Notebookcheck

Samsung Galaxy Note20 Ultra mit Exynos 990 vorab im Benchmark: Performance nicht gerade auf Snapdragon 865+ Niveau

Das Samsung Galaxy Note20 Ultra taucht mit Exynos 990 und Snapdragon-Chip auf Geekbench auf.
Das Samsung Galaxy Note20 Ultra taucht mit Exynos 990 und Snapdragon-Chip auf Geekbench auf.
(Update: Nun Direktvergleich mit US-Version mit Snapdragon 865+) Es gibt ja die These, dass Samsung dem Exynos 990 neue Kräfte verpasst haben soll, um die europäische Galaxy Note20-Serie, die nächste Woche startet, auf Snapdragon-Niveau zu hieven. In den Qualcomm-Modellen steckt vermutlich der Snapdragon 865+, ein erster Vorgeschmack auf den Performance-Unterschied bekommt man mittlerweile durch Geekbench-Leaks beider Varianten. Der Vergleich macht sicher.
Alexander Fagot,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Am 5. August launcht die diesjährige Galaxy Note20-Serie, von der wir bereits wissen, dass sie in Europa und vielen anderen Teilen der Welt einmal mehr mit dem nicht so beliebten Exynos 990-Chipsatz bestückt wird, während die USA, China und wohl auch wieder Südkorea sogar ein Upgrade auf den Snapdragon 865+ erwarten dürften - zumindest laut bisheriger Leaks.

Der Exynos-Chip wurde insbesondere von Gamern nicht nur aufgrund seiner teils niedrigeren Performance sondern vor allem aufgrund seiner Tendenz zu höheren Temperaturen, dem damit einhergehenden Throttling und die mangelnde Effizienz scharf kritisiert, doch zuletzt mehrten sich Stimmen, die nahe legten, Samsung habe den Exynos 990 still und heimlich optimiert, sodass er nun mit dem Snapdragon-Prozessor mithalten könne.

So richtig beurteilen können wir das erst wenn die entsprechenden Testgeräte draußen sind, einen ersten Vorgeschmack, zumindest mal auf die Benchmark-Performance gibt aber der Geekbench-Leak eines Galaxy Note20 Ultra mit der Modellnummer SM-N986B. Es ist ein internationales Modell mit Exynos 990, wie Geekbench auch freizügig outet, mit an Bord sind zudem 12 GB RAM.

Update: Mittlerweile ist auch ein Galaxy Note20 Ultra mit Snapdragon-Chip auf Geekbench zu finden, womit sich der Performance-Unterschied nun direkt vergleichen lässt. In den Screenshots unten zeigt sich, dass die Snapdragon-Version mit der Modellnummer SM-N986N deutlich höhere Single- und Multi-Core-Scores als die Exynos-Variante erreicht, auch wenn es sich bei diesen Geräten wohl noch um Testexemplare handelt und finale Software-Versionen noch Abweichungen zeigen könnten.

Update 01.08.2020

Nun ist auch die vermutete US-Amerikanische Galaxy Note20 Ultra-Version mit Snapdragon 865 beziehungsweise Snapdragon 865+ geleakt, was einen direkten Vergleich zwischen den beiden Varianten ermöglicht. Wir haben daher den Text entsprechend angepasst.

Das Galaxy Note20 Ultra mit Exynos 990 auf Geekbench.
Das Galaxy Note20 Ultra mit Exynos 990 auf Geekbench.
Im Vergleich das Galaxy Note20 Ultra mit Snapdragon 865(+)
Im Vergleich das Galaxy Note20 Ultra mit Snapdragon 865(+)

Quelle(n)

Geekbench (Exynos 990) via MySmartPrice, Geekbench (Snapdragon) via Slashleaks

Alle 4 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-07 > Samsung Galaxy Note20 Ultra mit Exynos 990 vorab im Benchmark: Performance nicht gerade auf Snapdragon 865+ Niveau
Autor: Alexander Fagot, 31.07.2020 (Update:  1.08.2020)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Managing Editor News
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.