Notebookcheck Logo

Neue Powerstation von Anker angekündigt: Anker 555 PowerHouse mit 1.024 Wh und 1.364 W startet bald mit Rabatt

Anker bringt mit dem 555 PowerHouse eine neue Powerstation auf den Markt. (Bild: Anker)
Anker bringt mit dem 555 PowerHouse eine neue Powerstation auf den Markt. (Bild: Anker)
Anker ergänzt sein Sortiment an Powerstations um das neue Modell Anker 555 PowerHouse. Die mobile Stromversorgung bietet 1.024 Wh Kapazität und 1.000 Watt AC-Dauerleistung und kann natürlich auch via Solarenergie aufgeladen werden.

Anker bringt eine weitere Powerstation bzw. einen Solargenerator auf den Markt und teasert das neue Anker 555 PowerHouse an. Nach den Modellen Anker 521 (ca. 370 Euro bei Amazon), Anker 535 (ca. 700 Euro bei Amazon) und dem Anker 757 (ca. 1.700 Euro bei Amazon) positioniert sich das neue Modell im Portfolio des Herstellers in der gehobenen Mittelklasse.

In den Verkauf startet das neue Anker 555 PowerHouse laut Herstellerangaben ab dem 26. September. Wer Interesse hat, kann sich direkt bei Anker für einen Newsletter anmelden, um sich an den Launch erinnern zu lassen und zudem auch noch einen Frühbucherrabatt in Höhe von 300 Euro zu sichern. Dann kostet das Gerät nur 999 Euro statt der unverbindlichen Preisempfehlung von 1.299 Euro.

Das Anker 555 PowerHouse ist mit einem 1.024 Wh großen LiFePO4-Akku (25,6 V und 40.000 mAh) ausgestattet. Die Kapazität langt unter anderem aus, um bis zu 66-mal ein iPhone 13 oder 14-mal ein Laptop mit 58,2 Wh zu laden. Das Gerät kann eine AC-Dauerleistung von 1.000 Watt und eine Spitzenleistung von 1.500 Watt aufbringen. Ausgestattet ist die Powerstation mit zwei Steckdosen für 230 Volt Wechselstrom. Dazu kommen eine 12 Volt Autosteckdose mit 120 Watt, einmal USB-C mit 100 Watt sowie zweimal mit 60 Watt und zweimal USB-A mit 12 Watt, sodass sich eine Gesamtleistung von 1.364 Watt ergibt. Zudem ist, wie auch bei den anderen Modellen, eine LED-Leuchte verbaut.

Bild: Anker
Bild: Anker

Geladen werden kann das Anker 555 PowerHouse entweder über das mitgelieferte Netzteil via USB-C mit bis zu 120 Watt, was rund 4,1 Stunden dauert, oder via Solarpanel. Vermutlich wird Anker hier auch wieder ein Bundle mit einem der eigenen Solarmodule anbieten, wobei die maximale Ladesleistung via Solar bei 200 Watt liegt. Unter Idealbedingungen ist der mobile Energiespeicher dann nach rund 5,5 Stunden geladen, so der Hersteller.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
.170
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-09 > Neue Powerstation von Anker angekündigt: Anker 555 PowerHouse mit 1.024 Wh und 1.364 W startet bald mit Rabatt
Autor: Marcus Schwarten, 13.09.2022 (Update: 13.09.2022)