Notebookcheck

Samsung Galaxy Note20 wird tatsächlich eher ein Lite-Modell: Wichtige Specs und Bilder geleakt

Die Kamera des Samsung Galaxy Note20 sieht fast so aus wie die des Galaxy Note 20 Ultra, es gibt aber deutliche Unterschiede.
Die Kamera des Samsung Galaxy Note20 sieht fast so aus wie die des Galaxy Note 20 Ultra, es gibt aber deutliche Unterschiede.
(Update: Nun auch Mystic Green-Modell geleakt) Die frühen Leaks zum Galaxy Note20 ließen bereits vermuten, dass Samsung beim 6,7 Zoll-Modell niedrigere Preisniveaus erreichen will und der aktuelle Mega-Leak bestätigt diese These nun. Im Vergleich zum Galaxy Note 20 Ultra wird kräftig abgespeckt was natürlich auf deutlich niedrigere Preise hoffen lässt.
Alexander Fagot,

Heute früh gab es bereits detaillierte Informationen zum Galaxy Note20 Ultra, dem vermutlich mehr als 1.400 Euro teuren Flaggschiff, in dem Samsung einige potentielle Schwachpunkte des Galaxy S20 Ultra ausbügeln, und in Kombination mit Microsoft eine portable Spielekonsole aus dem Business-Flaggschiff machen will. Project xCloud soll es auch mit dem regulären Galaxy Note20 geben, geht aus dem aktuellen Leak von Winfuture-Redakteur Roland Quandt hervor, sprich wer auf Xbox Game-Streaming aus ist, wird vermutlich auch mit dem etwas kleinere Galaxy Note20 glücklich.

Deutlich abgespeckt: Display und S-Pen

Ansonsten zeigt der umfangreiche Leak aber, dass Samsung die Feature-Kluft zwischen Galaxy Note20 Ultra und Galaxy Note20 in diesem Jahr besonders groß ausfallen lässt. So gibt es hier nicht etwa die besonders niedrige 9 ms Latenz des beiliegenden S-Pen sondern nur die gewohnten 26 ms. Das 6,7 Zoll Super AMOLED-Display ist nicht nur etwas kleiner sondern unterstützt auch weder die hohe QHD+-Auflösung noch den 120 Hz-Modus, sprich es bleibt bei 2.400 x 1.080 Pixeln und 60 Hz. Und noch drei Unterschiede sind in diesem Zusammenhang erwähnenswert. Im Gegensatz zum Ultra-Modell ist das Display hier flach, mit etwas dickerem Kinn an der Unterseite und offenbar auch ohne Gorilla Glas 7-Schutz, sprich es dürfte eine ältere Gorilla Glas-Version zum Einsatz kommen.

Kein Micro-SD-Slot aber 4G-Modell

Eingespart wird offenbar auch beim Chassis, das laut Roland zwar auf einen Metallrahmen aber offenbar auch auf eine Rückseite aus Plastik setzt und 161,6 x 75,2 x 8,3 mm misst. Das in Europa leider wieder mit Exynos 990 bestückte Galaxy Note 20 soll es nur mit 8 GB RAM und 256 GB Speicher geben, der im Gegensatz zur Ultra-Version nicht mittels Micro-SD-Karte erweitert werden kann, neben einer 5G-Version dürfte aber auch eine LTE-Version geplant sein. Einsparungspotential gibt es letztlich auch bei den Kameras, wobei die Triple-Cam hier stark dem ähnelt, was Samsung bereits im Galaxy S20 Basismodell geboten hat.

Fast wie beim Galaxy S20: Die Triple-Cam

Die 12 Megapixel Hauptkamera mit 1,8 Mikrometer-Pixeln hat eine F/1.8 Blende und unterstützt Dual Pixel Autofokus. Ebenfalls mit 12 Megapixel-Sensor bestückt ist die Ultraweitwinkel-Kamera mit 1,4 um Pixeln und F/2.2 Blende. Last but not least integriert Samsung offenbar einmal mehr die von uns als "Fake-Zoom"-kritisierte 64 Megapixel "Telefoto-Kamera", wohl damit das Galaxy Note20 8K-Aufnahmen erstellen kann. Roland schreibt hier von 3-fachem optischem Zoom und 30x Space Zoom, wir vermuten allerdings, dass hier einmal mehr eine sehr weitwinkelige Optik zum Einsatz kommen wird und kaum optischer Zoom. Die Selfie-Cam ist eine 10 Megapixel-Variante mit Dual Pixel Autofokus.

Galaxy Note20: Heuer eher ein Lite-Modell

Das waren prinzipiell die Änderungen gegenüber dem Galaxy Note20 Ultra. Wie man sehen kann, ist das eine ganze Menge, was vermuten lässt, dass der Preis entsprechend niedrig ausfallen wird. Der 4.300 mAh Akku wird auch hier in 30 Minuten zur Hälfte geladen, eSIM und Dual-SIM-Support sind an Bord, das Chassis ist nach IP68 wasser-und staubdicht. Wireless DeX ist auch am Galaxy Note20 neu mit dabei, der Fingerabdrucksensor dürfte wieder als Ultraschall-Variante im Display verborgen sein. Offenbar plant Samsung neben den unten eingebetteten Mystic Bronze und Mystic Grey-Farboptionen auch noch eine Mystic Green-Variante. 

Update 22.07.2020: Neue Renderbilder

Neue Renderbilder integriert, auch vom Mystic Green-Modell

Quelle(n)

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-07 > Samsung Galaxy Note20 wird tatsächlich eher ein Lite-Modell: Wichtige Specs und Bilder geleakt
Autor: Alexander Fagot, 22.07.2020 (Update: 23.07.2020)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Managing Editor News
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.