Notebookcheck

Test Lenovo ThinkPad X260 (Core i7, Full-HD) Subnotebook

Mobiles Büro. Lenovos kleines Subnotebook glänzt mit einer sehr guten Tastatur und langen Akkulaufzeiten. Dazu gesellt sich ein LTE-Modem, das den Zugang zum Internet sicherstellt. Alles in allem hat Lenovo hier einen gelungen Begleiter geschaffen.

Vor einigen Wochen haben wir bereits eine Einstiegsvariante des Thinkpad X260 getestet. Jetzt liegt uns das aktuelle Top-Modell der Reihe vor. An Bord befinden sich ein Core-i7-Prozessor, eine 512 GB fassende SSD, ein LTE-Modem und ein IPS-Full-HD-Bildschirm. Ob der Rechner zu gefallen weiß, verrät unser Testbericht. Zu den Konkurrenten des Thinkpad zählen das HP Elitebook 820 G3 und das Dell Latitude 12 E7250.

Da wir das Thinkpad bereits getestet haben, gehen wir nicht weiter auf das Gehäuse, die Ausstattung, die Eingabegeräte und die Lautsprecher ein. Entsprechende Informationen können dem Testbericht des Core-i5-X260 entnommen werden.

Hinweis: Die folgenden Gehäusebilder stammen von dem bereits von uns getesteten Core-i5-Modell des Thinkpad X260.

Lenovo ThinkPad X260-20F6007RGE (ThinkPad X260 Serie)
Grafikkarte
Intel HD Graphics 520, Kerntakt: 300-1000 MHz, Single-Channel, 20.19.15.4331
Hauptspeicher
8192 MB 
, DDR4-2132, Single-Channel, eine Speicherbank (belegt)
Bildschirm
12.5 Zoll 16:9, 1920 x 1080 Pixel 176 PPI, Lenovo N125HCE-GN1, IPS, spiegelnd: nein
Mainboard
Intel Skylake-U Premium PCH
Massenspeicher
Liteonit LCH-512V2S, 512 GB 
, 430 GB verfügbar
Soundkarte
Realtek ALC293 @ Intel Skylake High Definition Audio Controller
Anschlüsse
3 USB 3.0 / 3.1 Gen1, 1 HDMI, 1 DisplayPort, 1 Kensington Lock, 1 Docking Station Anschluss, Audio Anschlüsse: Audiokombo, Card Reader: SD, 1 SmartCard, 1 Fingerprint Reader, Helligkeitssensor, TPM 1.2
Netzwerk
Intel Ethernet Connection I219-V (10/100/1000/2500/5000MBit/s), Intel Dual Band Wireless-AC 8260 (a/b/g/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5), Bluetooth 4.2, Huawei ME906s LTE, LTE, GPS
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 20.3 x 305.5 x 208.5
Akku
46 Wh Lithium-Ion
Betriebssystem
Microsoft Windows 7 Professional (64 Bit) + Windows 10 Pro (64 Bit)
Kamera
Webcam: HD-Webcam
Sonstiges
Lautsprecher: Stereo, Tastatur: Chiclet, Tastatur-Beleuchtung: nein, MS Office 365, 36 Monate Garantie
Gewicht
1.44 kg, Netzteil: 290 g
Preis
1999 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

das Lenovo ThinkPad X260 in einem klassischen Design
das Lenovo ThinkPad X260 in einem klassischen Design
Docking Port auf der Unterseite
zeitloses Design des Gehäuses
wie gewohnt: gleich zwei Möglichkeiten des Mausersatzes
Das kleine 12,5-Zoll-Notebook soll ...
... als mobiler Begleiter dienen.
Das Touchpad sollte noch einmal überarbeitet werden.
Die dünne Scharniere lassen sich weit öffnen.
Mit etwas Vorsicht ...
... lässt sich das Gehäuse öffnen.
Im Inneren lassen sich der interne Akku, ...
... das WLAN-Modul und der Arbeitsspeicher austauschen.
Eine Lüfterreinigung ist ebenfalls möglich.

Ausstattung

WLAN-Geschwindigkeit

Das Thinkpad ist mit einem WLAN-Modul der Firma Intel ausgestattet, das den 8260-Chip beherbergt. Dieser unterstützt unter anderem den schnellen 802.11-ac-Standard. Laut dem Datenblatt der Firma Intel, liegt die maximale Transferrate des Chips bei 867 Mbit/s. Diesen Wert haben wir auch unter optimalen Umständen nicht erreicht. Wir konnten Werte von 620 Mbit/s (Empfangen) bzw. 488 Mbit/s (Senden) ermitteln. Hierbei handelt sich um normale Werte für den 8260-Chip. Wie haben wir diese Werte ermittelt? Das Thinkpad wird einen Meter vom Router (Linksys EA8500) entfernt aufgestellt. Als Server dient ein Gigbabit-LAN-PC. Alle anderen WLAN-Geräte in der Umgebung werden abgeschaltet - so denn die Möglichkeit besteht.  

Speicherkartenleser 

Der Speicherkartenleser erreicht recht hohe Übertragungsgeschwindigkeiten. Beim Kopieren großer Datenblöcke wird eine maximale Transferrate von 83,5 MB/s erreicht. Die Übertragung von 250 jpg-Bilddateien (je rund 5 MB) wird mit einer Geschwindigkeit von 63,2 MB/s absolviert. Wir testen Speicherkartenleser mittels einer Referenzkarte (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II).

Display

Pixelraster
Pixelraster

Während das zuletzt von uns getestete X260 Modell mit einem matten HD-Bildschirm (1.366 x 768 Bildpunkte) ausgestattet ist, kommt bei unserem aktuellen Testgerät ein Full-HD-Display zum Einsatz. Helligkeit (322,2 cd/m²) und Kontrast (1053:1) fallen gut aus. Positiv: Der Bildschirm zeigt zu keiner Zeit PWM-Flimmern. Aufgrund der höheren Helligkeit und des nicht vorhandenen PWM-Flimmerns ist das Full-HD-Display dem HD-Bildschirm vorzuziehen.

316
cd/m²
315
cd/m²
306
cd/m²
328
cd/m²
337
cd/m²
317
cd/m²
333
cd/m²
331
cd/m²
317
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
Lenovo N125HCE-GN1
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 337 cd/m² Durchschnitt: 322.2 cd/m² Minimum: 3 cd/m²
Ausleuchtung: 91 %
Helligkeit Akku: 333 cd/m²
Kontrast: 1053:1 (Schwarzwert: 0.32 cd/m²)
ΔE Color 5.71 | 0.6-29.43 Ø6.1
ΔE Greyscale 5.15 | 0.64-98 Ø6.3
65.62% sRGB (Argyll 3D) 42.38% AdobeRGB 1998 (Argyll 3D)
Gamma: 2.38

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM nicht festgestellt

Im Vergleich: 51 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 9428 (Minimum 43, Maximum 142900) Hz.

Im Auslieferungszustand zeigt der Bildschirm eine DeltaE-2000-Farbabweichung von 5,71. Damit verfehlt das Display den Zielbereich (DeltaE kleiner 3). Eine Kalibrierung führt diesbezüglich nur zu einer geringen Verbesserung. Die Abweichung sinkt dann auf einen Wert von 4,33. Deutlich positiver wirkt sich die Kalibrierung auf die Darstellung der Graustufen aus. Sie werden ausgewogener dargestellt, und die Abweichung vom Soll wird stark reduziert. Einen Blaustich zeigt das Display zu keinem Zeitpunkt. Die Farbräume AdobeRGB und sRGB kann der Bildschirm nicht darstellen. Hier liegen die Abdeckungsraten bei 65,2 Prozent (sRGB) bzw. 42,4 Prozent (AdobeRGB).

Thinkpad vs. sRGB
Thinkpad vs. sRGB
Thinkpad vs. AdobeRGB
Thinkpad vs. AdobeRGB
CalMAN - Color Checker
CalMAN - Color Checker
CalMAN - Graustufen
CalMAN - Graustufen
CalMAN - Farbsättigung
CalMAN - Farbsättigung
CalMAN - Color Checker (kalibriert)
CalMAN - Color Checker (kalibriert)
CalMAN - Graustufen (kalibriert)
CalMAN - Graustufen (kalibriert)
CalMAN - Farbsättigung (kalibriert)
CalMAN - Farbsättigung (kalibriert)

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiss
27.2 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 12.4 ms steigend
↘ 14.8 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind mittelmäßig und dadurch für Spieler eventuell zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 56 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten durchschnittlich (25.1 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
32.8 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 15.6 ms steigend
↘ 17.2 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.9 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 22 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten besser als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (40 ms).

Bei dem hier verbauten Full-HD-Display handelt es sich um ein blickwinkelstabiles IPS-Panel. Das gilt auch für den ebenfalls verfügbaren HD-Bildschirm. Somit können beide Displays aus allen Positionen heraus abgelesen werden. Unser aktuelles Testgerät kann durchaus im Freien genutzt werden. Allerdings sollte die Sonne nicht allzu hell strahlen.

Außeneinsatz
Außeneinsatz
Blickwinkel
Blickwinkel
Lenovo ThinkPad X260-20F6007RGE
IPS, 1920x1080
Lenovo ThinkPad X260-20F60041GE
IPS, 1366x768
HP EliteBook 820 G3
TN LED, 1366x768
Dell Latitude 12 E7250
TN-LED, 1920x1080
Microsoft Surface Pro 4, Core i5, 128GB
IPS, 2736x1824
Response Times
-15%
-42%
-28%
Response Time Grey 50% / Grey 80% *
32.8 (15.6, 17.2)
42.8 (18.8, 24)
-30%
58 (24.8, 33.2)
-77%
46 (17.2, 28.8, plateau, spikes in between)
-40%
Response Time Black / White *
27.2 (12.4, 14.8)
27.2 (12.4, 14.8)
-0%
29.2 (12, 17.2)
-7%
31.2 (6, 25.2, Spikes in between)
-15%
PWM Frequency
220 (90)
50 (50)
Bildschirm
12%
-38%
-10%
22%
Helligkeit Bildmitte
337
262
-22%
244
-28%
360
7%
413
23%
Brightness
322
251
-22%
240
-25%
330
2%
396
23%
Brightness Distribution
91
88
-3%
84
-8%
81
-11%
87
-4%
Schwarzwert *
0.32
0.26
19%
0.6
-88%
0.53
-66%
0.36
-13%
Kontrast
1053
1008
-4%
407
-61%
679
-36%
1147
9%
DeltaE Colorchecker *
5.71
3.55
38%
9
-58%
5.58
2%
3.09
46%
Colorchecker DeltaE2000 max. *
15.39
5.85
62%
15.73
-2%
DeltaE Graustufen *
5.15
3.36
35%
9.48
-84%
3.98
23%
3.92
24%
Gamma
2.38 92%
2.39 92%
2.44 90%
2.21 100%
2.3 96%
CCT
6881 94%
5985 109%
11116 58%
6192 105%
7333 89%
Farbraum (Prozent von AdobeRGB 1998)
42.38
45.9
8%
37.18
-12%
42.2
0%
61
44%
Color Space (Percent of sRGB)
65.62
58.63
-11%
97
48%
Durchschnitt gesamt (Programm / Settings)
-2% / 7%
-40% / -38%
-10% / -10%
-3% / 13%

* ... kleinere Werte sind besser

Leistung

Lenovo hat mit dem Thinkpad X260 ein reinrassiges 12,5-Zoll-Business-Notebook im Sortiment. Es kann mit einem Docking Port, TPM 1.2 und einem Fingerabdruckleser aufwarten. Ein LTE-Modem ist optional zu bekommen. Unser Testgerät stellt das aktuelle Top-Modell der Reihe dar. Es ist für etwa 2.000 Euro zu haben. Andere Ausstattungsvarianten sind verfügbar. Die Preise fangen bei etwa 1.300 Euro an.

CPU-Z
CPU-Z
CPU-Z
CPU-Z
CPU-Z
GPU-Z
HWInfo
LatencyMon

Prozessor

Das uns aktuell vorliegende Thinkpad-X260-Modell stellt das Top-Modell der Reihe dar. Entsprechend ist es mit einem der stärksten ULV-Prozessoren ausgestattet, die Intel aktuell im Sortiment hat, dem Core i7-6500U (Skylake) Zweikernprozessor. Die CPU arbeitet mit einer Basisgeschwindigkeit von 2,5 GHz. Mittels Turbo kann die Geschwindigkeit auf 3 GHz (zwei Kerne) bzw. 3,1 GHz (ein Kern) beschleunigt werden. Der wichtigste Unterschied gegenüber dem Core i5-6200U Prozessor, der in dem zuletzt von uns getesteten X260 Modell steckt, findet sich in den etwas höheren Basis- und Turbogeschwindigkeiten des Core i7. In der Folge bietet der Core i7 etwas mehr Rechenleistung (ca. 10 bis 15 Prozent). Dieser Vorsprung ist aber allenfalls bei sehr CPU-lastigen Anwendungen zu spüren. Im Alltagsbetrieb ist davon nichts merken. Der Core-i7-Prozessor kann seine volle Leistung im Netz- und im Akkubetrieb entfalten.

Cinebench R10 Shading 32Bit
8094
Cinebench R10 Rendering Multiple CPUs 32Bit
11019
Cinebench R10 Rendering Single 32Bit
4859
Cinebench R11.5 OpenGL 64Bit
35.51 fps
Cinebench R11.5 CPU Multi 64Bit
3.57 Points
Cinebench R11.5 CPU Single 64Bit
1.47 Points
Cinebench R15 Ref. Match 64Bit
97.8 %
Cinebench R15 OpenGL 64Bit
38.53 fps
Cinebench R15 CPU Multi 64Bit
324 Points
Cinebench R15 CPU Single 64Bit
128 Points
Hilfe
Cinebench R15
CPU Single 64Bit
Lenovo ThinkPad X260-20F6007RGE
HD Graphics 520, 6500U, Liteonit LCH-512V2S
128 Points ∼100%
HP EliteBook 820 G3
HD Graphics 520, 6300U, Samsung SM951 MZVPV256HDGL m.2 PCI-e
123 Points ∼96% -4%
Microsoft Surface Pro 4, Core i5, 128GB
HD Graphics 520, 6300U, Samsung MZFLV128 NVMe
122 Points ∼95% -5%
Dell Latitude 12 E7250
HD Graphics 5500, 5300U, Samsung PM851 Series MZMTE256HMHP
114 Points ∼89% -11%
Lenovo ThinkPad X260-20F60041GE
HD Graphics 520, 6200U, Seagate ST500LM000 Solid State Hybrid Drive
112 Points ∼88% -12%
Dell Latitude 12 E7275
HD Graphics 515, 6Y75, Samsung SSD PM871 MZNLN256HCHP
96 Points ∼75% -25%
CPU Multi 64Bit
Lenovo ThinkPad X260-20F6007RGE
HD Graphics 520, 6500U, Liteonit LCH-512V2S
324 Points ∼100%
HP EliteBook 820 G3
HD Graphics 520, 6300U, Samsung SM951 MZVPV256HDGL m.2 PCI-e
311 Points ∼96% -4%
Microsoft Surface Pro 4, Core i5, 128GB
HD Graphics 520, 6300U, Samsung MZFLV128 NVMe
306 Points ∼94% -6%
Lenovo ThinkPad X260-20F60041GE
HD Graphics 520, 6200U, Seagate ST500LM000 Solid State Hybrid Drive
289 Points ∼89% -11%
Dell Latitude 12 E7250
HD Graphics 5500, 5300U, Samsung PM851 Series MZMTE256HMHP
264 Points ∼81% -19%
Dell Latitude 12 E7275
HD Graphics 515, 6Y75, Samsung SSD PM871 MZNLN256HCHP
172 Points ∼53% -47%
Cinebench R11.5
CPU Single 64Bit
Lenovo ThinkPad X260-20F6007RGE
HD Graphics 520, 6500U, Liteonit LCH-512V2S
1.47 Points ∼100%
Microsoft Surface Pro 4, Core i5, 128GB
HD Graphics 520, 6300U, Samsung MZFLV128 NVMe
1.4 Points ∼95% -5%
Dell Latitude 12 E7250
HD Graphics 5500, 5300U, Samsung PM851 Series MZMTE256HMHP
1.33 Points ∼90% -10%
Lenovo ThinkPad X260-20F60041GE
HD Graphics 520, 6200U, Seagate ST500LM000 Solid State Hybrid Drive
1.32 Points ∼90% -10%
Dell Latitude 12 E7275
HD Graphics 515, 6Y75, Samsung SSD PM871 MZNLN256HCHP
1 Points ∼68% -32%
CPU Multi 64Bit
Lenovo ThinkPad X260-20F6007RGE
HD Graphics 520, 6500U, Liteonit LCH-512V2S
3.57 Points ∼100%
Microsoft Surface Pro 4, Core i5, 128GB
HD Graphics 520, 6300U, Samsung MZFLV128 NVMe
3.4 Points ∼95% -5%
Lenovo ThinkPad X260-20F60041GE
HD Graphics 520, 6200U, Seagate ST500LM000 Solid State Hybrid Drive
3.19 Points ∼89% -11%
Dell Latitude 12 E7250
HD Graphics 5500, 5300U, Samsung PM851 Series MZMTE256HMHP
2.94 Points ∼82% -18%
Dell Latitude 12 E7275
HD Graphics 515, 6Y75, Samsung SSD PM871 MZNLN256HCHP
1.94 Points ∼54% -46%
Cinebench R10
Rendering Single 32Bit
Lenovo ThinkPad X260-20F6007RGE
HD Graphics 520, 6500U, Liteonit LCH-512V2S
4859 Points ∼100%
Microsoft Surface Pro 4, Core i5, 128GB
HD Graphics 520, 6300U, Samsung MZFLV128 NVMe
4656 Points ∼96% -4%
Lenovo ThinkPad X260-20F60041GE
HD Graphics 520, 6200U, Seagate ST500LM000 Solid State Hybrid Drive
4408 Points ∼91% -9%
Dell Latitude 12 E7250
HD Graphics 5500, 5300U, Samsung PM851 Series MZMTE256HMHP
4341 Points ∼89% -11%
Dell Latitude 12 E7275
HD Graphics 515, 6Y75, Samsung SSD PM871 MZNLN256HCHP
3817 Points ∼79% -21%
Rendering Multiple CPUs 32Bit
Lenovo ThinkPad X260-20F6007RGE
HD Graphics 520, 6500U, Liteonit LCH-512V2S
11019 Points ∼100%
Microsoft Surface Pro 4, Core i5, 128GB
HD Graphics 520, 6300U, Samsung MZFLV128 NVMe
10558 Points ∼96% -4%
Lenovo ThinkPad X260-20F60041GE
HD Graphics 520, 6200U, Seagate ST500LM000 Solid State Hybrid Drive
9728 Points ∼88% -12%
Dell Latitude 12 E7250
HD Graphics 5500, 5300U, Samsung PM851 Series MZMTE256HMHP
9103 Points ∼83% -17%
Dell Latitude 12 E7275
HD Graphics 515, 6Y75, Samsung SSD PM871 MZNLN256HCHP
6136 Points ∼56% -44%
Geekbench 3
32 Bit Multi-Core Score
Microsoft Surface Pro 4, Core i5, 128GB
HD Graphics 520, 6300U, Samsung MZFLV128 NVMe
6419 Points ∼100% 0%
Lenovo ThinkPad X260-20F6007RGE
HD Graphics 520, 6500U, Liteonit LCH-512V2S
6395 Points ∼100%
Dell Latitude 12 E7275
HD Graphics 515, 6Y75, Samsung SSD PM871 MZNLN256HCHP
4078 Points ∼64% -36%
32 Bit Single-Core Score
Microsoft Surface Pro 4, Core i5, 128GB
HD Graphics 520, 6300U, Samsung MZFLV128 NVMe
3085 Points ∼100% +4%
Lenovo ThinkPad X260-20F6007RGE
HD Graphics 520, 6500U, Liteonit LCH-512V2S
2956 Points ∼96%
Dell Latitude 12 E7275
HD Graphics 515, 6Y75, Samsung SSD PM871 MZNLN256HCHP
2492 Points ∼81% -16%
Sunspider - 1.0 Total Score
Dell Latitude 12 E7275
HD Graphics 515, 6Y75, Samsung SSD PM871 MZNLN256HCHP
138.7 ms * ∼100% -57%
Dell Latitude 12 E7250
HD Graphics 5500, 5300U, Samsung PM851 Series MZMTE256HMHP
109.1 ms * ∼79% -24%
Microsoft Surface Pro 4, Core i5, 128GB
HD Graphics 520, 6300U, Samsung MZFLV128 NVMe
104.5 ms * ∼75% -18%
Lenovo ThinkPad X260-20F60041GE
HD Graphics 520, 6200U, Seagate ST500LM000 Solid State Hybrid Drive
91.8 ms * ∼66% -4%
Lenovo ThinkPad X260-20F6007RGE
HD Graphics 520, 6500U, Liteonit LCH-512V2S
88.3 ms * ∼64%
JetStream 1.1 - Total Score
Lenovo ThinkPad X260-20F6007RGE
HD Graphics 520, 6500U, Liteonit LCH-512V2S
217.28 Points ∼100%
HP EliteBook 820 G3
HD Graphics 520, 6300U, Samsung SM951 MZVPV256HDGL m.2 PCI-e
188 Points ∼87% -13%
Dell Latitude 12 E7275
HD Graphics 515, 6Y75, Samsung SSD PM871 MZNLN256HCHP
127.93 Points ∼59% -41%
Mozilla Kraken 1.1 - Total Score
Dell Latitude 12 E7250
HD Graphics 5500, 5300U, Samsung PM851 Series MZMTE256HMHP
2585 ms * ∼100% -134%
Dell Latitude 12 E7275
HD Graphics 515, 6Y75, Samsung SSD PM871 MZNLN256HCHP
1684.9 ms * ∼65% -52%
Lenovo ThinkPad X260-20F60041GE
HD Graphics 520, 6200U, Seagate ST500LM000 Solid State Hybrid Drive
1282.7 ms * ∼50% -16%
HP EliteBook 820 G3
HD Graphics 520, 6300U, Samsung SM951 MZVPV256HDGL m.2 PCI-e
1202.6 ms * ∼47% -9%
Microsoft Surface Pro 4, Core i5, 128GB
HD Graphics 520, 6300U, Samsung MZFLV128 NVMe
1178 ms * ∼46% -6%
Lenovo ThinkPad X260-20F6007RGE
HD Graphics 520, 6500U, Liteonit LCH-512V2S
1106.7 ms * ∼43%
Octane V2 - Total Score
Lenovo ThinkPad X260-20F6007RGE
HD Graphics 520, 6500U, Liteonit LCH-512V2S
32256 Points ∼100%
Microsoft Surface Pro 4, Core i5, 128GB
HD Graphics 520, 6300U, Samsung MZFLV128 NVMe
29991 Points ∼93% -7%
HP EliteBook 820 G3
HD Graphics 520, 6300U, Samsung SM951 MZVPV256HDGL m.2 PCI-e
29020 Points ∼90% -10%
Lenovo ThinkPad X260-20F60041GE
HD Graphics 520, 6200U, Seagate ST500LM000 Solid State Hybrid Drive
26857 Points ∼83% -17%
Dell Latitude 12 E7275
HD Graphics 515, 6Y75, Samsung SSD PM871 MZNLN256HCHP
19923 Points ∼62% -38%
Dell Latitude 12 E7250
HD Graphics 5500, 5300U, Samsung PM851 Series MZMTE256HMHP
12123 Points ∼38% -62%
Peacekeeper - ---
Lenovo ThinkPad X260-20F6007RGE
HD Graphics 520, 6500U, Liteonit LCH-512V2S
3001 Points ∼100%
Microsoft Surface Pro 4, Core i5, 128GB
HD Graphics 520, 6300U, Samsung MZFLV128 NVMe
2998 Points ∼100% 0%
Dell Latitude 12 E7275
HD Graphics 515, 6Y75, Samsung SSD PM871 MZNLN256HCHP
1974 Points ∼66% -34%

* ... kleinere Werte sind besser

System Performance

Das System arbeitet rund und flüssig. Windows wird schnell gestartet. Hier macht sich die Kombination aus starkem Prozessor und schneller Solid State Disk bemerkbar. Diese Kombination sorgt auch für sehr gute Resultate in den PC Mark Benchmarks. Ein Blick in unsere Vergleichstabelle zeigt, dass das Core-i5-Modell des X260 im PC Mark 8 Benchmark genauso gut abschneidet. Dies ist auf die verbaute Hybrid-Festplatte zurückzuführen. Solche Festplatten enthalten einen SSD-Cache, der im synthetischen PC Mark 8 Benchmarks für einen Gleichstand sorgt. Im PC Mark 7 Benchmark besteht ein deutlicher Unterschied auf Seiten der Resultate, da bei diesem Benchmark der Einfluss des Laufwerks anders gewertet wird. Die Gesamtleistung des Thinkpad kann nicht gesteigert werden. Lenovo hat bereits alles ausgereizt.

PCMark 7 Score
5194 Punkte
PCMark 8 Home Score Accelerated v2
3284 Punkte
PCMark 8 Creative Score Accelerated v2
3945 Punkte
PCMark 8 Work Score Accelerated v2
4341 Punkte
Hilfe
PCMark 8 - Work Score Accelerated v2
HP EliteBook 820 G3
HD Graphics 520, 6300U, Samsung SM951 MZVPV256HDGL m.2 PCI-e
4581 Points ∼100% +6%
Lenovo ThinkPad X260-20F6007RGE
HD Graphics 520, 6500U, Liteonit LCH-512V2S
4341 Points ∼95%
Lenovo ThinkPad X260-20F60041GE
HD Graphics 520, 6200U, Seagate ST500LM000 Solid State Hybrid Drive
4335 Points ∼95% 0%
Microsoft Surface Pro 4, Core i5, 128GB
HD Graphics 520, 6300U, Samsung MZFLV128 NVMe
3697 Points ∼81% -15%
Dell Latitude 12 E7275
HD Graphics 515, 6Y75, Samsung SSD PM871 MZNLN256HCHP
3235 Points ∼71% -25%
PCMark 7 - Score
Microsoft Surface Pro 4, Core i5, 128GB
HD Graphics 520, 6300U, Samsung MZFLV128 NVMe
5229 Points ∼100% +1%
Lenovo ThinkPad X260-20F6007RGE
HD Graphics 520, 6500U, Liteonit LCH-512V2S
5194 Points ∼99%
Dell Latitude 12 E7250
HD Graphics 5500, 5300U, Samsung PM851 Series MZMTE256HMHP
4662 Points ∼89% -10%
Dell Latitude 12 E7275
HD Graphics 515, 6Y75, Samsung SSD PM871 MZNLN256HCHP
4379 Points ∼84% -16%
Lenovo ThinkPad X260-20F60041GE
HD Graphics 520, 6200U, Seagate ST500LM000 Solid State Hybrid Drive
3777 Points ∼72% -27%

Massenspeicher

Als Systemlaufwerk dient eine Solid State Disk im 2,5-Zoll-Format. Diese bietet eine Gesamtkapazität von 512 GB. Davon stehen etwa 430 GB zur freien Nutzung bereit. Der restliche Speicherplatz wird von der Recovery Partition und der Windows Installation in Beschlag genommen. Bezüglich der Transferraten der SSD gibt es nichts zu bemängeln. Diese fallen insgesamt gut aus.

Liteonit LCH-512V2S
Sequential Read: 499.6 MB/s
Sequential Write: 403 MB/s
512K Read: 322.9 MB/s
512K Write: 372.4 MB/s
4K Read: 27.22 MB/s
4K Write: 83.55 MB/s
4K QD32 Read: 316.5 MB/s
4K QD32 Write: 273.1 MB/s

Grafikkarte

Thinkpad-X260-Modelle, die mit dedizierten GPUs bestückt sind, hat Lenovo nicht im Sortiment. In allen X260 Modellen stecken HD Graphics 520 Grafikkerne der Firma Intel. Die GPU unterstützt DirectX 12 und arbeitet mit Geschwindigkeiten von bis zu 1.000 MHz. Die Resultate in den 3D Mark Benchmarks bewegen sich auf einem normalen Niveau für diesen Grafikkern. Eine Steigerung der Grafikleistung durch den Einbau eines zweiten Arbeitsspeichermoduls (= Dual-Channel-Modus aktiv) ist nicht möglich. Das Thinkpad verfügt nur über eine Arbeitsspeicherbank.

3DMark 06 Standard
8553 Punkte
3DMark 11 Performance
1406 Punkte
3DMark Ice Storm Standard Score
47266 Punkte
3DMark Cloud Gate Standard Score
5321 Punkte
3DMark Fire Strike Score
747 Punkte
Hilfe
3DMark 11 - 1280x720 Performance
Microsoft Surface Pro 4, Core i5, 128GB
HD Graphics 520, 6300U, Samsung MZFLV128 NVMe
1565 Points ∼100% +11%
HP EliteBook 820 G3
HD Graphics 520, 6300U, Samsung SM951 MZVPV256HDGL m.2 PCI-e
1408 Points ∼90% 0%
Lenovo ThinkPad X260-20F6007RGE
HD Graphics 520, 6500U, Liteonit LCH-512V2S
1406 Points ∼90%
Lenovo ThinkPad X260-20F60041GE
HD Graphics 520, 6200U, Seagate ST500LM000 Solid State Hybrid Drive
1332 Points ∼85% -5%
Dell Latitude 12 E7275
HD Graphics 515, 6Y75, Samsung SSD PM871 MZNLN256HCHP
959 Points ∼61% -32%
Dell Latitude 12 E7250
HD Graphics 5500, 5300U, Samsung PM851 Series MZMTE256HMHP
927 Points ∼59% -34%
3DMark
1920x1080 Fire Strike Score
Microsoft Surface Pro 4, Core i5, 128GB
HD Graphics 520, 6300U, Samsung MZFLV128 NVMe
844 Points ∼100% +13%
Lenovo ThinkPad X260-20F6007RGE
HD Graphics 520, 6500U, Liteonit LCH-512V2S
747 Points ∼89%
HP EliteBook 820 G3
HD Graphics 520, 6300U, Samsung SM951 MZVPV256HDGL m.2 PCI-e
711 Points ∼84% -5%
Lenovo ThinkPad X260-20F60041GE
HD Graphics 520, 6200U, Seagate ST500LM000 Solid State Hybrid Drive
688 Points ∼82% -8%
Dell Latitude 12 E7250
HD Graphics 5500, 5300U, Samsung PM851 Series MZMTE256HMHP
599 Points ∼71% -20%
Dell Latitude 12 E7275
HD Graphics 515, 6Y75, Samsung SSD PM871 MZNLN256HCHP
569 Points ∼67% -24%
1280x720 Sky Diver Score
Lenovo ThinkPad X260-20F6007RGE
HD Graphics 520, 6500U, Liteonit LCH-512V2S
3293 Points ∼100%
1280x720 Cloud Gate Standard Score
Microsoft Surface Pro 4, Core i5, 128GB
HD Graphics 520, 6300U, Samsung MZFLV128 NVMe
5853 Points ∼100% +10%
Lenovo ThinkPad X260-20F6007RGE
HD Graphics 520, 6500U, Liteonit LCH-512V2S
5321 Points ∼91%
HP EliteBook 820 G3
HD Graphics 520, 6300U, Samsung SM951 MZVPV256HDGL m.2 PCI-e
5164 Points ∼88% -3%
Lenovo ThinkPad X260-20F60041GE
HD Graphics 520, 6200U, Seagate ST500LM000 Solid State Hybrid Drive
4938 Points ∼84% -7%
Dell Latitude 12 E7250
HD Graphics 5500, 5300U, Samsung PM851 Series MZMTE256HMHP
4633 Points ∼79% -13%
Dell Latitude 12 E7275
HD Graphics 515, 6Y75, Samsung SSD PM871 MZNLN256HCHP
3608 Points ∼62% -32%
1280x720 Ice Storm Standard Score
Microsoft Surface Pro 4, Core i5, 128GB
HD Graphics 520, 6300U, Samsung MZFLV128 NVMe
51010 Points ∼100% +8%
Lenovo ThinkPad X260-20F6007RGE
HD Graphics 520, 6500U, Liteonit LCH-512V2S
47266 Points ∼93%
Lenovo ThinkPad X260-20F60041GE
HD Graphics 520, 6200U, Seagate ST500LM000 Solid State Hybrid Drive
45479 Points ∼89% -4%
Dell Latitude 12 E7250
HD Graphics 5500, 5300U, Samsung PM851 Series MZMTE256HMHP
42996 Points ∼84% -9%
Dell Latitude 12 E7275
HD Graphics 515, 6Y75, Samsung SSD PM871 MZNLN256HCHP
28957 Points ∼57% -39%
3DMark 06 - 1280x1024 Standard AA:0x AF:0x
Lenovo ThinkPad X260-20F6007RGE
HD Graphics 520, 6500U, Liteonit LCH-512V2S
8553 Points ∼100%
Dell Latitude 12 E7275
HD Graphics 515, 6Y75, Samsung SSD PM871 MZNLN256HCHP
6160 Points ∼72% -28%

Gaming Performance

Die Hardware-Ausstattung des X260 ermöglicht die Nutzung diverser Computerspiele. Damit sind Titel gemeint, die keine überbordenden Ansprüche an die Hardware stellen - beispielsweise Fifa 16, Counter-Strike: GO, Sims 4. Spiele wie Hitman zählen nicht dazu. Auch bei den spielbaren Titeln muss mit Einschränkungen auf Seiten von Auflösung/Qualitätsniveau gelebt werden. Spielbare Frame-Raten werden nur bei niedrigen Auflösungen und geringen bis mittleren Qualitätseinstellungen erreicht. Die volle Auflösung des Bildschirms (Full-HD) kann nicht genutzt werden.

min. mittel hoch max.
Tomb Raider (2013) 56.828.118.68.9fps
BioShock Infinite (2013) 37.72218.35.4fps
Battlefield 4 (2013) 36.726.415.84.4fps

Emissionen

Geräuschemissionen

Lautheit Lüfter
Lautheit Lüfter

Im Leerlauf steht der Lüfter des Thinkpad in der Regel still. Es herrscht dann Lautlosigkeit. Unter Last hält sich die Lärmentwicklung ebenfalls in Grenzen. Während des Stresstests messen wir einen Schalldruckpegel von 37,8 dB. Unser aktuelles Testgerät erzeugt unter Last etwas mehr Lärm als das Core-i5-Modell.

Lautstärkediagramm

Idle
29 / 29 / 29 dB(A)
Last
35.1 / 37.8 dB(A)
  red to green bar
 
 
30 dB
leise
40 dB(A)
deutlich hörbar
50 dB(A)
störend
 
min: dark, med: mid, max: light   ECM8000 + Voltcraft SL-451 (aus 15 cm gemessen)   Umgebungsgeräusche: 29 dB(A)
Lenovo ThinkPad X260-20F6007RGE
6500U, HD Graphics 520
Lenovo ThinkPad X260-20F60041GE
6200U, HD Graphics 520
HP EliteBook 820 G3
6300U, HD Graphics 520
Dell Latitude 12 E7250
5300U, HD Graphics 5500
Microsoft Surface Pro 4, Core i5, 128GB
6300U, HD Graphics 520
Geräuschentwicklung
2%
-1%
-5%
-10%
aus / Umgebung *
29
29
-0%
29.2
-1%
Idle min *
29
29.4
-1%
29.2
-1%
29.3
-1%
31.5
-9%
Idle avg *
29
29.4
-1%
29.2
-1%
29.3
-1%
31.5
-9%
Idle max *
29
29.4
-1%
29.2
-1%
29.3
-1%
31.5
-9%
Last avg *
35.1
33.2
5%
35.6
-1%
37.9
-8%
40.5
-15%
Last max *
37.8
33.2
12%
37
2%
42.8
-13%
40.7
-8%

* ... kleinere Werte sind besser

Temperatur

Das Thinkpad im Stresstest.
Das Thinkpad im Stresstest.

Das Thinkpad durchläuft unseren Stresstest (Prime95 und Furmark laufen für mindestens eine Stunde) im Netz- und im Akkubetrieb auf die gleichen Weisen. Nur innerhalb der ersten Minuten arbeiten CPU und GPU mit hohen Geschwindigkeiten. Dann setzt eine Drosselung ein. Der Prozessor geht mit 1,5 GHz zu Werke, der Grafikkern mit 950 MHz. Die Erwärmung des Gehäuses fällt insgesamt moderat aus. Nur an einigen Messpunkten wird die Vierzig-Grad-Celsius-Marke überschritten.

Max. Last
 47.5 °C32 °C28.8 °C 
 41.1 °C39.5 °C29.3 °C 
 32.3 °C30.6 °C29.4 °C 
Maximal: 47.5 °C
Durchschnitt: 34.5 °C
30.6 °C32.1 °C33 °C
32 °C43.6 °C42 °C
30.8 °C32.6 °C37 °C
Maximal: 43.6 °C
Durchschnitt: 34.9 °C
Netzteil (max.)  41.8 °C | Raumtemperatur 22.6 °C | Fluke 62 Max
(±) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 34.5 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Subnotebook v7 auf 30.7 °C.
(-) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 47.5 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 35.8 °C (von 22 bis 57 °C für die Klasse Subnotebook v7).
(±) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 43.6 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 40.1 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 30.9 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 30.7 °C.
(+) Die Handballen und der Touchpad-Bereich erreichen maximal 32.3 °C und damit die typische Hauttemperatur und fühlen sich daher nicht heiß an.
(-) Die durchschnittliche Handballen-Temperatur anderer getesteter Geräte war 28.6 °C (-3.7 °C).
Lenovo ThinkPad X260-20F6007RGE
6500U, HD Graphics 520
Lenovo ThinkPad X260-20F60041GE
6200U, HD Graphics 520
HP EliteBook 820 G3
6300U, HD Graphics 520
Dell Latitude 12 E7250
5300U, HD Graphics 5500
Microsoft Surface Pro 4, Core i5, 128GB
6300U, HD Graphics 520
Hitze
5%
14%
-1%
-13%
Last oben max *
47.5
45.3
5%
39.6
17%
46.7
2%
52.3
-10%
Last unten max *
43.6
48.8
-12%
40.1
8%
56
-28%
51.4
-18%
Idle oben max *
34.9
29.3
16%
29.4
16%
30.1
14%
43.2
-24%
Idle unten max *
35.9
32.4
10%
30.6
15%
33.2
8%
36
-0%

* ... kleinere Werte sind besser

Energieverwaltung

Energieaufnahme

Auffälligkeiten auf Seiten des Energiebedarfs zeigt das Thinkpad nicht. Die maximale Energieaufnahme im Leerlauf liegt bei 6,7 Watt - ein guter Wert. In den ersten Minuten des Stresstests steigt der Bedarf auf 42,1 Watt. Dann setzt die Drosselung von CPU und GPU ein; der Wert sinkt dann auf 30,5 Watt. Die Nennleistung des Netzteils beträgt 45 Watt.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0.2 / 0.55 Watt
Idledarkmidlight 3.5 / 5.5 / 6.7 Watt
Last midlight 28.9 / 42.1 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy
Lenovo ThinkPad X260-20F6007RGE
6500U, HD Graphics 520
Lenovo ThinkPad X260-20F60041GE
6200U, HD Graphics 520
HP EliteBook 820 G3
6300U, HD Graphics 520
Dell Latitude 12 E7250
5300U, HD Graphics 5500
Microsoft Surface Pro 4, Core i5, 128GB
6300U, HD Graphics 520
Stromverbrauch
1%
4%
-23%
-13%
Idle min *
3.5
3.6
-3%
3.5
-0%
4.1
-17%
4.4
-26%
Idle avg *
5.5
5.9
-7%
5.4
2%
8.3
-51%
9
-64%
Idle max *
6.7
6.6
1%
6.2
7%
9.4
-40%
10.7
-60%
Last avg *
28.9
28.5
1%
27.3
6%
31.6
-9%
19.6
32%
Last max *
42.1
36.8
13%
39.5
6%
40.4
4%
19.9
53%

* ... kleinere Werte sind besser

Akkulaufzeit

Das Thinkpad bringt zwei Akkus mit: Einen fest verbauten Akku (23 Wh) und einen externen Akku (23 Wh). Letzterer kann gegen ein 72-Wh-Modell getauscht werden. Damit ließen sich die Akkulaufzeiten in etwa verdoppeln. Allerdings wissen die Laufzeiten auch schon bei Nutzung der Standard-Akkus zu gefallen. In unserem praxisnahen WLAN-Test erreicht das Thinkpad eine Laufzeit von 8:21 h. Mittels eines Skripts werden Webseiten im 40-Sekunden-Intervall aufgerufen. Das Profil "Ausbalanciert" ist aktiv, und die Displayhelligkeit wird auf etwa 150 cd/m² geregelt. Eine ähnlich gute Laufzeit erreicht der Rechner bei der Videowiedergabe. So können durchaus mehrere Filme bzw. Episoden der aktuellen Lieblingsserie geschaut werden. Die Wiedergabedauer liegt bei 7:46 h. Zu Ermittlung dieses Werts lassen wir den Kurzfilm Big Buck Bunny (H.264-Kodierung, 1.920 x 1.080 Pixel) in einer Dauerschleife laufen. Die Funkmodule sind deaktiviert, und die Displayhelligkeit wird ebenfalls auf 150 cd/m² reduziert.

Alles in allem hält das Full-HD-Modell deutlich länger durch als das HD-Modell des X260. Das ist eine Überraschung. Wir hätten es andersherum erwartet. Eine Erklärung können wir nicht liefern. Für den Rückstand kann nicht ausschließlich die (Hybrid-)Festplatte des HD-Modells verantwortlich gemacht werden, dazu fällt der Abstand zu groß aus. Wir haben die Laufzeittests des Full-HD-Modells mehrfach wiederholt, um Fehler auszuschließen. Die Werte bewegen sich stets auf dem gleichen Niveau.

Akkulaufzeit
Idle (ohne WLAN, min Helligkeit)
15h 53min
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3 (Edge 25.10586.0.0)
8h 21min
Big Buck Bunny H.264 1080p
7h 46min
Last (volle Helligkeit)
1h 32min
Lenovo ThinkPad X260-20F6007RGE
46 Wh
Lenovo ThinkPad X260-20F60041GE
46 Wh
HP EliteBook 820 G3
44 Wh
Dell Latitude 12 E7250
52 Wh
Microsoft Surface Pro 4, Core i5, 128GB
38 Wh
Akkulaufzeit
5%
6%
-4%
0%
Idle
953
795
-17%
826
-13%
845
-11%
899
-6%
H.264
466
386
-17%
495
6%
402
-14%
WLAN
501
396
-21%
373
-26%
427
-15%
Last
92
160
74%
144
57%
103
12%
111
21%
WLAN (alt)
446

Fazit

Pro

+ Matter IPS-Bildschirm
+ Full-HD-Auflösung
+ Sehr gute Tastatur
+ Lange Akkulaufzeiten
+ Schnelle SSD
+ LTE-Modem
+ 3 Jahre Garantie

Contra

- Nur eine Arbeitsspeicherbank
- Keine Wartungsklappe
Das Lenovo ThinkPad X260, zur Verfügung gestellt von:
Das Lenovo ThinkPad X260, zur Verfügung gestellt von:

Lenovo liefert mit dem Thinkpad X260 ein gelungenes Business Notebook im 12,5-Zoll-Format. Während das zuerst von uns getestete X260-Modell sozusagen das Einstiegsmodell der Reihe darstellt, handelt es sich bei unserem aktuellen Testgerät um das Top-Modell der Serie. Der Rechner erweist sich als robust und gut verarbeitet. Ein starker Prozessor sorgt für viel Rechenleistung. 

Der Core-i7-Prozessor bietet etwas mehr Rechenleistung als die Core-i5-CPU, die in dem zuletzt von uns getesteten X260 Modell steckt. Im täglichen Betrieb ist davon nichts zu spüren. Wer nicht wirklich die maximal mögliche CPU-Leistung benötigt, sollte zum Core i5 greifen und somit Geld sparen.

Trotz hoher Rechenleistung und kompakter Notebook-Bauweise arbeitet der Rechner im Alltag leise und erwärmt sich kaum. Eine schnelle SSD sorgt für ein flink laufendes System. Zudem stellt sie viel Speicherplatz (512 GB) bereit. Soll die SSD gegen eine großkapazitive HDD getauscht werden, ist das machbar. Eine Wartungsklappe hat der Rechner nicht zu bieten. Allerdings kann die Unterschale demontiert werden. Wie üblich bei Business Notebooks der Firma Lenovo ist auch das X260 mit einer hervorragenden Tastatur bestückt. Dazu gesellen sich sehr gute Akkulaufzeiten. Diese können noch deutlich nach oben geschraubt werden. Lenovo hat einen externen Akku im Sortiment, der über eine Kapazität von 72 Wh verfügt. Mit diesem sollten sich die Laufzeiten etwa verdoppeln lassen.

Der Full-HD-Bildschirm des Thinkpad weiß alles in allem zu gefallen. Er ist hell, kontrastreich und blickwinkelstabil. Er stellt eine Verbesserung gegenüber dem ebenfalls verfügbaren HD-Display dar. Zum einen zeigt das Full-HD-Display kein PWM-Flimmern. Zum anderen bietet es eine größere Helligkeit als der HD-Bildschirm. Soll der Rechner auch außerhalb von Gebäuden genutzt werden, führt kein Weg an dem Full-HD-Bildschirm vorbei.

Lenovo ThinkPad X260-20F6007RGE - 26.05.2016 v5.1(old)
Sascha Mölck

Gehäuse
80 /  98 → 82%
Tastatur
92%
Pointing Device
85%
Konnektivität
70 / 80 → 88%
Gewicht
70 / 35-78 → 81%
Akkulaufzeit
90%
Display
88%
Leistung Spiele
54 / 68 → 79%
Leistung Anwendungen
85 / 87 → 97%
Temperatur
88 / 91 → 97%
Lautstärke
95%
Audio
60 / 91 → 66%
Durchschnitt
80%
87%
Subnotebook - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.

Preisvergleich

Alle 3 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test Lenovo ThinkPad X260 (Core i7, Full-HD) Subnotebook
Autor: Sascha Mölck, 28.05.2016 (Update: 30.04.2019)
Sascha Mölck
Sascha Mölck - Editor
Studium der Informatik, seit über 15 Jahren als Autor im IT-Bereich tätig.