Notebookcheck

Die neue PC-Version von Super Mario 64 unterstützt DirectX 12 & Raytracing

Auch aktuelle Render-Techniken lassen Super Mario kein bisschen jünger aussehen. (Bild: Nintendo / Unreal)
Auch aktuelle Render-Techniken lassen Super Mario kein bisschen jünger aussehen. (Bild: Nintendo / Unreal)
Ein Modder konnte Super Mario 64 auf den PC portieren. Dabei wurde komplett auf einen Emulator verzichtet, das Spiel läuft nativ über DirectX 12, sogar Raytracing wird unterstützt. Durch die geringe Anzahl an Polygonen und die extrem niedrig aufgelösten Texturen wirkt das Spiel damit aber auch nicht jünger.
Hannes Brecher,

Im unten eingebetteten Video zeigt der Modder Unreal seine Version von Super Mario 64, die nativ auf einem Computer läuft, ganz ohne auf einen Emulator zurückgreifen zu müssen. Der PC des Modders ist dabei mit einem Intel Core i7-7700K und einer Nvidia GeForce GTX 1080 ausgestattet, die Hardware konnte bei 4K-Auflösung immerhin 550 Bilder pro Sekunde darstellen.

Mithilfe von ReShade und Pascal "Marty McFly" Gilchers Global Illumination Plugin konnte der Modder Super Mario 64 sogar mit Raytracing ausstatten. Das Ergebnis ist durchaus spannend, die Qualität der Texturen und 3D-Modelle ist aber schlicht und ergreifend viel zu niedrig, um das Spiel für heutige Verhältnisse als hübsch zu bezeichnen.

Das ist natürlich auch kein Wunder: Super Mario 64 kam ursprünglich schon im Jahr 1996 auf den Markt, zu einer Zeit, wo es kaum "echte" 3D-Spiele gab und Entwickler stattdessen häufig auf Tricks zurückgegriffen haben, um den Eindruck einer dreidimensionalen Welt zu vermitteln.

Nintendo ist bekannt dafür, solche Fan-Projekte mit der geballten Kraft seiner Anwälte zu unterbinden, daher gibt es auch keinen leicht auffindbaren Link zu den Quelldateien des Projekts. Für die meisten Spieler dürfte es aber ohnehin einfacher sein, einen Emulator zu benutzen, oder auch einfach darauf zu hoffen, dass Nintendo dem Klassiker bald ein weiteres Remake für die Nintendo Switch (ab 209 Euro auf Amazon) spendieren wird.

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-05 > Die neue PC-Version von Super Mario 64 unterstützt DirectX 12 & Raytracing
Autor: Hannes Brecher,  5.05.2020 (Update: 19.05.2020)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.