Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Werbeplätze auf Smart TVs sind profitabler als der Verkauf der Fernseher, zumindest für Vizio

Der Verkauf von Werbeflächen auf Smart TV-Benutzeroberflächen kann profitabler sein als der Verkauf der TVs. (Bild: Vizio)
Der Verkauf von Werbeflächen auf Smart TV-Benutzeroberflächen kann profitabler sein als der Verkauf der TVs. (Bild: Vizio)
Es lohnt sich offenbar, die Benutzeroberfläche eines Smart TV mit Werbung zu versehen, und die Daten seiner Nutzer zu verkaufen, denn der Spezialist für günstige Fernseher Vizio hat damit im vergangenen Quartal mehr Gewinn als mit TV-Verkäufen erzielt.
Hannes Brecher,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook- und Smartphone-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Vizio ist ein vor allem in den USA tätiger Hersteller von Smart TVs, der Kunden in Europa nicht sonderlich geläufig sein dürfte. Der jüngste Geschäftsbericht des Unternehmens gewährt aber dennoch einen interessanten Einblick in das Geschäftsmodell, das offenbar nicht mehr hauptsächlich auf dem Verkauf der Hardware basiert.

Denn Vizio teilt seine Umsätze in zwei Sparten auf. Die "Devices"-Sparte, unter die der Verkauf von Smart TVs fällt, konnte in den vergangenen drei Monaten einen Gewinn von 25,6 Millionen US-Dollar erwirtschaften. Die "Platform Plus"-Sparte kam dagegen auf mehr als das Doppelte, nämlich auf 57,3 Millionen US-Dollar.

Diese Division befasst sich vor allem mit dem Verkauf von Werbeflächen auf den hauseigenen Smart TVs, sowie mit Werbung und Abo-Provisionen bei Streaming-Diensten, mit dem Sammeln und Verkaufen von Nutzerdaten über das InSpace-Programm und mit dem Verkauf von Buttons auf den Fernbedienungen der Fernseher, etwa an Netflix oder Amazon.

Durch die vergleichsweise kleinen Margen bei günstigen Smart TVs lohnt sich der Verkauf von Werbeflächen mittlerweile offenbar mehr als der Verkauf der Fernseher selbst, vor allem in Zeiten einer globalen Chip-Knappheit, in denen Vizios TV-Absätze von 2,1 Millionen Stück im Vorjahr auf nur 1,4 Millionen Einheiten im abgelaufenen Quartal gefallen sind. Im Schnitt hat die "Platform Plus"-Sparte 19,89 US-Dollar pro Nutzer und Monat verdient, 77 Prozent davon mit Werbung.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Hannes Brecher
Hannes Brecher - Senior Tech Writer - 7418 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit dem Jahr 2009 schreibe ich für unterschiedliche Publikationen im Technologiesektor, bis ich im Jahr 2018 zur News-Redaktion von Notebookcheck gestoßen bin. Seitdem verbinde ich meine langjährige Erfahrung im Bereich Notebooks und Smartphones mit meiner lebenslangen Leidenschaft für Technologie, um unsere Leser über neue Entwicklungen am Markt zu informieren. Mein Design-Hintergrund als Art Director einer Werbeagentur erlaubt mir darüber hinaus tiefe Einblicke in die Eigenheiten dieser Branche.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-11 > Werbeplätze auf Smart TVs sind profitabler als der Verkauf der Fernseher, zumindest für Vizio
Autor: Hannes Brecher, 11.11.2021 (Update: 11.11.2021)