Notebookcheck Logo
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Optoma UHZ50: Günstiger und smarter 4K-Laserprojektor mit Wandfarben-Einstellung vorgestellt

Mit dem neuen 4K-Laserprojektor Optoma UHZ50 kann man auch farbige Wände ohne Leinwand bespielen - der Beamer kompensiert.
Mit dem neuen 4K-Laserprojektor Optoma UHZ50 kann man auch farbige Wände ohne Leinwand bespielen - der Beamer kompensiert.
Optoma bietet mit dem UHZ50 ab sofort einen neuen 4K-Beamer an, der zusätzlich zu den Basics noch einige smarte Features obendrauf liefert. Standard sind etwa eine langlebige Laser-Lichtquelle, 4K-Auflösung, Gaming-Modus, Sprachsteuerung oder ein App-Store. Spannend wird's, wenn man keine Leinwand sondern nur eine farbige Wand zur Verfügung hat.
Alexander Fagot,

Optoma setzt mit seinem kürzlich vorgestellten, knapp 2.600 Euro teuren UHZ50 auf Universalität in Kombination mit praktischen Features, die etwa die Aufstellung im Alltag erleichtern sollen. So hat etwa nicht jede(r) eine hochwertige Leinwand im Haus, die erst eine farbechte Projektion in bester Qualität garantiert, oft dient einfach eine freie Wand als Projektionsfläche, die nicht immer im neutralsten Weiß gestrichen wurde.

Das soll der Optoma UHZ50, wie auch bereits einige andere Beamer zuvor, entsprechend kompensieren können und zwar mittels einer "Wandfarbe"-Einstellung. Zur Auswahl stehen sechs Presets für beliebte Wandfarben, etwa grau, rosa oder hellblau. Wie gut das beim neuen Optoma in der Praxis funktioniert, bleibt natürlich abzuwarten, man kann dank eines Color Management Systems (CMS) bei Bedarf allerdings auch nachregulieren.

Dank der Einstellungsoption Wandfarbe soll der Optoma UHZ50 farbige Wände kompensieren können.
Dank der Einstellungsoption Wandfarbe soll der Optoma UHZ50 farbige Wände kompensieren können.

Smarter 4K-Laserbeamer mit Sprachsteuerung

Abseits dieses praktischen Features, bietet Optoma mit dem UHZ50 Laserprojektor ein durchaus vielseitiges Feature-Spektrum von einer Alexa- und Google Assistant-Sprachsteuerung bis zu einem Gaming-Modus mit versprochenen 16,7 ms Input-Lag. 120 Hz bei der vollen 4K-Auflösung und HDMI 2.1 bleibt vorerst noch weitaus teureren Laserprojektoren wie etwa jenen von JVC vorbehalten, doch immerhin kann der Optoma 240 Hz bei Full-HD-Auflösung erreichen, dann sinkt auch der Lag auf 4 ms. 

Die Basis bildet ein 4K DLP-Chip, kombiniert mit 3.000 Lumen und 2.500.000:1 dynamischem Kontrast. Die Installation wird durch einen 1,3-fachen Zoombereich und vertikalen Lens-Shift sowie eine Geometrie-Korrektur erleichtert, 87 Prozent des DCI-P3-Farbraums sollen abgedeckt sein. Begrenzt ist der UHZ50 auch HDR-kompatibel, allerdings offenbar nicht in Bezug auf dynamische HDR-Formate wie HDR10. Ein App-Store ist mit an Bord, allerdings ohne Google Play-Services. Der neue 4K-Beamer soll im November erstmals erhältlich sein, weitere Infos und Specs findet man auf der deutschen Produktseite.

Quelle(n)

Alle 2 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Managing Editor News - 8316 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2016
Als Tech-begeisterter Jugendlicher mit Assembling- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bevor ich professionell in die Computerwelt eingestiegen bin und 7 Jahre lang Kunden beim österreichischen IT-Dienstleister Iphos IT Solutions als Windows Client- und Server-Administrator sowie Projektmanager betreut habe. Als viel reisender Freelancer schreibe ich nun schon seit 2016 für Notebookcheck von allen Ecken dieser Welt aus über brandaktuelle mobile Technologien in Smartphones, Laptops und Gadgets aller Art.
Kontakt: @alfawien
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-11 > Optoma UHZ50: Günstiger und smarter 4K-Laserprojektor mit Wandfarben-Einstellung vorgestellt
Autor: Alexander Fagot,  3.11.2021 (Update:  3.11.2021)