Notebookcheck

Test Sony Vaio VGN-CR31S/W Notebook

Urban-Lifestyle.

Mit der Vaio CR-Serie setzt Sony seit jeher auf Lifestyle-Notebooks mit individuellem Stil. Auch das Vaio VGN-CR31S/W möchte mit schicker Hülle und nur 2,5 Kilo ein ganz besonderes, urbanes Lebens- & Mobilitätsgefühl vermitteln. Flotte Kernkomponenten und das 14,1"-X-black-LCD ermöglichen auch unterwegs auf Reisen kurzweiligen Multimediagenuss.

Test Sony Vaio VGN-CR31S/W Notebook

Auch Sonys CR31-Notebooks sind, als Nachfolgemodelle der CR11- und CR21-Serie, in den bekannten aber noch immer stylischen Farben „Blazing Red“, „Indigo Blue“, „Luxury Pink“, „Pure White“ und „Sparkling Sand“ erhältlich. Aber: Mit der Vaio CR31-Serie sind nun auch bei Sonys farbenfroher Lifestyle-Serie die Core 2 Duo Prozessoren T8100 und T8300 von Chipgigant Intel an Bord.

Ansonsten bieten die CR31-Modelle wenig Neues. Neben dem attraktiven Design ist das bewährte 14,1-zöllige X-black Breitbild-Display, befeuert von ATIs Mobility Radeon X2300, eine integrierte MotionEye-Webcam mit 1,3 Megapixel Auflösung und die spezielle AV-Funktion dabei. Allerdings gibt es für die Individualisten-Serie und den damit propagierten urbanen Lifestyle natürlich auch farblich abgestimmtes Zubehör. Dazu zählen neben Design-Mäusen, Slip Covers und Mouse-Pads auch die passenden Notebooktaschen.

Wie sich das Vaio VGN-CR31S/W in der Farbvariante „Pure White“ im Vergleich zum Vorgängermodell SonyVaio VGN-CR21S schlägt, erfahren Sie im nun folgenden Testbericht.

Gehäuse

Wie wir testen - Gehäuse

Sony sieht das Vaio VGN-CR31S/W als portables Multimedia-Gerät für die junge Klientel der Urban-Lifestyle- und Web-2.0-Generation. Design und Optik des CR-Vaios sollen sich bewusst von der breiten Masse abheben. Unser VGN-CR31S/W verzichtet aber auf extravagante Farben und kommt in der eher braven Variante „Pure White“ daher, welche Sony mit rein, unschuldig und natürlich assoziiert haben will. Und in der Tat wirkt das 33,5 mal 24,9 mal 2,1 bis 3,8 Zentimeter messende 14,1“-Notebook mit seinem perlmuttweißfarbenen und glitzernden Deckel mehr edel als exzentrisch. Auch vom Gewicht her, präsentiert sich das VGN-CR31S/W mit rund 2,5 Kilogramm unspektakulär.

Sowohl bei der Haptik der Materialien und Oberflächen, als auch bei der Verarbeitungsqualität hinterlässt das VGN-CR31S/W einen soliden Eindruck. Auch die Innenseite wirkt mit mit den abgerundeten Ecken und der chromfarbenen Gehäuseeinrahmung elegant und dabei modern. Zudem scheint die Lackierung von Deckel und Oberseite deutlich widerstandsfähiger gegen kleine Kratzer zu sein, als die Silberfarbe am Geräteboden. Die üblichen Gebrauchsspuren wie Fingerabdrücke sind bei derlei Glanzoptik aber Alltag. Wirklich unschön sind allerdings die vielen Aufkleber auf der Handballenauflage. Dadurch wird die adrette Optik des Vaio ziemlich verunstaltet.

Für die sichere Zuhaltung des Deckels sollen beim VGN-CR31S/W selbstschließende Scharniere sorgen. Für unseren Geschmack sollten diese aber insgesamt etwas straffer arbeiten. Beim Transport des Vaios ist ergo Vorsicht geboten. Dies gilt auch für die Außenseite des Deckels. Denn schon leichter Druck auf der Rückseite provoziert deutliche Störungen am eingeschalteten Display. Ansonsten präsentiert das Sony Vaio VGN-CR31S/W beim Chassis ein gewohntes Bild: Der Akku wackelt und das bereits beim VGN-CR21S festgestellte Knarzen des Displayrahmens stellen wir bei unserem Testgerät ebenfalls fest. Nettes Gimmick: Der Wechsel in den Energiesparmodus wird an der vorderen Unterschale durch eine blaue Blinkleuchte illuminiert.

Anschlussausstattung

Wie wir testen - Gehäuse

Bei der Anschlussausstattung bietet das Sony Vaio VGN-CR31S/W die übliche Standardkost, wie drei schnelle USB-2.0-Ports, die obligatorische Kopfhörer- und Mikrofon-Buchse sowie einen Firewire- und einen S-Video-Out-Anschluss. Für moderne PC-Erweiterungskarten integriert das Sony CR31S/W einen ExpressCard/34-Slot. Zusätzlich verfügt das VGN-CR31S/W über einen Memory-Stick- und einen SD-Card-Steckplatz. Die integrierte Webcam hat eine Auflösung von 1,3 Megapixel und reicht für Instant-Messaging-Dienste sowie die Videoübertragung im Chat locker aus.

Nicht mehr ganz auf der Höhe der Zeit zeigt sich das Sony Vaio VGN-CR31S/W beim Bildschirmanschluss und den Kommunikationsmöglichkeiten. So bietet das 14,1-Zoll-Notebook dem ambitionierten Business-Yuppie zwar das flotte Bluetooth 2.0+EDR fürs Handy; auf schnelles Internet via HSDPA, flinkes 300-MBit-WLAN (Draft-n) und rasantes Gigabit-LAN müssen unter Zeitdruck stehende Geschäftsleute beim Vaio VGN-CR31S/W aber verzichten. Ungünstig: Dem Vaio fehlt auch eine hochwertige Schnittstelle wie DVI oder HDMI (High Definition Multimedia Interface) für den digitalen Anschluss externer Flachbildschirme.

Auch beim Zubehör kann das Sony Vaio VGN-CR31S/W im Vergleich zu so manchem Konkurrenzprodukt nicht mithalten. Optische Datenträger zur System-Wiederherstellung sucht man beim Vaio ebenso vergeblich, wie beispielsweise eine Treiber-CD/DVD oder Adapter für das Modem. Sony wälzt die Erstellung der Recovery-Datenträger auf seine Kunden ab. Dafür hat der Anwender aber ab Werk eine Flut an Demo-, Trial- und Werbe-Programmen (Bloatware) sowie Softwarepakete vom führenden Datensammler Google auf der Festplatte. Ein derart künstlich „aufgeblähtes“ System braucht länger beim Systemstart und die Arbeitsgeschwindigkeit ist im Vergleich zu einem „schlanken“ System deutlich reduziert. Wer hier Abhilfe schaffen will, muss nach dem Kauf des Sony Vaio zuerst selbst Hand anlegen.

Sony Vaio VGN-CR31S/W Vorderseite: Wiedergabe-/Pause-, Stopp-, Vorheriger-Titel- und Nächster-Titel-Taste, Status-LEDs
Vorderseite: Wiedergabe-/Pause-, Stopp-, Vorheriger-Titel- und Nächster-Titel-Taste, Status-LEDs
Sony Vaio VGN-CR31S/W Rückseite: Netzanschluss, Akku, Belüftungsöffnung, Modem
Rückseite: Netzanschluss, Akku, Belüftungsöffnung, Modem
Sony Vaio VGN-CR31S/W linke Seite: Kensington Lock, Belüftungsöffnung, VGA, S-Video-Out, 2x USB-2.0, i.LINK (IEEE1394, Firewire) S400-Anschluss, Mikrofon, Kopfhörer, Schalter für Wireless LAN-/Bluetooth-Funktion
Linke Seite: Kensington Lock, Belüftungsöffnung, VGA, S-Video-Out, 2x USB-2.0, i.LINK (IEEE1394, Firewire) S400-Anschluss, Mikrofon, Kopfhörer, Schalter für Wireless LAN-/Bluetooth-Funktion
Sony Vaio VGN-CR31S/W rechte Seite: Memory-Stick-Steckplatz, ExpressCard/34, SD-Speicherkartensteckplatz, DVD-Laufwerk, 1x USB-2.0, 100-MBit-LAN
Rechte Seite: Memory-Stick-Steckplatz, ExpressCard/34, SD-Speicherkartensteckplatz, DVD-Laufwerk, 1x USB-2.0, 100-MBit-LAN

Eingabegeräte

Wie wir testen - Eingabegeräte

Das Sony Vaio VGN-CR31S/W stellt sehr viele Sondertasten zur Multimediasteuerung bereit. Vor der Tastatur befinden sich sechs Tasten: Für den AV-Modus, zur Stummschaltung, zwei Lautstärketasten, eine Aufnahmetaste für die Webcam und eine zur Displayabschaltung. Vier weitere Sondertasten zur Mediensteuerung sind in die Vorderkante vor dem Touchpad integriert. Die AV-Modus-Funktion über dem Keyboard ermöglicht quasi auf Knopfdruck Bilder, Musik und Filme zu genießen, ohne dass zuvor Windows Vista gestartet werden muss – feine Sache!

Die silberfarbene Tastatur des Vaio VGN-CR31S/W gleicht von der Optik her sehr dem Eingabegerät des MacBooks von Apple. Die Tastenköpfe der Haupttasten besitzen eine effektive Betätigungsfläche von 1,4 mal 1,4 Zentimetern und arbeiten sehr kurzhubig. Dank der 83 fast nahtlos in die Tastaturfläche integrierten Tasten gelangt bei der täglichen Schreibarbeit wohl weit weniger Staub und Verschmutzungen in die Zwischenräume. Zum Reinigen kann man kurz mit dem Tuch und dem Staubwedel drüber – passt. Positiv: Auf dem klassischen Tastaturlayout fühlt sich auch der Wenigschreiber schnell heimisch. Dafür kann das klappernde Betätigungsgeräusch der großflächigen Tasten sowie das Durchbiegen der Tastaturfläche weniger überzeugen.

Das Touchpad hat Sony beim VGN-CR31S/W fast bündig in die Handballenauflage eingelassen. Hinsichtlich Komfort und Präzision beim Navigieren können wir bei dem 7,0 x 4,4 Zentimeter messenden Touchpad nicht meckern. Mit optisch markierten Scroll-Leisten kann das Vaio aber nicht aufwarten. Die beiden Touchpad-Tasten des Sony Vaio VGN-CR31S/W sind zwar aus schickem transparenten Kunststoff, enttäuschen aber mit einem vergleichsweise lautem Betätigungsgeräusch.

Sony Vaio VGN-CR31S/W Tastatur
Tastatur
Sony Vaio VGN-CR31S/W Touchpad
Touchpad

Display

Wie wir testen - Display

Sony Vaio VGN-CR31S/W: Farbraum Netzbetrieb
Farbraum Netzbetrieb

Im Sony Vaio VGN-CR31S/W sorgt ein 14,1-zölliges X-black-Display im 16:10-Breitbildformat für natürliche Bilder mit einer Auflösung von 1280 mal 800 Bildpunkten (WXGA). Das X-black-LCD spiegelt als Glare-Type-Display sehr stark. Allerdings ist die gemessene, durchschnittliche Leuchtdichte von 172,9 cd/m² trotz deutlicher Reflexionen am Bildschirm für den heimischen Schreibtisch ausreichend. Unterwegs auf Reisen reicht die Leuchtdichte aber allenfalls für schattige Sitzplätze.

Sehr gute Ergebnisse erzielt unser Sony Vaio VGN-CR31S/W hingegen bei der Ausleuchtung. Mit satten 95 Prozent schafft das Vaio VGN-CR31S/W bei der Helligkeitsverteilung einen Spitzenwert. Und auch subjektiv fällt der Helligkeitseindruck in keinem der neun Messsegmente augenfällig ab. Ganz im Gegenteil: Das Display wirkt für die Tester sehr homogen ausgeleuchtet – fein!. Dafür enttäuscht uns das Kontrastverhältnis des Multimedia-Notebooks. Die von uns gemessene, minimale Helligkeit (Schwarzwert) beträgt beim VGN-CR31S/W 1,0 cd/m². Damit ergibt sich im Netzbetrieb ein Kontrast von lediglich 178:1.

175.1
cd/m²
171
cd/m²
169.4
cd/m²
174.1
cd/m²
178.4
cd/m²
171.3
cd/m²
172.9
cd/m²
171.5
cd/m²
172.3
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
Maximal: 178.4 cd/m² Durchschnitt: 172.9 cd/m²
Ausleuchtung: 95 %
Kontrast: 178:1 (Schwarzwert: 1 cd/m²)

Bei der subjektiven Bildbeurteilung überzeugt das Sony Vaio VGN-CR31S/W aber trotzdem. Im direkten Sichtvergleich zu unserem Referenzbildschirm, dem 20-zölligen MVA-LCD Viewsonic VP2030b, wirken die Farben brillant und die Portraits noch recht natürlich. Dennoch: Auch das Vaio stellt die Farben – dem allgemeinen Trend folgend – einen Tick zu „kühl“ (blaustichig) dar. Auch bei der horizontalen und vertikalen Blickwinkelabhängigkeit schneidet das X-black-LCD nicht besser als der Durchschnitt in dieser TFT-Klasse ab. Abseits des „idealen“ Betrachtungswinkels kommt es schnell zu einem deutlichen Kontrastverlust. Der Blickwinkel des Displays ist damit vergleichsweise eng.

Sony Vaio VGN-CR31S/W Blickwinkelstabilität
Sony Vaio VGN-CR31S/W Blickwinkelstabilität
Sony Vaio VGN-CR31S/W Blickwinkelstabilität
Sony Vaio VGN-CR31S/W Blickwinkelstabilität
Sony Vaio VGN-CR31S/W Blickwinkelstabilität
Sony Vaio VGN-CR31S/W Blickwinkelstabilität
Sony Vaio VGN-CR31S/W Blickwinkelstabilität
Sony Vaio VGN-CR31S/W Blickwinkelstabilität

Im Vergleich zum Sony Vaio VGN-CR21S hat unser Sony Vaio VGN-CR31S/W mehr Rechenleistung als der Vorgänger zu bieten. Denn als Doppelkernprozessor arbeitet im VGN-CR31S/W ein Core 2 Duo der aktuellen Sorte T8100 von Branchenprimus Intel. Der T8100 ist mit einer Taktfrequenz von 2,1 GHz und 3 MByte L2-Cache zwar der „kleinste“ in 45 Nanometer gefertigte Penryn-Prozessor für Notebooks. Trotzdem bietet das Gespann aus Hauptprozessor (CPU) T8100, 2 GByte schnellem Hauptspeicher (2 mal 1024 MByte DDRII-667) und X2300-Grafik genug Leistung für Multimedia unter Windows Vista Home Premium.

CPU-Z-Informationen über das Sony Vaio VGN-CR31S/W
CPU-Z-Informationen über das Sony Vaio VGN-CR31S/W
CPU-Z-Informationen über das Sony Vaio VGN-CR31S/W
CPU-Z-Informationen über das Sony Vaio VGN-CR31S/W
CPU-Z-Informationen über das Sony Vaio VGN-CR31S/W

CPU-Z-Informationen über das Sony Vaio VGN-CR31S/W Notebook.

Dennoch wird das Sony Vaio VGN-CR31S/W durch die unnötige Vorinstallation von massig Trial- und Werbe-Programmen ausgebremst. Ein derart künstlich „aufgeblähtes“ System ist der Gesamtleistung nicht sonderlich zuträglich. Derart vorbelastet, schwingt sich das Sony Vaio VGN-CR31S/W in den Leistungstests nicht zu Höchstleistungen auf. Bei Maxons Cinebench R10 „Rendering Single“ schafft das Vaio 2320, im „Rendering Multiple CPUs“ 4332 CB-CPUs. Zusammen mit den 4642 Punkten beim Benchmark PCMark05 erreicht das VGN-CR31S/W letztlich eine „durchschnittliche“ Anwendungsleistung.

Sony Vaio VGN-CR31S/W: GPU-Z
GPU-Z
Sony Vaio VGN-CR31S/W: Cinebench R10
Cinebench R10
Sony Vaio VGN-CR31S/W: Vista Leistungsindex
Vista Leistungsindex

Für die Berechnung der bunten Pixeldaten vertraut das Sony Vaio VGN-CR31S/W auf eine Mobility Radeon X2300 (M64-M 718A) von ATI. Die Einsteigerkarte ist für ein Multimedia-Notebook nur bedingt eine wirklich gute Wahl, da der Mobility Radeon X2300 ohne den „HD“-Zusatz die Hardware-Beschleunigung für HD-Filme, VC-1, H.264, MPEG-2 fehlt. Auch für Games eignet sich die Mobility Radeon X2300 nur für anspruchslose Spiele respektive zum Spielen in niedriger Qualität. Mit 976 Punkten im 3DMark06 und einem Wert von 1787 im „Shading“-Test von Cinebench R10 (OpenGL) reicht es für das Vaio nur für ein „befriedigend“.

Sony Vaio VGN-CR31S/W: Datenträgerverwaltung
Datenträgerverwaltung
Sony Vaio VGN-CR31S/W: HD Tune
HD Tune
Sony Vaio VGN-CR31S/W: DVD Info
DVD Info

Als Massenspeicher integriert unser Sony Vaio VGN-CR31S/W eine SATA-II-Festplatte MK1637GSX mit einer Kapazität von 160 GByte vom Elektronikriesen Toshiba. Neben klassenüblichen 8 MByte Cache arbeitet die MK1637GSX mit einer Rotationsgeschwindigkeit von 5400 U/min. Die durchschnittliche Transferleistung bleibt mit 36,5 MB/s bei HD Tune hinter den Erwartungen zurück. Hier reiht sich das VGN-CR31S/W im unteren Drittel aktueller Penryn-Notebooks ein. Das optische Laufwerk DVRKD08 von Pioneer soll auch DVD-RAMs mit bis zu 5-facher Geschwindigkeit beschreiben können.

Cinebench R10
 EinstellungenWert
 Rendering Single 32Bit2320 Points
 Rendering Multiple CPUs 32Bit4332 Points
 Shading 32Bit1787 Points
Windows Vista Experience Index
 EinstellungenWert
 CPU5.1 Points
 RAM4.9 Points
 GPU3.8 Points
 GPU Games3.8 Points
 HDD4.8 Points
PCMark 05 Standard
4642 Punkte
Hilfe
Toshiba MK1237GSX
Minimale Transferrate: 24.3 MB/s
Maximale Transferrate: 43.7 MB/s
Durchschnittliche Transferrate: 36.5 MB/s
Zugriffszeit: 17.2 ms
Burst-Rate: 64.5 MB/s
CPU Benutzung: 1.6 %

Spieleleistung

Zum ambitionierten Spielen ist das Sony Vaio VGN-CR31S/W mit der Mobility Radeon X2300 sicherlich ungeeignet. Lediglich bei älteren Klassikern wie „Doom 3“ schafft das VGN-CR31S/W im Spieletest bei 1024 mal 768 Bildpunkten und Grafikeinstellung „Ultra“ sowie abgeschalteter Kantenglättung und deaktivierter anisotroper Filterung (0x AA, 0x AF) rund 29 Bilder/s. Grafisch weniger anspruchsvolle und schon etwas „betagtere“ Games lassen sich also in der Mittagspause durchaus am VGN-CR31S/W spielen. An „Crysis“ und „World in Conflict“ (WiC) sollte sich jedoch nur bei niedrigster Qualitätseinstellung und maximal einer 800er Auflösung gewagt werden.

3DMark 2001SE Standard
9145 Punkte
3DMark 03 Standard
4242 Punkte
3DMark 05 Standard
2279 Punkte
3DMark 06
976 Punkte
Hilfe
Doom 3
 AuflösungEinstellungenWert
 1024x768Ultra, 0xAA, 0xAF29.02 fps
 800x600High, 0xAA, 0xAF50.22 fps
 640x480Medium, 0xAA, 0xAF57.22 fps
 640x480Low, 0xAA, 0xAF81.97 fps
Crysis - CPU Benchmark
 AuflösungEinstellungenWert
 1280x800High, 0xAA, 0xAF2.1 fps
 1280x800Medium, 0xAA, 0xAF5.41 fps
 1280x800Low, 0xAA, 0xAF14.97 fps
 800x600High, 0xAA, 0xAF3.88 fps
 800x600Med, 0xAA, 0xAF9.35 fps
 800x600Low, 0xAA, 0xAF27.01 fps
Crysis - GPU Benchmark
 AuflösungEinstellungenWert
 1280x800High2.31 fps
 1280x800Medium, 0xAA, 0xAF16.5 fps
 1280x800Low, 0xAA, 0xAF22.3 fps
 800x600High4.14 fps
 800x600Med, 0xAA, 0xAF9.65 fps
 800x600Low, 0xAA, 0xAF29.23 fps
World in Conflict - Benchmark
 AuflösungEinstellungenWert
 1280x800High, 2xAA, 2xAF5 fps
 800x600High, 2xAA, 2xAF8 fps
 1280x800Medium, 0xAA, 0xAF9 fps
 800x600Medium, 0xAA, 0xAF15 fps

Emissionen

Wie wir testen - Emissionen

Lautstärke

Bei den Messungen zur Lautstärke präsentiert sich unser Sony Vaio VGN-CR31S/W mit einem teils sehr hochfrequentem Pfeifen oder Fiepen. Allerdings ist dieses Störgeräusch – für uns – lediglich im Idle-Betrieb und ruhiger Umgebung am Abend deutlich zu vernehmen. Im Test erreicht das Sony Vaio VGN-CR31S/W bereits im Idle-Betrieb bis zu 35,2 dB(A). Das ist im Klassen- und Leistungsvergleich allenfalls befriedigend. Besser läuft es da für das Sony Vaio VGN-CR31S/W bei moderater Last: Hier messen wir für das Vaio VGN-CR31S/W lediglich einen Pegel von bis zu 35,2 dB(A) – dies wiederum ist vergleichsweise leise. Bei Volllast erreicht der Lärmpegel maximal 37,5 dB(A).

Lautstärkediagramm

Idle
32.5 / 34.7 / 35.2 dB(A)
HDD
32.5 dB(A)
DVD
37.5 / 47.1 dB(A)
Last
35.2 / 37.5 dB(A)
  red to green bar
 
 
30 dB
leise
40 dB(A)
deutlich hörbar
50 dB(A)
störend
 
min: dark, med: mid, max: light    (aus 15 cm gemessen)

Temperatur

Einen überzeugenden Auftritt hat das Sony Vaio VGN-CR31S/W bei den Temperaturmessungen. Hier erweist sich das 14,1-Zoll-Notebook als angenehmer Zeitgenosse. An der Oberseite des Design-Notebooks ermitteln wir eine Durchschnittserwärmung auf 32,3 Grad. Die maximale Temperatur bleibt mit 35,1 Grad ebenfalls absolut im grünen Bereich. Gleiches gilt für die Unterseite des Vaio. Der Durchschnitt pendelt sich bei den Messungen bei knapp 35 Grad ein. Als Spitzentemperatur schreiben wir 37,8 Grad ins Messprotokoll. Dafür gibt es unterm Strich ein „sehr gut“.

Max. Last
 35.1 °C33.1 °C32.6 °C 
 31.5 °C32 °C32.1 °C 
 31.7 °C30.5 °C31.7 °C 
Maximal: 35.1 °C
Durchschnitt: 32.3 °C
37.8 °C37.1 °C37.6 °C
34.6 °C36.5 °C33.1 °C
32 °C33.7 °C31.5 °C
Maximal: 37.8 °C
Durchschnitt: 34.9 °C
Raumtemperatur 22 °C
(±) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 32.3 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Multimedia auf 30.9 °C.
(+) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 35.1 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 36.5 °C (von 21.1 bis 71 °C für die Klasse Multimedia).
(+) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 37.8 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 38.8 °C).
(+) Die Handballen und der Touchpad-Bereich sind mit gemessenen 31.7 °C kühler als die typische Hauttemperatur und fühlen sich dadurch kühl an.
(-) Die durchschnittliche Handballen-Temperatur anderer getesteter Geräte war 29.1 °C (-2.6 °C).

Lautsprecher

Die beiden Lautsprecher sind beim Sony Vaio VGN-CR31S/W links und rechts der Tastatur angeordnet. Der Sound der Minilautsprecher ist – gemessen am Gehäusevolumen – angenehm durchzeichnet. Bässe fehlen, dafür kommen die mittleren Töne sauber und ohne starke Verzerrungen bei maximaler Lautstärke. Für die integrierten Lautsprecher vergeben wir ein „befriedigend“. Der analoge Kopfhöreranschluss arbeitet sehr gut mit unserer Ohrhörer-Referenz Bose In-Ear Headphones zusammen und klingt sehr gut.

Akkulaufzeit

Wie wir testen - Akkulaufzeit

Sony Vaio VGN-CR31S/W: Battery Eater Reader's
Battery Eater Reader's
Sony Vaio VGN-CR31S/W: Battery Eater Classic
Battery Eater Classic

Im Idle-Betrieb ermitteln wir für das Sony Vaio VGN-CR31S/W an der Steckdose mit dem Energiemonitor einen Energieverbrauch von 17,6 (Energiesparmodus) bis 27,1 Watt (Höchstleistung). Bei Nutzung des 3D-Text-Bildschirmschoners sind es im Leerlauf 31,0 Watt. Bei mittlerer Last (Cinebench R10, ein CPU-Kern) genehmigt sich das 14,1-zöllige Multimedia-Notebook 41,4, beim Test mit der Kombination aus Prime95 und dem ATI Tool dann knapp 70 Watt. Der Energieverbrauch des VGN-CR31S/W ist bei Netzstrom im Vergleich als durchschnittlich zu bewerten.

Die Akkulaufzeit des Sony Vaio VGN-CR31S/W ist mit dem ab Werk ausgelieferten 6-Zellen-Akku mit 53 Wh (4800 mAh) und rund 4 Stunden im Akkutest Battery Eater Reader's für ein 14,1-Zoll-Notebook passabel. Im Battery Eater Classic verkürzt sich die Batterielaufzeit auf 1 Stunde und 23 Minuten. Dafür erhält das Sony Vaio VGN-CR31S/W bei der Akkulaufzeit noch ein knappes „gut“. Als Zubehör bietet Sony für das Vaio VGN-CR31S/W aber auch zwei Zusatzakkus an, mit der sich die Laufzeit fernab der Steckdose verlängern lässt. Der VGP-BPS9A/S mit 5200 mAh kostet bei Sony Style 199 Euro, der VGP-BPL9 mit 7800 mAh 299 Euro.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0 / 0 Watt
Idledarkmidlight 17.6 / 24 / 27.1 Watt
Last midlight 41.4 / 69.4 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        
Akkulaufzeit
Idle (ohne WLAN, min Helligkeit)
4h 07min
Last (volle Helligkeit)
1h 23min

Fazit

Wie wir testen - Fazit

Das Sony Vaio VGN-CR31S/W ist ein schickes 14,1-Zoll-Notebook mit modernem Design und angenehmem Eingabegeräten. Ausgestattet mit flotten und modernen Kernkomponenten erreicht das VGN-CR31S/W gute Leistungsdaten. Dank des bequemen AV-Modus lässt sich am Vaio auch Musik und Multimedia genießen, ohne zuvor das Betriebssystems starten zu müssen.

Weitere Pluspunkte sammelt das Sony Vaio VGN-CR31S/W im Test mit einer sehr homogenen Ausleuchtung des 14,1-zölligen X-black-LCDs sowie einer geringen Erwärmung im Dauerbetrieb. In der Klasse Multimedia-Notebook erreicht das Sony Vaio VGN-CR31S/W damit die Gesamtnote „Gut“.

Kritik muss sich das Sony Vaio VGN-CR31S/W wegen der ab Werk überfrachteten Windows-Installation mit unnötiger Trial- und Werbe-Software sowie dem Fehlen von Recovery-CDs/-DVDs gefallen lassen. Auch ein DVI- oder HMDI-Anschluss würde dem urbanen Lifestyle-Notebook sehr gut zu Gesicht stehen. Das Fehlen von HSDPA, Draft-n-WLAN und Gigabit-LAN wird wohl gerade Business-Kunden verstimmen.

Für Anwender, die Wert auf Design und gute Allroundeigenschaften legen, ist das Sony Vaio VGN-CR31S/W für einen Straßenpreis von derzeit rund 1000 Euro eine interessante und farbenfrohe Alternative zum oft tristen Einerlei der 14,1-zölligen Konkurrenz.

Sony Vaio VGN-CR31S/W

Sony Vaio VGN-CR31S/W Notebook

Vielen Dank der Firma Easynotebooks.de, die uns freundlicherweise das Testgerät zur Verfügung gestellt hat. Hier können Sie das Gerät konfigurieren und auch kaufen.

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Im Test: Sony Vaio VGN-CR31S/W Notebook
Im Test: Sony Vaio VGN-CR31S/W Notebook - zur Verfügung gestellt von:
Test Sony Vaio VGN-CR31S/W Notebook: Gesamtnote „Gut“

Datenblatt

Sony Vaio VGN-CR31S/W (Vaio VGN-CR Serie)
Grafikkarte
ATI Mobility Radeon X2300 - 128 MB, Kerntakt: 480 MHz, Speichertakt: 450 MHz, ATI Catalyst 7.8, 7.14.10.0517
Hauptspeicher
2048 MB 
, Hynix HYMP512S64CP8-Y5, PC2-5300, (CL-RCD-RP-RAS) 5-5-5-15, 2x 1024 MB verbaut, zweiter RAM-Slot belegt
Bildschirm
14.1 Zoll 16:10, 1280 x 800 Pixel, spiegelnd: ja
Mainboard
Intel PM965
Massenspeicher
Toshiba MK1237GSX, 120 GB 
, 5400 U/Min, MK1637GSX, SATA-II, 8 MB Cache
Soundkarte
Realtek ALC262 HD Audio
Anschlüsse
1 Express Card 34mm, 3 USB 2.0, 1 Firewire, 1 VGA, 1 S-Video, 1 Modem, 1 Kensington Lock, Audio Anschlüsse: Kopfhörer, Mikrofon, Card Reader: Slot für Memory Stick (Standard), Memory Stick Duo, Memory Stick PRO (Standard), Memory Stick PRO Duo | Slot für SD Card, Akku: 316 Gramm
Netzwerk
Realtek RTL8101 (10/100MBit), Intel PRO/Wireless 3945ABG (a/b/g), Bluetooth Bluetooth 2.0 + EDR
Optisches Laufwerk
Pioneer DVD-RW DVRKD08A ATA Device
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 38 x 335 x 249
Akku
53 Wh Lithium-Ion, VGP-BPS9S, 11.1 Volt, 4800 mAh
Betriebssystem
Microsoft Windows Vista Home Premium 32 Bit
Sonstiges
-, viele Sony-Tools, aber auch massig Bloatware, 24 Monate Garantie
Gewicht
2.5 kg, Netzteil: 320 g
Preis
1299 Euro

 

Sony zeigt sich auch beim Zubehör avantgardistisch minimalistisch: Netzteil, Kabel, Papier aber keine Recovery-Medien oder sonstige Gimmicks.
Sony zeigt sich auch beim Zubehör avantgardistisch minimalistisch: Netzteil, Kabel, Papier aber keine Recovery-Medien oder sonstige Gimmicks.
Die Tastatur des VGN-CR31S/W erinnert doch sehr an ...
Die Tastatur des VGN-CR31S/W erinnert doch sehr an ...
... das Gegenstück des MacBooks. Jedenfalls lassen sich die "geschlossenen" Tasten leicht reinigen ...
... das Gegenstück des MacBooks. Jedenfalls lassen sich die "geschlossenen" Tasten leicht reinigen ...
... und arbeiten sehr kurzhubig.
... und arbeiten sehr kurzhubig.
Die ganzen Aufkleber könnte sich Sony wohl sparen ...
Die ganzen Aufkleber könnte sich Sony wohl sparen ...
An der Unterseite kommt man prima an alle Kernkomponenten ran.
An der Unterseite kommt man prima an alle Kernkomponenten ran.
Auch der Lüfter ist zum Reinigen leicht zugänglich.
Auch der Lüfter ist zum Reinigen leicht zugänglich.
Die HDD ist nicht mit weicherem Material entkoppelt oder "gepolstert".
Die HDD ist nicht mit weicherem Material entkoppelt oder "gepolstert".
Das Netzteil erwärmt sich im Test nach kurzer Betriebszeit auf rund 57 Grad.
Das Netzteil erwärmt sich im Test nach kurzer Betriebszeit auf rund 57 Grad.
Der Vaio-Schriftzug als markantes Erkennungszeichen zahlreicher Gerätegenerationen von Sony - kürzlich feierte Sony zehn Jahre "Vaio" in Europa.
Der Vaio-Schriftzug als markantes Erkennungszeichen zahlreicher Gerätegenerationen von Sony - kürzlich feierte Sony zehn Jahre "Vaio" in Europa.
Die Status-LEDs sind beim Schreiben und bei hellem Umgebungslicht schlecht ablesbar.
Die Status-LEDs sind beim Schreiben und bei hellem Umgebungslicht schlecht ablesbar.
Vaio VGN-CR31: Glänzende und funkelnde Oberflächen mit Mini-LED-Show.
Vaio VGN-CR31: Glänzende und funkelnde Oberflächen mit Mini-LED-Show.
Das Design wirkt noch immer frisch und dank abgerundeter Ecken und Kanten auch sehr gefällig.
Das Design wirkt noch immer frisch und dank abgerundeter Ecken und Kanten auch sehr gefällig.
Die Kombination aus reinweißem Hochglanz, einem Gehäuserahmen mit Edelmetall-Look und einer silberfarbenen Tastatur ...
Die Kombination aus reinweißem Hochglanz, einem Gehäuserahmen mit Edelmetall-Look und einer silberfarbenen Tastatur ...
... sieht aus jeder Perspektive sehr attraktiv aus.
... sieht aus jeder Perspektive sehr attraktiv aus.
Videochat: Kein Problem dank eingebautem Mikrofon und integrierter 1,3-MP-Webcam. Die Kameraanzeige dient der Aktivitätskontrolle.
Videochat: Kein Problem dank eingebautem Mikrofon und integrierter 1,3-MP-Webcam. Die Kameraanzeige dient der Aktivitätskontrolle.
Das perlweiße Touchpad, die Touchpad-Tasten aus transparentem Kunststoff und ...
Das perlweiße Touchpad, die Touchpad-Tasten aus transparentem Kunststoff und ...
... die Mediensteuertasten für den AV-Modus harmonisieren sowohl optisch als auch funktional perfekt.
... die Mediensteuertasten für den AV-Modus harmonisieren sowohl optisch als auch funktional perfekt.
Ein digitaler Bildausgang wie DVI oder HDMI fehlt dem VGN-CR31S/W.
Ein digitaler Bildausgang wie DVI oder HDMI fehlt dem VGN-CR31S/W.
Der Akku mit 53,28 Wh spendet unserem VGN-CR31S/W im Test bis zu 4 Stunden lang Strom.
Der Akku mit 53,28 Wh spendet unserem VGN-CR31S/W im Test bis zu 4 Stunden lang Strom.

Ähnliche Geräte

Geräte mit der selben Bildschirmgröße und/oder ähnlichem Gewicht

Test Sony Vaio Fit SV-F1521V6EB Notebook
GeForce GT 740M, Core i7 3537U, 15.5", 2.5 kg
Test Sony Vaio Fit SV-F14A1M2E/S Notebook
GeForce GT 735M, Core i5 3337U, 14", 2.2 kg
Test Sony Vaio SV-F15A1S2ES Notebook
GeForce GT 735M, Core i7 3537U, 15.5", 2.3 kg
Test Sony Vaio SV-E1712F1EW Notebook
Radeon HD 7650M, Pentium B980, 17.3", 3.2 kg
Test Sony Vaio SV-E1511V1EW Notebook
Radeon HD 7650M, Core i5 3210M, 15.5", 2.7 kg
Test Sony Vaio SVE1711X1EB Notebook
Radeon HD 7650M, Core i7 3612QM, 17.3", 3.2 kg
Test Sony Vaio SV-S1511X9E/B Notebook
GeForce GT 640M LE, Core i7 3612QM, 15.5", 2 kg
Kurz-Test Sony Vaio SV-E14A1M6EW Notebook
Radeon HD 7670M, Core i3 2350M, 14", 2.22 kg
Test Sony Vaio VPC-SE2M9E/B Notebook
Radeon HD 6630M, Core i7 2640M, 15.5", 2.04 kg
Test Sony Vaio VPC-EJ3D1E/W Notebook
GeForce 410M, Core i5 2450M, 17.3", 3.1 kg
Test Sony Vaio VPC-EH3C0E/W Notebook
HD Graphics (Sandy Bridge), Pentium B960, 15.5", 2.391 kg

Test Bibliothek

  • Weitere eigene Testberichte

  • Verfügbare externe Tests sortiert nach Displayformat

  • Verfügbare externe Tests sortiert nach Grafikkarte
  • Suche nach Testberichten in der umfangreichen Bibliothek von notebookCHECK.com

Links

Preisvergleich

Sony Vaio VGN-CR31S/W bei Ciao

Geizhals.at

Sony Vaio VGN-CR31S/W silber/weiß

Pricerunner.de

Pro

+Schickes Design
+Angenehme Eingabegeräte
+Passable Leistungsdaten
+Geringe Erwärmung
+Brauchbare Akkulaufzeit
+Bequemer AV-Modus
+sehr homogene Ausleuchtung
+Farblich abgestimmtes Zubehör
 

Contra

-Druckempfindlicher Deckel
-Überfrachtete Windows-Installation
-Unnötige Trial- und Werbe-Software
-Keine Recovery-CD/-DVD dabei
-kein DVI, HDMI und Gigabit-LAN

Bewertung

Sony Vaio VGN-CR31S/W - 18.07.2008
Ronald Tiefenthäler

Gehäuse
86%
Tastatur
86%
Pointing Device
84%
Konnektivität
86%
Gewicht
82%
Akkulaufzeit
77%
Display
86%
Leistung Spiele
68%
Leistung Anwendungen
84%
Temperatur
88%
Lautstärke
84%
Auf- / Abwertung
92%
Durchschnitt
84%
84%
Multimedia - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test Sony Vaio VGN-CR31S/W Notebook
Autor: Ronald Tiefenthäler (Update: 23.03.2016)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.