Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Samsung Galaxy Note10 Lite: Empfehlung für Sparfüchse

Samsung Galaxy Note10 Lite
Samsung Galaxy Note10 Lite
Das Note 10 Lite ist auf den ersten Blick ein normales Phablet mit Stifteingabe. Samsung senkt allerdings erstmals den Preis gegenüber früheren Geräten, speckt dafür aber die Lite-Version ab. Unsere Testergebnisse haben wir hier für Sie zusammengefasst.
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Samsung ist immer noch der Platzhirsch unter den Smartphone-Herstellern, auch wenn chinesische Hersteller immer mehr aufholen. Die Koreaner wiederum versuchen, ihre Produkte größeren Zielgruppen zugänglich zu machen und so gibt es nun erstmals eine Lite-Variante der High-End-Smartphones mit Stifteingabe: Das Samsung Galaxy Note10 Lite.

Samsung möchte für das etwas knapper ausgestattete Handy etwa 600 Euro, was deutlich günstiger ist, als die Einstiegspreise anderer Note-Geräte. Dafür gibt es nur ein Kunststoffgehäuse, keinen Schutz vor Wasser oder Staub, einige Features des Eingabestifts fehlen und die Kamera ist auch nicht ganz so edel wie beim Note10 oder Note10 Plus.

In Sachen Leistung hat Samsung vielleicht sogar ein wenig zu sehr gedrosselt: Ein zwei Jahre altes SoC kommt zum Einsatz, das mit anderen Smartphones der Preisklasse gerade so mithalten kann. Zudem drosselt er unter längerer Last. Auch gibt es nur einen Monolautsprecher, der auf maximaler Lautstärke nicht wirklich angenehm klingt, ansonsten aber OK ist.

Es gibt aber sogar einige Aspekte, in denen das Galaxy Note10 Lite in unserem Test den teureren Brüdern voraus ist: Bei der Akkulaufzeit beispielsweise schneidet es dank kapazitätsstärkerem Akku besser ab. Außerdem ist das GPS recht exakt, die Kameras sind wirklich gut und das Gerät erwärmt sich im Dauerbetrieb kaum.

Das Killerargument für das Note10 Lite ist aber der hervorragende S-Pen, mit dem das Gerät für relativ wenig Geld eine einzigartige Bedienmöglichkeit bietet, die man sonst bei Smartphones nur äußerst selten findet. Zwar hat Samsung einige Features eingespart, beispielsweise die Bediengesten, aber insgesamt ist der Eingabestift immer noch eine sehr feine Sache.

Wenn Sie mehr über das Galaxy Note10 Lite erfahren möchten, dann empfehlen wir unseren ausführlichen Test mit zahlreichen Bildern, einem Video zur Bedienung, ausführlichen Benchmarks und Detailanalysen.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Alle 3 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Florian Schmitt
Florian Schmitt - Managing Editor Mobile - 870 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2009
Als ich 2009 zu Notebookcheck kam, schrieb ich leidenschaftlich gerne über Gaming-Notebooks. Nachdem ich zwischenzeitlich beim Aufbau des Vergleichsportals Notebookinfo behilflich war und Social-Media-Konzepte für große Unternehmen wie BMW und Adidas entwickelte, kehrte ich 2012 zu Notebookcheck zurück. Nun kümmere ich mich um die Themen Smartphones, Tablets und Zukunftstechnologien und bin seit 2018 zusammen mit meinem Kollegen Daniel als Managing Editor für alle Tests zu Mobile Devices verantwortlich.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-02 > Samsung Galaxy Note10 Lite: Empfehlung für Sparfüchse
Autor: Florian Schmitt, 16.02.2020 (Update: 14.02.2020)