Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Synaptics: Display-Fingerabdruckscanner vorgestellt

Synaptics-Logo
Synaptics-Logo
Der amerikanische Hersteller Synaptics hat einen neuartigen optischen Fingerabdruckscanner vorgestellt, welcher in das Display eines Smartphones integriert werden kann. Dieser soll laut Hersteller sicherer und zuverlässiger sein als bisherige Modelle.
Cornelius Wolff,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Synaptics, einer der größten Hersteller für Touchpads und Fingerabdruckscanner, hat wie die Konkurrenz Qualcomm einen Fingerabdruckscanner namens FS9100 vorgestellt, welche in ein Smartphone-Display integriert werden kann. Im Gegensatz zur Konkurrenz setzt Synaptics nicht auf Ultraschalltechnik, sondern auf einen optischen Sensor. Dies soll dem Hersteller zufolge ermöglichen, dass der Scanner zuverlässiger und sicherer als andere Modelle sein soll. Als Anforderung, dass der Scanner funktioniert, hat der Konzern ein 1 mm dickes Glas genannt. Dann soll der Scanner ohne Einschränkung funktionieren. Des weiteren betonte der Konzern den geringen Stromverbrauch, sowie den geringen Platz, den der Scanner im Smartphone verbrauche, so dass mehr Platz für andere Komponenten bleibt. Für mehr Sicherheit soll die Firmeneigene Sicherheitssystem "Natural ID" sorgen, welches die Fingerabdrücke separat und gesichert speichert.

Diese Veröffentlichung ist in sofern besonders interessant, als dass schon seit Monaten Gerüchte im Netz kursieren, denen zufolge sowohl Apple als auch Samsung Smartphones planen, bei welchen die komplette Vorderseite vom Display ausgefüllt wird. Mit dieser neuen Technologie wurde eine Hürde aus dem Weg geräumt, die den Bau von solchen Smartphones problematisch machen würde. Der Release des neuen Scanners ist für das zweite Quartal 2017 terminiert. Dies würde einen Einsatz des Scanners in Smartphones ab Mitte des nächsten Jahres ermöglichen.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Quelle(n)

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Cornelius Wolff
Cornelius Wolff - Senior Tech Writer - 1471 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2016
Nachdem ich mich schon von klein auf (teilweise sehr zum Leidwesen meiner Eltern) für das Innere von Desktop-PCs und Notebooks interessiert habe, begann ich im Jahr 2016 als freier Mitarbeiter bei Notebookcheck für das Newssegment zu schreiben. Seitdem bin ich mit dabei und studiere parallel dazu derzeit Wirtschaftsinformatik an der Universität Osnabrück.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2016-12 > Synaptics: Display-Fingerabdruckscanner vorgestellt
Autor: Cornelius Wolff, 14.12.2016 (Update: 14.12.2016)