Notebookcheck Logo

Smarte LED-Panels Twinkly Squares starten in den Verkauf: Modulare Pixel-Kunstwerke und mehr für die Wand

Die Twinkly Squares sind nun im Handel erhältlich. (Bild: Amazon)
Die Twinkly Squares sind nun im Handel erhältlich. (Bild: Amazon)
Die smarten und modularen LED-Panels Twinkly Squares sind in den Verkauf gestartet. Sie zaubern Pixelkunst, Informationen und mehr an die Wände und können zur Musik "tanzen" oder bei Games für passende Farbuntermalung sorgen.

Vor wenigen Wochen hat der für smarte Beleuchtungen bekannte Hersteller Twinkly seine neuen Twinkly Squares vorgestellt. Mittlerweile ist das neue Produkt im Handel erhältlich. Unter anderem kann es direkt beim Hersteller geordert werden, ist dort aber in der EU-Version derzeit schon nicht mehr auf Lager und damit erst verzögert verfügbar. Die Kosten für das Starter Set mit sechs Panels liegen bei knapp 250 Euro, die Erweiterung mit drei Panels kostet knapp 100 Euro.

Wer seine Twinkly Squares schneller bekommen möchte, kann diese alternativ auch bei Amazon ordern. Dort sind das Basisset mit knapp 260 Euro sowie die der Add-on Pack mit rund 110 Euro allerdings jeweils 10 Euro teurer.

Bei den Twinkly Squares handelt es sich um smarte LED-Panels in quadratischer Form. Diese lassen sich modular miteinander zu einem größeren Bild bzw. einer frei formbaren Fläche verbinden. Jedes einzelne Panel weist 64 RGB-Pixel auf, die in jeweils 16 Millionen Farben leuchten können.

Bild: Amazon
Bild: Amazon

Über die Twinkly App für iOS und Android lassen sich via Bluetooth oder Wi-Fi verschiedenste Motive auf die Twinkly Squares LED-Panels zaubern. Unter anderem können sie Kunstwerke, Pixelkunst oder auch GIFs wiedergeben. Alternativ können Spiele mit immersiver und reaktiver Beleuchtung zum Leben erweckt werden oder verschiedene Informationen an die Wand geworfen werden. Auch zur Musik kann man die Lichter via Twinkly Music und den separat erhältlichen USB-betriebenen Soundsensor, der Umgebungsmusik und Geräusche im Raum interpretiert und synchronisierte Farben und Effekte auf die Lichter anwendet, "tanzen" lassen.

Verknüpfbar ist Twinkly Squares mit den Sprachdiensten Amazon Alexa und Google Assistant, Apple HomeKit sowie der Homey-App. Zudem ist eine Integration mit Razer Chroma RGB und OMEN Light Studio möglich.

Bilder: Amazon
Bilder: Amazon

Quelle(n)

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
.170
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-09 > Smarte LED-Panels Twinkly Squares starten in den Verkauf: Modulare Pixel-Kunstwerke und mehr für die Wand
Autor: Marcus Schwarten, 16.09.2022 (Update: 16.09.2022)