Notebookcheck

Test Samsung Galaxy Note20 Ultra - Smartphone mit starker Ausstattung und S-Pen inklusive

Lumos! Das Note20 Ultra legt vor allem beim Display die Messlatte höher, wiederholt aber auch alte Fehler des Galaxy S20 Ultra. Mit größerem Akku, neuem Design, einer verbesserten Kamera und dem S-Pen will der mächtigste Note-Spross die Käuferherzen gewinnen. Ob was dagegen spricht, erfahren Sie im Test.

Das Samsung Galaxy Note20 Ultra ist der direkte Nachfolger des Galaxy Note10+ und hierzulande nur in der 5G-Version verfügbar. Diese kostet mit 256 GB Speicher 1.266 Euro, wer mehr benötigt, kann zum 512-GB-Modell greifen, für welches 1.364 Euro fällig werden.

Im Vergleich zum Vorgänger hat Samsung viel Feintuning betrieben und insbesondere bei der Kamera kräftig nachgerüstet. Ebenso verspricht das neue Display weitere Bestwerte. Auch der S-Pen soll weiter verbessert worden sein und vor allem kürzere Reaktionszeiten besitzen als noch bei den Note10-Modellen und beim kleineren Note20. Ein Wehrmutstropfen gibt es jedoch für Europäer zu schlucken, denn auch das Note20 Ultra kommt mit dem Exynos 990, welcher im Vergleich zum Snapdragon 865, der in anderen Regionen verbaut wird, weniger Leistung und Akkulaufzeit bedeutet. Samsung will diesen aber weiter optimiert haben.

Beim Note10+ standen vor allem die mittelprächtigen Akkulaufzeiten und das zunächst etwas langsame WLAN im Fokus unserer Kritik, ob es Samsung beim Note20 Ultra besser macht und ob sich ein Umstieg lohnt, erfahren Sie im folgenden Test.

Samsung Galaxy Note20 Ultra (Galaxy Note Serie)
Prozessor
Samsung Exynos 990 8 x 2 - 2.7 GHz, Exynos M5 / Cortex A-76 / Cortex-A55
Hauptspeicher
12288 MB 
, LPDDR5
Bildschirm
6.9 Zoll 19.3:9, 3088 x 1440 Pixel 494 PPI, kapazitiver Touchscreen, Native Unterstützung für die Stifteingabe, Dynamic AMOLED, spiegelnd: ja, HDR, 120 Hz
Massenspeicher
256 GB UFS 3.1 Flash, 256 GB 
, 221.3 GB verfügbar
Anschlüsse
1 USB 3.0 / 3.1 Gen1, 1 HDMI, 1 DisplayPort, Audio Anschlüsse: USB-C, Card Reader: microSD bis 1 TB (FAT, FAT32, exFAT), 1 Fingerprint Reader, NFC, Helligkeitssensor, Sensoren: Lage-, Beschleunigungs-, Geomagnetischer, Hall- und Annäherungssensor, Barometer, MST
Netzwerk
802.11 a/b/g/n/ac/ax (a/b/g/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5/ax = Wi-Fi 6), Bluetooth 5.0, GSM/GPRS/Edge (850, 900, 1.800 und 1.900 MHz), UMTS/HSPA+ (B1 (2.100), B2 (1.900), B4 (AWS), B5 (850), B8 (900)), LTE (B1 (2.100), B2 (1.900), B3 (1.800), B4 (AWS), B5 (850), B7 (2.600), B8 (900), B12 (700), B13 (700), B17 (700), B18 (800), B19 (800), B20, Dual SIM, LTE, 5G, GPS
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 8.1 x 164.8 x 77.2
Akku
4500 mAh Lithium-Ion
Laden
Drahtloses Laden (Wireless Charging), Schnellladen / Quick Charge
Betriebssystem
Android 10
Kamera
Primary Camera: 108 MPix (1/1.33", f/1.8, OIS) + 12 MPix (Ultraweitwinkel, 1/2.55, f/2.2) + 12 MPix (5-facher optischer Zoom, f/3.0, 1/3.0", OIS), 8k-Video, Camera2-API-Level: Full
Secondary Camera: 10 MPix (f/2.2, DPAF)
Sonstiges
Lautsprecher: Stereolautsprecher, Tastatur: onscreen, Netzeil, USB-Kabel, SIM-Werkzeug, Headset, Dokumentationen, One UI, Microsoft-Apps, Spotify, 24 Monate Garantie, DRM Widevine L1, Kopf-SAR: 0.338 W/kg, Körper-SAR: 1.470 W/kg, Lüfterlos, Wasserdicht
Gewicht
208 g, Netzteil: 69 g
Preis
1266 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

Vergleichsgeräte

Bew.
Datum
Modell
Gewicht
Laufwerk
Größe
Auflösung
Preis ab
89 %
09.2020
Samsung Galaxy Note20 Ultra
Exynos 990, Mali-G77 MP11
208 g256 GB UFS 3.1 Flash6.9"3088x1440
87 %
08.2019
Samsung Galaxy Note10+
Exynos 9825, Mali-G76 MP12
196 g256 GB UFS 3.0 Flash6.8"3040x1440
89 %
12.2019
Huawei Mate 30 Pro
Kirin 990, Mali-G76 MP16
198 g256 GB UFS 3.0 Flash6.53"2400x1176
88 %
04.2020
Xiaomi Mi 10 Pro
SD 865, Adreno 650
208 g256 GB UFS 3.0 Flash6.67"2340x1080
87 %
09.2019
Apple iPhone 11 Pro Max
A13 Bionic, A13 Bionic GPU
226 g64 GB SSD6.5"2688x1242

Gehäuse - Note20 Ultra mit mattem Glas

Das Samsung Galaxy Note20 Ultra ist den Farben Mystic White, Mystic Black und Mystic Bronze verfügbar. Gegenüber dem Vorgänger hat es 12 Gramm an Gewicht und sowohl in der Bauhöhe als auch der Länge etwas zugelegt. Optisch springt direkt das gewaltige Kameramodul ins Auge, welches sich 2,45 Millimeter von der Rückseite abhebt. Diese ist nun mit einem matten Glas bedeckt, welches optisch wie haptisch ein echtes Highlight ist - Fingerabdrücke sind auch darauf noch sichtbar, jedoch ist dies kein Vergleich zu einem spiegelnden Glas.

Das Galaxy Note20 Ultra ist zudem das erste Smartphone, welches das neue Gorilla Glas Victus nutzt, was sich in vielen Tests bereits bewährt hat. Die Verarbeitung als solche ist hervorragend. Die Spaltmaße sind sehr eng und schließen an allen Kanten sauber ab. Auch Druck und Verwindungsversuche machen dem Smartphone nichts aus.

Die Blende des Kartenschlittens ist in der gleichen Farbe gehalten wie der übrige Metallrahmen und schließt bündig mit diesem ab. Der Schlitten selbst ist aus einem grauen Kunststoff und kann entweder zwei Nano-SIM-Karten oder statt der zweiten SIM eine microSD-Karte aufnahmen. Das Galaxy Note20 Ultra ist zudem gemäß IP68 gegen das Eindringen von Staub und Wasser geschützt.

Größenvergleich

164.8 mm 77.2 mm 8.1 mm 208 g162.6 mm 74.8 mm 8.96 mm 208 g162.3 mm 77.2 mm 7.9 mm 196 g158.1 mm 73.1 mm 8.8 mm 198 g158 mm 77.8 mm 8.1 mm 226 g

Ausstattung - Samsung-Handy mit USB 3.2

Wer sich aufgrund der Nennung von USB 3.2 auf neue Features oder mehr Geschwindigkeit für die Schnittstelle gefreut hat, wird enttäuscht, denn Samsung passt einfach nur die Namensgebung an. Es handelt sich genauer gesagt um einen USB 3.2 Gen. 1 Port (vormals USB 3.1 Gen. 1, davor USB 3.0), der eine Datenübertragung von bis zu 5 GBit/s unterstützt, sowie die Bildausgabe an HDMI- beziehungsweise DisplayPort-Eingängen. Samsung DeX steht als Desktopsystem weiterhin zu Verfügung, ist an einem externen Bildschirm jedoch weiterhin auf 1.080p beschränkt. Wer aber das Bild an einem DisplayPort einspeist und das Smartphone nur spiegeln möchte, kann dies auch in Ultra HD (60 FPS) bewerkstelligen.

Der microSD-Slot kann Speichermedien mit bis zu 1 TB verwalten und unterstützt das exFAT-Dateisystem. Apps können zwar teilweise Daten auf den optionalen Speicher auslagern, jedoch nicht direkt dorthin installiert werden.

Bei den übrigen Schnittstellen hat sich im Vergleich zum Vorgänger nichts getan. Auch im Note20 Ultra ist weder ein Radioempfänger noch ein IR-Blaster verbaut. Ebenso verzichtet Samsung weiterhin auf eine Audioklinke und legt auch einen passenden Adapter in den Lieferumfang.

Kopfseite: Kartenschacht, Mikrofon
Kopfseite: Kartenschacht, Mikrofon
linke Seite
linke Seite
rechts: Lautstärke, Power/Bixby
rechts: Lautstärke, Power/Bixby
Kinnseite: Mikrofon, USB, Lautsprecher, S-Pen
Kinnseite: Mikrofon, USB, Lautsprecher, S-Pen

Software - Note20 mit One UI 2.5 und Android 10

Das Samsung Galaxy Note20 Ultra wird mit dem aktuellen Android 10 und der hauseignen One UI 2.5 ausgeliefert. Positiv ist sicherlich, dass die Koreaner mittlerweile drei Major-Updates für seine Flaggschiff-Smartphones versprochen haben (wir berichten), sodass ein Käufer auf dem Note20 Ultra sogar noch mit Android 13 rechnen darf.

Samsung installiert wieder zahlreiche Apps von Drittanbietern vor. Darunter befinden sich Facebook, Netflix, Spotify und zahlreiche Apps von Microsoft. Vor allem die Unterhaltungsanbieter können nicht einfach gelöscht, sondern nur deaktiviert werden. Praktisch ist zudem die Integration von Mein Smartphone, welches es erlaubt Benachrichtigungen direkt auf dem eignen Windows-Computer zu erhalten oder das Smartphone einfach in einem eigenen Fenster zu spiegeln und per Drag & Drop Daten auszutauschen.

Das Note20 Ultra unterstützt zudem den Xbox Game Pass Ultimate, sodass Konsolentitel direkt aus der Cloud auf das Smartphone gestreamt werden können.

Kommunikation und GNSS - Galaxy-Smartphone mit Wi-Fi 6 und 5G

Das Samsung Galaxy Note20 Ultra besitzt ein Wi-Fi-6-WLAN-Modul, welches im Zusammenspiel mit unserem Referenzrouter Netgear Nighthawk AX12 für hohe Übertragungsraten sorgt. Der Empfang der Daten geht sehr stabil vonstatten, beim Senden schwanken die Datenraten etwas, bleiben aber dennoch auf einem hohen Niveau. Auch die Reichweite des WLANs kann im Test überzeugen.

Mobil gelangt das Note20 Ultra mit allen modernen wie alten Mobilfunkstandards ins Internet. Neben LTE Cat. 20 steht dabei auch 5G mit einer breiten Frequenzabdeckung zur Verfügung. Anders als bei den Snapdragon-Versionen muss hier jedoch auf die Unterstützung von mmWave verzichtet werden.

Der Hybrid-SIM-Slot kann zwei Nano-SIM-Karten aufnehmen, von denen eine mit dem 5G-Netz verbunden sein kann. Wer den zweiten Slot mit einer Speicherkarte belegt, kann auch auf die integrierte eSIM zurückgreifen.

Networking
iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10
Huawei Mate 30 Pro
Mali-G76 MP16, Kirin 990, 256 GB UFS 3.0 Flash
1010 (912min - 1092max) MBit/s ∼100% +16%
Huawei Mate 30 Pro
Mali-G76 MP16, Kirin 990, 256 GB UFS 3.0 Flash
533 (468min - 602max) MBit/s ∼53% -39%
Xiaomi Mi 10 Pro
Adreno 650, SD 865, 256 GB UFS 3.0 Flash
883 (834min - 919max) MBit/s ∼87% +1%
Samsung Galaxy Note20 Ultra
Mali-G77 MP11, Exynos 990, 256 GB UFS 3.1 Flash
870 (841min - 882max) MBit/s ∼86%
Samsung Galaxy Note10+
Mali-G76 MP12, Exynos 9825, 256 GB UFS 3.0 Flash
670 (326min - 802max) MBit/s ∼66% -23%
Samsung Galaxy Note10+
Mali-G76 MP12, Exynos 9825, 256 GB UFS 3.0 Flash
349 (310min - 384max) MBit/s ∼35% -60%
Apple iPhone 11 Pro Max
A13 Bionic GPU, A13 Bionic, 64 GB SSD
580 (550min - 597max) MBit/s ∼57% -33%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (5.9 - 1414, n=590)
277 MBit/s ∼27% -68%
iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10
Huawei Mate 30 Pro
Mali-G76 MP16, Kirin 990, 256 GB UFS 3.0 Flash
966 (923min - 995max) MBit/s ∼100% +25%
Huawei Mate 30 Pro
Mali-G76 MP16, Kirin 990, 256 GB UFS 3.0 Flash
637 (584min - 715max) MBit/s ∼66% -17%
Xiaomi Mi 10 Pro
Adreno 650, SD 865, 256 GB UFS 3.0 Flash
816 (403min - 832max) MBit/s ∼84% +6%
Samsung Galaxy Note20 Ultra
Mali-G77 MP11, Exynos 990, 256 GB UFS 3.1 Flash
772 (691min - 832max) MBit/s ∼80%
Apple iPhone 11 Pro Max
A13 Bionic GPU, A13 Bionic, 64 GB SSD
589 (461min - 625max) MBit/s ∼61% -24%
Samsung Galaxy Note10+
Mali-G76 MP12, Exynos 9825, 256 GB UFS 3.0 Flash
558 (496min - 582max) MBit/s ∼58% -28%
Samsung Galaxy Note10+
Mali-G76 MP12, Exynos 9825, 256 GB UFS 3.0 Flash
534 (468min - 587max) MBit/s ∼55% -31%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (9.4 - 1599, n=590)
263 MBit/s ∼27% -66%
0102030405060708090100110120130140150160170180190200210220230240250260270280290300310320330340350360370380390400410420430440450460470480490500510520530540550560570580590600610620630640650660670680690700710720730740750760770780790800810820830840850860870880890Tooltip
; iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø870 (841-882)
; iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø772 (691-832)
GPS Test: im Freien
GPS Test: im Gebäude
GPSTest: GNSS

Das Samsung Galaxy Note20 Ultra unterstützt die Satellitennetzwerke (GNSS) GPS, Glonass, BeiDou und Galileo, von denen das amerikanische und das europäische GNSS auch im Dual-Band-Modus genutzt werden können. Der Satfix dauert in Gebäuden recht lange und ist auch nicht sonderlich genau, im Freien gelingt dieser aber flott und mit einer hohen Präzision.

Auf unserer obligatorischen Radtour muss sich das Samsung-Phablet dem Vergleich mit dem Garmin Edge 500 stellen. Auf der Gesamtstrecke von fast zwölf Kilometern liegen die beiden gerade mal 80 Meter weit auseinander. Bei der Detailbetrachtung weiß das Note20 Ultra zu überzeugen und ortet sogar etwas genauer als der Fahrrad-Computer.

Garmin Edge 500 - Übersicht
Garmin Edge 500 - Übersicht
Garmin Edge 500 - Brückendurchfahrt
Garmin Edge 500 - Brückendurchfahrt
Garmin Edge 500 - Wendepunkt
Garmin Edge 500 - Wendepunkt
Samsung Galaxy Note20 Ultra - Übersicht
Samsung Galaxy Note20 Ultra - Übersicht
Samsung Galaxy Note20 Ultra - Wendepunkt
Samsung Galaxy Note20 Ultra - Wendepunkt
Samsung Galaxy Note20 Ultra - Brückendurchfahrt
Samsung Galaxy Note20 Ultra - Brückendurchfahrt

Telefonfunktionen und Sprachqualität

Die Sprachqualität des Samsung Galaxy Note20 Ultra gefällt uns sehr gut, wenn das Smartphone ans Ohr gehalten wird. Beide Gesprächsteilnehmer sind tadellos zu verstehen und selbst laute Umgebungsgeräusche werden herausgefiltert.

Weniger gut ist jedoch die Leistung im Freisprechermodus. Die Stimme des Nutzers wirkt leicht dumpf und wenn das Smartphone nicht unmittelbar neben einem liegt, wird die Stimme nur sehr leise aufgenommen.

Funktionen wie VoLTE und WLAN-Calling werden vom Galaxy Note20 Ultra unterstützt.

Kameras - Galaxy Note20 mit verbessertem Zoom

Selfie mit dem Galaxy Note20 Ultra

Die Frontkamera des Galaxy Note20 Ultra löst mit 10 MP auf und kann auf einen Dual-Pixel-Autofokus zurückgreifen. Damit gelingen bei Tag nicht nur ausgewogene Selfies, sondern auch Videos können aufgezeichnet werden, bestenfalls in 2.160p mit 60 FPS.

Die Triple-Kamera auf der Rückseite besitzt den gleichen 108-MP-Sensor wie schon das Galaxy S20 Ultra, wurde aber vor allem in puncto Autofokus spürbar verbessert. Die Aufnahmen gelingen bei Tageslicht sehr gut, auch bei schwachem Licht, kann die Optik aufgrund einer ausgeklügelten Software überzeugen. Samsung hat sich hier ein Bespiel an Apple genommen und aktiviert einfach den Nachtmodus automatisch, wenn das Licht nicht ausreicht. Wer das nicht wünscht, kann dies auch in den Einstellungen wieder deaktivieren. In unserem Low-Light-Setting bedeutet dies, dass das Note20 Ultra direkt satte drei Sekunden für die Aufnahme benötigt. Entsprechend gut fällt das Ergebnis aus und suggeriert im Vergleich ein besseres Resultat als das Huawei P40 Pro+, doch der Eindruck täuscht, denn das Huawei-Smartphone benötigte nur einen Moment für seine Aufnahme. Gewähren wir dem Note20 Ultra die gleiche Zeit, fällt das Ergebnis wesentlich schlechter aus. Wer statische Motive bei Nacht ablichten möchte, wird das nicht als störend empfinden, bei Personen sind jedoch Verwackler garantiert.

Einen großen Schritt in die richtige Richtung geht Samsung beim Zoom-Objektiv, denn da steckt jetzt eine vollwertige, fünffache optische Vergrößerung drin (digital bis 50-fach), was sich bei den aufgenommen Bildern sehr positiv bemerkbar macht und das Note20 Ultra dicht an die Konkurrenz von Huawei heranbringt. Die Leistung des Ultraweitwinkels ist mit der des S20 Ultra identisch.

Videos können bestenfalls in 8k mit 24 Bildern pro Sekunde aufgezeichnet werden. Wer 60 FPS wünscht, muss Ultra HD oder Full HD nutzen. Außerdem stehen auch wieder Superzeitlupen und zahlreiche andere Funktionen bereit.

Bildervergleich

Wählen Sie eine Szene und navigieren Sie im ersten Bild. Ein Klick ändert die Position bei Touchscreens. Ein Klick auf die vergrößerten Bilder öffnet das Original in einem neuen Fenster. Das erste Bild zeigt das skalierte Foto, welches mit dem Testgerät aufgenommen wurde.

WeitwinkelWeitwinkelLow-LightZoomUltraweitwinkel

Unter angepassten Lichtbedingungen zeigt das Galaxy Note20 Ultra einen hohen Detailgrad bei der Abbildung unseres Testschart, was unter guten Lichtbedingung auch auf die hohe Megapixelzahl zurückzuführen ist. Dennoch zeigt die Aufnahme bei feinen Schriften und in den Randbereichen leichte Defizite.

Die Farbdarstellung ist vergleichsweise natürlich und nur leicht übersättigt.

ColorChecker
20 ∆E
30.3 ∆E
25.3 ∆E
24.7 ∆E
28.7 ∆E
37.1 ∆E
30 ∆E
21.5 ∆E
20.7 ∆E
21.8 ∆E
35.9 ∆E
38.6 ∆E
20.7 ∆E
29.1 ∆E
17.2 ∆E
32.6 ∆E
24.2 ∆E
28.2 ∆E
29.2 ∆E
29.5 ∆E
31.1 ∆E
26.3 ∆E
20.5 ∆E
12.2 ∆E
ColorChecker Samsung Galaxy Note20 Ultra: 26.47 ∆E min: 12.19 - max: 38.55 ∆E
ColorChecker
9.9 ∆E
4.9 ∆E
7.2 ∆E
13.6 ∆E
6.3 ∆E
2.9 ∆E
4.2 ∆E
6.3 ∆E
7.2 ∆E
4.2 ∆E
5.1 ∆E
5 ∆E
5.2 ∆E
10.5 ∆E
8.8 ∆E
3.3 ∆E
4.8 ∆E
8.2 ∆E
7.4 ∆E
3.3 ∆E
4.3 ∆E
5.8 ∆E
2.7 ∆E
2.1 ∆E
ColorChecker Samsung Galaxy Note20 Ultra: 5.98 ∆E min: 2.09 - max: 13.62 ∆E

Zubehör und Garantie - S-Pen ohne Ersatzminen

Im Lieferumfang des Samsung Galaxy Note20 Ultra sind neben dem modularen Netzteil (25 Watt), ein USB-Kabel, ein Headset, ein SIM-Werkzeug sowie Dokumentationen enthalten. Nicht mehr enthalten ist das Wechselwerkzeug und Ersatzminen für den S-Pen, was in puncto Nachhaltigkeit sehr fragwürdig ist, zumal diese auch nicht über den Shop angeboten werden und im Netz ebenfalls nur Ersatzstifte zu finden sind. Optional sind zahlreiche Hüllen für das Smartphone verfügbar, welche bei knapp unter 20 Euro starten.

Wer sein Smartphone zwei Jahre gegen Unfallschäden versichern möchte, kann zusätzlich das Care+ Paket buchen, welches einmalig 149 Euro oder monatlich 7 Euro kostet. Davon abgesehen gewährt Samsung generell 24 Monate Garantie auf sein Produkt.

Eingabegeräte & Bedienung - S-Pen-Power

Der S-Pen ist das Alleinstellungsmerkmal der Galaxy-Note-Serie und auf den ersten Blick sehr ähnlich gegenüber seinem Vorgänger. Er erkennt bis zu 4.096 Druckstufen und hat eine 0,7 Millimeter breite Spitze. Die Eingabelatenz soll von 25 auf 9 Millisekunden verbessert worden sein. Gemäß den Angaben der Samsung-Webseite in den USA ist dies aber vielmehr auf das 120-Hz-Panel zurückzuführen als auf einen veränderten Stift, zumindest konnten wir im direkten Vergleich mit dem Galaxy Note10+ subjektiv keine Veränderung feststellen. Die Stifte lassen sich zudem problemlos zwischen den unterschiedlichen Generationen austauschen. Verbessert wurden auf jeden Fall die Standby-Zeiten des S-Pens, welcher auch mittels Bluetooth mit dem Note20 kommuniziert. Waren es beim Vorgänger noch bis zu 10 Stunden, sind es nun immerhin satte 24. Der Funktionsumfang wurde weder erweitert noch verkleinert. Neben den Offscreen-Notizen können unter anderem wie gewohnt Screenshots direkt beschriftet oder per Handschrifterkennung Texte direkt in Word formatiert werden. Der kleine Stift bietet zahlreiche Möglichkeiten und besitzt weiterhin ein gutes Schreibgefühlt, welches ein wenig härter ausfällt als noch beim Note10.

Der kapazitive Touchscreen erkennt bis zu zehn Berührungen gleichzeitig und sehr zuverlässig. Die Gleiteigenschaften des Corning Gorilla Glas Victus sind ausgezeichnet. Für die biometrische Sicherheit wurde ein Fingerabdruckscanner in das Display integriert, welcher eine hohe Erkennungsrate besitzt und das Smartphone schnell entsperrt. Einfacher und schneller funktioniert es mit der 2D-Gesichtserkennung, welche jedoch auch weniger sicher ist.

Display - Samsung mit superhellem AMOLED

Subpixelstruktur

Das Dynamic-AMOLED-Display des Samsung Galaxy Note20 Ultra wächst auf 6,9 Zoll (17,53 cm) an, besitzt jedoch die gleiche technische Tücke wie das S20 Ultra, indem es dem Nutzer die Wahl lässt, entweder die hohe Auflösung in QHD+ zu wählen und nur 60 Hz zu nutzen oder die Auflösung auf Full HD+ zu reduzieren, um dann eine adaptive Bildwiederholrate von bis zu 120 Hz nutzen zu können.

Mit aktiviertem Umgebungslichtsensor erreicht das Panel bei einer reinweißen Darstellung eine enorm hohe Leuchtkraft von durchschnittlich 878 cd/m² und zeigt sich sehr gleichmäßig ausgeleuchtet. Bei einer Messung mit gleichmäßig verteilten hellen und dunklen Flächen (APL50) klettert die Helligkeit sogar auf 1.221 cd/m², bei APL10 sind es 1.350 cd/m². Spitze! Wer auf den Umgebungslichtsensor verzichtet, kann maximal 399 cd/m² zurückgreifen, jedoch greift dieser dennoch ein, wenn es mal sehr hell wird.

Vor dem typischen Flackern eines OLED-Panels ist auch das Galaxy Note20 Ultra nicht gefeit, jedoch bewegt sich dieses zwischen 231,5 und 245,1 Hz und damit in einem recht engen Rahmen, sodass sensitive Personen tendenziell eher weniger Beschwerden haben sollten.

Ansonsten offeriert Samsung ein stark konfigurierbares Always-on-Display sowie einen Blaulichtfilter, um abends die Augen zu schonen. Ebenso werden HDR10 sowie HDR10+ unterstützt. 

870
cd/m²
878
cd/m²
889
cd/m²
867
cd/m²
860
cd/m²
889
cd/m²
883
cd/m²
869
cd/m²
898
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 898 cd/m² Durchschnitt: 878.1 cd/m² Minimum: 1.91 cd/m²
Ausleuchtung: 96 %
Helligkeit Akku: 860 cd/m²
Kontrast: ∞:1 (Schwarzwert: 0 cd/m²)
ΔE Color 4.5 | 0.6-29.43 Ø5.8
ΔE Greyscale 2.4 | 0.64-98 Ø6
96.9% sRGB (Calman 2D)
Gamma: 2
Samsung Galaxy Note20 Ultra
Dynamic AMOLED, 3088x1440, 6.9
Samsung Galaxy Note10+
Dynamic AMOLED, 3040x1440, 6.8
Huawei Mate 30 Pro
OLED, 2400x1176, 6.53
Xiaomi Mi 10 Pro
Super AMOLED, 2340x1080, 6.67
Apple iPhone 11 Pro Max
OLED, 2688x1242, 6.5
Bildschirm
9%
4%
30%
23%
Helligkeit Bildmitte
860
683
-21%
592
-31%
753
-12%
790
-8%
Brightness
878
694
-21%
605
-31%
762
-13%
790
-10%
Brightness Distribution
96
96
0%
96
0%
96
0%
97
1%
Schwarzwert *
DeltaE Colorchecker *
4.5
2.9
36%
2.5
44%
0.9
80%
1.4
69%
Colorchecker DeltaE2000 max. *
10.4
4.8
54%
5.5
47%
1.6
85%
3.4
67%
DeltaE Graustufen *
2.4
2.2
8%
2.6
-8%
1.5
37%
1.9
21%
Gamma
2 110%
2.11 104%
2.16 102%
2.24 98%
2.23 99%
CCT
6466 101%
6247 104%
6173 105%
6415 101%
6466 101%

* ... kleinere Werte sind besser

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM festgestellt 245.1 Hz ≤ 99 % Helligkeit

Das Display flackert mit 245.1 Hz (höchstwahrscheinlich durch Pulsweitenmodulation PWM) bei einer eingestellten Helligkeit von 99 % und darunter. Darüber sollte es zu keinem Flackern kommen.

Die Frequenz von 245.1 Hz ist relativ gering und daher sollte es bei sensiblen Personen zu Problemen wie Flackern oder Augenbeschwerden führen.

Im Vergleich: 51 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 17612 (Minimum 5, Maximum 2500000) Hz.

angepasstes Setting

Die Darstellungsanalyse mit CalMAN zeigt ebenfalls, dass das Panel des Galaxy Note20 Ultra sehr gut ist. Doch selbst mit optimalen Einstellungen, gibt es Konkurrenten, die eine exaktere Farbwiedergabe und Graustufenabbildung erreichen als das Samsung-Handy, was jedoch Jammern auf sehr hohem Niveau darstellt.

Graustufen (Profil: Lebendig, Zielfarbraum: DCI-P3)
Graustufen (Profil: Lebendig, Zielfarbraum: DCI-P3)
Mischfarben (Profil: Lebendig, Zielfarbraum: DCI-P3)
Mischfarben (Profil: Lebendig, Zielfarbraum: DCI-P3)
Farbraum (Profil: Lebendig, Zielfarbraum: DCI-P3)
Farbraum (Profil: Lebendig, Zielfarbraum: DCI-P3)
Sättigung (Profil: Lebendig, Zielfarbraum: DCI-P3)
Sättigung (Profil: Lebendig, Zielfarbraum: DCI-P3)
Graustufen (Profil: Lebendig (angepasst), Zielfarbraum: DCI-P3)
Graustufen (Profil: Lebendig (angepasst), Zielfarbraum: DCI-P3)
Mischfarben (Profil: Lebendig (angepasst), Zielfarbraum: DCI-P3)
Mischfarben (Profil: Lebendig (angepasst), Zielfarbraum: DCI-P3)
Farbraum (Profil: Lebendig (angepasst), Zielfarbraum: DCI-P3)
Farbraum (Profil: Lebendig (angepasst), Zielfarbraum: DCI-P3)
Sättigung (Profil: Lebendig (angepasst), Zielfarbraum: DCI-P3)
Sättigung (Profil: Lebendig (angepasst), Zielfarbraum: DCI-P3)
Graustufen (Profil: Natürlich, Zielfarbraum: sRGB)
Graustufen (Profil: Natürlich, Zielfarbraum: sRGB)
Mischfarben (Profil: Natürlich, Zielfarbraum: sRGB)
Mischfarben (Profil: Natürlich, Zielfarbraum: sRGB)
Farbraum (Profil: Natürlich, Zielfarbraum: sRGB)
Farbraum (Profil: Natürlich, Zielfarbraum: sRGB)
Sättigung (Profil: Natürlich, Zielfarbraum: sRGB)
Sättigung (Profil: Natürlich, Zielfarbraum: sRGB)
HDR-Mischfarben (Zielfarbraum: DCI-P3)
HDR-Mischfarben (Zielfarbraum: DCI-P3)
HDR-Graustufen-Tracking (Zielfarbraum: BT.2020)
HDR-Graustufen-Tracking (Zielfarbraum: BT.2020)
HDR-Sättigung (Zielfarbraum: DCI-P3)
HDR-Sättigung (Zielfarbraum: DCI-P3)

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiss
3.2 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 2 ms steigend
↘ 1.2 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind sehr kurz, wodurch sich der Bildschirm auch für schnelle 3D Spiele eignen sollte.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 2 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten besser als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (24.4 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
8.8 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 4.4 ms steigend
↘ 4.4 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind kurz wodurch sich der Bildschirm auch für Spiele gut eignen sollte.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 8 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten besser als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (38.8 ms).

Im Freien fühlt sich das Galaxy Note20 Ultra absolut wohl und lässt seinen Nutzer in keiner Situation im Stich. Die Kombination aus der superhellen Leuchtkraft, starkem Kontrast und geringen Reflektionen harmoniert prima mit jeder Sonnenintensität.

Die Blickwinkelstabilität ist aufgrund der OLED-Technologie sehr gut und lediglich bei sehr flachen Betrachtungswinkeln ist ein leichter Helligkeitsverlust und ein minimaler Grünstich wahrnehmbar.

Blickwinkelstabilität

Leistung - Exynos 990 mit besserer Systemperformance

Das Samsung Galaxy Note20 Ultra ist in der europäischen Variante mit dem hauseigenen Exynos 990 ausgestattet, welcher von 12 GB LPDDR5-Arbeitsspeicher unterstützt wird. Für die Grafikberechnungen steht eine ARM Mali-G77 MP11 bereit. Diese SoC ist bereits ein alter Bekannter aus der Galaxy-S20-Reihe und liefert definitiv eine starke Performance, bleibt jedoch hinter dem aktuellen Spitzen-SoC von Qualcomm zurück. Ärgerlich ist das vor allem, weil in anderen Regionen der Snapdragon 865 Plus verbaut wird, sodass die Leistungslücke noch etwas weiter klafft als noch bei den S20-Modellen.

Das SoC selbst zeigt sich in den Benchmarks auf dem erwarteten Niveau, bei den Systembenchmarks jedoch leicht verbessert. Bei manchen GFXBench-Testläufen fällt der Exynos 990 in den Offscreen-Werten jedoch etwas ab, was auf thermische Defizite zurückzuführen ist.

Geekbench 5.1 / 5.2
OpenCL Score 5.2 (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy Note20 Ultra
Samsung Exynos 990, Mali-G77 MP11, 12288
5532 Points ∼100%
Durchschnittliche Samsung Exynos 990
  (5364 - 5532, n=2)
5448 Points ∼98% -2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (369 - 5532, n=27)
1938 Points ∼35% -65%
Vulkan Score 5.2 (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy Note20 Ultra
Samsung Exynos 990, Mali-G77 MP11, 12288
4789 Points ∼100%
Durchschnittliche Samsung Exynos 990
  (4667 - 4789, n=2)
4728 Points ∼99% -1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (72 - 4789, n=29)
1693 Points ∼35% -65%
64 Bit Multi-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy Note20 Ultra
Samsung Exynos 990, Mali-G77 MP11, 12288
2787 Points ∼83%
Samsung Galaxy Note10+
Samsung Exynos 9825, Mali-G76 MP12, 12288
2331 Points ∼70% -16%
Huawei Mate 30 Pro
HiSilicon Kirin 990, Mali-G76 MP16, 8192
3062 Points ∼92% +10%
Xiaomi Mi 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
3338 Points ∼100% +20%
Durchschnittliche Samsung Exynos 990
  (2731 - 2899, n=5)
2800 Points ∼84% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (421 - 3531, n=113)
1930 Points ∼58% -31%
64 Bit Single-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy Note20 Ultra
Samsung Exynos 990, Mali-G77 MP11, 12288
940 Points ∼100%
Samsung Galaxy Note10+
Samsung Exynos 9825, Mali-G76 MP12, 12288
834 Points ∼89% -11%
Huawei Mate 30 Pro
HiSilicon Kirin 990, Mali-G76 MP16, 8192
781 Points ∼83% -17%
Xiaomi Mi 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
906 Points ∼96% -4%
Durchschnittliche Samsung Exynos 990
  (903 - 944, n=5)
929 Points ∼99% -1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (124 - 1342, n=113)
549 Points ∼58% -42%
Geekbench 4.4
64 Bit Multi-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy Note20 Ultra
Samsung Exynos 990, Mali-G77 MP11, 12288
12561 Points ∼95%
Samsung Galaxy Note10+
Samsung Exynos 9825, Mali-G76 MP12, 12288
10367 Points ∼79% -17%
Huawei Mate 30 Pro
HiSilicon Kirin 990, Mali-G76 MP16, 8192
12280 Points ∼93% -2%
Xiaomi Mi 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
13186 Points ∼100% +5%
Durchschnittliche Samsung Exynos 990
  (12557 - 12561, n=2)
12559 Points ∼95% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (883 - 13589, n=418)
5006 Points ∼38% -60%
64 Bit Single-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy Note20 Ultra
Samsung Exynos 990, Mali-G77 MP11, 12288
4965 Points ∼100%
Samsung Galaxy Note10+
Samsung Exynos 9825, Mali-G76 MP12, 12288
4549 Points ∼92% -8%
Huawei Mate 30 Pro
HiSilicon Kirin 990, Mali-G76 MP16, 8192
3898 Points ∼79% -21%
Xiaomi Mi 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
4261 Points ∼86% -14%
Durchschnittliche Samsung Exynos 990
  (4791 - 4965, n=2)
4878 Points ∼98% -2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (390 - 4965, n=418)
1531 Points ∼31% -69%
PCMark for Android
Work 2.0 performance score (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy Note20 Ultra
Samsung Exynos 990, Mali-G77 MP11, 12288
11784 Points ∼100%
Samsung Galaxy Note10+
Samsung Exynos 9825, Mali-G76 MP12, 12288
9027 Points ∼77% -23%
Huawei Mate 30 Pro
HiSilicon Kirin 990, Mali-G76 MP16, 8192
10322 Points ∼88% -12%
Xiaomi Mi 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
10952 Points ∼93% -7%
Durchschnittliche Samsung Exynos 990
  (10008 - 11784, n=5)
10612 Points ∼90% -10%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (2630 - 15299, n=516)
5927 Points ∼50% -50%
Work performance score (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy Note20 Ultra
Samsung Exynos 990, Mali-G77 MP11, 12288
14551 Points ∼100%
Samsung Galaxy Note10+
Samsung Exynos 9825, Mali-G76 MP12, 12288
11813 Points ∼81% -19%
Huawei Mate 30 Pro
HiSilicon Kirin 990, Mali-G76 MP16, 8192
13947 Points ∼96% -4%
Xiaomi Mi 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
13142 Points ∼90% -10%
Durchschnittliche Samsung Exynos 990
  (13627 - 14760, n=5)
14391 Points ∼99% -1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1077 - 19989, n=674)
6499 Points ∼45% -55%
3DMark
2560x1440 Sling Shot Extreme (Vulkan) Unlimited Physics (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy Note20 Ultra
Samsung Exynos 990, Mali-G77 MP11, 12288
3122 Points ∼81%
Samsung Galaxy Note10+
Samsung Exynos 9825, Mali-G76 MP12, 12288
2571 Points ∼66% -18%
Huawei Mate 30 Pro
HiSilicon Kirin 990, Mali-G76 MP16, 8192
3870 Points ∼100% +24%
Xiaomi Mi 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
3830 Points ∼99% +23%
Durchschnittliche Samsung Exynos 990
  (3104 - 3230, n=5)
3154 Points ∼81% +1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1740 - 4061, n=168)
2656 Points ∼69% -15%
2560x1440 Sling Shot Extreme (Vulkan) Unlimited Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy Note20 Ultra
Samsung Exynos 990, Mali-G77 MP11, 12288
6378 Points ∼78%
Samsung Galaxy Note10+
Samsung Exynos 9825, Mali-G76 MP12, 12288
6186 Points ∼76% -3%
Huawei Mate 30 Pro
HiSilicon Kirin 990, Mali-G76 MP16, 8192
6369 Points ∼78% 0%
Xiaomi Mi 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
8173 Points ∼100% +28%
Durchschnittliche Samsung Exynos 990
  (6136 - 8783, n=5)
7254 Points ∼89% +14%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (203 - 8783, n=168)
2957 Points ∼36% -54%
2560x1440 Sling Shot Extreme (Vulkan) Unlimited (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy Note20 Ultra
Samsung Exynos 990, Mali-G77 MP11, 12288
5178 Points ∼79%
Samsung Galaxy Note10+
Samsung Exynos 9825, Mali-G76 MP12, 12288
4713 Points ∼72% -9%
Huawei Mate 30 Pro
HiSilicon Kirin 990, Mali-G76 MP16, 8192
5570 Points ∼85% +8%
Xiaomi Mi 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
6578 Points ∼100% +27%
Durchschnittliche Samsung Exynos 990
  (5042 - 6355, n=5)
5599 Points ∼85% +8%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (253 - 6754, n=168)
2668 Points ∼41% -48%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited Physics (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy Note20 Ultra
Samsung Exynos 990, Mali-G77 MP11, 12288
4273 Points ∼77%
Samsung Galaxy Note10+
Samsung Exynos 9825, Mali-G76 MP12, 12288
3389 Points ∼61% -21%
Huawei Mate 30 Pro
HiSilicon Kirin 990, Mali-G76 MP16, 8192
5576 Points ∼100% +30%
Xiaomi Mi 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
5277 Points ∼95% +23%
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
Points ∼0% -100%
Durchschnittliche Samsung Exynos 990
  (4063 - 4495, n=5)
4284 Points ∼77% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (573 - 5780, n=519)
2205 Points ∼40% -48%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy Note20 Ultra
Samsung Exynos 990, Mali-G77 MP11, 12288
8239 Points ∼88%
Samsung Galaxy Note10+
Samsung Exynos 9825, Mali-G76 MP12, 12288
6036 Points ∼65% -27%
Huawei Mate 30 Pro
HiSilicon Kirin 990, Mali-G76 MP16, 8192
6657 Points ∼71% -19%
Xiaomi Mi 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
9356 Points ∼100% +14%
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
Points ∼0% -100%
Durchschnittliche Samsung Exynos 990
  (870 - 9190, n=5)
7112 Points ∼76% -14%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (75 - 9567, n=519)
2112 Points ∼23% -74%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy Note20 Ultra
Samsung Exynos 990, Mali-G77 MP11, 12288
6830 Points ∼86%
Samsung Galaxy Note10+
Samsung Exynos 9825, Mali-G76 MP12, 12288
5143 Points ∼64% -25%
Huawei Mate 30 Pro
HiSilicon Kirin 990, Mali-G76 MP16, 8192
6382 Points ∼80% -7%
Xiaomi Mi 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
7986 Points ∼100% +17%
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
Points ∼0% -100%
Durchschnittliche Samsung Exynos 990
  (6638 - 7459, n=5)
7083 Points ∼89% +4%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (93 - 8269, n=520)
1974 Points ∼25% -71%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Unlimited Physics (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy Note20 Ultra
Samsung Exynos 990, Mali-G77 MP11, 12288
4127 Points ∼80%
Samsung Galaxy Note10+
Samsung Exynos 9825, Mali-G76 MP12, 12288
3498 Points ∼68% -15%
Huawei Mate 30 Pro
HiSilicon Kirin 990, Mali-G76 MP16, 8192
5133 Points ∼100% +24%
Xiaomi Mi 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
4283 Points ∼83% +4%
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
Points ∼0% -100%
Durchschnittliche Samsung Exynos 990
  (3935 - 4455, n=5)
4240 Points ∼83% +3%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (375 - 5765, n=550)
2116 Points ∼41% -49%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Unlimited Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy Note20 Ultra
Samsung Exynos 990, Mali-G77 MP11, 12288
9536 Points ∼75%
Samsung Galaxy Note10+
Samsung Exynos 9825, Mali-G76 MP12, 12288
5083 Points ∼40% -47%
Huawei Mate 30 Pro
HiSilicon Kirin 990, Mali-G76 MP16, 8192
7970 Points ∼63% -16%
Xiaomi Mi 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
12694 Points ∼100% +33%
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
Points ∼0% -100%
Durchschnittliche Samsung Exynos 990
  (9470 - 11868, n=5)
10329 Points ∼81% +8%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (70 - 20154, n=550)
2833 Points ∼22% -70%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Unlimited (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy Note20 Ultra
Samsung Exynos 990, Mali-G77 MP11, 12288
7385 Points ∼84%
Samsung Galaxy Note10+
Samsung Exynos 9825, Mali-G76 MP12, 12288
4618 Points ∼52% -37%
Huawei Mate 30 Pro
HiSilicon Kirin 990, Mali-G76 MP16, 8192
7098 Points ∼80% -4%
Xiaomi Mi 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
8823 Points ∼100% +19%
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
Points ∼0% -100%
Durchschnittliche Samsung Exynos 990
  (7385 - 8485, n=5)
7798 Points ∼88% +6%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (88 - 10699, n=550)
2382 Points ∼27% -68%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Physics (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy Note20 Ultra
Samsung Exynos 990, Mali-G77 MP11, 12288
4052 Points ∼83%
Samsung Galaxy Note10+
Samsung Exynos 9825, Mali-G76 MP12, 12288
3353 Points ∼68% -17%
Huawei Mate 30 Pro
HiSilicon Kirin 990, Mali-G76 MP16, 8192
4909 Points ∼100% +21%
Xiaomi Mi 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
4895 Points ∼100% +21%
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
4038 Points ∼82% 0%
Durchschnittliche Samsung Exynos 990
  (3963 - 4267, n=5)
4091 Points ∼83% +1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (435 - 5209, n=600)
2088 Points ∼43% -48%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy Note20 Ultra
Samsung Exynos 990, Mali-G77 MP11, 12288
8156 Points ∼98%
Samsung Galaxy Note10+
Samsung Exynos 9825, Mali-G76 MP12, 12288
5712 Points ∼69% -30%
Huawei Mate 30 Pro
HiSilicon Kirin 990, Mali-G76 MP16, 8192
6478 Points ∼78% -21%
Xiaomi Mi 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
8299 Points ∼100% +2%
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
6088 Points ∼73% -25%
Durchschnittliche Samsung Exynos 990
  (8005 - 8469, n=5)
8260 Points ∼100% +1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (53 - 8469, n=600)
1779 Points ∼21% -78%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy Note20 Ultra
Samsung Exynos 990, Mali-G77 MP11, 12288
6658 Points ∼93%
Samsung Galaxy Note10+
Samsung Exynos 9825, Mali-G76 MP12, 12288
4940 Points ∼69% -26%
Huawei Mate 30 Pro
HiSilicon Kirin 990, Mali-G76 MP16, 8192
6048 Points ∼85% -9%
Xiaomi Mi 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
7157 Points ∼100% +7%
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
5471 Points ∼76% -18%
Durchschnittliche Samsung Exynos 990
  (6544 - 6896, n=5)
6733 Points ∼94% +1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (68 - 7400, n=601)
1699 Points ∼24% -74%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Physics (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy Note20 Ultra
Samsung Exynos 990, Mali-G77 MP11, 12288
3846 Points ∼78%
Samsung Galaxy Note10+
Samsung Exynos 9825, Mali-G76 MP12, 12288
3273 Points ∼67% -15%
Huawei Mate 30 Pro
HiSilicon Kirin 990, Mali-G76 MP16, 8192
4900 Points ∼100% +27%
Xiaomi Mi 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
4729 Points ∼97% +23%
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
3839 Points ∼78% 0%
Durchschnittliche Samsung Exynos 990
  (3846 - 4124, n=5)
3990 Points ∼81% +4%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (293 - 5274, n=642)
1954 Points ∼40% -49%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy Note20 Ultra
Samsung Exynos 990, Mali-G77 MP11, 12288
9480 Points ∼76%
Samsung Galaxy Note10+
Samsung Exynos 9825, Mali-G76 MP12, 12288
5043 Points ∼41% -47%
Huawei Mate 30 Pro
HiSilicon Kirin 990, Mali-G76 MP16, 8192
7671 Points ∼62% -19%
Xiaomi Mi 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
12394 Points ∼100% +31%
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
11302 Points ∼91% +19%
Durchschnittliche Samsung Exynos 990
  (6388 - 11488, n=5)
9004 Points ∼73% -5%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (43 - 12611, n=641)
2347 Points ∼19% -75%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy Note20 Ultra
Samsung Exynos 990, Mali-G77 MP11, 12288
7152 Points ∼78%
Samsung Galaxy Note10+
Samsung Exynos 9825, Mali-G76 MP12, 12288
4502 Points ∼49% -37%
Huawei Mate 30 Pro
HiSilicon Kirin 990, Mali-G76 MP16, 8192
6815 Points ∼75% -5%
Xiaomi Mi 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
9123 Points ∼100% +28%
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
7893 Points ∼87% +10%
Durchschnittliche Samsung Exynos 990
  (5646 - 8097, n=5)
6920 Points ∼76% -3%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (55 - 9549, n=644)
2019 Points ∼22% -72%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Physics (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy Note20 Ultra
Samsung Exynos 990, Mali-G77 MP11, 12288
39724 Points ∼91%
Samsung Galaxy Note10+
Samsung Exynos 9825, Mali-G76 MP12, 12288
33268 Points ∼77% -16%
Huawei Mate 30 Pro
HiSilicon Kirin 990, Mali-G76 MP16, 8192
43459 Points ∼100% +9%
Xiaomi Mi 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
32384 Points ∼75% -18%
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
33898 Points ∼78% -15%
Durchschnittliche Samsung Exynos 990
  (27431 - 42135, n=4)
37265 Points ∼86% -6%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (735 - 58293, n=787)
15436 Points ∼36% -61%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Graphics Score (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy Note20 Ultra
Samsung Exynos 990, Mali-G77 MP11, 12288
84533 Points ∼41%
Samsung Galaxy Note10+
Samsung Exynos 9825, Mali-G76 MP12, 12288
66142 Points ∼32% -22%
Huawei Mate 30 Pro
HiSilicon Kirin 990, Mali-G76 MP16, 8192
75073 Points ∼36% -11%
Xiaomi Mi 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
150281 Points ∼73% +78%
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
206190 Points ∼100% +144%
Durchschnittliche Samsung Exynos 990
  (48476 - 87223, n=4)
74951 Points ∼36% -11%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (536 - 209431, n=785)
26683 Points ∼13% -68%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Score (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy Note20 Ultra
Samsung Exynos 990, Mali-G77 MP11, 12288
67590 Points ∼70%
Samsung Galaxy Note10+
Samsung Exynos 9825, Mali-G76 MP12, 12288
54233 Points ∼56% -20%
Huawei Mate 30 Pro
HiSilicon Kirin 990, Mali-G76 MP16, 8192
64626 Points ∼67% -4%
Xiaomi Mi 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
82937 Points ∼86% +23%
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
96826 Points ∼100% +43%
Durchschnittliche Samsung Exynos 990
  (41415 - 68943, n=4)
61100 Points ∼63% -10%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (662 - 112989, n=785)
20833 Points ∼22% -69%
GFXBench (DX / GLBenchmark) 2.7
1920x1080 T-Rex HD Offscreen C24Z16 (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy Note20 Ultra
Samsung Exynos 990, Mali-G77 MP11, 12288
145 fps ∼51%
Samsung Galaxy Note10+
Samsung Exynos 9825, Mali-G76 MP12, 12288
95 fps ∼33% -34%
Huawei Mate 30 Pro
HiSilicon Kirin 990, Mali-G76 MP16, 8192
152 fps ∼53% +5%
Xiaomi Mi 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
203 fps ∼71% +40%
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
287 fps ∼100% +98%
Durchschnittliche Samsung Exynos 990
  (145 - 200, n=5)
187 fps ∼65% +29%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (0.5 - 322, n=789)
45.1 fps ∼16% -69%
T-Rex HD Onscreen C24Z16 (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy Note20 Ultra
Samsung Exynos 990, Mali-G77 MP11, 12288
110 fps ∼100%
Samsung Galaxy Note10+
Samsung Exynos 9825, Mali-G76 MP12, 12288
58 fps ∼53% -47%
Huawei Mate 30 Pro
HiSilicon Kirin 990, Mali-G76 MP16, 8192
60 fps ∼55% -45%
Xiaomi Mi 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
90 fps ∼82% -18%
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
59 fps ∼54% -46%
Durchschnittliche Samsung Exynos 990
  (60 - 119, n=5)
81.8 fps ∼74% -26%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1 - 138, n=798)
31.1 fps ∼28% -72%
GFXBench 3.0
off screen Manhattan Offscreen OGL (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy Note20 Ultra
Samsung Exynos 990, Mali-G77 MP11, 12288
96 fps ∼61%
Samsung Galaxy Note10+
Samsung Exynos 9825, Mali-G76 MP12, 12288
89 fps ∼57% -7%
Huawei Mate 30 Pro
HiSilicon Kirin 990, Mali-G76 MP16, 8192
106 fps ∼68% +10%
Xiaomi Mi 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
122 fps ∼78% +27%
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
157 fps ∼100% +64%
Durchschnittliche Samsung Exynos 990
  (96 - 126, n=5)
109 fps ∼69% +14%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (0.8 - 175, n=694)
26.6 fps ∼17% -72%
on screen Manhattan Onscreen OGL (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy Note20 Ultra
Samsung Exynos 990, Mali-G77 MP11, 12288
90 fps ∼100%
Samsung Galaxy Note10+
Samsung Exynos 9825, Mali-G76 MP12, 12288
56 fps ∼62% -38%
Huawei Mate 30 Pro
HiSilicon Kirin 990, Mali-G76 MP16, 8192
60 fps ∼67% -33%
Xiaomi Mi 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
88 fps ∼98% -2%
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
60 fps ∼67% -33%
Durchschnittliche Samsung Exynos 990
  (59 - 90, n=5)
65.8 fps ∼73% -27%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1.2 - 115, n=702)
22.4 fps ∼25% -75%
GFXBench 3.1
off screen Manhattan ES 3.1 Offscreen (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy Note20 Ultra
Samsung Exynos 990, Mali-G77 MP11, 12288
65 fps ∼65%
Samsung Galaxy Note10+
Samsung Exynos 9825, Mali-G76 MP12, 12288
65 fps ∼65% 0%
Huawei Mate 30 Pro
HiSilicon Kirin 990, Mali-G76 MP16, 8192
56 fps ∼56% -14%
Xiaomi Mi 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
86 fps ∼86% +32%
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
100 fps ∼100% +54%
Durchschnittliche Samsung Exynos 990
  (65 - 85, n=5)
77.4 fps ∼77% +19%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (0.87 - 117, n=557)
21.4 fps ∼21% -67%
on screen Manhattan ES 3.1 Onscreen (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy Note20 Ultra
Samsung Exynos 990, Mali-G77 MP11, 12288
61 fps ∼79%
Samsung Galaxy Note10+
Samsung Exynos 9825, Mali-G76 MP12, 12288
36 fps ∼47% -41%
Huawei Mate 30 Pro
HiSilicon Kirin 990, Mali-G76 MP16, 8192
73 fps ∼95% +20%
Xiaomi Mi 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
77 fps ∼100% +26%
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
60 fps ∼78% -2%
Durchschnittliche Samsung Exynos 990
  (58 - 61, n=5)
59 fps ∼77% -3%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1.2 - 110, n=559)
19.4 fps ∼25% -68%
GFXBench
Aztec Ruins High Tier Onscreen (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy Note20 Ultra
Samsung Exynos 990, Mali-G77 MP11, 12288
34 fps ∼74%
Samsung Galaxy Note10+
Samsung Exynos 9825, Mali-G76 MP12, 12288
17 fps ∼37% -50%
Huawei Mate 30 Pro
HiSilicon Kirin 990, Mali-G76 MP16, 8192
26 fps ∼57% -24%
Xiaomi Mi 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
30 fps ∼65% -12%
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
46 fps ∼100% +35%
Durchschnittliche Samsung Exynos 990
  (22 - 34, n=5)
29.8 fps ∼65% -12%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (0.61 - 60, n=312)
11.2 fps ∼24% -67%
2560x1440 Aztec Ruins High Tier Offscreen (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy Note20 Ultra
Samsung Exynos 990, Mali-G77 MP11, 12288
22 fps ∼76%
Samsung Galaxy Note10+
Samsung Exynos 9825, Mali-G76 MP12, 12288
18 fps ∼62% -18%
Huawei Mate 30 Pro
HiSilicon Kirin 990, Mali-G76 MP16, 8192
19 fps ∼66% -14%
Xiaomi Mi 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
20 fps ∼69% -9%
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
29 fps ∼100% +32%
Durchschnittliche Samsung Exynos 990
  (20 - 23, n=5)
21.8 fps ∼75% -1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (0.21 - 101, n=310)
8.02 fps ∼28% -64%
Aztec Ruins Normal Tier Onscreen (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy Note20 Ultra
Samsung Exynos 990, Mali-G77 MP11, 12288
49 fps ∼84%
Samsung Galaxy Note10+
Samsung Exynos 9825, Mali-G76 MP12, 12288
27 fps ∼47% -45%
Huawei Mate 30 Pro
HiSilicon Kirin 990, Mali-G76 MP16, 8192
40 fps ∼69% -18%
Xiaomi Mi 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
47 fps ∼81% -4%
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
58 fps ∼100% +18%
Durchschnittliche Samsung Exynos 990
  (49 - 52, n=5)
50.8 fps ∼88% +4%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1.4 - 60, n=316)
16.8 fps ∼29% -66%
1920x1080 Aztec Ruins Normal Tier Offscreen (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy Note20 Ultra
Samsung Exynos 990, Mali-G77 MP11, 12288
43 fps ∼57%
Samsung Galaxy Note10+
Samsung Exynos 9825, Mali-G76 MP12, 12288
48 fps ∼64% +12%
Huawei Mate 30 Pro
HiSilicon Kirin 990, Mali-G76 MP16, 8192
49 fps ∼65% +14%
Xiaomi Mi 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
54 (20min) fps ∼72% +26%
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
75 fps ∼100% +74%
Durchschnittliche Samsung Exynos 990
  (43 - 58, n=5)
53.4 fps ∼71% +24%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (0.6 - 257, n=315)
19.3 fps ∼26% -55%
off screen Car Chase Offscreen (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy Note20 Ultra
Samsung Exynos 990, Mali-G77 MP11, 12288
38 fps ∼60%
Samsung Galaxy Note10+
Samsung Exynos 9825, Mali-G76 MP12, 12288
28 fps ∼44% -26%
Huawei Mate 30 Pro
HiSilicon Kirin 990, Mali-G76 MP16, 8192
41 fps ∼65% +8%
Xiaomi Mi 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
50 fps ∼79% +32%
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
63 fps ∼100% +66%
Durchschnittliche Samsung Exynos 990
  (38 - 51, n=5)
47.6 fps ∼76% +25%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (0.6 - 73, n=482)
14.4 fps ∼23% -62%
on screen Car Chase Onscreen (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy Note20 Ultra
Samsung Exynos 990, Mali-G77 MP11, 12288
34 fps ∼71%
Samsung Galaxy Note10+
Samsung Exynos 9825, Mali-G76 MP12, 12288
18 fps ∼38% -47%
Huawei Mate 30 Pro
HiSilicon Kirin 990, Mali-G76 MP16, 8192
34 fps ∼71% 0%
Xiaomi Mi 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
45 fps ∼94% +32%
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
48 fps ∼100% +41%
Durchschnittliche Samsung Exynos 990
  (34 - 45, n=5)
42 fps ∼88% +24%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1.1 - 60, n=486)
12.7 fps ∼26% -63%
AnTuTu v8 - Total Score (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy Note20 Ultra
Samsung Exynos 990, Mali-G77 MP11, 12288
527820 Points ∼89%
Huawei Mate 30 Pro
HiSilicon Kirin 990, Mali-G76 MP16, 8192
483224 Points ∼81% -8%
Xiaomi Mi 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
595466 Points ∼100% +13%
Durchschnittliche Samsung Exynos 990
  (296746 - 527820, n=5)
469996 Points ∼79% -11%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (53335 - 607937, n=111)
317377 Points ∼53% -40%
Basemark GPU 1.1
1920x1080 OpenGL Medium Offscreen (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy Note10+
Samsung Exynos 9825, Mali-G76 MP12, 12288
33.38 (8.52min - 83.34max) fps ∼39%
Huawei Mate 30 Pro
HiSilicon Kirin 990, Mali-G76 MP16, 8192
29.22 (4.07min - 95.16max) fps ∼34%
Durchschnittliche Samsung Exynos 990
  (84.1 - 85.6, n=2)
84.8 fps ∼100%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (7.73 - 85.6, n=73)
19.2 fps ∼23%
Vulkan Medium Native (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy Note10+
Samsung Exynos 9825, Mali-G76 MP12, 12288
27.47 (12.07min - 47.94max) fps ∼52%
Huawei Mate 30 Pro
HiSilicon Kirin 990, Mali-G76 MP16, 8192
31.12 (11.09min - 63.1max) fps ∼59%
Durchschnittliche Samsung Exynos 990
  (42.3 - 63, n=2)
52.7 fps ∼100%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1.57 - 63, n=64)
16 fps ∼30%
1920x1080 Vulkan Medium Offscreen (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy Note10+
Samsung Exynos 9825, Mali-G76 MP12, 12288
39.13 (10.62min - 99.35max) fps ∼55%
Huawei Mate 30 Pro
HiSilicon Kirin 990, Mali-G76 MP16, 8192
33.9 (9.36min - 74.72max) fps ∼47%
Durchschnittliche Samsung Exynos 990
  (71.5 - 71.6, n=2)
71.5 fps ∼100%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1.88 - 71.6, n=62)
19.9 fps ∼28%
VRMark - Amber Room (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy Note10+
Samsung Exynos 9825, Mali-G76 MP12, 12288
4985 Score ∼70%
Huawei Mate 30 Pro
HiSilicon Kirin 990, Mali-G76 MP16, 8192
4997 Score ∼70%
Xiaomi Mi 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
7156 Score ∼100%
Durchschnittliche Samsung Exynos 990
  (4607 - 4957, n=3)
4783 Score ∼67%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (119 - 7649, n=87)
2558 Score ∼36%
BaseMark OS II
Web (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy Note20 Ultra
Samsung Exynos 990, Mali-G77 MP11, 12288
1439 Points ∼82%
Samsung Galaxy Note10+
Samsung Exynos 9825, Mali-G76 MP12, 12288
1374 Points ∼79% -5%
Huawei Mate 30 Pro
HiSilicon Kirin 990, Mali-G76 MP16, 8192
1462 Points ∼84% +2%
Xiaomi Mi 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
1514 Points ∼87% +5%
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
1745 Points ∼100% +21%
Durchschnittliche Samsung Exynos 990
  (1270 - 1439, n=5)
1351 Points ∼77% -6%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (7 - 1745, n=728)
820 Points ∼47% -43%
Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy Note20 Ultra
Samsung Exynos 990, Mali-G77 MP11, 12288
10646 Points ∼63%
Samsung Galaxy Note10+
Samsung Exynos 9825, Mali-G76 MP12, 12288
9092 Points ∼53% -15%
Huawei Mate 30 Pro
HiSilicon Kirin 990, Mali-G76 MP16, 8192
10112 Points ∼59% -5%
Xiaomi Mi 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
11567 Points ∼68% +9%
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
16996 Points ∼100% +60%
Durchschnittliche Samsung Exynos 990
  (10646 - 10803, n=5)
10744 Points ∼63% +1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (18 - 16996, n=728)
2499 Points ∼15% -77%
Memory (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy Note20 Ultra
Samsung Exynos 990, Mali-G77 MP11, 12288
3811 Points ∼48%
Samsung Galaxy Note10+
Samsung Exynos 9825, Mali-G76 MP12, 12288
4646 Points ∼58% +22%
Huawei Mate 30 Pro
HiSilicon Kirin 990, Mali-G76 MP16, 8192
6130 Points ∼77% +61%
Xiaomi Mi 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
7945 Points ∼100% +108%
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
2350 Points ∼30% -38%
Durchschnittliche Samsung Exynos 990
  (3775 - 4497, n=5)
4037 Points ∼51% +6%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (21 - 8874, n=728)
1862 Points ∼23% -51%
System (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy Note20 Ultra
Samsung Exynos 990, Mali-G77 MP11, 12288
9024 Points ∼64%
Samsung Galaxy Note10+
Samsung Exynos 9825, Mali-G76 MP12, 12288
7965 Points ∼56% -12%
Huawei Mate 30 Pro
HiSilicon Kirin 990, Mali-G76 MP16, 8192
9309 Points ∼66% +3%
Xiaomi Mi 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
10002 Points ∼70% +11%
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
14189 Points ∼100% +57%
Durchschnittliche Samsung Exynos 990
  (8843 - 9478, n=5)
9209 Points ∼65% +2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (369 - 14189, n=728)
3458 Points ∼24% -62%
Overall (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy Note20 Ultra
Samsung Exynos 990, Mali-G77 MP11, 12288
4791 Points ∼79%
Samsung Galaxy Note10+
Samsung Exynos 9825, Mali-G76 MP12, 12288
4637 Points ∼76% -3%
Huawei Mate 30 Pro
HiSilicon Kirin 990, Mali-G76 MP16, 8192
5389 Points ∼89% +12%
Xiaomi Mi 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 865, Adreno 650, 8192
6072 Points ∼100% +27%
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
5607 Points ∼92% +17%
Durchschnittliche Samsung Exynos 990
  (4764 - 4915, n=5)
4815 Points ∼79% +1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1 - 6273, n=728)
1763 Points ∼29% -63%

Das Surfen im Web geht mit dem Galaxy Note20 Ultra gefühlt sehr flott von der Hand, in den Benchmarks landet es jedoch nur im Mittelfeld.

Jetstream 2 - Total Score
Apple iPhone 11 Pro Max (Safari Mobile 13.1)
129.096 Points ∼100% +127%
Huawei Mate 30 Pro (Chrome 78)
65.88 Points ∼51% +16%
Xiaomi Mi 10 Pro (Chrome 81)
64.958 Points ∼50% +14%
Samsung Galaxy Note20 Ultra (Chrome 84)
56.788 Points ∼44%
Durchschnittliche Samsung Exynos 990 (50.6 - 56.8, n=5)
53.8 Points ∼42% -5%
Samsung Galaxy Note10+ (Samung Browser 9.2)
42.69 Points ∼33% -25%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (9.13 - 140, n=188)
40.6 Points ∼31% -29%
JetStream 1.1 - Total Score
Apple iPhone 11 Pro Max (Safari Mobile 13.1)
301.91 Points ∼100% +214%
Huawei Mate 30 Pro (Chrome 78)
115.49 Points ∼38% +20%
Xiaomi Mi 10 Pro (Chrome 81)
115.43 Points ∼38% +20%
Samsung Galaxy Note20 Ultra (Chrome 84)
96.234 Points ∼32%
Durchschnittliche Samsung Exynos 990 (89.3 - 96.2, n=5)
92.8 Points ∼31% -4%
Samsung Galaxy Note10+ (Samsung Browser 9.2)
84.48 Points ∼28% -12%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (10 - 302, n=619)
47.1 Points ∼16% -51%
Speedometer 2.0 - Result
Apple iPhone 11 Pro Max (Safari Mobile 13.1)
153 runs/min ∼100%
Huawei Mate 30 Pro (Chrome 78)
74.1 runs/min ∼48%
Xiaomi Mi 10 Pro (Chrome 81)
68.6 runs/min ∼45%
Durchschnittliche Samsung Exynos 990 (50.8 - 64.4, n=4)
60.4 runs/min ∼39%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (6.42 - 158, n=171)
42.7 runs/min ∼28%
Samsung Galaxy Note10+ (Samsung Browser 9.2)
runs/min ∼0%
WebXPRT 3 - ---
Apple iPhone 11 Pro Max (Safari Mobile 13.1)
181 Points ∼100% +77%
Huawei Mate 30 Pro (Chrome 78)
119 Points ∼66% +17%
Samsung Galaxy Note10+ (Samsung Browser 9.2)
118 Points ∼65% +16%
Samsung Galaxy Note20 Ultra (Chrome 84)
102 Points ∼56%
Xiaomi Mi 10 Pro (Chrome 81)
101 Points ∼56% -1%
Durchschnittliche Samsung Exynos 990 (86 - 102, n=5)
94.4 Points ∼52% -7%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (19 - 184, n=255)
69.7 Points ∼39% -32%
Octane V2 - Total Score
Apple iPhone 11 Pro Max (Safari Mobile 13.1)
49388 Points ∼100% +151%
Huawei Mate 30 Pro (Chrome 78)
23568 Points ∼48% +20%
Xiaomi Mi 10 Pro (Chrome 81)
22834 Points ∼46% +16%
Samsung Galaxy Note20 Ultra (Chrome 84)
19695 Points ∼40%
Samsung Galaxy Note10+ (Samsung Browser 9.2)
19135 Points ∼39% -3%
Durchschnittliche Samsung Exynos 990 (18094 - 20022, n=5)
19019 Points ∼39% -3%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (894 - 49388, n=786)
7859 Points ∼16% -60%
Mozilla Kraken 1.1 - Total Score
Durchschnitt der Klasse Smartphone (1914 - 59466, n=812)
9766 ms * ∼100% -325%
Samsung Galaxy Note10+ (Samsung Browser 9.2)
2527.8 ms * ∼26% -10%
Durchschnittliche Samsung Exynos 990 (2294 - 2511, n=5)
2387 ms * ∼24% -4%
Samsung Galaxy Note20 Ultra (Chrome 84)
2295.8 ms * ∼24%
Xiaomi Mi 10 Pro (Chrome 81)
2021.2 ms * ∼21% +12%
Huawei Mate 30 Pro (Chrome 78)
1962.5 ms * ∼20% +15%
Apple iPhone 11 Pro Max (Safari Mobile 13.1)
570.9 ms * ∼6% +75%

* ... kleinere Werte sind besser

In unserem Testgerät steckt ein 256 GB großer UFS-3.1-Speicher. Optional ist dieser auch mit 512 GB zu haben. Der Unterschiede zu UFS 3.0 sind nicht groß, da die Speicherbandbreite gleich geblieben ist, lediglich die maximalen Schreibraten wurden erheblich gesteigert, was sich bisher bei allen Smartphones, welche wir mit den neuen Speicher getestet haben, noch nicht bemerkbar macht. Dies wird sich sicherlich erst mit den neuen SoCs ändern.

Die Geschwindigkeit des Speichers ist sehr hoch, zeigt jedoch eine etwas schwächere Performance beim Lesen und Schreiben kleiner Datenblöcke. Dies sollte im Alltag aber keine spürbare Rolle spielen.

Der microSD-Kartenslot, welchen wir mit unsrer Referenzkarte Toshiba Exceria Pro M501 überprüft haben, ist vergleichsweise langsam.

Samsung Galaxy Note20 UltraSamsung Galaxy Note10+Huawei Mate 30 ProXiaomi Mi 10 ProDurchschnittliche 256 GB UFS 3.1 FlashDurchschnitt der Klasse Smartphone
AndroBench 3-5
-7%
7%
13%
7%
-53%
Sequential Write 256KB SDCard
55.61 (Toshiba Exceria Pro M501)
59.47 (Toshiba Exceria Pro M501)
7%
69.22 (Nano Memory Card)
24%
62.5 (55.6 - 69.3, n=2)
12%
51.1 (1.7 - 87.1, n=530)
-8%
Sequential Read 256KB SDCard
65.55 (Toshiba Exceria Pro M501)
71 (Toshiba Exceria Pro M501)
8%
82.49 (Nano Memory Card)
26%
75.7 (65.6 - 85.8, n=2)
15%
69.1 (8.1 - 96.5, n=530)
5%
Random Write 4KB
217.74
183.59
-16%
259.21
19%
258.54
19%
231 (205 - 269, n=4)
6%
35.8 (0.14 - 319, n=883)
-84%
Random Read 4KB
186.67
196.22
5%
226.38
21%
264.9
42%
223 (187 - 267, n=4)
19%
59.1 (1.59 - 324, n=883)
-68%
Sequential Write 256KB
802.09
588.06
-27%
401.79
-50%
750.44
-6%
771 (732 - 802, n=4)
-4%
127 (2.99 - 911, n=883)
-84%
Sequential Read 256KB
1782.3
1503.7
-16%
1780.5
0%
1738.65
-2%
1709 (1675 - 1782, n=4)
-4%
341 (12.1 - 1802, n=883)
-81%

Spiele - Note20 Ultra ist bestens gerüstet

Das Samsung Galaxy Note20 Ultra bietet ein gutes Gesamtpaket für Spieler. Neben einem großen 120-Hz-Display und guten Lautsprechern besitzt es auch ein potentes SoC. Mit unserem Partner GameBench haben wir uns ein paar Titel näher angeschaut.

Bei PUBG Mobile zieht Samsung eisern eine 40-FPS-Grenze, egal welches Grafiksetting wir wählen. Dafür lässt es sich aber sehr stabil und ohne Framedrops spielen. Bei Dead Trigger 2 lässt sich prima die adaptive Bildwiederholrate beobachten, denn das Smartphone passt die FPS auch während des Spielens kontinuierlich an. Kleiner Haken, die hohen Framezahlen sind nicht bei allen Titeln möglich. So können wir bei Armajet (bis 144 FPS) nur 60 FPS einstellen.

PUBG Mobile
Dead Trigger 2
0102030405060708090100110120Tooltip
; PUBG Mobile; Smooth; 0.19.0: Ø39.8 (37-41)
; PUBG Mobile; Balanced; 0.19.0: Ø39.8 (37-41)
; PUBG Mobile; HD; 0.19.0: Ø39.9 (37-41)
; Dead Trigger 2; 1.6.9: Ø88 (57-118)

Emissionen - Wenig Leistung unter Last

Temperatur

GFXBench Akkutest

Die Oberflächentemperaturen sind zu jeder Zeit unbedenklich und selbst unter Last wird das Samsung-Smartphone nicht mal handwarm.

Im Inneren steht das Note20 Ultra jedoch vor größeren Problemen, wie das Manhattan-Szenario des GFXBench-Akkutests zeigt. Dabei wird der entsprechende Benchmark dreißigmal hintereinander durchgeführt und sowohl die Akkuwerte als auch die Framezahlen protokolliert. Bereits nach dem siebten Durchlauf büßt das Note rund ein Drittel seiner ursprünglichen Leistung ein, nach dem zwanzigsten sind es sogar rund 50 Prozent. Andere Smartphones wie das Asus ROG Phone 3 schaffen durchgehend fast die dreifache Framezahl. Kein Wunder also, dass Samsung bei Spielen die Frames direkt entsprechend begrenzt.

Max. Last
 32.9 °C33.1 °C30.8 °C 
 33.8 °C33.3 °C31.3 °C 
 32.5 °C33 °C30.7 °C 
Maximal: 33.8 °C
Durchschnitt: 32.4 °C
29.1 °C30.7 °C30 °C
29.1 °C31.1 °C30.3 °C
28.8 °C30.7 °C30.7 °C
Maximal: 31.1 °C
Durchschnitt: 30.1 °C
Netzteil (max.)  25.8 °C | Raumtemperatur 21.8 °C | Fluke t3000FC (calibrated) & Voltcraft IR-260
(±) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 32.4 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Smartphone v7 auf 33 °C.
(+) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 33.8 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 35.4 °C (von 22.4 bis 51.7 °C für die Klasse Smartphone v7).
(+) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 31.1 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 33.9 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 25.7 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 33 °C.

Lautsprecher

Pink-Noise-Messungen

Die beiden Lautsprecher des Samsung Galaxy Note20 Ultra sorgen für einen ausgewogenen Klang. Sie sind ausreichend laut, lassen aber erwartungsgemäß den Tiefbassbereich vermissen.

Alternativ kann ein Kopfhörer an den USB-Port angeschlossen oder Bluetooth für kabellose Systeme genutzt werden. Letzteres unterstützt wieder Dual-Audio, sodass zwei Bluetooth-Geräte gleichzeitig mit Audiosignalen versorgt werden können. Mit SBC, AAC, aptX und LDAC werden einige Audiocodecs unterstützt, jedoch muss auf aptX HD oder das neuere aptX Adaptiv verzichtet werden.

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2036.923.3252923.73121.927.44022225029.935.36322288019.330.710016.331.31251440.316016.956.120014.954.625014.158.63151066.74001165.750011.766.763010.969.480011.972.310001176.4125010.276.8160011.477.8200012.879250012.979315012.578.440001378.5500013.175.8630013.475.3800015.776.11000013.573.5125001470.31600013.763.9SPL24.888.8N0.677.4median 13median 72.3Delta1.18.332.239.436.225.529.126.83027.742.342.426.827.220.325.22536.717.244.817.954.317.153.817.95316.253.616.55615.35915.664.415.664.814.867.214.472.314.67314.776.914.176.414.476.914.475.914.973.514.773.814.57214.866.6156316.649.427.185.80.961median 15median 64.81.29.4hearing rangehide median Pink NoiseSamsung Galaxy Note20 UltraApple iPhone 11 Pro Max
Frequenzdiagramm (für Vergleiche die Checkboxen oben an-/abwählen)
Samsung Galaxy Note20 Ultra Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (88.8 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 21% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (11% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 4.5% abweichend
(+) | lineare Mitten (3% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 4.4% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (1.7% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(+) | hörbarer Bereich ist sehr linear (14.9% Abstand zum Median
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 1% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 1% vergleichbar, 98% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 13%, durchschnittlich ist 24%, das schlechteste Gerät hat 65%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 14% aller getesteten Geräte waren besser, 4% vergleichbar, 81% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 65%

Apple iPhone 11 Pro Max Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (85.8 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 15.4% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (10.3% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(±) | zu hohe Mitten, vom Median 5.7% abweichend
(+) | lineare Mitten (5.9% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(±) | zu hohe Hochtöne, vom Median nur 8.8% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (3.5% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (18.9% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 10% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 6% vergleichbar, 84% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 13%, durchschnittlich ist 24%, das schlechteste Gerät hat 65%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 36% aller getesteten Geräte waren besser, 7% vergleichbar, 56% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 65%

Akkulaufzeit - Größerer Akku im Note20 Ultra

Energieaufnahme

Die Leistungsaufnahme des Samsung Galaxy Note20 Ultra liegt auf einem guten Niveau und zeigt sich nur unter voller Last als vergleichsweise hoch. Bei den Messungen zeichnet sich jedoch ab, dass die Kommunikationsmodule etwas mehr Energie benötigen.

Neben kabellosem Laden mit bis zu 15 Watt unterstützt das Smartphone auch Wireless PowerShare, um andere Geräte laden zu können. Kabelgebunden wird Schnellladen mit 25 Watt unterstützt, hier hat sich im Vergleich zum Note10+ also nichts geändert.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0.01 / 0.24 Watt
Idledarkmidlight 0.65 / 1.06 / 1.49 Watt
Last midlight 4.91 / 10.29 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy
Samsung Galaxy Note20 Ultra
4500 mAh
Samsung Galaxy Note10+
4300 mAh
Huawei Mate 30 Pro
4500 mAh
Xiaomi Mi 10 Pro
4500 mAh
Apple iPhone 11 Pro Max
3969 mAh
Durchschnittliche Samsung Exynos 990
 
Durchschnitt der Klasse Smartphone
 
Stromverbrauch
-31%
-13%
9%
-49%
-22%
-17%
Idle min *
0.65
0.7
-8%
0.87
-34%
0.61
6%
0.92
-42%
0.846 (0.65 - 1, n=5)
-30%
0.89 (0.2 - 3.4, n=885)
-37%
Idle avg *
1.06
1.81
-71%
1.75
-65%
1.19
-12%
2.9
-174%
1.534 (1.06 - 1.91, n=5)
-45%
1.755 (0.6 - 6.2, n=884)
-66%
Idle max *
1.49
1.92
-29%
1.83
-23%
1.23
17%
2.94
-97%
1.858 (1.49 - 2.3, n=5)
-25%
2.04 (0.74 - 6.6, n=885)
-37%
Last avg *
4.91
7.57
-54%
3.85
22%
4.18
15%
3.65
26%
5.14 (4.72 - 5.8, n=5)
-5%
4.1 (0.8 - 10.8, n=879)
16%
Last max *
10.29
9.34
9%
6.64
35%
8.53
17%
6.18
40%
10.7 (9.99 - 11.8, n=5)
-4%
6.08 (1.2 - 14.2, n=879)
41%

* ... kleinere Werte sind besser

Akkulaufzeit

Der Akku des Galaxy Note20 Ultra wächst auf 4.500 mAh an und ist damit hauptverantwortlich für die etwas besseren Akkulaufzeiten gegenüber dem Vorgänger.

Ansonsten zeichnet sich ein ähnliches Bild wie schon bei den S20-Modellen. Die Akkulaufzeiten sind gut, solange die Kommunikationsmodule nicht involviert sind. In unseren Tests mit aktiviertem WLAN fallen die Ergebnisse zwar ebenfalls noch gut aus, jedoch sind die Laufzeiten wesentlich kürzer als bei den Konkurrenten.

Bei moderater Nutzung ist sicherlich locker ein Tag Nutzung drin. Wer jedoch viel kommuniziert, Fotos macht oder gar online spielt, wird zwischendurch aufladen müssen.

Akkulaufzeit
Idle (ohne WLAN, min Helligkeit)
20h 23min
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3 (Chrome 84)
10h 44min
Big Buck Bunny H.264 1080p
16h 33min
Last (volle Helligkeit)
5h 38min
Samsung Galaxy Note20 Ultra
4500 mAh
Samsung Galaxy Note10+
4300 mAh
Huawei Mate 30 Pro
4500 mAh
Xiaomi Mi 10 Pro
4500 mAh
Apple iPhone 11 Pro Max
3969 mAh
Akkulaufzeit
-1%
21%
16%
53%
Idle
1223
1585
30%
2174
78%
2133
74%
2618
114%
H.264
993
934
-6%
1098
11%
973
-2%
1346
36%
WLAN
644
532
-17%
823
28%
865
34%
909
41%
Last
338
305
-10%
219
-35%
198
-41%
408
21%

Pro

+ superhelles OLED-Display mit HDR10+
+ gute Lautsprecher
+ S-Pen
+ starke Triple-Kamera
+ Speicher erweiterbar
+ Wi-Fi 6, 5G und eSIM
+ IP68-Zertifizierung

Contra

- lahmer microSD-Slot
- 120 Hz nur mit Full HD+
- weder aptX HD noch aptX Adaptive
- SoC-Politik

Fazit - Eine schwere Entscheidung

Im Test: Samsung Galaxy Note20 Ultra. Testgerät zur Verfügung gestellt von Samsung Deutschland.
Im Test: Samsung Galaxy Note20 Ultra. Testgerät zur Verfügung gestellt von Samsung Deutschland.

Das Samsung Galaxy Note20 Ultra ist zum Zeitpunkt des Tests eines der besten Smartphones, die es zu kaufen gibt. Das Phablet glänzt im Test mit einem sehr hellen AMOLED-Display, einer hohen Systemgeschwindigkeit, einer guten wie vielseitigen Kamera, ansprechenden Lautsprechern und einem schicken Design. Und dann wäre da noch der S-Pen, ein sehr ausgereiftes Produkt mit vielen tollen Features.

Das Samsung Galaxy Note20 Ultra bietet ein ziemlich komplettes Gesamtpaket und das dreijährige Update-Versprechen gewährt eine lange Nutzungsdauer.

Erst der Blick ins Detail offenbart kleinere Ärgernisse. Allen voran das Dilemma der unterschiedlichen SoCs, welches einfach einen fahlen Beigeschmack hinterlässt. Denn nicht nur die Leistung ist mit dem Exynos schwächer, auch die Energieeffizienz leidet darunter und 5G muss ohne mmWave-Unterstützung auskommen. Ebenso hätte die Kalibrierung des Displays etwas sorgfältiger ausfallen dürfen, was mit dem Auge zwar kaum wahrnehmbar ist, aber eine bessere Wertung verhindert. Von einem Highend-Produkt hätten wir zudem erwartet, dass der 120-Hz-Modus des Panels auch mit QHD+ funktioniert.

Für Note-Liebhaber führt eh kein Weg am Galaxy Note20 Ultra vorbei, doch vor allem Besitzer der Vorjahresversion finden nur wenig Anreize für einen Wechsel, da Samsung manche Details einfach erst gar nicht verbessert hat. Wer den hohen Preis nicht scheut, erhält ein tolles Smartphone.

Download der lizensierten Bewertungsgrafik als SVG / PNG

Samsung Galaxy Note20 Ultra - 03.09.2020 v7
Daniel Schmidt

Gehäuse
96%
Tastatur
68 / 75 → 90%
Pointing Device
98%
Konnektivität
70 / 70 → 100%
Gewicht
88%
Akkulaufzeit
89%
Display
88%
Leistung Spiele
57 / 64 → 88%