Notebookcheck

Lächerlich: Samsung Galaxy S20 mit Exynos 990 verliert sogar gegen ein 200 Euro Redmi Note 8 Pro

Selbst gegen ein Redmi Note 8 Pro mit MediaTek-SoC hat die Exynos-Version des Galaxy S20+ beim Thema Gaming keine Chance.
Selbst gegen ein Redmi Note 8 Pro mit MediaTek-SoC hat die Exynos-Version des Galaxy S20+ beim Thema Gaming keine Chance.
Für mobile Gamer dürfte es tatsächlich kaum eine schlechtere Wahl geben, als zur internationalen Galaxy S20-Serie mit Exynos 990-SoC zu greifen. Dass diese Kombination bereits vom Vorgänger Galaxy S10 geschlagen wird, ist etabliert - nun zeigt ein Vergleichsvideo, dass selbst ein Redmi Note 8 Pro um etwa 210 Euro deutlich überlegen ist.
Alexander Fagot,

Wer die Story verpasst hatte: Im Gegensatz zu US- und erstmals auch Südkorea-Modellen von Galaxy S20, Galaxy S20+ und Galaxy S20 Ultra, in denen der Qualcomm Snapdragon 865 für ordentliche Flaggschiff-Performance sorgt, steckt in europäischen und vielen anderen internationalen Modellen der Exynos 990 - laut Samsung offiziell ein absolut ebenbürtiger Gegner - unabhängige Untersuchungen haben allerdings sehr wohl einige Nachteile ans Tageslicht gebracht, insbesondere für Gamer, bei denen Performance und Effizienz des Chipsatzes direkte Auswirkungen auf das Gameplay haben.

Selbst gegen ein US-Amerikanisches Galaxy S10+ mit Snapdragon 855 aus dem Vorjahr hatte das Galaxy S20+ mit Exynos 990 beim Zocken absolut keine Chance und nun zeigt sich, dass ein Galaxy S20+, das bei Amazon aktuell in der 4G-Variante um 965 Euro verkauft wird, nicht mal gegen ein Redmi Note 8 Pro von Xiaomi gewinnt, das mit 210 Euro deutlich weniger als ein Viertel des Samsung-Flaggschiffs kostet. Das Video unten, beziehungsweise die Analyse im Screenshot zeigen, dass insbesondere das temperaturabhängige Throttlen des Samsung-Prozessors das Problem ist - in beiden Fällen liegt die Displayauflösung übrigens bei Full-HD+ (2.400 vs. 2.340 Pixel)

Selbst gegen den am Papier deutlich unterlegenen Helio G90T-SoC von MediaTek hat der Exynos 990 keine Chance. Schon nach 10 Minuten in PUBG Mobile beginnt der Abstieg auf 50 fps, nach 20 Minuten liefert das Galaxy S20+ nur mehr schwankende 40 fps, während der MediaTek-Chipsatz bei konstanten 60 fps bleibt. Diese Ergebnisse sind wirklich beschämend für Samsungs Exynos-Team - wir hoffen mal, dass sich im gemunkelten Exynos 992 für das Galaxy Note 20 deutliche Verbesserungen bei der Effizienz zeigen, zumal der Anti-Exynos-Protest in diesem Jahr besonders laut wurde und sogar zu einer Petition führte. 

Alle 8 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-05 > Lächerlich: Samsung Galaxy S20 mit Exynos 990 verliert sogar gegen ein 200 Euro Redmi Note 8 Pro
Autor: Alexander Fagot,  4.05.2020 (Update: 19.05.2020)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Managing Editor News
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.