Notebookcheck

SanDisk: 256 GB Micro-SDXC-Karten ab August

Nun also auch bei SanDisk: 256 GB auf einer Micro-SD-Karte.
Nun also auch bei SanDisk: 256 GB auf einer Micro-SD-Karte.
Ab August wird auch SanDisk eine 256 GB-Option bei Micro-SDXC-Karten haben und damit Samsung Konkurrenz machen. Die Karten der Ultra- und Extreme-Editionen sollen ab 150 US-Dollar erhältlich sein.
Alexander Fagot,

Western Digital, der Konzern zu dem SanDisk gehört, war diesmal nicht der Erste. Diese Ehre gebührt Samsung, die im Mai die erste Micro-SDXC-Karte mit 256 GB Speicher für 250 Euro angekündigt haben. Noch ist die Karte allerdings nicht bei Händlern erhältlich, insofern hat SanDisk dann doch noch eine Chance Erster zu werden. Die Karte kommt, SanDisk-typisch, in zwei unterschiedlichen Varianten, einmal als SanDisk Ultra MicroSDXC-Premium Edition und einmal in der SanDisk Extreme MicroSDXC Edition. 

Erstere soll mit angedachten 150 US-Dollar Verkaufspreis erschwinglicher sein und sequenzielle Lese- und Schreib-Geschwindigkeiten bis zu 95 MB/s bieten, allerdings nur eine minimale Schreibgeschwindigkeit von 10 MB/s. In diesem Bereich wird die Extreme-Edition besser sein, sie garantiert eine minimale Schreibrate von 30 MB/s, was inbesondere für das Aufnehmen von 4K-Video mit hoher Bitrate wichtig sein wird. Dafür ist sie mit 200 US-Dollar Verkaufspreis auch teurer und soll erst im Laufe des vierten Quartals erhältlich sein.

Beide Micro-SD-Karten sind UHS-I Speicher, unterstützen also maximal 104 MB/s Transfergeschwindigkeit. Wie die Samsung-Karte sind auch die SanDisk-Karten wasserdicht, unempfindlich gegenüber Temperaturschwankungen und Röntgenstrahlung und stoßfest, eignen sich also gut für den Einsatz unterwegs. 

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2016-06 > SanDisk: 256 GB Micro-SDXC-Karten ab August
Autor: Alexander Fagot, 29.06.2016 (Update: 29.06.2016)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Managing Editor News
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.