Notebookcheck

Test OCZ Vertex 460 240 GB SSD (VTX460-25SAT3-240G)

Sebastian Jentsch, Stefanie Voigt, 30.04.2014

Barfuß. Mit Barefoot 3 M10 an der Konkurrenz vorbei? Solide Benchmarks und ein attraktives Platzangebot zum günstigen Preis sind wohl eher die Attribute des Massenspeichers. Wir haben mit einer Low- und einer High-End-Plattform nachgemessen.

OCZ Vertex 460 240 GB (VTX460-25SAT3-240G)
OCZ Vertex 460 240 GB (VTX460-25SAT3-240G)

Performance und Speicherplatz für wenig Geld? Der rapide Preisverfall bei den SSDs macht die robusten und meistens sparsamen Flash-Speicher heute zu einer Alternative fast für federmann. Die meisten Low-Cost- und Midrange-Laptops sind zwar nach wie vor mit rotierenden Festplatten ausgerüstet, doch viele Kunden rüsten nach gewisser Zeit auf eine 2,5-Zoll-SSD um.

OCZ, seit Kurzem zur Toshiba Gruppe gehörend, bietet das Topmodell Vector 150 (z. B. 240 GB, zirka 136 Euro) als auch die Vertex 460 mit gleicher Kapazität (zirka 133 Euro) zum sehr ähnlichen Preis im Markt an. Der einzige offensichtliche Unterschied liegt im Takt des Controllers: Die Vector 150 setzt auf Indilinx Barefoot 3 (IDX500M00-BC) 397 MHz, die Vertex 460 auf Barefoot 3 M10, mit 352 MHz Die Energieaufnahme der Vector 150 ist marginal niedriger: 2,5 statt 2,7 W (Betrieb), 0,55 statt 0,6 W (Leerlauf). Anandtech hat diese Herstellerangaben nachgemessen und für die Vertex ziemlich exakt bestätigt. Die Vector 150 liegt laut dortiger Messung aber gleichauf (Idle/Write). 

Die Vector 150, allerdings als 120-GB-Modell, hatten wir bereits im Test, weshalb wir im Folgenden Vergleiche anstellen können. 

OCZ ist derzeit mit drei Modellen (120, 240, 480 GB) der Vertex-460-Oberklasse im Markt vertreten. Alle basieren auf dem Indilinx Barefoot 3 M10 Controller. OCZ liefert das 2,5-Zoll-SATA-Laufwerk mit den Abmessungen 99,7 x 69,75 x 7 mm inklusive der Klon-Software Acronis True Image HD aus. Damit ist auch der Umzug von einer größeren HDD (hier 500 GB) auf eine kleinere SSD möglich. Die Hauptpartition wird in ihrer Größe entsprechend reduziert. Dem Laien müssen wir aber von diesem Tool abraten, denn trotz Anleitung gestaltetet sich der Umzug der sichtbaren und versteckten Partitionen als sehr kniffelig. Über den 2,5- auf 3,5-Zoll-Einbauwinkel kann die Vertex 460 auch im Desktop eingesetzt werden. 

Noch nicht verfügbar: OCZ Deneva 2 C M3T mit SandForce SF-2281 Controller. Hier wird der Preis für das 240-GB-Modell mit 200 bis 240 Euro deutlich höher angesetzt. Bei der Deneva handelt es sich um eine Enterprise-Lösung.

  • 2,5 Zoll, SATA 6 GB/s 
  • Leistungsaufnahme: 2,7 W (Betrieb)/0,6 W (Leerlauf)
  • MTBF: 2 Mio. Stunden 
  • Lesen: 540 MB/s; Schreiben: 525 MB/s
  • NAND-Typ: MLC (19 nm, Toshiba)
  • Controller: Indilinx Barefoot 3 M10 
  • Herstellergarantie: drei Jahre
  • inkl. Klon-Software, 2,5" auf 3,5" Einbauwinkel

Hinweis zu den Testsystemen: Unsere Plattform war in erster Linie ein Lenovo Thinkpad Edge E330 mit Core i3 3110M. Auf Grund möglicher Performance-Nachteile für die SSD haben wir alle Tests im Desktop wiederholt (i7 2600k). In den Benchmarks-Charts führen wir ein OCZ Vertex 460 [..] Desktop [..] jeweils in der letzten Zeile auf. Auf dieser Plattform wurden in der Regel alle SSD-Einzel-Tests durchgeführt.

OCZ Vertex 460 240 GB
OCZ Vertex 460 240 GB
OCZ Vertex 460 240 GB
OCZ Vertex 460 240 GB

Performance Overtime / langfristige Performance

OCZ betont: Seine SSDs sollen nach einer längeren Zeit der Nutzung 4x schneller sein, als die besten Konkurrenten. Es liegt an der technischen Funktionsweise von NAND Flash, dass Lese- und Schreibraten mit der Zeit deutlich abfallen. Bereits ein 12-Stunden-Test ist in der Lage, das zu zeigen. Die üblichen SSD-Tests sind auf Geschwindigkeit ausgelegt und bei solchen schneiden die meisten A-Brand-SSD auf hohem Niveau ähnlich schnell ab. Doch was nützen Out-of-the-Box 100 %, wenn nach Monaten oder einem Jahr nur noch ein Bruchteil der Durchsätze gefahren wird? So der Marketing Claim von OCZ (Siehe Fotos).

Nachprüfen konnten wir das lediglich mit IOMix (60 Minuten) und Profilen, die uns OCZ zur Verfügung stellte (Hier zum Herunterladen: Mixed Workloads, Precondition 12h). Allerdings ist damit die Vergleichbarkeit nicht gegeben, denn wir haben SSDs bisher ausschließlich mit IOMix (IOMeter Profil der c’t) getestet. Das Ergebnis finden sie im entsprechenden Absatz.

OCZ Play Dirty Campaign
OCZ Play Dirty Campaign
OCZ Play Dirty Campaign
OCZ Play Dirty Campaign

Sequentielle Leistung

Anvil's Storage Benchmark
Anvil's Storage Benchmark

Bei den sequentiellen Tests kann die 240-GB-Version der Vertex 460 sehr gut abschneiden und liegt beim Lesen gleichauf mit den Spitzenmodellen von Samsung (SM841, PM841, 840 Pro, 840 EVO), Crucial (M500 120 GB) oder Intel (520 Series). Allerdings liegen die Datendurchsätze der MLC-Chips so dicht beeinander, dass sequentielles Lesen kein Kriterium der Güte sein kann.

Unterschiede sehen wir schon eher beim sequentiellen Schreiben, wo sich das Testmodell ebenfalls zur Führungsriege gesellt. Hier fallen Samsungs PM841 und Crucials M500 deutlich zurück. CrystalDiskMark 3.0 differenziert die Messung stärker, zeigt aber im Wesentlichen denselben Aufbau des Charts. Nicht so beim Read 512: Hier liegt die Vertex 460 nicht mehr in Führung; gegenüber Samsungs 840 Pro und Evo befindet sie sich 20 % im Rückstand.

Anvil's Storage Benchmark bestätigt den sequentiellen Durchsatz, konzentriert sich aber mehr auf kleine, verstreute Dateien. 4K Write liegt bei stolzen 50 MB/s, der Read allerdings nur bei 20 MB/s.

AS SSD
Seq Write (nach Ergebnis sortieren)
OCZ Vertex 460 VTX460-25SAT3-240G Desktop i7-2600k
491.4 MB/s ∼12%
Samsung SSD SM841 256GB MZ7PD256HAFV
473.8 MB/s ∼12% -4%
Samsung SSD PM841 MZMTD512HAGL
318.99 MB/s ∼8% -35%
OCZ Vector 256 GB
500 MB/s ∼12% +2%
Corsair Neutron GTX SSD
455.87 MB/s ∼11% -7%
Samsung SSD 840 Pro 256GB MZ7PD256HAFV
498 MB/s ∼12% +1%
Samsung SSD 840 EVO 250GB
493.26 MB/s ∼12% 0%
OCZ Vertex 4 256 GB VTX4-25SAT3-256G
459 MB/s ∼11% -7%
Crucial M500 120 GB CT120M500SSD3
134.84 MB/s ∼3% -73%
OCZ Vector 150 120 GB
416.44 MB/s ∼10% -15%
Intel SSD 520 Series SSDSC2CW240A
288.38 MB/s ∼7% -41%
Liteonit LMT-256M6S
415.48 MB/s ∼10% -15%
OCZ Vertex 460 VTX460-25SAT3-240G Notebook i3 3110M
478.3 MB/s ∼12% -3%
Seq Read (nach Ergebnis sortieren)
OCZ Vertex 460 VTX460-25SAT3-240G Desktop i7-2600k
509.13 MB/s ∼10%
Samsung SSD SM841 256GB MZ7PD256HAFV
519.45 MB/s ∼11% +2%
Samsung SSD PM841 MZMTD512HAGL
517.69 MB/s ∼11% +2%
OCZ Vector 256 GB
516 MB/s ∼11% +1%
Corsair Neutron GTX SSD
513.5 MB/s ∼11% +1%
Samsung SSD 840 Pro 256GB MZ7PD256HAFV
513 MB/s ∼10% +1%
Samsung SSD 840 EVO 250GB
507.5 MB/s ∼10% 0%
OCZ Vertex 4 256 GB VTX4-25SAT3-256G
503 MB/s ∼10% -1%
Crucial M500 120 GB CT120M500SSD3
498.32 MB/s ∼10% -2%
OCZ Vector 150 120 GB
494.49 MB/s ∼10% -3%
Intel SSD 520 Series SSDSC2CW240A
496.14 MB/s ∼10% -3%
Liteonit LMT-256M6S
493.41 MB/s ∼10% -3%
OCZ Vertex 460 VTX460-25SAT3-240G Notebook i3 3110M
501.65 MB/s ∼10% -1%
CrystalDiskMark 3.0
Write 512 (nach Ergebnis sortieren)
OCZ Vertex 460 VTX460-25SAT3-240G Desktop i7-2600k
500.7 MB/s ∼19%
Samsung SSD SM841 256GB MZ7PD256HAFV
484.6 MB/s ∼18% -3%
Samsung SSD PM841 MZMTD512HAGL
322.3 MB/s ∼12% -36%
OCZ Vector 256 GB
506 MB/s ∼19% +1%
Corsair Neutron GTX SSD
434.8 MB/s ∼16% -13%
Samsung SSD 840 Pro 256GB MZ7PD256HAFV
501 MB/s ∼19% 0%
Samsung SSD 840 EVO 250GB
317.9 MB/s ∼12% -37%
OCZ Vertex 4 256 GB VTX4-25SAT3-256G
470 MB/s ∼18% -6%
Crucial M500 120 GB CT120M500SSD3
139.2 MB/s ∼5% -72%
OCZ Vector 150 120 GB
437.8 MB/s ∼16% -13%
Intel SSD 520 Series SSDSC2CW240A
299.5 MB/s ∼11% -40%
Liteonit LMT-256M6S
411.8 MB/s ∼15% -18%
OCZ Vertex 460 VTX460-25SAT3-240G Notebook i3 3110M
463.8 MB/s ∼17% -7%
Read 512 (nach Ergebnis sortieren)
OCZ Vertex 460 VTX460-25SAT3-240G Desktop i7-2600k
416.9 MB/s ∼19%
Samsung SSD SM841 256GB MZ7PD256HAFV
456.3 MB/s ∼20% +9%
Samsung SSD PM841 MZMTD512HAGL
436 MB/s ∼19% +5%
OCZ Vector 256 GB
438 MB/s ∼20% +5%
Corsair Neutron GTX SSD
352.2 MB/s ∼16% -16%
Samsung SSD 840 Pro 256GB MZ7PD256HAFV
471 MB/s ∼21% +13%
Samsung SSD 840 EVO 250GB
482.1 MB/s ∼22% +16%
OCZ Vertex 4 256 GB VTX4-25SAT3-256G
308 MB/s ∼14% -26%
Crucial M500 120 GB CT120M500SSD3
415.1 MB/s ∼19% 0%
OCZ Vector 150 120 GB
406.9 MB/s ∼18% -2%
Intel SSD 520 Series SSDSC2CW240A
441.2 MB/s ∼20% +6%
Liteonit LMT-256M6S
380.8 MB/s ∼17% -9%
OCZ Vertex 460 VTX460-25SAT3-240G Notebook i3 3110M
394.1 MB/s ∼18% -5%
Write Seq (nach Ergebnis sortieren)
OCZ Vertex 460 VTX460-25SAT3-240G Desktop i7-2600k
507.2 MB/s ∼18%
Samsung SSD SM841 256GB MZ7PD256HAFV
504.7 MB/s ∼18% 0%
Samsung SSD PM841 MZMTD512HAGL
331.2 MB/s ∼12% -35%
OCZ Vector 256 GB
514 MB/s ∼18% +1%
Corsair Neutron GTX SSD
466.7 MB/s ∼16% -8%
Samsung SSD 840 Pro 256GB MZ7PD256HAFV
513 MB/s ∼18% +1%
Samsung SSD 840 EVO 250GB
512.7 MB/s ∼18% +1%
OCZ Vertex 4 256 GB VTX4-25SAT3-256G
470 MB/s ∼16% -7%
Crucial M500 120 GB CT120M500SSD3
138.6 MB/s ∼5% -73%
OCZ Vector 150 120 GB
436.3 MB/s ∼15% -14%
Intel SSD 520 Series SSDSC2CW240A
307.8 MB/s ∼11% -39%
Liteonit LMT-256M6S
421.7 MB/s ∼15% -17%
OCZ Vertex 460 VTX460-25SAT3-240G Notebook i3 3110M
485.9 MB/s ∼17% -4%
Read Seq (nach Ergebnis sortieren)
OCZ Vertex 460 VTX460-25SAT3-240G Desktop i7-2600k
503.9 MB/s ∼14%
Samsung SSD SM841 256GB MZ7PD256HAFV
536.3 MB/s ∼15% +6%
Samsung SSD PM841 MZMTD512HAGL
534 MB/s ∼15% +6%
OCZ Vector 256 GB
513 MB/s ∼15% +2%
Corsair Neutron GTX SSD
430.2 MB/s ∼12% -15%
Samsung SSD 840 Pro 256GB MZ7PD256HAFV
531 MB/s ∼15% +5%
Samsung SSD 840 EVO 250GB
523.2 MB/s ∼15% +4%
OCZ Vertex 4 256 GB VTX4-25SAT3-256G
486 MB/s ∼14% -4%
Crucial M500 120 GB CT120M500SSD3
472.5 MB/s ∼14% -6%
OCZ Vector 150 120 GB
500.5 MB/s ∼14% -1%
Intel SSD 520 Series SSDSC2CW240A
497.7 MB/s ∼14% -1%
Liteonit LMT-256M6S
503.2 MB/s ∼14% 0%
OCZ Vertex 460 VTX460-25SAT3-240G Notebook i3 3110M
485.8 MB/s ∼14% -4%
HD Tune Transfer Rate Average - --- (nach Ergebnis sortieren)
OCZ Vertex 460 VTX460-25SAT3-240G Desktop i7-2600k
302.2 MB/s ∼13%
Samsung SSD SM841 256GB MZ7PD256HAFV
424.2 MB/s ∼18% +40%
OCZ Vector 256 GB
295 MB/s ∼12% -2%
Samsung SSD 840 Pro 256GB MZ7PD256HAFV
414 MB/s ∼17% +37%
Samsung SSD 840 EVO 250GB
345.7 MB/s ∼14% +14%
OCZ Vertex 4 256 GB VTX4-25SAT3-256G
271 MB/s ∼11% -10%
Crucial M500 120 GB CT120M500SSD3
335.3 MB/s ∼14% +11%
OCZ Vector 150 120 GB
295 MB/s ∼12% -2%
Intel SSD 520 Series SSDSC2CW240A
376.2 MB/s ∼16% +24%

4K Benchmarks

Die 4K Benchmarks sind keine Stärke der OCZ Vertex 460. Hier nehmen PM841 oder 840 EVO mit 60 bis 140 % Vorsprung eher die Pole Position ein. Beim CrystalDiskMark ist die Spanne nicht ganz so groß, aber ebenfalls vorhanden. Summarisch betrachtet (Vergleich des Durchschnitts über alle Werte), liegen Samsung, Corsair und die Vector 256/Vertex 4 256 in diesen AS-SSD- und CrystalDiskMark-Tests 20 bis 60 % vor unserer Vertex 460. Am besten steht Samsungs SM841 mit 61 % da. Die Vertex 460 im Desktop holt speziell beim Schreiben deutliche höhere Datendurchsätze ein.

AS SSD
4K-64 Write (nach Ergebnis sortieren)
OCZ Vertex 460 VTX460-25SAT3-240G Desktop i7 2600K
290.53 MB/s ∼12%
Samsung SSD SM841 256GB MZ7PD256HAFV
316.9 MB/s ∼13% +9%
Samsung SSD PM841 MZMTD512HAGL
199.76 MB/s ∼8% -31%
OCZ Vector 256 GB
302 MB/s ∼13% +4%
Corsair Neutron GTX SSD
316.11 MB/s ∼13% +9%
Samsung SSD 840 Pro 256GB MZ7PD256HAFV
329 MB/s ∼14% +13%
Samsung SSD 840 EVO 250GB
200.57 MB/s ∼8% -31%
OCZ Vertex 4 256 GB VTX4-25SAT3-256G
306 MB/s ∼13% +5%
Crucial M500 120 GB CT120M500SSD3
118.27 MB/s ∼5% -59%
OCZ Vector 150 120 GB
292.06 MB/s ∼12% +1%
Intel SSD 520 Series SSDSC2CW240A
231.79 MB/s ∼10% -20%
Liteonit LMT-256M6S
248.79 MB/s ∼10% -14%
OCZ Vertex 460 VTX460-25SAT3-240G Notebook
287.49 MB/s ∼12% -1%
4K-64 Read (nach Ergebnis sortieren)
OCZ Vertex 460 VTX460-25SAT3-240G Desktop i7 2600K
321.59 MB/s ∼14%
Samsung SSD SM841 256GB MZ7PD256HAFV
376.61 MB/s ∼17% +17%
Samsung SSD PM841 MZMTD512HAGL
347.69 MB/s ∼15% +8%
OCZ Vector 256 GB
362 MB/s ∼16% +13%
Corsair Neutron GTX SSD
331.69 MB/s ∼15% +3%
Samsung SSD 840 Pro 256GB MZ7PD256HAFV
381 MB/s ∼17% +18%
Samsung SSD 840 EVO 250GB
335.87 MB/s ∼15% +4%
OCZ Vertex 4 256 GB VTX4-25SAT3-256G
332 MB/s ∼15% +3%
Crucial M500 120 GB CT120M500SSD3
251.68 MB/s ∼11% -22%
OCZ Vector 150 120 GB
298.95 MB/s ∼13% -7%
Intel SSD 520 Series SSDSC2CW240A
236.17 MB/s ∼10% -27%
Liteonit LMT-256M6S
331.32 MB/s ∼15% +3%
OCZ Vertex 460 VTX460-25SAT3-240G Notebook
323.66 MB/s ∼14% +1%
4K Write (nach Ergebnis sortieren)
OCZ Vertex 460 VTX460-25SAT3-240G Desktop i7 2600K
76.74 MB/s ∼36%
Samsung SSD SM841 256GB MZ7PD256HAFV
86.51 MB/s ∼41% +13%
Samsung SSD PM841 MZMTD512HAGL
106.13 MB/s ∼50% +38%
OCZ Vector 256 GB
79.31 MB/s ∼37% +3%
Corsair Neutron GTX SSD
45.18 MB/s ∼21% -41%
Samsung SSD 840 Pro 256GB MZ7PD256HAFV
73.5 MB/s ∼35% -4%
Samsung SSD 840 EVO 250GB
98.56 MB/s ∼46% +28%
OCZ Vertex 4 256 GB VTX4-25SAT3-256G
76.7 MB/s ∼36% 0%
Crucial M500 120 GB CT120M500SSD3
92.19 MB/s ∼43% +20%
OCZ Vector 150 120 GB
71.74 MB/s ∼34% -7%
Intel SSD 520 Series SSDSC2CW240A
72.01 MB/s ∼34% -6%
Liteonit LMT-256M6S
64.89 MB/s ∼31% -15%
OCZ Vertex 460 VTX460-25SAT3-240G Notebook
44.68 MB/s ∼21% -42%
4K Read (nach Ergebnis sortieren)
OCZ Vertex 460 VTX460-25SAT3-240G Desktop i7 2600K
22.68 MB/s ∼9%
Samsung SSD SM841 256GB MZ7PD256HAFV
34.11 MB/s ∼13% +50%
Samsung SSD PM841 MZMTD512HAGL
29.42 MB/s ∼11% +30%
OCZ Vector 256 GB
24.38 MB/s ∼9% +7%
Corsair Neutron GTX SSD
22.8 MB/s ∼9% +1%
Samsung SSD 840 Pro 256GB MZ7PD256HAFV
32.3 MB/s ∼12% +42%
Samsung SSD 840 EVO 250GB
37.84 MB/s ∼14% +67%
OCZ Vertex 4 256 GB VTX4-25SAT3-256G
26.3 MB/s ∼10% +16%
Crucial M500 120 GB CT120M500SSD3
22.64 MB/s ∼8% 0%
OCZ Vector 150 120 GB
21.79 MB/s ∼8% -4%
Intel SSD 520 Series SSDSC2CW240A
24.41 MB/s ∼9% +8%
Liteonit LMT-256M6S
29.32 MB/s ∼11% +29%
OCZ Vertex 460 VTX460-25SAT3-240G Notebook
18.48 MB/s ∼7% -19%
CrystalDiskMark 3.0
Write 4k QD32 (nach Ergebnis sortieren)
OCZ Vertex 460 VTX460-25SAT3-240G Desktop i7 2600K
343.2 MB/s ∼45%
Samsung SSD SM841 256GB MZ7PD256HAFV
367.5 MB/s ∼48% +7%
Samsung SSD PM841 MZMTD512HAGL
263.7 MB/s ∼35% -23%
OCZ Vector 256 GB
372 MB/s ∼49% +8%
Corsair Neutron GTX SSD
350.6 MB/s ∼46% +2%
Samsung SSD 840 Pro 256GB MZ7PD256HAFV
370 MB/s ∼49% +8%
Samsung SSD 840 EVO 250GB
278 MB/s ∼37% -19%
OCZ Vertex 4 256 GB VTX4-25SAT3-256G
342 MB/s ∼45% 0%
Crucial M500 120 GB CT120M500SSD3
139.9 MB/s ∼18% -59%
OCZ Vector 150 120 GB
280.2 MB/s ∼37% -18%
Intel SSD 520 Series SSDSC2CW240A
266.3 MB/s ∼35% -22%
Liteonit LMT-256M6S
276.9 MB/s ∼36% -19%
OCZ Vertex 460 VTX460-25SAT3-240G Notebook
201.1 MB/s ∼26% -41%
Read 4k QD32 (nach Ergebnis sortieren)
OCZ Vertex 460 VTX460-25SAT3-240G Desktop i7 2600K
338.9 MB/s ∼36%
Samsung SSD SM841 256GB MZ7PD256HAFV
401.8 MB/s ∼42% +19%
Samsung SSD PM841 MZMTD512HAGL
397.7 MB/s ∼42% +17%
OCZ Vector 256 GB
383 MB/s ∼40% +13%
Corsair Neutron GTX SSD
344.3 MB/s ∼36% +2%
Samsung SSD 840 Pro 256GB MZ7PD256HAFV
402 MB/s ∼42% +19%
Samsung SSD 840 EVO 250GB
299.8 MB/s ∼31% -12%
OCZ Vertex 4 256 GB VTX4-25SAT3-256G
349 MB/s ∼37% +3%
Crucial M500 120 GB CT120M500SSD3
271.5 MB/s ∼28% -20%
OCZ Vector 150 120 GB
310.3 MB/s ∼33% -8%
Intel SSD 520 Series SSDSC2CW240A
239.9 MB/s ∼25% -29%
Liteonit LMT-256M6S
362.2 MB/s ∼38% +7%
OCZ Vertex 460 VTX460-25SAT3-240G Notebook
281.3 MB/s ∼30% -17%
Write 4k (nach Ergebnis sortieren)
OCZ Vertex 460 VTX460-25SAT3-240G Desktop i7 2600K
90.54 MB/s ∼35%
Samsung SSD SM841 256GB MZ7PD256HAFV
89.38 MB/s ∼35% -1%
Samsung SSD PM841 MZMTD512HAGL
119.7 MB/s ∼47% +32%
OCZ Vector 256 GB
103 MB/s ∼40% +14%
Corsair Neutron GTX SSD
56.96 MB/s ∼22% -37%
Samsung SSD 840 Pro 256GB MZ7PD256HAFV
88.9 MB/s ∼35% -2%
Samsung SSD 840 EVO 250GB
109.9 MB/s ∼43% +21%
OCZ Vertex 4 256 GB VTX4-25SAT3-256G
85 MB/s ∼33% -6%
Crucial M500 120 GB CT120M500SSD3
106.8 MB/s ∼42% +18%
OCZ Vector 150 120 GB
78.62 MB/s ∼31% -13%
Intel SSD 520 Series SSDSC2CW240A
91.24 MB/s ∼36% +1%
Liteonit LMT-256M6S
74.03 MB/s ∼29% -18%
OCZ Vertex 460 VTX460-25SAT3-240G Notebook
49.93 MB/s ∼19% -45%
Read 4k (nach Ergebnis sortieren)
OCZ Vertex 460 VTX460-25SAT3-240G Desktop i7 2600K
25.2 MB/s ∼0%
Samsung SSD SM841 256GB MZ7PD256HAFV
37.7 MB/s ∼1% +50%
Samsung SSD PM841 MZMTD512HAGL
31.93 MB/s ∼1% +27%
OCZ Vector 256 GB
27.8 MB/s ∼0% +10%
Corsair Neutron GTX SSD
24.64 MB/s ∼0% -2%
Samsung SSD 840 Pro 256GB MZ7PD256HAFV
35.7 MB/s ∼1% +42%
Samsung SSD 840 EVO 250GB
38.9 MB/s ∼1% +54%
OCZ Vertex 4 256 GB VTX4-25SAT3-256G
29.6 MB/s ∼1% +17%
Crucial M500 120 GB CT120M500SSD3
25.53 MB/s ∼0% +1%
OCZ Vector 150 120 GB
24.22 MB/s ∼0% -4%
Intel SSD 520 Series SSDSC2CW240A
29.74 MB/s ∼1% +18%
Liteonit LMT-256M6S
31.71 MB/s ∼1% +26%
OCZ Vertex 460 VTX460-25SAT3-240G Notebook
21.53 MB/s ∼0% -15%

Zugriffszeiten

Bei den schreibenden Zugriffszeiten zeigt sich die Vertex 460 der Konkurrenz deutlich unterlegen. Das war bei der Vertex 4 256 auch schon so. Die Konkurrenz holt 30 bis 60 % kürzere Zugriffszeiten heraus. Auffällig ist der Absturz von Intels 520 Series (- 159 %) beim Schreiben. Mit dem Desktop rückt die Vertex 460 über 50 % vor, bleibt aber dennoch hinter den Spitzenreitern zurück.

Anvil ermittelt mit dem IO Threaded QD (Random Write)-Test eine durchschnittliche Response Time von 24,7 ms (512 K), beim Iometer sind es 7,9 ms (Random). Beim Schreiben von 4K-Blöcken spricht Anvil von 0,227 ms, AS-SSD von 0,114 ms.

4K - Anvil IO Threaded QD (Random Read) Notebook
4K - Anvil IO Threaded QD (Random Read) Notebook
4K - Anvil IO Threaded QD (Random Write) Notebook
4K - Anvil IO Threaded QD (Random Write) Notebook
512 K - Anvil IO Threaded QD (Random Read) Notebook
512 K - Anvil IO Threaded QD (Random Read) Notebook
512 K - Anvil IO Threaded QD (Random Write) Notebook
512 K - Anvil IO Threaded QD (Random Write) Notebook
512 K - Anvil IO Threaded QD (Random Read) Notebook
512 K - Anvil IO Threaded QD (Random Read) Desktop
512 K - Anvil IO Threaded QD (Random Write) Notebook
512 K - Anvil IO Threaded QD (Random Write) Notebook
AS SSD
Access Time Write (nach Ergebnis sortieren)
OCZ Vertex 460 VTX460-25SAT3-240G Desktop i7 2600K
0.041 ms * ∼0%
Samsung SSD SM841 256GB MZ7PD256HAFV
0.038 ms * ∼0% +7%
Samsung SSD PM841 MZMTD512HAGL
0.031 ms * ∼0% +24%
OCZ Vector 256 GB
0.04 ms * ∼0% +2%
Corsair Neutron GTX SSD
0.077 ms * ∼0% -88%
Samsung SSD 840 Pro 256GB MZ7PD256HAFV
0.046 ms * ∼0% -12%
Samsung SSD 840 EVO 250GB
0.034 ms * ∼0% +17%
OCZ Vertex 4 256 GB VTX4-25SAT3-256G
0.03 ms * ∼0% +27%
Crucial M500 120 GB CT120M500SSD3
0.073 ms * ∼0% -78%
OCZ Vector 150 120 GB
0.051 ms * ∼0% -24%
Intel SSD 520 Series SSDSC2CW240A
0.212 ms * ∼0% -417%
Liteonit LMT-256M6S
0.055 ms * ∼0% -34%
OCZ Vertex 460 VTX460-25SAT3-240G Notebook i3 3110M
0.082 ms * ∼0% -100%
Access Time Read (nach Ergebnis sortieren)
OCZ Vertex 460 VTX460-25SAT3-240G Desktop i7 2600K
0.039 ms * ∼0%
Samsung SSD SM841 256GB MZ7PD256HAFV
0.067 ms * ∼0% -72%
Samsung SSD PM841 MZMTD512HAGL
0.057 ms * ∼0% -46%
OCZ Vector 256 GB
0.049 ms * ∼0% -26%
Corsair Neutron GTX SSD
0.106 ms * ∼0% -172%
Samsung SSD 840 Pro 256GB MZ7PD256HAFV
0.056 ms * ∼0% -44%
Samsung SSD 840 EVO 250GB
0.077 ms * ∼0% -97%
OCZ Vertex 4 256 GB VTX4-25SAT3-256G
0.13 ms * ∼0% -233%
Crucial M500 120 GB CT120M500SSD3
0.084 ms * ∼0% -115%
OCZ Vector 150 120 GB
0.052 ms * ∼0% -33%
Intel SSD 520 Series SSDSC2CW240A
0.126 ms * ∼0% -223%
Liteonit LMT-256M6S
0.071 ms * ∼0% -82%
OCZ Vertex 460 VTX460-25SAT3-240G Notebook i3 3110M
0.114 ms * ∼0% -192%

* ... kleinere Werte sind besser

Praxistests

Der PCMark 7 zeigt eindrucksvoll das hohe Niveau, auf dem sich alle SSDs aus unseren Tests befinden. Der Storage-Test vermag kaum Unterschiede herauszufiltern. Mit kleinem Vorsprung schneiden Samsungs SM841 und 840 Pro am besten ab. Beim Overall-Score treten große Unterschiede zutage, welche aber von der Prozessor- und GPU-Bestückung des jeweiligen Systems beeinflusst werden.

Der PCMark 8.2 Storage-Score weist 4.948 Punkte aus. Das können andere SSD-Systeme aber auch, hier kann der Benchmark trotz einstündiger Laufzeit keinerlei Unterschied herauskitzeln. Scheinbar befinden sich alle SSDs auf einem solch hohen Niveau, dass nur noch schlechte Controller oder HDDs hier auffallen würden.

Im Kompressionssubtest des AS SSD wird die Datenübertragung mit unterschiedlich stark komprimierbaren Daten getestet. Der Barefoot-Controller zeigt hier im Vergleich zu den Samsung-MEX/MCX- und Sandforce-Konkurrenten seine Stärke und kann Schreib- und Leseraten immer auf hohem Niveau halten.

Speziell im Vergleich zu älteren SSDs mit Sandforce SF-2000 Controllern (Intel SSD 520) ist die Performance bei der Vertex 460 nicht abhängig von der Komprimierbarkeit der Daten. Die zwei Linien für Read und Write fügen sich sogar noch besser aneinander als bei der Samsung 840 (MEX).

PCMark 7 Sub Scores Notebook
PCMark 7 Sub Scores Notebook
PCMark 8 Storage Notebook
PCMark 8 Storage Notebook
AS SSD Kompressions Benchmark VTX460-25SAT3-240G Notebook
AS SSD Kompressions Benchmark VTX460-25SAT3-240G Notebook
AS SSD Kompressions Benchmark VTX460-25SAT3-240G Desktop
AS SSD Kompressions Benchmark VTX460-25SAT3-240G Desktop
AS SSD Kompressions Benchmark VTX460-25SAT3-240G Desktop No Speedstep, C-States, Hyperthread
AS SSD Kompressions Benchmark VTX460-25SAT3-240G Desktop No Speedstep, C-States, Hyperthread.
Samsung SSD 840 Controller: Samsung MEX (400 MHz)
Samsung SSD 840 Controller: Samsung MEX (400 MHz)
Samsung SSD 830 Controller: Samsung MCX (220 MHz)
Samsung SSD 830 Controller: Samsung MCX (220 MHz)
Intel SSD 520 (Sandforce SF-2281)
Intel SSD 520 (Sandforce SF-2281)
PCMark 7
System Storage (nach Ergebnis sortieren)
OCZ Vertex 460 VTX460-25SAT3-240G Desktop i7 2600K
5271 Points ∼74%
Samsung SSD SM841 256GB MZ7PD256HAFV
5596 Points ∼78% +6%
Samsung SSD PM841 MZMTD512HAGL
5372 Points ∼75% +2%
OCZ Vector 256 GB
5371 Points ∼75% +2%
Corsair Neutron GTX SSD
5208 Points ∼73% -1%
Samsung SSD 840 Pro 256GB MZ7PD256HAFV
5519 Points ∼77% +5%
Samsung SSD 840 EVO 250GB
5453 Points ∼76% +3%
OCZ Vertex 4 256 GB VTX4-25SAT3-256G
5085 Points ∼71% -4%
Crucial M500 120 GB CT120M500SSD3
5072 Points ∼71% -4%
Intel SSD 520 Series SSDSC2CW240A
5216 Points ∼73% -1%
Liteonit LMT-256M6S
5430 Points ∼76% +3%
OCZ Vertex 460 VTX460-25SAT3-240G Notebook i3 3110M
5291 Points ∼74% 0%
Score (nach Ergebnis sortieren)
OCZ Vertex 460 VTX460-25SAT3-240G Desktop i7 2600K
4843 Points ∼56%
Samsung SSD SM841 256GB MZ7PD256HAFV
5454 Points ∼63% +13%
Samsung SSD PM841 MZMTD512HAGL
6045 Points ∼70% +25%
OCZ Vector 256 GB
5028 Points ∼59% +4%
Corsair Neutron GTX SSD
5130 Points ∼60% +6%
Samsung SSD 840 Pro 256GB MZ7PD256HAFV
4945 Points ∼58% +2%
Samsung SSD 840 EVO 250GB
4467 Points ∼52% -8%
OCZ Vertex 4 256 GB VTX4-25SAT3-256G
4835 Points ∼56% 0%
Crucial M500 120 GB CT120M500SSD3
6388 Points ∼74% +32%
Intel SSD 520 Series SSDSC2CW240A
4941 Points ∼58% +2%
Liteonit LMT-256M6S
5838 Points ∼68% +21%
OCZ Vertex 460 VTX460-25SAT3-240G Notebook i3 3110M
4038 Points ∼47% -17%
PCMark 8 - Storage Score (nach Ergebnis sortieren)
OCZ Vertex 460 VTX460-25SAT3-240G Desktop i7 2600K
4950 Points ∼97%
Samsung SSD SM841 256GB MZ7PD256HAFV
4989 Points ∼98% +1%
Samsung SSD 840 EVO 250GB
4987 Points ∼98% +1%
Crucial M500 120 GB CT120M500SSD3
4828 Points ∼95% -2%
Liteonit LMT-256M6S
4960 Points ∼98% 0%
OCZ Vertex 460 VTX460-25SAT3-240G Notebook i3 3110M
4947 Points ∼97% 0%

Der AS SSD Kopierbenchmark testet das Kopieren von praxisnahen Daten. Die Ergebnisse variieren nach jedem Durchlauf etwas (unkontrollierte Benutzung der SSD durch das OS, Systemprogramme), weshalb die folgende Grafik eher eine Momentaufnahme als ein echtes Ergebnis ist. Auf jeden Fall kann sich die Vertex 460 nicht in Führung setzen, was mit den obigen 4K Read/Write Benchmarks korrespondiert. Erst im Desktop kann sie sich neben der Samsung 840 Pro an die Spitze der Vergleichsgeräte setzen.

AS SSD
Copy Game MB/s (nach Ergebnis sortieren)
OCZ Vertex 460 VTX460-25SAT3-240G
290.19 MB/s ∼18%
Samsung SSD SM841 256GB MZ7PD256HAFV
128.83 MB/s ∼8% -56%
OCZ Vector 256 GB
274 MB/s ∼17% -6%
Corsair Neutron GTX SSD
265.5 MB/s ∼17% -9%
Samsung SSD 840 Pro 256GB MZ7PD256HAFV
269 MB/s ∼17% -7%
Samsung SSD 840 EVO 250GB
186.64 MB/s ∼12% -36%
OCZ Vertex 4 256 GB VTX4-25SAT3-256G
229 MB/s ∼14% -21%
Crucial M500 120 GB CT120M500SSD3
385.84 MB/s ∼24% +33%
OCZ Vector 150 120 GB
267.06 MB/s ∼17% -8%
Intel SSD 520 Series SSDSC2CW240A
214.01 MB/s ∼13% -26%
OCZ Vertex 460 VTX460-25SAT3-240G Notebook i3 3110M
199.71 MB/s ∼13% -31%
Copy Program MB/s (nach Ergebnis sortieren)
OCZ Vertex 460 VTX460-25SAT3-240G
238.37 MB/s ∼27%
Samsung SSD SM841 256GB MZ7PD256HAFV
37.18 MB/s ∼4% -84%
OCZ Vector 256 GB
247 MB/s ∼28% +4%
Corsair Neutron GTX SSD
193.75 MB/s ∼22% -19%
Samsung SSD 840 Pro 256GB MZ7PD256HAFV
222 MB/s ∼25% -7%
Samsung SSD 840 EVO 250GB
143.17 MB/s ∼16% -40%
OCZ Vertex 4 256 GB VTX4-25SAT3-256G
196 MB/s ∼22% -18%
Crucial M500 120 GB CT120M500SSD3
189.38 MB/s ∼22% -21%
OCZ Vector 150 120 GB
236.92 MB/s ∼27% -1%
Intel SSD 520 Series SSDSC2CW240A
143.86 MB/s ∼16% -40%
OCZ Vertex 460 VTX460-25SAT3-240G Notebook i3 3110M
119.73 MB/s ∼14% -50%
Copy ISO MB/s (nach Ergebnis sortieren)
OCZ Vertex 460 VTX460-25SAT3-240G
402.13 MB/s ∼12%
Samsung SSD SM841 256GB MZ7PD256HAFV
417.61 MB/s ∼13% +4%
OCZ Vector 256 GB
448 MB/s ∼14% +11%
Corsair Neutron GTX SSD
334.01 MB/s ∼10% -17%
Samsung SSD 840 Pro 256GB MZ7PD256HAFV
429 MB/s ∼13% +7%
Samsung SSD 840 EVO 250GB
271.51 MB/s ∼8% -32%
OCZ Vertex 4 256 GB VTX4-25SAT3-256G
347 MB/s ∼11% -14%
Crucial M500 120 GB CT120M500SSD3
305.72 MB/s ∼9% -24%
OCZ Vector 150 120 GB
268.96 MB/s ∼8% -33%
Intel SSD 520 Series SSDSC2CW240A
367.95 MB/s ∼11% -8%
OCZ Vertex 460 VTX460-25SAT3-240G Notebook i3 3110M
233.25 MB/s ∼7% -42%

Anwendungsleistung

Zu den Anwendungstests zählen wir die Performance mit dem Zugriffsprofil "IOMix" des Benchmarktools IOMeter. Hiermit testen wir die SSD bei typischen Zugriffen im täglichen Einsatz. Im IOMix Test muss sich die Vertex 460 den genannten Konkurrenten geschlagen geben, selbst die eigene Vector 256 erzielte ein 83 % besseres Ergebnis. Selbst die ältere Intel SSD 520 liegt noch 53 % vorn. Wie schon fast üblich erhöhen sich die Durchsätze im Desktop beträchtlich, die Vertex 460 schließt jetzt zur Führungsriege auf. 

Die Ergebnisse der von OCZ zur Verfügung gestellten Profile sehen sie in den Screens. Die Total MB/s ist nun deutlich auf knapp 400 MB/s gestiegen, was allerdings auch an dem Desktop-System liegen kann, in welchem die SSD jetzt lief. Die Screenshots zeigen auch, wie der Datendurchsatz schon nach einer Stunde deutlich in den Keller geht: IO Mix, das wir sonst nur 5 Minuten fahren, geht auf 117 MB/s zurück (Schwankungen 105-130 bei drei Durchläufen). 

IO Meter Mix 150 MB/s (c`t) Desktop
IO Meter Mix 150 MB/s (c`t) Desktop
IO Meter OCZ Profil Mixed Workloads (5 min) Desktop
IO Meter OCZ Profil Mixed Workloads (5 min) Desktop
IO Meter OCZ Profil Precondition (5 min) Desktop
IO Meter OCZ Profil Precondition (5 min) Desktop
IO Meter Mix 117 MB/s (c`t) (60 min) Desktop
IO Meter Mix 117 MB/s (c`t) (60 min) Desktop
IO Meter Mixed Workloads (5 min) Desktop
IO Meter Mixed Workloads (5 min) Desktop
IO Meter OCZ Profil Webserver (5 min) Desktop
IO Meter OCZ Profil Webserver (5 min) Desktop
IO Meter OCZ Profil Workstation (5 min) Desktop
IO Meter OCZ Profil Workstation (5 min) Desktop
IO Meter OCZ Profil Workstation  (3 min) Desktop
IO Meter OCZ Profil Workstation (3 min) Desktop
IO Meter OCZ Profil Workstation No Speedstep / c-States (3 min) Desktop
IO Meter OCZ Profil Workstation No Speedstep / c-States (3 min) Desktop
 
IOMeter - IOMix, 5min, 10GB Partition (nach Ergebnis sortieren)
OCZ Vertex 460 VTX460-25SAT3-240G
245 MB/s ∼75%
OCZ Vector 256 GB
275 MB/s ∼84% +12%
Samsung SSD 840 Pro 256GB MZ7PD256HAFV
177.5 MB/s ∼54% -28%
OCZ Vertex 4 256 GB VTX4-25SAT3-256G
211.9 MB/s ∼65% -14%
OCZ Vector 150 120 GB
247.06 MB/s ∼76% +1%
Intel SSD 520 Series SSDSC2CW240A
230.17 MB/s ∼70% -6%
OCZ Vertex 460 Notebook i3 3110M
150.25 MB/s ∼46% -39%

Wir haben IOMix mehrfach 60 Minuten laufen lassen und stellten dabei gegenüber dem fünfminütigem Test (Siehe Chart, Standard) eine deutliche Abweichungen nach unten fest: Total MBs per Second lag dabei bei zirka 117 MB/s. Dies könnte als Orientierung für die dauerhafte Leistung dieser SSD gelten. Bei anderen SSDs hatten wir diesen Stunden-Test noch nicht gemacht.

Kompatibilität

Probleme bei der Erkennung der SSD im Zielrechner (Lenovo ThinkPad Edge E530c) hatten wir nicht. Was uns einige Nerven kostete, war das Booten des Acronis Laufwerks (USB-Drive), was unser HDD-Image (alle Partitionen) enthielt. Hier waren einige Trial-&-Error-Versuche mit verschiedenen BIOS-Einstellung vonnöten.

Zuverlässigkeit

Bei SSDs sind Zuverlässigkeit und Haltbarkeit ein großes Thema. Gerade OCZ hatte sich 2012 mit seiner Agility 3 eine schlechte Reputation aufgebaut, weil ein hoher Prozentsatz einer Charge der Low-Cost-Serie bereits nach wenigen Wochen bei den Kunden ausfiel. Wenn wir hier von Haltbarkeit sprechen, dann meinen wir die Lebensdauer in Jahren und die Restkapazität nach vielen Schreibzyklen. Ein Flash-Speicher kann nach wie vor nicht beliebig oft neu beschrieben werden, weshalb der Controller Mechanismen beherrscht, um defekte Sektoren zu ersetzen (Garbage Collection).

Oben hatten wir den marginalen Unterschied zwischen Vector 150 (Topmodell) und Vertex 460 (Midrange) angesprochen. Es gibt aber noch einen zweiten Punkt, die NAND-Chips der Vector 150 durchleben mehr Testing- und Validierungszyklen. Deshalb kann OCZ hier eine deutlich höheren Endurance von 50 GB/Tag für 5 Jahre angeben. Siehe Anandtechs OCZ Vertex 460 (240GB) Review.

Mit 3 Jahren Garantie setzt OCZ bei der Vertex 460 weniger an als bei der Vector 150 (5 Jahre). Ob das schon Rückschlüsse auf die Lebenszeit zulässt, das wissen wir nicht. Weil die hier ermittelten Scores der Vector 150 ident oder sogar besser ausfallen (4K Write +61 %; Access Time Read +54 %, AS SSD Copy Benchmarks +15 bis 98 %) spricht eigentlich nichts gegen den Kauf des Schwestermodells mit der fünfjährigen Garantie zu demselben Preis.

Einen interessanten Ansatz verfolgt der SSD Endurance Test. Hier werden live SSDs beschrieben (simuliert Nutzer, Write 16 GB of random data) und dadurch abgenutzt (Degrading). Die Datenmenge in Terrabyte wird stetig an die Website gemeldet. OCZ befindet sich noch nicht unter den gegenwärtig nur vier Teilnehmern, jedoch Samsungs 840 EVO und Intels 520 Series. OCZ gibt für seine Vertex 460 20 GB Schreibzyklen pro Tag für drei Jahre an. Bei einem max. Schreibvolumen (TBW) von 91 TB (Angabe bei Vector 150) wären wir bei über 12 Jahren Lebenszeit des Speichers.

OCZ setzt auf die sogenannte Idle Time Garbage Collection, hier benutzt die SSD Idle-Zeiten zur Reorganisation der Datenblöcke, was die Performance zu Last-Zeiten aufrecht erhalten soll.

Fazit

Die OCZ Vertex 460 ist eine gute SSD, die meistens zu den High-SSDs im Markt (sofern in diesem Vergleich) aufschließen kann (Desktop Plattform). Die Ergebnisse der theoretischen Tests sprechen für die Vertex 460.

Rasante Kopiervorgänge und schneller startende Programme und Spiele sind sicher ein Vorteil, doch Abseits vom Workstation-Betrieb wird wohl kaum ein Nutzer mit der Stoppuhr vorm PC sitzen. Alles in allem bekommt der Kunde für überschaubare 134 Euro (derzeit Marktpreis) eine ordentliche Portion Speicherplatz (240 GB). Allerdings kostet das Topmodell Vector 150 (gleiches Toshiba-NAND aber besseres Testing, 5 Jahre statt 3 Jahre Garantie) im Markt etwa dasselbe, weshalb nichts für den gezielten Kauf der Vertex 460 spricht. 

Wichtiger als die Performance-Betrachtung einer werksfrischen SSD ist die Dauerhaftigkeit der Lese-und Schreibdurchsätze (Performance Overtime). Hier verlieren alle SSDs an Leistung, OCZ will aber in diesem Negativ-Szenario noch die geringsten Verluste einstecken. Wir haben das punktuell nachgeprüft (Desktop IO Mix 60 Min., 117 MB/s), haben aber keine Vergleichsbasis mit anderen Marktteilnehmern. 

In unseren Augen ist die eher schlechte Cloning-Lösung Acronis True Image HD, welche dem Laufwerk beiliegt, ebenfalls ein Thema. Einsteiger, die sich nach Anleitung gerade mal zutrauen, physisch die HDD gegen eine SSD zu tauschen, werden schnell überfordert. Die Erstellung eines HDD-Image ist zwar einfach, aber es wird kniffelig und zeitraubend beim Umzug einer größeren HDD auf eine kleinere SSD (mit versteckten Partitionen). Letzteres ist beim Notebook eher Standard als Ausnahme.

Die Haltbarkeit und Zuverlässigkeit ist bei neuen SSDs und Controllern immer schwierig zu bewerten. Inkompatibilitäten mit Datenverlusten, Bluescreens oder sonstige Anomalien als Folgen haben wir nicht feststellen müssen.

Eine Übersicht zu allen SSDs, die wir einzeln oder im Rahmen eines Notebook-Tests untersucht haben, stellt die HDD-/SSD Benchmark-Liste bereit.

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test OCZ Vertex 460 240 GB SSD (VTX460-25SAT3-240G)
Autor: Sebastian Jentsch (Update: 15.05.2018)
Sebastian Jentsch
Sebastian Jentsch - Senior Editor
Computer haben mich schon zeitig interessiert. Mit 14 habe ich die ersten PCs für die Verwandtschaft zusammengesteckt, mit der 90er Jahre waren das 80286er bis 486er bis zum Pentium 1. Was lag da naeher als Produkt-Tester zu werden? Seit 2007 verfolge ich die Welt der Windows-Laptops und Convertibles. Heute will ich auch bei Staubsauger-Robotern, Brotbackautomaten oder Bewässerungscomputern die Spreu vom Weizen trennen, weshalb ich als freier Redakteur auch fuer andere Test-Websites unterwegs bin.