Notebookcheck

Doch optimierter Exynos 990? Erste Gaming-Tests mit Samsung Galaxy Note20 Ultra deuten auf Verbesserungen

Samsung könnte beim Exynos 990 im Galaxy Note20 Ultra tatsächlich gewisse Verbesserungen erreicht haben, meinen erste Gamer aus Vietnam.
Samsung könnte beim Exynos 990 im Galaxy Note20 Ultra tatsächlich gewisse Verbesserungen erreicht haben, meinen erste Gamer aus Vietnam.
Im Vorfeld des Unpacked-Events kamen Gerüchte auf, Samsung habe den Exynos 990 im Galaxy Note20 beziehungsweise Galaxy Note20 Ultra getunt. In den Benchmarks konnte sich diese Optimierung im Vergleich mit dem Snapdragon 865+ noch nicht zeigen, doch ein erstes Video aus Vietnam demonstriert, dass Samsung in Sachen Gaming-Performance und Hitze-Entwicklung doch deutliche Verbesserungen erreicht hat.
Alexander Fagot,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Als lächerlich kritisierten Gamer die Langzeit-Performance des Exynos 990 in der Galaxy S20-Serie und so kam die Nachricht, Samsung wolle den Exynos 990 ein weiteres Mal in seine internationalen Flaggschiffe der Galaxy Note20-Serie verbauen, nicht besonders gut an. Die USA, China und Südkorea bekommen stattdessen die verbesserte Snapdragon 865+ Version und dürten sich über höhere Taktfrequenzen freuen, der Rest der Welt bleibt auf dem alten Niveau stecken.

Doch schon im Vorfeld tauchten auch Gerüchte auf, Samsung habe dem Exynos 990 still und heimlich ein Feintuning verpasst und er sei nun auf Augenhöhe mit der Qualcomm-Konkurrenz. Die bereits geleakten Geekbench-Ergebnisse erster Testgeräte konnten dies zwar nicht bestätigen aber Benchmarks sind bekanntlich nicht alles und insbesondere in Fragen der Langzeitperformance, Hitze-Entwicklung und Effizienz sagt Geekbench wenig aus. Erfreulicherweise gibt es bereits einige Menschen auf diesem Planeten, die das Galaxy Note20 Ultra bereits auspacken dürfen, im Video unten sehen wir etwa ein frühes Unboxing des "The Pixel"-Channels aus Vietnam.

Das wichtigste an diesem Video ist aber nicht das Auspacken des neuen Samsung-Flaggschiffs sondern das anschließende Gameplay. Wie man gut beobachten kann und bei PUBG auch im Statusfenster verfolgen kann, bleibt hier die Framerate konstant auf einem hohen Level von etwa 60 fps, auch die mittendrin abgenommene Temperatur scheint 40 Grad nicht zu übersteigen, an den meisten Stellen bewegt sie sich zwischen 35 und 38 Grad Celsius. Ist der Exynos 990 damit auf Snapdragon 865- oder gar Snapdragon 865+-Niveau angelangt?

Mit Sicherheit nicht, aber zumindest das Manko der großen Hitze-Entwicklung, die zum Throttling und Absacken der Framerate führte, dürfte Samsung mittlerweile im Griff haben, auch wenn wir aufgrund der Sprachbarriere nicht verstehen, was der Gamer so im Laufe des Videos erzählt. Unklar ist aktuell, ob Samsung den Chip selbst modifiziert, oder eventuell nur eine bessere Kühlung verbaut hat. Zudem sind wohl weitere Tests nötig. Auf jeden Fall wäre wohl schon viel gewonnen, wenn die Exynos-Galaxy Note20-Serie nicht mehr die Effizienzprobleme der Galaxy S20-Serie mit Exynos-Chip aufweisen würde.

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-08 > Doch optimierter Exynos 990? Erste Gaming-Tests mit Samsung Galaxy Note20 Ultra deuten auf Verbesserungen
Autor: Alexander Fagot,  9.08.2020 (Update:  9.08.2020)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Managing Editor News
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.