Notebookcheck

Qualcomm Snapdragon XR2 - die erste XR-Plattform mit 5G

Qualcomm Snapdragon XR2 - die erste XR-Plattform mit 5G. (Quelle: Qualcomm)
Qualcomm Snapdragon XR2 - die erste XR-Plattform mit 5G. (Quelle: Qualcomm)
Basierend auf dem eben erst offiziell angekündigtem Snapdragon 865 stellt Qualcomm auf dem Snapdragon Tech Summit den Snapdragon XR2 vor, dem ersten XR-Chip (Extended Reality) mit 5G-Option. Dank einer Vielzahl von Neuerungen und erheblicher Leistungssteigerung soll dieser in den Bereichen Virtual-Reality, Augmented-Reality, Mixed-Reality usw. für frischen Wind sorgen.

Nach dem XR1 vor etwas mehr als einem Jahr stellte Qualcomm nun den Nachfolger-Chip für XR-Anwendungen, den Snapdragon XR2, vor. Das breite Anwendungsgebiet von XR hat Qualcomm zufolge ein enormes Wachstumspotential, sowohl im bereich der Privatanwender als auch in Unternehmen, dem man mit einem eigenen Chip gerecht werden will. Zwar soll der XR2 auf den Snapdragon 865 basieren, sich im "Silicon" aber dennoch signifikant von diesem unterscheiden, da, wie Qualcomm behauptet, XR-Anwendungen in ihren Anforderungen von den für mobile-SoCs typischen Szenarien abweichen. Vor allem eine extrem niedrige Latenz sowie eine hohe Leistungsfähigkeit bei Audio und Visuals, gepaart mit einer niedrigen Leistungsaufnahme, sollen die Qualitäten des Snapdragon XR2 ausmachen. Als die drei Hauptsäulen für XR definiert Qualcomm beim XR2 "Audio, Visuals und Interactions".

Visuals

Die XR2 erhält ein Leistungsupgrade in Bezug auf die Grafikverarbeitung (+1,5x Shader/Pixelverarbeitung und +3x Texturen im Vergleich zum Vorgänger). Außerdem kann jedes Auge nun mit bis zu 3K Auflösung bei einer Bildwiederholrate von 90 Hz bedient werden. Der Snapdragon XR2 unterstützt auch 8K 360° Videowiedergabe bei 60 fps (oder [email protected] fps) mit Unterstützung von HDR10 und HDR10+. Die Gesamtlatenzzeit wurde reduziert, um ein noch intensiveres AR-Erlebnis zu ermöglichen. 

Audio

Der neue benutzerdefinierte Hexagon DSP im Snapdragon XR2 mit niedriger Leistung ermöglicht einen satten, räumlichen 3D-Sound mit klaren Sprachinteraktionen. Qualcomm weist weiters darauf hin, dass der XR2 in der Lage sein wird, den Benutzer über "Audio Context Detection" über spezifische Umgebungshinweise zu informieren. Damit soll sicher gestellt werden, dass man etwa die Türklingel oder das Babyfon während eines Ausflugs in eine virtuelle Welt nicht überhört.

Interactivity

Die Snapdragon XR2-Plattform unterstützt insgesamt sieben simultane Kameras für ein bestmögliches Eintauchen in virtuelle Umgebungen. Diese Kameras ermöglichen die Echtzeit-Verfolgung von Kopf, Hand, Körper, Auge, Gesicht und Controller mit geringer Latenzzeit für ein immersives XR-Erlebnis. 

AI und 5G

Der Snapdragon 865 verfügt über 15 TOPS an KI-Leistung, die auch der XR2-Plattform zur Verfügung stehen sollten. Der XR2 verwendet diese Onboard-KI-Kapazitäten für 3D-Rekonstruktionen, semantische Segmentierung, Objekterkennung und -verfolgung, Spracherkennung und mehr. Die optionale 5G-Konnektivität bietet zudem eine hohe Bandbreite und eine Verbindung mit geringer Latenz. 

Source(s)

Qualcomm Snapdragon Tech Summit

Qualcomm Press Release

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-12 > Qualcomm Snapdragon XR2 - die erste XR-Plattform mit 5G
Autor: J. Simon Leitner, Vaidyanathan Subramaniam,  9.12.2019 (Update:  9.12.2019)
J. Simon Leitner
J. Simon Leitner - Founder, Editorial Director
Nach meinem Studium an der TU-Wien widmete ich mich als Mitbegründer vollends dem Projekt Notebookcheck. Seit Commodore C64 und Atari 1040 ST sind Computer fester Bestandteil meiner täglichen Aktivitäten. Neben neuen Technologien, im speziellen Elektromobilität, gehört mein Interesse auch der Architektur und Bautechnik.