Notebookcheck

Super Mario Run: Der Großteil des Umsatzes kommt von iOS

Der Großteil von Super Mario Runs Umsatz kommt von iOS. (Bild: Nintendo)
Der Großteil von Super Mario Runs Umsatz kommt von iOS. (Bild: Nintendo)
Als Nintendo vor fast zwei Jahren in den Markt für Mobile Games eingestiegen ist hatte man große Erwartungen in den Erfolg der Spiele gesetzt. Der erste richtige Titel, Super Mario Run, konnte bereits über 60 Millionen US-Dollar umsetzen, wobei der Großteil vom iOS App Store kommt.
Hannes Brecher,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Dass der App Store in vielen Fällen deutlich mehr Umsatz generiert als Androids Google Play Store ist kein Geheimnis. Auch in diesem Fall sollen einem Bericht von Sensor Tower zufolge etwa 77 Prozent der generierten 60 Millionen US-Dollar von iOS-Usern beigetragen worden sein. Im ersten Quartal dieses Jahres hat sich das Verhältnis etwas zugunsten von Android verschoben - Googles Betriebssystem konnte hier einen Anteil von 35 Prozent erreichen.

Super Mario Run ist ein kostenloser Download, das Freischalten des Spiels kostet einmalig etwa 10 Euro. Damit ist das Spiel für Mobile-Verhältnisse relativ teuer, fand aber offenbar trotzdem mehr als 6 Millionen Käufer. Derzeit kann Nintendo mit Free to Play-Titeln wie Animal Crossing: Pocket Camp oder auch Fire Emblem Heroes allerdings mehr Umsatz erzielen als mit Super Mario Run.

Quelle(n)

sensortower.com: https://sensortower.com/blog/super-mario-run-60-million-revenue

via variety.com: https://variety.com/2018/gaming/news/super-mario-run-hits-60-million-revenue-mark-1202863810/

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-07 > Super Mario Run: Der Großteil des Umsatzes kommt von iOS
Autor: Hannes Brecher,  7.07.2018 (Update:  7.07.2018)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.