Notebookcheck

Nintendo: Schmales Update für Super Mario Run

Nintendo: Schmales Update für Super Mario Run
Nintendo: Schmales Update für Super Mario Run
Nintendos erstes Android-Spiel ist letzten Monat erschienen und bekommt nun sein erstes Update. Umfangreiche, neue Inhalte sucht man jedoch vergebens.

Die neuen Inhalte des ersten Super Mario Updates sind schnell zusammengefasst: Spieler können nun endlich Freunde über deren Nintendo-Account finden, es gibt ein paar neue Gebäude fürs eigene Königreich inklusive einer Bowser Statue, Android-Spieler können nun Game Center Achievements sammeln, die individuellen Mii-Charaktere aus Miitomo können als Profilbild verwendet werden (sofern man Miitomo ebenfalls installiert hat) und die maximale Anzahl an Toads im Königreich wurde auf 99.999 erhöht.

Größere Inhaltszugaben sind somit eher nicht zu erwarten, das Update bringt das Spiel auf Version 2.1.0. Nintendo baut trotzdem weiterhin sein Spiele-Lineup für Smartphones aus. Die Handyspiel-Sparte dient dem japanischen Unternehmen in erster Linie dazu die Bekanntheit der Marke Nintendo und ihrer Spielcharaktere bei einer breiteren Käuferschaft zu etablieren. Mehrere weitere Games werden für Android und iOS erwartet.

Das Update ist seit gestern im Playstore verfügbar und setzt Android 4.2 oder höher voraus.

Quelle(n)

Text: engadget.com

Bild: Nintendo

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-04 > Nintendo: Schmales Update für Super Mario Run
Autor: Christian Hintze, 25.04.2017 (Update: 25.04.2017)
Christian Hintze
Christian Hintze - Editor
Aus Interesse an Computer-Spielen habe ich ein Informatikstudium begonnen, bin dann doch Diplom-Psychologe geworden, aber den Spielen und der Hardware treu geblieben. Z.B. beim Auslandsjahr in London als Spieletester bei Sega. In meiner Freizeit finde ich neben PC-Spielen Ausgleich beim Sport (mittlerweile vorwiegend Hallenfußball und meinem Kleinkind hinterher laufen), Gitarre spielen und Bambusräder bauen (na gut, bisher nur ein einziges unter Anleitung).