Notebookcheck

Galaxy Watch 3: Samsungs erstes Update aktiviert unter anderem die Blutsauerstoffmessung

Das erste Update für die Galaxy Watch 3 aktiviert unter anderem die Blutsauerstoffmessung.
Das erste Update für die Galaxy Watch 3 aktiviert unter anderem die Blutsauerstoffmessung.
Wenige Tage am Markt und schon gibt es eine erste Update-Meldung für die Galaxy Watch 3. Die neue Samsung-Uhr aktiviert damit in den meisten Ländern die Blutsauerstoffmessung über den SPO2-Sensor und bringt einige weitere Features mit. Unterdes gibt es auch Neuigkeiten zur ECG-Funktion, wenngleich noch nicht für Europäer.
Alexander Fagot,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Samsung schickt das erste Update auf die Galaxy Watch 3. Wie immer kommt das Update in Phasen an, wer die neue Uhr also schon besitzt, muss eventuell etwas warten. Wie der Changelog unten zeigt, ist die wichtigste neue Funktion, die Aktivierung der Blutsauerstoffmessung, nicht in allen Ländern verfügbar, was wohl regulatorische Gründe haben dürfte. Deutschland, Österreich und die Schweiz sind zum Glück nicht unter den ausgeschlossenen Regionen. Diese beschränken sich aktuell auf Algeria, Angola, Kanada, Frankreich, Iran, Japan, Libyen, Südafrika und Thailand. 

Neben der PulseOX-Funktion liefert das Update auch weitere Funktionen, etwa eine erweiterte Lauf-Analyse, Sleep-Scores, die Schlafrhythmen besser visualisieren soll sowie die VO2Max-Funktion, bei der die maximal verbrauchte Menge an Sauerstoff während des Trainings dargestellt wird, um potentiell die Ausdauer zu erhöhen. Das Update ist 80 Megabyte groß und wird über die Galaxy Wearable-App zur Verfügung gestellt. Unterdes sind schon im Rahmen des Unpacked Events vergangene Woche auch neue Informationen zur EKG-Funktion aufgetaucht, die allerdings leider vorerst nur für die USA gelten.

Dort hat die Food and Drug Administration FDA bestätigt, dass die ECG-Monitor-App als medizinisches Gerät der Klasse 2 zugelassen ist, ähnlich wie die sehr ähnliche Funktion der Apple Watch. Damit dürfte Samsung die lange brach liegende Funktion in der Galaxy Watch Active2 und der Galaxy Watch 3 bald freischalten - für US-User. Hierzulande warten wir wohl noch länger, möglicherweise bis März 2021, wenn man einem Leak Glauben schenken will, wobei dann auch schon die Blutdruckmessung aktiviert werden soll, zu der die Galaxy Watch 3 und die Galaxy Active2 ja ebenfalls prinzipiell fähig sind, vorerst zumindest offiziell nur in Südkorea.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-08 > Galaxy Watch 3: Samsungs erstes Update aktiviert unter anderem die Blutsauerstoffmessung
Autor: Alexander Fagot,  9.08.2020 (Update:  9.08.2020)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Managing Editor News
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.