Notebookcheck Logo
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Project Iris: Google baut wie Apple ein neues AR-Headset

Project Iris: Neue AR-Brille von Google (Symbolbild, Google)
Project Iris: Neue AR-Brille von Google (Symbolbild, Google)
Google arbeitet an einem neuen Headset für die Augmented Reality. Das Modell befindet sich noch in einem vergleichsweise frühen Stadium der Entwicklung, hat allerdings schon einen angepeilten Marktstart.
Silvio Werner,

Google dürfte das Technologieunternehmen sein, welches am frühesten und insbesondere mit einigem Aufwand versucht hat, ein AR-Headset zu realisieren und zu kommerzialisieren. Zwar handelte es sich bei Google Glass zumindest in Bezug auf die Verbreitung im Massenmarkt um einen veritablen Flop, allerdings hält Google grundsätzlich am Konzept fest und bietet die Google Glass auch in einer aktualisieren Enterprise-Version an.

Einem Medienbericht zufolge hat Google nun einen neuen Anlauf gestartet, eine AR-Brille auf den Markt zu bringen. Konkret berichtet The Verge unter Berufung auf zwei mit dem Vorgang vertraute Personen, dass Google unter dem internen Projektnamen Project Iris eine solche Entwicklung vornimmt. Dem Bericht zufolge befindet sich das Projekt aktuell noch in einem frühen Stadium. Die Veröffentlichung ist Informationen von The Verge nach allerdings bereits für das Jahr 2024 geplant.

Technisch soll das System auf einem speziell von Google konzeptionieren Prozessor basieren - so wie ihn Google mit dem Google Tensor etwa auch bei den neuen Pixel-Smartphones einsetzt. Dabei soll der Chip von einer Cloud-Anbindung profitieren, indem (aufwendige) Renderings über das Internet auf die Brille gelangen sollen - möglicherweise ist sich Google der Hitze-Problematik bewusst, welche Berichten zufolge auch bei der Apple AR-Brille für eine Verschiebung gesorgt haben soll.

The Verge zufolge arbeiten aktuell rund 300 Personen an dem Projekt, wobei die Entwicklung aus Geheimhaltungsgründen in einem extra Gebäude stattfinden soll.

Die Epson Moverio BT-40 bei Amazon kaufen (Affiliate-Link)

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Silvio Werner
Silvio Werner - Senior Tech Writer - 4648 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2017
Ich bin seit über zehn Jahren journalistisch aktiv, den Großteil davon im Bereich Technologie. Dabei war ich unter anderem für Tom's Hardware und ComputerBase tätig und bin es seit 2017 auch für Notebookcheck. Mein aktueller Fokus liegt insbesondere auf Mini-PCs und auf Einplatinenrechnern wie dem Raspberry Pi – also kompakten Systemen mit vielen Möglichkeiten. Dazu kommt ein Faible für alle Arten von Wearables und insbesondere für Smartwatches. Hauptberuflich bin ich als Laboringenieur unterwegs, weshalb mir weder naturwissenschaftliche Zusammenhänge noch die Interpretation komplexer Messungen fern liegen.
Kontakt: silvio39191
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-01 > Project Iris: Google baut wie Apple ein neues AR-Headset
Autor: Silvio Werner, 21.01.2022 (Update: 21.01.2022)