Notebookcheck Logo

Samsung Galaxy S23 Ultra: Besitzer liefert weiteres Photo-Material auch im Vergleich mit Google Pixel 7 Pro

Eines der bereits im Umlauf befindlichen Samsung Galaxy S23 Ultra Flaggschiffe liefert viel Photo-Material. (Bild via FB Marketplace)
Eines der bereits im Umlauf befindlichen Samsung Galaxy S23 Ultra Flaggschiffe liefert viel Photo-Material. (Bild via FB Marketplace)
Während ein bekannter Leaker meldet, dass Samsung noch vor dem offiziellen Launch der Galaxy S23 Serie ein wichtiges Upgrade zur Kamera-Qualität ausliefern wird, stellt der bereits gestern auffällige nicaraguanische Besitzer eines früh verkauften Galaxy S23 Ultra weiteres Photo-Material ins Netz, diesmal auch im Vergleich mit einem Pixel 7 Pro von Google.

Während Samsung ganz regulär sein Teaserprogramm abspult als wäre nichts gewesen, spielt sich die Action ganz woanders ab. Immer noch knapp eine Woche vor dem Launch am 1. Februar 2023 liefert insbesondere der nicaraguanische Twitter-User Edwards Urbina fleißig Photos und andere Informationen, nachdem er einer der Ersten weltweit war, der von einigen zu früh in Lateinamerika verkauften Galaxy S23 Ultra Phones profitieren konnte.

Wie viele der neuen Samsung-Flaggschiffe tatsächlich an Mann oder Frau gebracht werden konnten, ist nicht bekannt, viele der Bilder sind mittlerweile aus den Social-Media-Feeds der betreffenden Händler, etwa des KM Cell Stores in Nicaragua verschwunden. Nachdem Edwards gestern bereits erste Photos der Galaxy S23 Ultra Kamera und ein Unboxing-Video gepostet hatte, folgte in den letzten Stunden weiteres Anschauungsmaterial, diesmal insbesondere im Vergleich mit der Kamera des Google Pixel 7 Pro.

Bessere Selfie-Cam im Vergleich mit Google Pixel 7 Pro

Am Papier erscheint die neue 12 Megapixel Frontkamera im Vergleich mit dem 40 Megapixel Shooter des Galaxy S22 Ultra (hier bei Amazon ab etwa 990 Euro erhältlich) zwar wie ein Downgrade, doch das Selfie im Vergleich oben deutet dann doch auf eine bessere Bildqualität und ein insbesondere im Gesicht weniger stark aufgehelltes Photo. 

Wohl ebenfalls zugunsten des Galaxy S23 Ultra fällt der Vergleich zwischen Samsung-Flaggschiff und Google-Flaggschiff beim 30-fachen Zoom aus, was auch nicht wirklich verwundert, zumal die 10x optische Zoomkamera mehr Details liefert als die etwa 5x Periskop-Optik des Pixel 7 Pro. Der KI-unterstützte Digitalzoom der Google-Kamera kann hier offenbar nicht ganz mithalten, zumal das Samsung-Bild auch heller ist.

Wichtige Kamera-Upgrade noch vor dem Launch

Noch sollte man sich aber kein finales Urteil über die Photo-Qualität des Galaxy S23 Ultra bilden, warnt der Leaker Ice Universe via Twitter, denn ein wichtiges ISP-Update werde noch vor dem offiziellen Launch ausgerollt. Deswegen und auch aufgrund der starken Komprimierung der Twitter-Uploads ist vielleicht auch der Vergleich zwischen 50 Megapixel RAW-Aufnahme vs. 12 Megapixel-Photo nicht ganz so hilfreich. Unten haben wir dennoch einen Ausschnitt bei etwa 320-facher Vergrößerung integriert, der durchaus Unterschiede zeigt, vor allem bei den sichtbaren Details. 

Alle 3 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
.170
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2023-01 > Samsung Galaxy S23 Ultra: Besitzer liefert weiteres Photo-Material auch im Vergleich mit Google Pixel 7 Pro
Autor: Alexander Fagot, 24.01.2023 (Update: 24.01.2023)