Notebookcheck

Spiele-Apps: Markt wächst 2016 auf 409 Millionen Euro

Spiele-Apps: Markt wächst 2016 auf 409 Millionen Euro
Spiele-Apps: Markt wächst 2016 auf 409 Millionen Euro
Der Umsatz mit Computergames und Videospielen durchbricht in Deutschland erstmals die Grenze von 2 Milliarden Euro. Der Umsatz mit Spiele-Apps wächst auf 409 Millionen Euro. 17,3 Millionen daddeln auf dem Smartphone.

Auf dem deutschen Spielemarkt für Computergames und Videospiele bleiben Games für Mobilgeräte wie Smartphones und Tablets auch im Jahr 2016 einer der stärksten Wachstumsmotoren. Zu diesem Fazit kommt der BIU (Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware) auf Basis von Umfragedaten des Marktforschungsunternehmens GfK. Demnach ist in Deutschland der Umsatz mit Spiele-Apps für Smartphones und Tablets im vergangenen Jahr um 30 Prozent auf 409 Millionen Euro gewachsen. 2015 wurden noch 315 Millionen Euro umgesetzt, 2014 betrug der Umsatz 241 Millionen Euro.

Marktsegment der Spiele-Apps um 70 Prozent gewachsen

Damit ist das Marktsegment der Spiele-Apps für Smartphones und Tablets innerhalb von 2 Jahren um rund 70 Prozent gewachsen. Gemäß den vom BIU präsentierten Zahlen spielen in Deutschland aktuell auf Smartphones rund 7,3 Millionen Menschen. 11,5 Millionen nutzen Spiele-Apps auf ihren Tablets. Der Anteil der Spieler, die täglich auf ihren Smartphones spielen, ist innerhalb eines Jahres um 600.000 auf 8,1 Millionen Menschen gestiegen. Das Tablet nutzen hierzulande 3,9 Millionen Menschen täglich zum Spielen.

Games: Gesamtumsatz von mehr als 2,1 Milliarden Euro

Im vergangenen Jahr wurden mit Games für PC, Konsole, Handheld, Smartphone und Tablet sowie Gebühren für Onlinenetzwerke wie PlayStation Plus und Xbox Live Gold etwa 2,13 Milliarden Euro umgesetzt. Im Vergleich zu 2015 entspricht dies einer Steigerung von 7 Prozent. Damals betrug der Umsatz noch 1,99 Milliarden Euro. Erstmals wurde damit die Umsatzschwelle von 2 Milliarden Euro für Computergames und Videospiele in Deutschland durchbrochen.

Gesamtmarkt stabil

Der Markt für Spielekonsolen und entsprechende Peripherie wie Gamepads verzeichnete gemäß dem BIU hingegen einen Rückgang um 15 Prozent auf 747 Millionen Euro. Der Gesamtmarkt, bestehend aus Computerspielen und Videogames, Gebühren für Onlinenetzwerke, Hybrid Toys sowie Spielekonsolen und Peripherie, entwickelte sich 2016 insgesamt stabil: Wie 2015 wurden auch 2016 2,9 Milliarden Euro in Deutschland in diesem Bereich umgesetzt.

Qualitäts-Journalismus wird durch Werbung bezahlt. Wir zeigen Lesern die geringst-mögliche Menge an Ads. Adblock-Nutzer sehen mehr Werbung. Bitte schalten Sie Ad-Blocker ab.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten

Redakteur gesucht!

Du bist ein hochmotivierter und treuer Leser von Notebookcheck und willst mitgestalten? Dann bewirb dich jetzt!
Wir suchen die Besten für unser Team!

Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft, ob im privaten Blog, Foren oder per social Media!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-04 > Spiele-Apps: Markt wächst 2016 auf 409 Millionen Euro
Autor: Ronald Matta, 12.04.2017 (Update: 12.04.2017)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.