Notebookcheck

Test Alb R15 Multimedia-Notebook (Compal GL30 Barebone)

Das Alb R15 (Compal GL30) ist ein mobiles Kraftwerk. Dank 14" Bildschirm ist es relativ leicht, zeigt aber dank Core 2 Duo und GeForce Go 7600 ordentliche Multimedia- / Spieleleistung für Unterwegs. Zusätzlich bietet sich das R15 auch als Businesslaptop an, da es einen TPM Security Chip und einen Fingerprintreader integriert hat.

Alb R15 (Compal HGL30) Logo

Gehäuse

Wie wir testen - Gehäuse

Das Alb R15 Notebook überzeugt mit kompakten Abmessungen für den mobilen Gebrauch. Das Design ist eher schlicht in silber/grau und schwarz gehalten, wirkt aber dank der eingelassenen Kurztastenleiste oberhalb der Tastatur ansprechend. Die Spaltmaße sind nicht ganz gleichmäßig, jedoch bietet die Oberschale eine gute Verwindungssteiffigkeit. Die Unterschale bietet im Allgemeinen zwar dieselbe Qualität, die Abdeckung der Lüftereinsaugöffnung steht hierzu jedoch im krassen Gegensatz. Sie lässt sich sehr leicht und tief eindrücken, da das verwendete Plastik nur sehr dünn ist. Außerdem konnten wir beim Hochheben an der linken Ecke ein leichtes Knarrgeräusch vernehmen. Die Displayscharniere halten das Display fest in Position und ermöglichen einen Öffnungswinkel von bis zu 180°. Geschlossen wird der Bildschirm mit einem zentral angeordneten Verschlusshaken fest in Position gehalten, der zwar aus Kunststoff ausgeführt ist, jedoch einen relativ haltbaren Eindruck vermittelt. Der Öffnungsschieber ist jedoch etwas unangenehm zu bedienen (aufgrund dessen Form).

An Schnittstellen bietet das Compal HGL30 basierende Gerät neben klassendurchschnittlichen Anschlüssen zusätzlich einen TPM Security Chip, einen Fingerabdruckleser für Passwortabfragen und eine 1,3 Megapixel Webcam mit CMOS Sensor. Die Bildqualität der Kamera ist bei guten Lichtverhältnissen gut, sobald jedoch die Umgebungshelligkeit abnimmt, verrauscht das Bild gewohnt stark. Negativ fielen der nur analog ausgeführte Monitorausgang und die Schnittstellenanordnung an der rechten Gehäuseseite auf. Die dortigen zwei USB 2.0 Anschlüsse (von drei) und Audioanschlüsse sind für Rechtshänder mit Maus sehr störend.

Vorderseite: Cardreader, WLAN Schalter, LEDs
Vorderseite: Cardreader, WLAN Schalter, LEDs
Rückseite: TV-Ausgang, 56k Modem, Strom
Rückseite: TV-Ausgang, 56k Modem, Strom
Rechte Seite: Kopfhörer, Mikrophon, 2 x USB 2.0, DVD Laufwerk, Monitorausgang (analog)
Rechte Seite: Kopfhörer, Mikrophon, 2 x USB 2.0, DVD Laufwerk, Monitorausgang (analog)
Linke Seite: Express Card 54mm, PCMCIA Card, LAN, USB 2.0, Kensington Lock
Linke Seite: Express Card 54mm, PCMCIA Card, LAN, USB 2.0, Kensington Lock

Eingabegeräte

Wie wir testen - Eingabegeräte

Die im Compal GL30 verbaute Tastatur bietet normalgrosse Tasten und bis auf die FN Taste im linken Eck auch ein gutes Layout. Leider liegt die Tastatureinheit in der Mitte nicht gut auf und lässt sich hier stark durchbiegen. Dies führt zu einem klappernden Anschlag in diesem Bereich. Die Ecken sind jedoch fest mit der Base-Einheit verbunden. Ansonsten bieten die einzelnen Tasten einen deutlich spürbaren Druckpunkt und (bis auf das laute Klappern) einen leisen Anschlag. Einzig die rechte SHIFT Taste reagiert manchmal nicht bei normalstarkem Anschlag. Zusätzlich bietet das Alb R15 Multimediatasten und zwei Schnelltasten oberhalb der Tastatur und einen manuellen Schiebeschalter für die WLAN Verbindung.

Das große, im Breitbildformat ausgeführte Elantech Touchpad bietet eine glatte Oberfläche und arbeitet relativ präzise. Zwei kleinere Touchpadtasten mit eindeutigem Druckpunkt findet man unter der Gleitfläche, die sich auf jeder Position gut bedienen lassen. Zwischen ihnen befindet sich der per USB angebundene Fingerabdruckleser (Fingerprint Reader) mit dem sich eine schnelle Anmeldung durchführen lässt.

Alb R15 (Compal HGL30) Touchpad
Touchpad
Alb R15 (Compal HGL30) Tastatur
Tastatur

Display

Wie wir testen - Display

Alienware S-4 m5550 Displaymessung
Farbdiagramm

Das Alb R15 (basierend auf dem Compal GL30) besitzt einen spiegelnden 14" Breitbildschirm mit 1280x800 Pixel Auflösung. Dank der hellen Darstellung von durchschnittlich 154 cd/m² fallen die Spiegelungen aber erst in hellen Umgebungen störend auf. Der Kontrast von 217:1 ist gut und erfreulicherweise ist die maximale Helligkeit im Akkubetrieb mit 176,6 cd/m² ebenso gross wie im Netzbetrieb (minimal im Akkubetrieb: 50 cd/m², Netz: 100 cd/m²). Die seitlichen Blickwinkel des Panels sind sehr gut (praktisch bis 90° verfälscht sich das Bild nur wenig), von oben und unten verliert die Darstellung jedoch ziemlich schnell die Farben (10° bzw. 20° Einsichtwinkel). Das Breitbilddisplay neigt nur zu geringer Schlierenbildung. Dies bestätigt auch der Lesbarkeitstest des Tools PixPerAn mit der erreichten Stufe 6.

145.3
cd/m²
156.7
cd/m²
140.2
cd/m²
144.8
cd/m²
173.7
cd/m²
136
cd/m²
155.2
cd/m²
175.3
cd/m²
157.6
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
Maximal: 175.3 cd/m² Durchschnitt: 153.9 cd/m²
Ausleuchtung: 78 %
Kontrast: 217:1 (Schwarzwert: 0.8 cd/m²)
Alb R15 (Compal HGL30) Blickwinkelstabilität

Die Leistung des Alb R15 (Compal HGL30) kann für ein 14“ Gerät durchaus überzeugen. Die Ergebnisse der einzelnen Benchmarks sind vergleichbar mit dem größeren Alb R20. Andere Geräte mit GeForce Go 7600 zeigen jedoch geringfügig bessere Werte (wegen der geringeren Chip-Taktung von 350 MHz der Karte). Die direkten Konkurrenten von Asus - A8jp und A8js bleiben jedoch vor dem Compal Barebone. Insbesonders das A8Js mit GeForce Go 7700 hängt das Alb Notebook doch deutlich ab (3DMark06: 2671 zu 1877 Punkte). Jedoch reicht die Leistung der 7600 für aktuelle Spiele in mittleren Einstellungsstufen noch locker aus.

3DMark 05 Standard
3104 Punkte
3DMark 06
1877 Punkte
Hilfe
PCMark 04 Standard
5551 Punkte
PCMark 05 Standard
4002 Punkte
Hilfe
100 GB - 5400 rpm
Minimale Transferrate: 7 MB/s
Maximale Transferrate: 40.3 MB/s
Durchschnittliche Transferrate: 30.4 MB/s
Zugriffszeit: 18.3 ms
Burst-Rate: 75.3 MB/s
CPU Benutzung: 4.6 %

Emissionen

Wie wir testen - Emissionen

Lautstärke

Kleines Gerät mit starkem Prozessor und guter Grafikkarte lässt Schlimmes erahnen. Überraschenderweise bleibt das Alb R15 jedoch relativ leise. Ohne Last bleibt der Lüfter meistens aus. Man kann nur ein leises Rauschen vernehmen, das jedoch nicht vom Prozessorlüfter stammt. Alle paar Minuten bläst der Laptop jedoch immer kurz die warme Luft aus dem Gehäuse. Dies disqualifiziert das Gerät für sehr leise Umgebungen.

Unter Last läuft der mit 41 dB durchschnittlich laute Lüfter ohne Pause, jedoch ist das Geräusch nicht unangenehm oder störend.

Die schon erwähnte Luftansaugöffnung auf der Unterseite, führt auch ohne Last auf einer weichen Unterlage zu einem dauerhaften laufen der Lüfter. Dies könnte bei Volllast zu Überhitzungen führen - Vorsicht!

Lautstärkediagramm

Idle
33 / 41.1 / 41.1 dB(A)
HDD
33 dB(A)
Last
0 / 41.1 dB(A)
  red to green bar
 
 
30 dB
leise
40 dB(A)
deutlich hörbar
50 dB(A)
störend
 
min: dark, med: mid, max: light    (aus 15 cm gemessen)

Temperatur

Trotz des kleinen Gehäuses des Notebooks bleibt das Gerät ausgesprochen kühl. Maximal konnten wir 32°C am Touchpad messen. Dadurch fühlte sich das Notebook nie heiss an.

Upper side

palmwrist: 28°C max: 32°C avg: 25°C

Bottom side

max: 31°C avg: 30°C

Lautsprecher

Die neben der Tastatur angeordneten Stereo Lautsprecher lassen jegliche Tiefen vermissen und bleiben relativ leise.

Akkulaufzeit

Wie wir testen - Akkulaufzeit

Unser Testgerät wurde mit dem kleinen 6-Zellen Akku geliefert (optional ist auch ein 9-Zellen Akku erhältlich). Interessantes Detail am Rande, die standardmäßig bei unserem Test-Laptop installierten NVIDIA Treiber boten keine Powermizer Einstellung (Energieeinstellungen der Grafikkarte) an. Dadurch könnte man eventuell noch etwas längere Akkulaufzeiten erreichen.

Die Messwerte mit dem kleinen Akku sind nicht sehr berauschend und unterdurchschnittlich. Im Vergleich zum direkten Konkurrenten A8Jp bleibt das Alb R15 knapp dahinter. Zum Beispiel mobil DVD sehen, beschränkt sich auf Serien und kurze Filme, da die Akkulaufzeit bei voller Helligkeit etwas über 1,5h bleibt. Erwähnenswert ist auch, dass die CPU Taktrate im Akkubetrieb nicht begrenzt wird, wie bei manchen anderen Laptops.

Stromverbrauch

Der Stromverbrauch ist für ein Gerät mit NVIDIA GeForce Go 7600 sehr gering (ähnlich wie beim Alb R20).

Ohne Last (Idle), min. Helligkeit, ohne WLAN: 21.3 Watt
+ WLAN, max. Helligkeit: 26 Watt
Volllast (+WLAN, max Helligkeit): max. 62.7 Watt

Akkulaufzeit
Idle (ohne WLAN, min Helligkeit)
3h 00min
DVD
1h 43min
Last (volle Helligkeit)
1h 02min

Fazit

Wie wir testen - Fazit

Das Alb R15 basiert auf das Compal HGL30 Barebone und entpuppt sich als mobile Multimediamaschine. Es ist leicht, schnell und bietet einen hellen Bildschirm. Außerdem prädestiniert es sich auch als Businesslaptop dank TPM Security Chip und Fingerprint Reader. Einzig die kurze Akkulaufzeit (mit dem kleinen Akku), die mäßigen Lautsprecher und die klappernde Tastatur trüben etwas das positive Gesamtbild.

 

Vielen Dank an die Firma alb-computer.de für das zur Verfügung stellen des Testgerätes. Das Alb R15 kann hier bei ihnen bezogen werden.

 

Über den Testbericht bzw. das Notebook können sie in unserem Forum diskutieren. >> Forum <<

Alb R15 (Compal HGL30)
Im Test: Alb R15 (Compal HGL30)

Datenblatt

Alb R15
Grafikkarte
Hauptspeicher
1024 MB 
, DDR2-667 5-5-5-15 Infineon Chips Dual Channel, 2 x 512 MB
Bildschirm
14.1 Zoll 16:10, 1280 x 800 Pixel, glossy, spiegelnd: ja
Mainboard
Intel 945GM
Massenspeicher
100 GB - 5400 rpm, 100 GB 
, 5400 U/Min, Fujitsu MHV2100BH SATA 100 GB 8MB Puffer 2,5": 100GB, 5400rpm
Anschlüsse
ExpressCard, Mikrofon, Kopfhörer, 3x USB 2.0, Monitorausgang, S-Video Out, Kensington Lock, LAN, Modem, Cardreader, Fingerprint Reader
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 28.7 x 340 x 255
Akku
, 4800mAh 6 Zellen Akku (optional 9 Zellen Akku)
Sonstiges
HDD: 100GB, 5400rpm, Fujitsu MHV2100BH SATA 100 GB 8MB Puffer 2,5", Intel HD Audio, DVD +/-R (DL) Slimtype DVDRW SSM-8515S 2MB Puffer,
Gewicht
2.5 kg
Preis
1690 Euro

 

Das Alb R15 (Compal HGL30) ist ein kompaktes Multimediagerät mit spielfähiger GeForce Go 7600 Grafikkarte.
Das Alb R15 (Compal HGL30) ist ein kompaktes Multimediagerät mit spielfähiger GeForce Go 7600 Grafikkarte.
Es bietet klassenübliche Schnittstellen den Cardreader an der Front.
Es bietet klassenübliche Schnittstellen den Cardreader an der Front.
Die Verarbeitung ist durchschnittlich bis auf den Lufteinlass auf der Unterseite, der bei Druck stark nachgibt.
Die Verarbeitung ist durchschnittlich bis auf den Lufteinlass auf der Unterseite, der bei Druck stark nachgibt.
Ausgeblasen wird die warme Luft auf der linken Seite.
Ausgeblasen wird die warme Luft auf der linken Seite.
Oberhalb der Tastatur findet man einige Multimediaschnelltasten
Oberhalb der Tastatur findet man einige Multimediaschnelltasten
Die Tastatur sitzt leider mittig nicht ordentlich auf und klappert dadurch beim Tippen stark. Das Touchpad mit integriertem Fingerprintreader ist angenehm zu bedienen.
Die Tastatur sitzt leider mittig nicht ordentlich auf und klappert dadurch beim Tippen stark. Das Touchpad mit integriertem Fingerprintreader ist angenehm zu bedienen.
Bei Hitzeentwicklung und Lautstärke zeigt das Notebook gute Werte.
Bei Hitzeentwicklung und Lautstärke zeigt das Notebook gute Werte.
Auch eine Webcam ist im hellen Display integriert und liefert akzeptable Bilder.
Auch eine Webcam ist im hellen Display integriert und liefert akzeptable Bilder.
Ein manueller WLAN Schalter an der Vorderseite rundet das positive Bild des Alb R15 ab
Ein manueller WLAN Schalter an der Vorderseite rundet das positive Bild des Alb R15 ab.se erreichte aber auch neue Höchstwerte.

Pro

  • Heller Bildschirm
  • Gute Leistung
  • Bleibt kühl
  • Contra

  • Klapprige Tastatur
  • Ähnliche Geräte

    • Asus A8Js: 14" Gerät mit Geforce Go 7700 Grafikkarte
    • Asus A8Jp: 14" Gerät mit ATI Radeon X1700 Grafikkarte
    • Alb R20: 15.4" Display, Core 2 Duo T7600, Geforce Go 7600

    Test Bibliothek

    • Weitere eigene Testberichte

    • Weitere Alienware Tests

    • Verfügbare externe Tests sortiert nach Displayformat

    • Verfügbare externe Tests sortiert nach Grafikkarte
    • Suche nach Testberichten in der umfangreichen Bibliothek von notebookCHECK.com

    Preisvergleich

    Geizhals.at nicht vorhanden (EU)

    Bewertung

    Alb R15 - 31.08.2007
    Klaus A. Hinum

    Gehäuse
    80%
    Tastatur
    74%
    Pointing Device
    86%
    Konnektivität
    85%
    Gewicht
    92%
    Akkulaufzeit
    77%
    Display
    83%
    Leistung Spiele
    84%
    Leistung Anwendungen
    93%
    Temperatur
    82%
    Lautstärke
    82%
    Auf- / Abwertung
    85%
    Durchschnitt
    84%
    84%
    Multimedia - gewichteter Durchschnitt
    Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.
    Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
    > Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test Alb R15 Multimedia-Notebook (Compal GL30 Barebone)
    Autor: Klaus A. Hinum (Update: 23.03.2016)