Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Toshiba: Neue Notebooks der Serien Satellite Pro L850, C850 sowie Tecra R940 und R950

Teaser
Toshiba stellt bei seinen Business-Allroundern zwei neue Toshiba Tecra R940 und Tecra R950 Modelle mit UMTS und HD+-Displays für 1.449 und 1.499 Euro vor. Die zwei neuen Modellvarianten der Serie Satellite Pro C850 und L850 rechnen mit Intel Ivy Bridge Core i5-3210M.
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Toshiba bringt bei seinen Notebook-Serien Satellite Pro die beiden neuen Modelle Satellite Pro C850-12D (14") für 649 Euro und Satellite Pro L850-1G5 (15,6") für 749 Euro in den Handel. Beide Toshiba-Notebooks adressieren als Business-Allrounder den Bereich SMB und Selbständige.

Als CPU setzt Toshiba bei beiden Satellite-Pro-Notebooks auf Intels Ivy Bridge Core i5-3210M. Das 2,3 Kilogramm schwere Satellite Pro C850-12D nutzt neben 4 GByte RAM die CPU-interne Intel HD Graphics 4000 als GPU. Im Satellite Pro L850-1G5 mit ebenfalls 2,3 Kilo finden sich 8 GByte Hauptspeicher, eine AMD Radeon HD 7670M berechnet die bunten Pixel. Beide Notebooks bieten eine Auflösung von 1.366 x 768 Pixeln. Als Massenspeicher sind 500-GByte-HDDs an Bord.

Die zwei neuen Business-Notebooks Tecra R940-1CL mit 14 Zoll (Gewicht rund 2 Kilogramm) und Tecra R950-10U mit 15,6 Zoll (2,49 Kilogramm) kosten 1.449 respektive 1.499 Euro. Für diesen Preis übernimmt ein Intel Core i5-3320M der Generation Ivy Bridge mit vPro-Technologie die Rechenarbeit. Beide Notebooks bieten entspiegelte HD+-Displays mit jeweils einer Auflösung von 1.600 x 900 Pixeln, die von der CPU-internen Intel HD Graphics 4000 befeuert werden. Das integrierte UMTS-Modul ermöglicht unterwegs den schnellen Zugang ins Internet.

Für die Speicherung von Daten setzt Toshiba auf selbstverschlüsselnde SED-Festplatten mit 320 GByte. Mit Hilfe der Intel Wireless-Display-Technologie (WiDi) wird die rasche Übertragung von Bildschirm-Inhalten auf einen großen WiDi-fähigen TV-Bildschirm ermöglicht. Zur weiteren Ausstattung gehören 2x USB 3.0 und 1x USB 2.0 (Tecra R940-1CL) respektive 2x USB 3.0 und 2x USB 2.0, ein DVD-Brenner, eine spritzwassergeschützte Tastatur, Fingerabdruckleser und ein Trusted Platform Module (TPM).

Quelle(n)

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - 13174 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2007
Seit 2007 bin ich Redakteur bei Notebookcheck.com. Als freier Autor schreibe ich auch für andere Print- und Onlinemedien inklusive der Lokalpresse. Vor meiner journalistischen Tätigkeit arbeitete ich als gelernter Netzwerktechniker und Fotograf unter anderem in der Planung und Projektierung von Firmennetzwerken sowie als Modefotograf in Mailand. Neben meiner Leidenschaft für Technik und Wissenschaft schlägt mein Herz als ehemaliger Leistungssportler für alle Arten von sportlichen Outdooraktivitäten. Thematisch interessiere ich mich besonders für die Bereiche Video/Foto, Smart Home und Wearables.
Kontakt: @RonMatta
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2012-07 > Toshiba: Neue Notebooks der Serien Satellite Pro L850, C850 sowie Tecra R940 und R950
Autor: Ronald Tiefenthäler,  2.07.2012 (Update:  9.07.2012)