Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Vivo X60 und X60 Pro: Hands-Bilder und Video, offizielle Renderbilder und Vivo Zeiss Imaging Lab

Erste Hands-On-Bilder zur Vivo X60-Serie zeigen erste Früchte der Zusammenarbeit mit Zeiss.
Erste Hands-On-Bilder zur Vivo X60-Serie zeigen erste Früchte der Zusammenarbeit mit Zeiss.
In Kürze startet in China die Vivo X60-Serie, erste Teaser haben das Design des X60 und X60 Pro bereits letzte Woche verraten. In den letzten Stunden tauchten nun auch erste Hands-On-Bilder, ein kurzes Video sowie die offiziellen Renderbilder zu den Vivo-Neulingen auf, die eine neue Zusammenarbeit mit Zeiss begründen.
Alexander Fagot,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Am 29. Dezember wird Vivo in China die Vivo X60-Serie offiziell präsentieren, schon jetzt sind aber einige Details bekannt, etwa zu den Kameras der Premium-Midranger. Die erstmals mit dem neuen OriginOS bespielten Vivo-Phones werden 2021 wohl auch nach Europa kommen, zumal sich die neu angekündigte Zusammenarbeit mit dem deutschen Traditionshersteller Zeiss wohl auch hierzulande gut vermarkten lässt.

Vor wenigen Tagen hat Vivo die Kooperation und die Forschungsabteilung Vivo Zeiss Imaging Lab angekündigt, wo man gemeinsam mit mobiler Bildtechnologie arbeiten und Lösung für künftige Vivo Kamera-Flaggschiffe entdecken will. Den ersten Schritt setzt man in der Vivo X60-Serie mit den Zeiss Vario-Tessar-Objektiven, im Vivo X60 Pro+ soll sich zudem die von den Sony Xperia-Flaggschiffen bekannte T*-Beschichtung wiederfinden.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Offizielle Renderbilder von Vivo X60 und Vivo X60 Pro

Im chinesischen Vivo Onlineshop (hierzulande ohne VPN offensichtlich nicht erreichbar) sind zuletzt auch bereits die offiziellen Renderbilder aufgetaucht, die verraten, dass Vivo - wie Oppo bei der Reno5-Serie - auf ein flaches Display im regulären Modell und ein seitlich abgerundetes im Vivo X60 Pro setzen wird. An der Rückseite unterscheidet sich das Pro-Modell durch eine zusätzlich Periskop 5x-Zoom-Optik. Einen weiteren Eindruck verschaffen zudem die in China bereits kursierenden Hands-On-Bilder und das kurze Video, welches wir unten verlinkt haben. Hoffen wir mal, dass Vivo die neue Serie in 2021 schneller nach Europa bringt als in diesem Jahr.

Vivo X60 Pro Renderbilder

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Vivo X60 Renderbilder

Quelle(n)

Vivo China (IP-Restriktion für EU-User) und Vivo Weibo via Sparrowsnews

Weibo (1, 2) via Sparrowsnews

Antutu via Sparrowsnews

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Managing Editor News - 7852 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2016
Als Tech-begeisterter Jugendlicher mit Assembling- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bevor ich professionell in die Computerwelt eingestiegen bin und 7 Jahre lang Kunden beim österreichischen IT-Dienstleister Iphos IT Solutions als Windows Client- und Server-Administrator sowie Projektmanager betreut habe. Als viel reisender Freelancer schreibe ich nun schon seit 2016 für Notebookcheck von allen Ecken dieser Welt aus über brandaktuelle mobile Technologien in Smartphones, Laptops und Gadgets aller Art.
Kontakt: @alfawien
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-12 > Vivo X60 und X60 Pro: Hands-Bilder und Video, offizielle Renderbilder und Vivo Zeiss Imaging Lab
Autor: Alexander Fagot, 20.12.2020 (Update: 20.12.2020)