Notebookcheck Logo

Neue Powerstation mit LiFePO4, 1.024 Wh und 2.400 W: EcoFlow stellt verbesserte und leichtere Delta 2 vor

EcoFlow hat mit der Delta 2 eine neue und verbesserte Powerstation mit LiFePO4-Akkus vorgestellt. (Bild: Weibo)
EcoFlow hat mit der Delta 2 eine neue und verbesserte Powerstation mit LiFePO4-Akkus vorgestellt. (Bild: Weibo)
EcoFlow stellt mit der Delta 2 eine neue Generation seiner beliebten Powerstation Delta vor, die mit einer Reihe von Verbesserungen daherkommt. Unter anderem setzt man nun auf LiFePO4-Akkus, die deutlich langlebiger sind und bereits bei der teureren Delta Pro zum Einsatz kommen.

Mit der Delta 2 hat EcoFlow in dieser Woche eine neue Powerstation vorgestellt - zumindest in China. Es handelt sich um den verbesserten Nachfolger der EcoFlow Delta (ca. 1.450 Euro bei Amazon), die der Hersteller bereits 2019 vorgestellt hatte. Wann die neue Powerstation global auf den Markt kommen wird, ist derzeit noch nicht bekannt.

Die wichtigste Neuerung der EcoFlow Delta 2 ist die Verwendung von LiFePO4-Akkus. Die Lithium-Eisenphosphat-Batterien waren bisher der teureren und stärkeren Flaggschiff-Powerstation EcoFlow Delta Pro (ca. 4.000 Euro bei Amazon) vorbehalten. Die neue Akkutechnologie bringt nicht nur mehr Sicherheit mit sich, sondern hält auch mehr Ldezyklen aus. Der Hersteller spricht davon, dass nach 3.000 Ladungen immer noch 80 Prozent der Kapazität zur Verfügung stehen sollen.

Wermutstropfen ist allerdings, dass die Kapazität der neuen EcoFlow Delta 2 mit 1.024 Wh im Vergleich zum Vorgänger mit 1.260 Wh um knapp 20 Prozent geringer ausfällt. Optional lässt sich die Kapazität aber über einen neuen Erweiterungsanschluss mit externen Akku-Packs mit 1 oder 2 kW steigern.

Positiv entwickelt hat sich hingegen die Ladezeit. Laut Herstellerangaben ist die mobile Stromversorgung nun nach nur 50 Minuten auf 80 Prozent und nach 80 Minuten auf 100 Prozent geladen. Auch das Solarladen klappt dank stärkerem MPPT-Laderegler nun mit bis zu 500 Watt, was auch die Ladezeit via Sonnenenergie bei entsprechenden Solarpanels verkürzt. Zudem lässt sich die Ladegeschwindigkeit begrenzen.

Unverändert sind eine Dauerleistung von 1.800 Watt und eine Spitzenleistung von 2.400 Watt geblieben. Es stehen wie beim Vorgänger auch bei der neuen Delta 2 wieder zahlreiche Anschlüsse zur Auswahl: Viermal 230 V AC, viermal USB-A und zweimal USB-C (nun mit 100 W) sowie eine Autosteckdose. Neu ist die App-Konnektivität, die der alten Delta noch nicht vergönnt war. Und zudem wiegt die neue EcoFlow Delta 2 mit 12 kg nun auch etwas weniger als die 14 kg schwere Delta.

Bilder: Weibo
Bilder: Weibo
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
.170
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-08 > Neue Powerstation mit LiFePO4, 1.024 Wh und 2.400 W: EcoFlow stellt verbesserte und leichtere Delta 2 vor
Autor: Marcus Schwarten, 13.08.2022 (Update: 12.08.2022)