Notebookcheck

Das Galaxy Note20 Ultra ist Samsungs erstes Smartphone mit einem stromsparenden "Adaptive Frequency"-Display

Das Galaxy Note20 Ultra besitzt das fortschrittlichste Display aller Samsung-Smartphones bisher. (Bild: Samsung)
Das Galaxy Note20 Ultra besitzt das fortschrittlichste Display aller Samsung-Smartphones bisher. (Bild: Samsung)
Das AMOLED-Display des Galaxy Note20 Ultra ist nicht nur groß, hochauflösend und mit 120 Hz besonders schnell, es soll auch stromsparend sein – Samsung hat nähere Details zur als "Adaptive Frequency" getauften Technologie zur Anpassung der Bildfrequenz veröffentlicht, die erstmals im Note20 Ultra zum Einsatz kommt.
Hannes Brecher,

Smartphone-Enthusiasten wurden enttäuscht, als Samsung das Galaxy Note20 (ca. 956 Euro auf Amazon) nur mit einem regulären, 60 Hz schnellen Display vorgestellt hat. Dafür kommt beim Galaxy Note20 Ultra (ca. 1.309 Euro auf Amazon) ein umso spannenderes Panel zum Einsatz: Das 6,9 Zoll große AMOLED-Display löst mit 3.088 x 1.440 Pixel bei 496 PPI auf, die maximale Helligkeit von bis zu 1.500 Nits ist beeindruckend, die Bildfrequenz von bis zu 120 Hz sorgt für die flüssige Darstellung von Bewegungen.

Nun hat Samsung in einer Pressemeldung nähere Details zur Technologie hinter diesem schnellen Bildschirm bekannt gegeben. Offenbar handelt es sich beim Galaxy Note20 Ultra um das erste Gerät überhaupt, das auf Samsungs neue "Adaptive Frequency"-Technologie setzt, also auf eine variable Bildfrequenz, die je nach den dargestellten Inhalten dynamisch zwischen 10 Hz und 120 Hz geregelt werden kann. Während man also beispielsweise Text liest oder ein Foto ansieht wird die Bildfrequenz entsprechend reduziert, um Energie zu sparen.

Dieses Konzept ist keinesfalls neu, Apple setzt beispielsweise beim 120 Hz ProMotion-Display des iPad Pro (ca. 879 Euro auf Amazon) auf einen ähnlichen Ansatz, auch wenn die technische Umsetzung deutlich von Samsungs neuer Technologie abweicht. Laut Samsung soll durch "Adaptive Frequency" verglichen mit ähnlichen 120 Hz-Displays rund 22 Prozent weniger Energie verbraucht werden, sodass die Akkulaufzeit ordentlich verlängert werden dürfte. Im Bestfall – also bei der Anzeige statischer Inhalte bei einer Bildfrequenz von 10 Hz – kann der Stromverbrauch sogar um ganze 40 Prozent reduziert werden.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-08 > Das Galaxy Note20 Ultra ist Samsungs erstes Smartphone mit einem stromsparenden "Adaptive Frequency"-Display
Autor: Hannes Brecher, 12.08.2020 (Update: 12.08.2020)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.