Notebookcheck Logo

Loona startet als niedliches Roboter-Haustier mit vielseitiger KI ins Crowdfunding

Loona präsentiert sich als niedliches Roboter-Haustier mit einer ganze Reihe an Sensoren. (Bild: Jianbo)
Loona präsentiert sich als niedliches Roboter-Haustier mit einer ganze Reihe an Sensoren. (Bild: Jianbo)
Aktuell wird der bisher vielleicht niedlichste Roboter auf Kickstarter finanziert. Loona kombiniert eine vielseitige Motorik mit zahlreichen Sensoren und mit einer künstlichen Intelligenz, um den Eindruck eines verspielten Haustiers zu erwecken, das Sprachkommandos versteht.

Mit Loona wird aktuell ein neuer Roboter auf Kickstarter finanziert, der vor allem niedlich sein soll, denn das 2,4 Zoll große Display im Gesicht zeigt animierte Augen an, die eine Vielzahl von Emotionen darstellen können, die Ohren können sich passend zur Stimmung bewegen. Für die Fortbewegung setzt der Roboter auf vier Räder, die an zwei Achsen befestigt sind, die unabhängig vom restlichen Körper bewegt werden können.

Wie die unten eingebetteten Videos zeigen, ermöglicht diese Kombination eine beachtliche Bewegungsvielfalt. Der Roboter besitzt 3D-ToF-Kameras, die mithilfe einer künstlichen Intelligenz und eines KI-Chips mit einer Leistung von 5 TOPS eine Gesichtserkennung, eine Körper-, Gesten-, Emotions- und Objekt-Erkennung ermöglichen und bei der Navigation durch die Umgebung helfen. Vier Mikrofone erlauben eine Sprachsteuerung. Der Roboter erkennt Abgründe, um zu verhindern, dass er von Tischen oder von Treppen fällt.

 

 


Durch all diese Technologien sollen Nutzer mit Loona so interagieren können, wie mit einem gewöhnlichen Haustier – der Companion-Roboter kann seinem Besitzer folgen, Sprachbefehle lernen, oder auch Bälle fangen. Die Software umfasst eine Reihe von Spielen, die im unten eingebetteten Video demonstriert werden. Über eine zugehörige App lässt sich Loona auch frei programmieren, was einfach genug sein soll, damit Kinder damit die Grundlagen des Programmierens erlernen können. Der 1.350 mAh große Akku kann wahlweise über USB-C oder über das zugehörige Ladedock aufgeladen werden.

Preise und Verfügbarkeit

Loona wird derzeit über Kickstarter finanziert, mittlerweile konnte der Roboter bereits über 500.000 Euro von mehr als 1.500 Unterstützern sammeln. Der Roboter kostet im "Super Early Bird" rund 270 Euro, später soll der Preis auf 450 Euro steigen.


static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
.170
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-09 > Loona startet als niedliches Roboter-Haustier mit vielseitiger KI ins Crowdfunding
Autor: Hannes Brecher, 17.09.2022 (Update: 16.09.2022)