich begeistert von dem Umfang den diese Seite bietet. Nun arbeite ich seit meiner erfolgreichen Bewerbung im Jahr 2016 als freier Mitarbeiter bei Notebookcheck als News- und Hardware-Redakteur.