Notebookcheck

Tablets: Ergänzt Samsung sein Produktportfolio um ein 11,6 Zoll Tablet?

Samsung geht bekanntlich gern neue Wege und versucht Nischen zu füllen. So auch mit dem kürzlich veröffentlichen Smartphone Galaxy Note, welches die beachtliche Displaygröße von 5,3 Zoll aufweist. Funktioniert eine solche Displayinnovation auch auf dem Tabletmarkt?

Gerüchten zufolge plant Samsung im ersten Quartal 2012 die Neueinführung eines 11,6 Zoll Tablets. Wie auch mit dem Galaxy Note bei den Smartphones, wäre ein Display dieser Größe etwas gänzlich Neues auf dem Android Tablet Markt. 

Trotz dem Zugewinn an 1,5 Zoll im Vergleich zu dem aktuellen Flagschiff von Samsung, dem Galaxy Tab 10.1, soll das neue Tablet nur unwesentlich größere Abmessungen besitzen. Dies soll aber keinesfalls bedeuten, dass dies auch bei dem Display zutrifft. Eine gewaltige Auflösung von 2560 x 1600 ist angedacht. Um diese große Auflösung optimal nutzen zu können soll ein Dual-Core Exynos 5250 Prozessor, welcher bei 2 Ghz getaktet ist und einen Cortex A15 Chip besitzt, in dem Tablet arbeiten. 

Ein spezieller Wireless Docking Mode macht das Spielen am heimischen HD Fernseher möglich und soll Samsung´s Konkurenzfähigkeit, zu Apple´s AirPlay und Apple TV, stärken.

Als Betriebssystem könnte Android 4.0, mit Funktionen wie beispielsweise Android Beam, zum Einsatz kommen. Einem Feature zur Near - Field - Communication (NFC), also dem einfachen Synchronisieren von Medieninhalten über kurze Distanzen.

Warten wir gespannt auf den Mobile World Congress 2012, bei dem das Tablet vorgestellt werden soll.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2011-12 > Tablets: Ergänzt Samsung sein Produktportfolio um ein 11,6 Zoll Tablet?
Autor: Daniel Schuster,  9.12.2011 (Update:  9.07.2012)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.