Notebookcheck

Sicherheit: Hacking als Studiengang an der Bundeswehr-Uni Hamburg gestartet

Um den eigenen Bedarf an IT-Sicherheitsexperten gerecht zu werden, hat die Universität der Bundeswehr in Hamburg heute offiziell den Masterstudiengang Intelligence and Security Studies gestartet. Auch der BND, MAD und Verfassungsschutz kooperieren in dem Zusammenhang mit der Universität.

Der Fachkräftemangel in Deutschland, besonders im IT-Sektor, hat auch die Bundeswehr und andere öffentliche Arbeitgeber hart getroffen. Auch deswegen, weil die Wirtschaft häufig deutlich bessere Löhne zahlt, als wenn die Experten in den öffentlichen Dienst gehen. Dieses Problem will die Bundeswehr nun anscheinend über ihre Universität in Hamburg lösen. So hat die Bundesregierung heute ein Statement veröffentlicht, dem zufolge künftig der Masterstudiengang Intelligence and Security Studies an der Universität angeboten wird. Hierbei soll den Studenten explizit das Arbeiten in Geheimdiensten und in militärischen Nachrichtendiensten beigebracht werden.

Wie die meisten anderen Masterstudiengänge ist auch dieser auf zwei Jahre ausgelegt und kann mit einem Master of Arts oder einem Master of Science, je nach Spezialisierung, abgeschlossen werden. Hierbei kommt auch einiges an Input von der Bundeswehr-Universität in München, die ihr Fachwissen im Bereich Big-Data-Analyse, Cyber-Sicherheit und Internationale Politik zu dem Studiengang beisteuert.

Von dem Studiengang soll aber nicht nur die Bundeswehr profitieren. So werden von den 60 bis 70 Studenten, die im ersten Semester aufgenommen werden, 10 Studenten vom BND und einige Studenten vom Verfassungsschutz und vom Militärischen Abschirmdienst "gesponsort". Die restlichen Studenten werden von der Bundeswehr gestellt.

Wer mit dem Gang an eine Universität der Bundeswehr liebäugelt, sollte aber auch immer im Hinterkopf behalten, dass man sich damit in der Regel nach dem Studienabschluss für 13 Jahre beim Bund verpflichtet.

Quelle(n)

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-01 > Sicherheit: Hacking als Studiengang an der Bundeswehr-Uni Hamburg gestartet
Autor: Cornelius Wolff, 14.01.2019 (Update: 12.02.2019)
Cornelius Wolff
Cornelius Wolff - News Editor
Nachdem ich mit 8 meinen ersten PC geschenkt bekommen habe (damals noch mit einem AMD Athlon Single-Kern-Prozessor) und ich dieses Gerät auch gleich munter auseinander gebaut habe, hat mich die Technik nie wieder losgelassen. So kam es, dass ich schon mit jungen Jahren immer weiter in die Welt der Computer-Technik eingetaucht bin. Als ich dann 2015 zum ersten Mal auf die Seite Notebookcheck gestoßen bin, war ich begeistert von dem Umfang den diese Seite bietet. Nun arbeite ich seit meiner erfolgreichen Bewerbung im Jahr 2016 als freier Mitarbeiter bei Notebookcheck als News- und Hardware-Redakteur.