Notebookcheck

Promovideo-Leak beweist: US-Modelle der Samsung Galaxy Note20-Serie starten tatsächlich mit Snapdragon 865+

Ein geleaktes Promovideo des Mobilfunkproviders AT&T liefert Hinweise auf die US-Version von Samsung Galaxy Note20 und Galaxy Note20 Ultra.
Ein geleaktes Promovideo des Mobilfunkproviders AT&T liefert Hinweise auf die US-Version von Samsung Galaxy Note20 und Galaxy Note20 Ultra.
Samsungs Galaxy Note20 und Galaxy Note20 Ultra starten hierzulande ja mit Exynos 990, in den USA, China und wohl auch in Südkorea dagegen mit Qualcomm-Chip. Bisherige Leaks deuteten bereits auf ein SoC-Upgrade für die glücklichen Samsung-Fans in den richtigen Ländern, ein geleaktes AT&T Promovideo beweist es nun. Auf einige andere Features dürfen sich aber auch Europäer freuen.
Alexander Fagot,

Kommende Woche startet die Galaxy Note20-Serie weltweit, die Samsung-Flaggschiffe sind allerdings nicht überall gleich. Seit Jahren Usus ist eine Qualcomm-Version für die USA und China und eine mit Samsungs eigenem Exynos-Chipsatz für den Rest der Welt. In diesem Jahr ist alles ein wenig anders, auch Südkorea erhält ausnahmsweise die Qualcomm-Version - einzige logische Erklärung zumindest laut diverser Beobachter aus der Industrie: Performance und Effizienz sind beim Exynos 990 einfach nicht auf dem gleichen Level.

Die Kluft, die schon bei der Galaxy S20-Serie im Vergleich Exynos 990 gegen Snapdragon 865 ungut auffiel, dürfte bei der Galaxy Note20-Familie noch etwas weiter auseinander gehen, was wir zuletzt auch schon bei einem Geekbench-Leak beider Varianten erahnen durften. Angeblich hat Samsung den Exynos 990 zwar optimiert - behauptet zumindest ein Leaker - ob er allerdings mit dem auf 3,1 GHz beschleunigten und um Features erweiterten Snapdragon 865+ mithalten kann, ist fraglich. Bis zuletzt gab es noch keinen echten Beweis für die Echtheit der Vermutungen rund um das Chip-Upgrade im Vergleich zum Galaxy S20, nun ist er aber da.

Der Leaker Evan Blass hat über seinen Patreon-Channel ein Promo-Video geleakt (siehe unten auf Youtube), das vom US-Amerikanischen Provider AT&T stammt und sowohl Galaxy Note 20 als auch Galaxy Note 20 Ultra bewirbt. Die meisten Features, die in diesem Video erwähnt werden, etwa der latenzreduzierte S-Pen im Galaxy Note20 Ultra, die Kameras oder die neuen Samsung Note-Features werden auch europäische Interessenten erhalten, nicht dagegen das beworbene Gaming-Upgrade mit Snapdragon 865+. Gerade diese User-Gruppe wird das in Europa und manchen anderen Teilen der Welt wohl besonders vermissen. 

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-08 > Promovideo-Leak beweist: US-Modelle der Samsung Galaxy Note20-Serie starten tatsächlich mit Snapdragon 865+
Autor: Alexander Fagot,  1.08.2020 (Update:  1.08.2020)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Managing Editor News
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.