Notebookcheck Logo
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Aktuelle Samsung Galaxy S22 Ultra Infohäppchen: Besserer 108 MP Kamera-Modus und weniger Displaykrümmung

Das Galaxy S22 Ultra soll weniger Displaykrümmung als das Galaxy Note20 Ultra aufweisen aber eine deutlich bessere 108 Megapixel-Kamera. (Bild via Ice Universe)
Das Galaxy S22 Ultra soll weniger Displaykrümmung als das Galaxy Note20 Ultra aufweisen aber eine deutlich bessere 108 Megapixel-Kamera. (Bild via Ice Universe)
Die Vorteile einer 108 Megapixel-Kamera sollen am Galaxy S22 Ultra noch besser zur Geltung kommen, verspricht ein bekannter Leaker mit "100-prozentiger Sicherheit". Zudem verrät er auch etwas über den Grad der Displaykrümmung auf Samsungs bald startendem Galaxy Note22 Ultra-Ersatz.
Alexander Fagot,

Es fühlt sich so an, als wüssten wir bereits alles über die gerade in die Massenproduktion gehenden Galaxy S22-Flaggschiffe, die vermutlich Ende Januar oder Anfang Februar 2022 das Trio aus Galaxy S21, Galaxy S21+ und Galaxy S21 Ultra (hier bei Amazon erhältlich) ablösen werden. Im Grunde sind alle Informationen aber noch ohne Beleg durchgesickert, auch wenn zuletzt ein ehemaliger Samsung-Insider zumindest mal das geleakte Design von Galaxy S22 und Galaxy S22+ im Gegensatz zum stärker am Galaxy Note20 Ultra orientierten Galaxy S22 Ultra "bestätigt" hat.

Auch zu den aktuellen Infohäppchen rund ums Galaxy S22 Ultra gilt: Auch wenn Ice Universe ein gewöhnlich recht zuverlässiger Leaker ist, der hier auch Phrasen wie "100-Prozent sicher" verwendet - ein wenig Skepsis bleibt weiterhin angebracht, zumal noch keine offizielle Renderbilder oder andere Beweise wie etwa geleakte Hardware zur Verfügung stehen. Vor wenigen Minuten behauptete der umtriebige Leaker jedenfalls, dass Samsung im Galaxy S22 Ultra insbesondere auch den hochauflösenden 108 Megapixel-Modus verbessert habe:

Display weniger stark gekrümmt als beim Galaxy Note20 Ultra

Dem Leaker zufolge sollen Details im 108 Megapixel-Modus deutlich besser zur Geltung kommen, was vielleicht auch an einem gemunkelten neuen 108 MP-Sensor liegt, der möglicherweise als ISOCELL HM4 oder ISOCELL HM5 im Galaxy S22 Ultra Premiere feiern wird. Wenige Stunden zuvor hat uns Ice Universe auch bereits ein Detail zum Display des nächsten Galaxy Note-Flaggschiff verraten, das ja nicht Galaxy Note22 Ultra sondern Galaxy S22 Ultra heißen wird. Laut Leaker wird das seitlich gekrümmte Display weniger stark gebogen sein als etwa beim Galaxy Note20 Ultra. Es soll wohl viel eher mit dem Krümmungsradius des Galaxy Note10+ aus 2019 vergleichbar sein. 

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Managing Editor News - 8326 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2016
Als Tech-begeisterter Jugendlicher mit Assembling- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bevor ich professionell in die Computerwelt eingestiegen bin und 7 Jahre lang Kunden beim österreichischen IT-Dienstleister Iphos IT Solutions als Windows Client- und Server-Administrator sowie Projektmanager betreut habe. Als viel reisender Freelancer schreibe ich nun schon seit 2016 für Notebookcheck von allen Ecken dieser Welt aus über brandaktuelle mobile Technologien in Smartphones, Laptops und Gadgets aller Art.
Kontakt: @alfawien
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-11 > Aktuelle Samsung Galaxy S22 Ultra Infohäppchen: Besserer 108 MP Kamera-Modus und weniger Displaykrümmung
Autor: Alexander Fagot,  3.11.2021 (Update:  3.11.2021)