Notebookcheck

Test Huawei Mate 30 Pro - Auch ohne Google ein starkes Smartphone

Spot an! Film ab! Mit dem Mate 30 Pro setzt Huawei erstmals den Fokus auf Videografie und spendiert seinem Highend-Smartphone nicht nur das neueste Kirin-SoC, sondern auch einen zweiten 40-MP-Sensor für Ultraweitwinkelfotos und Videoaufnahmen. Darüber hinaus stopfen die Chinesen alles an Spitzentechnologie in dieses Smartphone, dessen sie habhaft werden können.
Update: WLAN-Messung mit neuem Referenzrouter ergänzt.

Die Mate-Serie von Huawei zeichnet sich dadurch aus, stets die modernste Technik und neuesten Innovationen zu vereinen. So befindet sich im Mate 30 Pro erstmals das neue Kirin-990-SoC. Außerdem wagt Huawei, ebenso wie die Konkurrenz von LG und Google, den Versuch eine berührungslose Gestensteuerung in sein Smartphone zu integrieren.

Das Mate 30 Pro ist in unterschiedlichen Ausstattungsvarianten erhältlich. Wer noch kein 5G benötigt, kann zur Variante mit dem Kirin 990 greifen, welche wir hier testen. Diese besitzt immer 8 GB Arbeitsspeicher und wahlweise 128 oder 256 GB internen UFS-3.0-Speicher. Die 5G-Version ist mit dem Kirin 990 5G bestückt, greift auf die gleiche Menge RAM zurück, bietet jedoch mit 256 beziehungsweise 512 GB größere Speichervarianten. Alle Modelle bieten ein 6,53 Zoll großes Ultra-Curved-OLED-Display sowie einen 4.500 mAh starken Akku.

Anders als in den Vorjahren gibt es nicht eine leicht modifizierte Kamera der P-Serie im Mate, heuer setzt Huawei den Fokus auf die Videografie und spendiert dafür einen eigenen Sensor mit vielen Funktionen. Aber auch die Fotografie wird nicht vernachlässigt, zeigt im Vergleich zum Huawei P30 Pro jedoch verringerte Zoom-Eigenschaften.

  • 16.01.2019: WLAN-Messungen mit schnellerem Router ergänzt.
  • 17.12.2019: Test abgeschlossen.
Huawei Mate 30 Pro (Mate 30 Serie)
Prozessor
HiSilicon Kirin 990 8 x - 2.9 GHz, Cortex-A76/-A55
Hauptspeicher
8192 MB 
Bildschirm
6.53 Zoll 18.37:9, 2400 x 1176 Pixel 409 PPI, kapazitiv, 10 Multitouchpunkte, Knöchelgesten, Native Unterstützung für die Stifteingabe, OLED, Corning Gorilla Glass 6, spiegelnd: ja, HDR, 60 Hz
Massenspeicher
256 GB UFS 3.0 Flash, 256 GB 
, 237.75 GB verfügbar
Anschlüsse
1 USB 3.0 / 3.1 Gen1, 1 HDMI, 1 DisplayPort, Audio Anschlüsse: USB-C, Card Reader: Nano Memory Card bis 256 GB, 1 Fingerprint Reader, NFC, Helligkeitssensor, Sensoren: Nährungs-, Beschleunigungs-, Hall-, Gyroskopsensor, Kompass, Barometer, USB-C
Netzwerk
802.11 a/b/g/n/ac (a/b/g/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5), Bluetooth 5.1, GSM/GPRS/Edge (850, 900, 1.800 und 1.900 MHz), UMTS/HSPA+ (Band 1, 2, 4, 5, 6, 8, 19), LTE (Band 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 12, 17, 18, 19, 20, 26, 28, 32, 34, 38, 39, 40), Dual SIM, LTE, GPS
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 8.8 x 158.1 x 73.1
Akku
17.33 Wh, 4500 mAh Lithium-Polymer, 3,85 Volt
Laden
Drahtloses Laden (Wireless Charging), Schnellladen / Quick Charge
Betriebssystem
Android 10
Kamera
Primary Camera: 40 MPix (Weitwinkel, f/1.6, 27 mm, 1/1.7") + 8MPix (3x optischer Zoom, f/2.4, 80 mm, 1/4") + 40MPix (SuperSensing Videokamera, f/1.8, 18 mm, 1/1.54") + 3D ToF, 7.680-FPS-Slow-Motion; Camera2-API-Level: Limited
Secondary Camera: 32 MPix (f/2.0, 3D TOF)
Sonstiges
Lautsprecher: zwei, Tastatur: onscreen, Netzteil, USB-Kabel, SIM-Werkzeug, Headset, Dokumentationen, EMUI 10.0, 24 Monate Garantie, Dual-Band-GNSS: GPS, Glonass, BeiDou, Galileo, Lüfterlos, Wasserdicht
Gewicht
198 g, Netzteil: 125 g
Preis
1099 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

Vergleichsgeräte

Bew.
Datum
Modell
Gewicht
Laufwerk
Größe
Auflösung
Preis ab
89 %
12.2019
Huawei Mate 30 Pro
Kirin 990, Mali-G76 MP16
198 g256 GB UFS 3.0 Flash6.53"2400x1176
87 %
10.2018
Huawei Mate 20 Pro
Kirin 980, Mali-G76 MP10
189 g128 GB UFS 2.1 Flash6.3"3120x1440
87 %
09.2019
Apple iPhone 11 Pro Max
A13 Bionic, A13 Bionic GPU
226 g64 GB SSD6.5"2688x1242
87 %
08.2019
Samsung Galaxy Note10+
Exynos 9825, Mali-G76 MP12
196 g256 GB UFS 3.0 Flash6.8"3040x1440
84 %
11.2019
LG G8X ThinQ
SD 855, Adreno 640
192 g128 GB UFS 2.1 Flash6.4"2340x1080
87 %
11.2019
OnePlus 7T Pro
SD 855+, Adreno 640
206 g256 GB UFS 3.0 Flash6.67"3120x1440

Gehäuse - Glas soweit das Auge reicht

Das Huawei Mate 30 Pro besteht aus reichlich Glas an Vorder- und Rückseite. Kopf und Kinn sind jedoch auch Metall gefertigt, ebenso der Rahmen an den Längskanten, welcher jedoch sehr dünn gestaltet wurde und nur vom rot akzentuierten Power-Button unterbrochen wird. Als Farbvarianten werden Space Silver, Emerald Green und Cosmic Purple offeriert sowie die Varianten Forest Green und Orange, welche auf der Rückseite mit Kunstleder bezogen sind. Jedoch ist die Verfügbarkeit der einzelnen Modelle je nach Region eingeschränkt.

Huawei gibt eine Bauhöhe von 8,8 Millimetern an, wir messen 8,95 Millimeter. Die Kameras ragen zusätzliche 1,25 Millimeter aus dem Gehäuse hervor. Das Smartphone liegt gut in der Hand und die Verarbeitungsqualität ist hervorragend. Bei unserem purplefarbenen Modell zeigt sich die Rückseite als sehr fingerabdruckanfällig. Die Spaltmaße sind sehr enganliegend und passgenau, Verwindungsversuche lässt das Mate 30 Pro ungerührt über sich ergehen.

Der Kartenschacht besitzt eine identische Farbgebung wie der Rahmen und liegt minimal vertieft im Gehäuse. Der Kartenhalter ist aus Kunststoff gefertigt und kann entweder zwei Nano-SIM-Karten oder statt der zweiten SIM eine Nano-Memory-Card aufnehmen.

Der Akku ist fest verbaut und kann vom Nutzer nicht gewechselt werden. Das Huawei-Handy ist gemäß IP68 gegen das Eindringen von Staub und Wasser geschützt.

Größenvergleich

162.6 mm 75.9 mm 8.8 mm 206 g162.3 mm 77.2 mm 7.9 mm 196 g159.3 mm 75.8 mm 8.4 mm 192 g158.1 mm 73.1 mm 8.8 mm 198 g158 mm 77.8 mm 8.1 mm 226 g156.9 mm 72.4 mm 8.6 mm 189 g

Ausstattung - Nur sanfte Anpassungen im Mate 30 Pro

Beim USB-Anschluss lässt Huawei sich nicht lumpen und spendiert eine 3.1-Schnittstelle (Gen. 1), welche neben OTG und Power Delivery auch eine Bild- und Audioausgabe bereitstellt.

Die Speichererweiterung mittels der Nano-Memory-Card stellt auch weiterhin ein Sonderweg von Huawei dar, welchen wir ein Jahr nach dessen Einführung immer noch nicht nachvollziehen können. Auch bei der Verfügbarkeit von weiteren Kartengrößen hat sich seitdem nichts getan.

Die kabelgebundene Schnellladung verharrt wie im Vorjahr bei 40 Watt. Auf ein Wettrüsten mit OnePlus und Xiaomi scheint sich der Primus aus China nicht einlassen zu wollen. Wer sein Smartphone lieber kabellos lädt, der kann nun Ladeflächen mit bis zu 27 Watt nutzen. Ebenso wurde das Reverse Wireless Charging verbessert und soll nun dreimal so schnell wie beim Vorgänger sein.

Weiterhin findet sich ein Infrarotsender im Smartphone, mit welchem Unterhaltungselektronik und Co. gesteuert werden können. Eine Benachrichtigungs-LED gibt es im Mate 30 Pro nicht mehr, an dieser Stelle setzt Huawei nun wohl voll auf das Always-on-Display.

Oberkante: Infrarot, Mikrofon
Oberkante: Infrarot, Mikrofon
linke Seite
linke Seite
Rechts: Power
Rechts: Power
Unterkante: Lautsprecher, USB, Mikrofon, Kartenslot
Unterkante: Lautsprecher, USB, Mikrofon, Kartenslot

Software - EMUI 10.0 ohne Google-Dienste

Huawei setzt weiterhin auf Android in der aktuellen Version 10 mit der EMUI 10.0, aufgrund des Embargos wird das Mate 30 Pro jedoch ohne Google-Dienste oder vorinstalliertem Play Store ausgeliefert.

Die Huawei-AppGallery kann dies sicherlich teilweise kompensieren, jedoch fehlen dort gängige Messenger oder Social-Media-Apps. Es gibt Möglichkeiten zumindest den Play Store nachträglich einzuspielen, deswegen funktionieren aber noch lange nicht alle Google-Features wie beispielsweise Google Pay. Unser Leihsteller TradingShenzhen installiert den Play Store direkt auf das Smartphone vor und bietet auch entsprechende Installationsanleitungen dazu an, kann aber auch nicht garantieren, dass dies eine dauerhafte Lösung ist.

Das Huawei Mate 30 Pro bietet wieder einen Desktop-Modus und auch die Benutzerkontensteuerung ist bei unserem Modell aktiv. Da es sich bei unserem Testgerät um ein chinesisches Modell (LIO-AL00) handelt, gibt es keine DRM-Zertifizierung, sodass entsprechend geschützte Inhalte nicht in HD wiedergegeben werden können. Das in Deutschland vertriebene Modell (LIO-L29C, wir berichten) sollte diese aber besitzen und diesbezüglich nicht eingeschränkt sein.

Kommunikation und GNSS - Kein Wi-Fi 6, aber Bluetooth 5.1

Mobil gelangt das Huawei Mate 30 Pro bestenfalls mit LTE ins mobile Datennetz, eine 5G-Version ist jedoch ebenfalls erhältlich. Die Frequenzausstattung ist über alle Mobilfunkstandards hinweg sehr gut, leider gibt es bisher keine zuverlässigen Informationen wie schnell das Smartphone im 4G-Netz unterwegs sein kann.

Im WLAN beherrscht es die IEEE-802.11-Standards a, b ,g, n und ac, und somit bestenfalls Wi-Fi 5. Durch den Einsatz von MIMO-Antennentechnik mit VHT160 sind die theoretischen Datenraten mit bis zu 1,7 GBit/s möglich, welche immer noch höher ausfallen als die der Konkurrenz mit Wi-Fi 6. Da unser Referenzrouter Linksys EA8500 weder das eine noch das andere beherrscht, fallen die Übertragungsraten im Test wesentlich geringer aus. Der neue Router steht jedoch schon parat und wir reichen die Messwerte mit diesem nach.

Die Kommunikationsausstattung wird mit NFC und Bluetooth 5.1 abgerundet.

Nachtrag vom 16.01.2020: Mittlerweile nutzen wir einen neuen Referenzrouter, den Netgear Nighthawk AX12, welcher nun auch Wi-Fi 6 sowie VHT160 unterstützt und nun die Möglichkeiten des Mate 30 Pro ausreizt. Für das Huawei-Smartphone bedeutet dies bezüglich der Übertragungsgeschwindigkeiten einen deutlichen Sprung nach oben. Das Mate 30 Pro zeigt sich im neuen Testsetting auch stabiler als das Mate 20 Pro oder P30 Pro, welche zwar beide nominell die gleiche Technik unterstützen, aber beim Senden wesentlich geringere Datenraten erreichen.

Networking
iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10
Huawei Mate 30 Pro
Mali-G76 MP16, Kirin 990, 256 GB UFS 3.0 Flash
1010 (912min - 1092max) MBit/s ∼100%
Huawei Mate 30 Pro
Mali-G76 MP16, Kirin 990, 256 GB UFS 3.0 Flash
533 (468min - 602max) MBit/s ∼53% -47%
Huawei Mate 20 Pro
Mali-G76 MP10, Kirin 980, 128 GB UFS 2.1 Flash
1001 (209min - 1106max) MBit/s ∼99% -1%
Huawei Mate 20 Pro
Mali-G76 MP10, Kirin 980, 128 GB UFS 2.1 Flash
615 (532min - 642max) MBit/s ∼61% -39%
Huawei Mate 20 Pro
Mali-G76 MP10, Kirin 980, 128 GB UFS 2.1 Flash
491 (100min - 534max) MBit/s ∼49% -51%
Samsung Galaxy Note10+
Mali-G76 MP12, Exynos 9825, 256 GB UFS 3.0 Flash
670 (326min - 802max) MBit/s ∼66% -34%
Samsung Galaxy Note10+
Mali-G76 MP12, Exynos 9825, 256 GB UFS 3.0 Flash
349 (310min - 384max) MBit/s ∼35% -65%
LG G8X ThinQ
Adreno 640, SD 855, 128 GB UFS 2.1 Flash
651 (539min - 678max) MBit/s ∼64% -36%
Apple iPhone 11 Pro Max
A13 Bionic GPU, A13 Bionic, 64 GB SSD
580 (550min - 597max) MBit/s ∼57% -43%
OnePlus 7T Pro
Adreno 640, SD 855+, 256 GB UFS 3.0 Flash
471 (347min - 505max) MBit/s ∼47% -53%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (5.9 - 1414, n=584)
274 MBit/s ∼27% -73%
iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10
Huawei Mate 30 Pro
Mali-G76 MP16, Kirin 990, 256 GB UFS 3.0 Flash
966 (923min - 995max) MBit/s ∼100%
Huawei Mate 30 Pro
Mali-G76 MP16, Kirin 990, 256 GB UFS 3.0 Flash
637 (584min - 715max) MBit/s ∼66% -34%
Huawei Mate 20 Pro
Mali-G76 MP10, Kirin 980, 128 GB UFS 2.1 Flash
696 (647min - 714max) MBit/s ∼72% -28%
Huawei Mate 20 Pro
Mali-G76 MP10, Kirin 980, 128 GB UFS 2.1 Flash
663 (289min - 805max) MBit/s ∼69% -31%
Huawei Mate 20 Pro
Mali-G76 MP10, Kirin 980, 128 GB UFS 2.1 Flash
650 (6min - 792max) MBit/s ∼67% -33%
Apple iPhone 11 Pro Max
A13 Bionic GPU, A13 Bionic, 64 GB SSD
589 (461min - 625max) MBit/s ∼61% -39%
Samsung Galaxy Note10+
Mali-G76 MP12, Exynos 9825, 256 GB UFS 3.0 Flash
558 (496min - 582max) MBit/s ∼58% -42%
Samsung Galaxy Note10+
Mali-G76 MP12, Exynos 9825, 256 GB UFS 3.0 Flash
534 (468min - 587max) MBit/s ∼55% -45%
OnePlus 7T Pro
Adreno 640, SD 855+, 256 GB UFS 3.0 Flash
352 (311min - 375max) MBit/s ∼36% -64%
LG G8X ThinQ
Adreno 640, SD 855, 128 GB UFS 2.1 Flash
343 (290min - 411max) MBit/s ∼36% -64%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (9.4 - 1599, n=584)
261 MBit/s ∼27% -73%
010203040506070809010011012013014015016017018019020021022023024025026027028029030031032033034035036037038039040041042043044045046047048049050051052053054055056057058059060061062063064065066067068069070071072073074075076077078079080081082083084085086087088089090091092093094095096097098099010001010102010301040105010601070108010901100Tooltip
; iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10; Nighthawk AX 12 (iperf 3.1.3): Ø1009 (912-1092)
; iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø533 (468-602)
; iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10; Nighthawk AX 12 (iperf 3.1.3): Ø966 (923-995)
; iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø637 (584-715)
GNSS
im Gebäude
im Freien

Die Positionsbestimmung erfolgt mittels der Satellitennetzwerke GPS, Glonass, Galileo und BeiDou, wobei das amerikanische und europäische GNSS auch Dual-Band-Unterstützung bieten. Der Satfix gelingt mit dem Mate 30 Pro sowohl im Gebäude als auch im Freien sehr flott und genau.

Auf einer kleinen Radtour muss sich das Huawei-Handy dem Vergleich mit dem Garmin Edge 500 stellen. Dabei beträgt die Differenz der aufgezeichneten Gesamtstrecke recht üppige 210 Meter, jedoch zeigt sich beim Blick in den Streckenverlauf, dass das Mate die höhere Genauigkeit besitzt.

Garmin Edge 500 - Übersicht
Garmin Edge 500 - Übersicht
Garmin Edge 500 - Seeumrundung
Garmin Edge 500 - Seeumrundung
Garmin Edge 500 - Wendepunkt
Garmin Edge 500 - Wendepunkt
Huawei Mate 30 Pro - Übersicht
Huawei Mate 30 Pro - Übersicht
Huawei Mate 30 Pro - Seeumrundung
Huawei Mate 30 Pro - Seeumrundung
Huawei Mate 30 Pro - Wendepunkt
Huawei Mate 30 Pro - Wendepunkt

Telefonfunktionen und Sprachqualität

Die Sprachqualität des Huawei Mate 30 Pro hat uns im Test sehr gut gefallen. Die Geräuschunterdrückung filtert Störgeräusche zuverlässig heraus und auch im Lautsprechermodus macht das Mate eine gute Figur, jedoch lässt sich nicht mehr die Mikrofoncharakteristik verändern. In der chinesischen Version des Smartphones ist es möglich, ein Gespräch auszuzeichnen. Ob diese Funktion auch in einer europäischen Version enthalten ist, bleibt fraglich.

VoLTE und WLAN-Calling werden vom Huawei-Handy unterstützt, eine Verknüpfung mit SIM-Konten jedoch nicht. Wer auch eine zweite SIM-Karte nutzt, muss bei dieser auf ein LTE-Band (32) und zwei 3G-Bänder (34 und 39) verzichten.

Kameras - Vier Optiken und ein Videosensor im Mate 30 Pro

Selfie mit dem Mate 30 Pro (Porträtmodus)

Auf der Front befindet sich in der Notch eine 32-MP-Kamera. Anders als vermutet werden könnte, nutzt Huawei hier kein Pixel-Binning. Bei Tageslicht macht die Kamera gute Selfies und die Freistellung im Porträtmodus gelingt selbst an den Haaren richtig gut. Sobald weniger Licht vorhanden ist, nimmt die Qualität der Aufnahmen jedoch stark ab. Videos werden nur in Full HD aufgezeichnet, zudem gibt es keinen Autofokus.

Prunkstück ist die Quad-Kamera auf der Rückseite. Neben dem 40-MP-Haupsensor, welchen wir in ähnlicher Form bereits aus dem P30 Pro kennen, gesellte sich ein zweiter 40-MP-Sensor hinzu, welcher speziell für Videoaufnahmen integriert wurde und auch den Ultraweitwinkel für die Fotografie bereitstellt. Der Sensor ist nochmals größer, nutzt jedoch nicht das RYYB-Farbschema, sondern klassisches RGGB. Ebenso wurde mit 3:2 ein anderes Seitenverhältnis gewählt, welches besser für Videoaufnahmen geeignet ist. Des Weiteren gibt es einen dreifachen optischen Zoom sowie eine TOF-Kamera. Auf der Displaywölbung lässt sich ein Auslöser an einer beliebigen Stelle platzieren.

Fotos gelingen mit dem Mate 30 Pro richtig gut, jedoch zeigt sich im direkten Vergleich mit der Konkurrenz, dass die Aufnahmen am Tag etwas zu dunkel sind und auch bei der Farbdarstellung sehen wir Optimierungsbedarf. Unangefochten bleibt das Huawei-Handy in der Dunkelheit, in welcher es das meiste Licht und die vielfältigsten Details herauskitzelt. Vor allem der zusätzliche 40-MP-Sensor ermöglicht auch lichtstarke Ultraweitwinkelaufnahmen.

Ultraweitwinkel im Vergleich (v. l.): Mate 30 Pro, P30 Pro, Galaxy S10+, iPhone 11 Pro, Xiaomi Mi 9

Das Huawei Mate 30 Pro ist das erste Smartphone der Chinesen, welches nun endlich auch Ultra-HD-Video mit bis zu 60 Bildern pro Sekunde unterstützt. Gepaart mit dem großen Sensor sind auch bei wenig Licht noch gute Aufnahmen möglich. Leider zeigt sich bei sehr dunklen Lichtsituationen ein starkes Rauschen mit deutlichen Fragmenten. In solchen Momenten wäre es sicherlich schöner, wenn das Bild lieber ein wenig dunkler bleiben würde, dafür aber die Qualität besser wäre. Sehr positiv ist anzumerken, dass jederzeit wild mit dem Mate 30 Pro rein- oder rausgezoomt werden kann und dies zwischen dem Ultraweitwinkel und einer bis zu zehnfachen Vergrößerung. 

Mate 30 Pro @ 60 FPS
Mate 30 Pro @ 60 FPS
Mate 30 Pro @ 30 FPS
Mate 30 Pro @ 30 FPS
Galaxy S10+ @ 30 FPS
Galaxy S10+ @ 60 FPS
iPhone 11 Pro @ 30 FPS
iPhone 11 Pro @ 60 FPS
Xiaomi Mi 9 @ 30 FPS
Xiaomi Mi 9 @ 60 FPS
P30 Pro @ 30 FPS

Bildervergleich

Wählen Sie eine Szene und navigieren Sie im ersten Bild. Ein Klick ändert die Position bei Touchscreens. Ein Klick auf die vergrößerten Bilder öffnet das Original in einem neuen Fenster. Das erste Bild zeigt das skalierte Foto, welches mit dem Testgerät aufgenommen wurde.

Szene 1Szene 2Szene 3

Bei kontrollierten Lichtbedingungen haben wir das Huawei Mate 30 Pro weiteren Tests unterzogen. Dabei zeigt die Hauptkamera eine sehr hohe Detailtreue, verliert aber zu den Bildrändern hin sichtbar an Kontrast.

Bei der Farbdarstellung sind die Farben in der ausgeleuchteten Testumgebung etwas zu hell. Paradoxerweise sind sie dann im Dunkeln vergleichsweise nah an ihrem natürlichen Aussehen und zeigen dann geringere DeltaE-Abweichungen.

ColorChecker
5 ∆E
7.7 ∆E
2.2 ∆E
6 ∆E
3.6 ∆E
5 ∆E
6.4 ∆E
4.3 ∆E
7.1 ∆E
5.7 ∆E
5 ∆E
9.4 ∆E
4.8 ∆E
1.9 ∆E
5.4 ∆E
10.8 ∆E
7.3 ∆E
6.2 ∆E
9.5 ∆E
9 ∆E
9.5 ∆E
10.3 ∆E
8.8 ∆E
8.8 ∆E
ColorChecker Huawei Mate 30 Pro: 6.66 ∆E min: 1.92 - max: 10.85 ∆E
ColorChecker
24 ∆E
9.6 ∆E
14.6 ∆E
22.1 ∆E
12.7 ∆E
9.5 ∆E
8.5 ∆E
18.7 ∆E
8.7 ∆E
9.5 ∆E
10 ∆E
8.6 ∆E
14 ∆E
18 ∆E
12.9 ∆E
5.3 ∆E
7 ∆E
18.3 ∆E
3.1 ∆E
3.5 ∆E
9.2 ∆E
11.2 ∆E
8.1 ∆E
2.4 ∆E
ColorChecker Huawei Mate 30 Pro: 11.22 ∆E min: 2.37 - max: 24.04 ∆E
Testchart @ 2.500 Lux (40 MP)
Testchart @ 2.500 Lux (Ausschnittvergrößerung)
Testchart @ 1 Lux

Zubehör und Garantie

Im Lieferumfang des Huawei Mate 30 Pro befindet sich ein modulares 40-Watt-Netzteil, ein USB-Kabel (Type-A zu Type-C), ein Headset, Dokumente, ein SIM-Werkzeug sowie eine transparente Schutzhülle. Letztere ist jedoch nur in der chinesischen Version enthalten.

Die Garantie beläuft sich auf 24 Monate und kann nicht verlängert werden.

Eingabegeräte & Bedienung - M-Pen- und Gestenunterstützung

Der kapazitive Touchscreen des Mate 30 Pro erkennt bis zu zehn Berührungen gleichzeitig, besitzt tolle Gleiteigenschaften und reagiert in allen Bereichen stets schnell und zuverlässig. Außerdem unterstützt es nun auch den M-Pen, welcher unter anderem bereits im Mate 20 X zum Einsatz kam, dieser muss aber wieder optional erworben werden.

Der Stift selbst liegt gut in der Hand, jedoch fühlt sich das Schreiben oder Zeichnen auf dem Mate 30 Pro nicht sehr natürlich an, sondern sehr hart, dies gelingt dem S-Pen im Zusammenspiel mit dem Note10+ erheblich besser. Außerdem haben wir immer wieder mal Eingaben mit der Hand provoziert, wenn diese das Display beim Schreiben berührte.

Neu hinzugekommen ist die Gestensteuerung. Leider werden hier nur zwei Gesten überhaupt angeboten. Die eigene Hand wird dabei vom Sensor schnell erkannt, das Blättern durch Apps gestaltet sich aber sehr zäh damit. Außerdem müssen die Apps darauf angepasst worden sein, sonst denkt sich das Smartphone irgendeine Reaktion aus. So öffnete sich besispielsweise im Firefox ein Untermenü, statt durch die Webseite zu scrollen. Tadellos funktioniert jedoch die Screenshot-Geste.

Bei unserem chinesischen Modell war ein eigenes Tastatur-Layout von Huawei vorinstalliert, dies kann aber problemlos mit jedem beliebigen Layout aus dem Play Store ersetzt werden und auch die AppGallery bietet gängige Alternativen wie TouchPal oder SwiftKey. Letzteres wird wohl auch hierzulande wieder zum Einsatz kommen.

Eine weitere Eigenart ist die fehlende Lautstärkewippe. Diese wird durch ein doppeltes Tippen auf die seitliche Bildschirmwölbung eingeblendet, was sowohl links als auch rechts tadellos funktioniert. Wie schon im Vorgänger sitzt der Fingerabdrucksensor unter dem Display und funktioniert noch etwas besser, im Alltag nutzen wir aber lieber die gute 3D-Gesichtserkennung.

Display - Opfer auf dem Altar der Krümmung

Subpixelstruktur

Das sogenannte Horizon-Display ist nominell gegenüber dem Vorgänger etwas angewachsen, was jedoch auf die stark gekrümmten Kanten (88 Grad) zurückzuführen ist. Der über die Kanten hinweg dargestellte Inhalt kann manchmal störend sein, was sich aber per Software ausblenden lässt. Ärgerlicher ist hier, dass Huawei nicht wieder auf ein 1.440p-Display setzt, sondern die Auflösung reduziert, was zu einer erheblich geringeren Pixeldichte führt. Die Schärfe ist dennoch hoch genug, jedoch hätten wir in einem Highend-Smartphone eher einen Zugewinn als einen Rückschritt erwartet.

Die Helligkeit ist mit aktiviertem Sensor sehr hoch, kann sich aber nicht mit den Spitzenwerten der Konkurrenz messen. Auch im APL50-Test erreicht das Mate 30 Pro maximal 782 cd/m², was für die HDR-Darstellung nicht optimal ist.

Typisch für OLEDs ist hingegen der Einsatz von Pulsweitenmodulation, deren Frequenzverlauf zwischen 235,8 und 245,1 Hz schwankt und damit vergleichsweise gleichmäßig ist.

603
cd/m²
598
cd/m²
616
cd/m²
603
cd/m²
592
cd/m²
614
cd/m²
608
cd/m²
600
cd/m²
612
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 616 cd/m² Durchschnitt: 605.1 cd/m² Minimum: 1.97 cd/m²
Ausleuchtung: 96 %
Helligkeit Akku: 592 cd/m²
Kontrast: ∞:1 (Schwarzwert: 0 cd/m²)
ΔE Color 2.5 | 0.6-29.43 Ø5.8
ΔE Greyscale 2.6 | 0.64-98 Ø6
98.1% sRGB (Calman 2D)
Gamma: 2.16
Huawei Mate 30 Pro
OLED, 2400x1176, 6.53
Huawei Mate 20 Pro
OLED, 3120x1440, 6.3
Apple iPhone 11 Pro Max
OLED, 2688x1242, 6.5
Samsung Galaxy Note10+
Dynamic AMOLED, 3040x1440, 6.8
LG G8X ThinQ
OLED, 2340x1080, 6.4
OnePlus 7T Pro
AMOLED, 3120x1440, 6.67
Bildschirm
18%
29%
7%
-60%
-3%
Helligkeit Bildmitte
592
576
-3%
790
33%
683
15%
570
-4%
606
2%
Brightness
605
582
-4%
790
31%
694
15%
581
-4%
611
1%
Brightness Distribution
96
90
-6%
97
1%
96
0%
90
-6%
95
-1%
Schwarzwert *
DeltaE Colorchecker *
2.5
1.3
48%
1.4
44%
2.9
-16%
6.27
-151%
3.46
-38%
Colorchecker DeltaE2000 max. *
5.5
3.5
36%
3.4
38%
4.8
13%
9.75
-77%
5.64
-3%
DeltaE Graustufen *
2.6
1.6
38%
1.9
27%
2.2
15%
5.7
-119%
2
23%
Gamma
2.16 102%
2.18 101%
2.23 99%
2.11 104%
2.37 93%
2.258 97%
CCT
6173 105%
6561 99%
6466 101%
6247 104%
7309 89%
6779 96%

* ... kleinere Werte sind besser

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM festgestellt 245.1 Hz ≤ 99 % Helligkeit

Das Display flackert mit 245.1 Hz (höchstwahrscheinlich durch Pulsweitenmodulation PWM) bei einer eingestellten Helligkeit von 99 % und darunter. Darüber sollte es zu keinem Flackern kommen.

Die Frequenz von 245.1 Hz ist relativ gering und daher sollte es bei sensiblen Personen zu Problemen wie Flackern oder Augenbeschwerden führen.

Im Vergleich: 51 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 17699 (Minimum 5, Maximum 2500000) Hz.

Die Farbdarstellung des OLED-Displays im Mate 30 Pro überprüfen wir mit der Analysesoftware CalMAN. Die größere Farbraumabdeckung bietet dabei das Profil Lebhaft, welches sich am DCI-P3 orientiert, jedoch eine etwas zu kühle Abbildung wählt. Besser gelingt dies im Modus Natürlich, in welchem die Graustufen sogar etwas zu warm sind und den kleineren sRGB-Farbraum ansteuert. Über das Lebendig-Profil kann auch die Farbtemperatur angepasst werden, jedoch bleibt selbst auf der wärmsten Stellung die Darstellungsleistung schlechter als im Natürlich-Modus. In summa liefert das Huawei-Handy eine gute Abbildung, ist aber auch in diesem Bereich schlechter als noch das Mate 20 Pro und einige Konkurrenten.

Graustufen (Profil: Lebhaft, Weißabgleich: Standard, Zielfarbraum: DCI-P3)
Graustufen (Profil: Lebhaft, Weißabgleich: Standard, Zielfarbraum: DCI-P3)
Mischfarben (Profil: Lebhaft, Weißabgleich: Standard, Zielfarbraum: DCI-P3)
Mischfarben (Profil: Lebhaft, Weißabgleich: Standard, Zielfarbraum: DCI-P3)
Farbraum (Profil: Lebhaft, Weißabgleich: Standard, Zielfarbraum: DCI-P3)
Farbraum (Profil: Lebhaft, Weißabgleich: Standard, Zielfarbraum: DCI-P3)
Sättigung (Profil: Lebhaft, Weißabgleich: Standard, Zielfarbraum: DCI-P3)
Sättigung (Profil: Lebhaft, Weißabgleich: Standard, Zielfarbraum: DCI-P3)
Graustufen (Profil: Normal, Weißabgleich: Standard, Zielfarbraum: sRGB)
Graustufen (Profil: Normal, Weißabgleich: Standard, Zielfarbraum: sRGB)
Mischfarben (Profil: Normal, Weißabgleich: Standard, Zielfarbraum: sRGB)
Mischfarben (Profil: Normal, Weißabgleich: Standard, Zielfarbraum: sRGB)
Farbraum (Profil: Normal, Weißabgleich: Standard, Zielfarbraum: sRGB)
Farbraum (Profil: Normal, Weißabgleich: Standard, Zielfarbraum: sRGB)
Sättigung (Profil: Normal, Weißabgleich: Standard, Zielfarbraum: sRGB)
Sättigung (Profil: Normal, Weißabgleich: Standard, Zielfarbraum: sRGB)

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiss
3.2 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 1.6 ms steigend
↘ 1.6 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind sehr kurz, wodurch sich der Bildschirm auch für schnelle 3D Spiele eignen sollte.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 2 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten besser als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (24.4 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
3.6 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 2 ms steigend
↘ 1.6 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind sehr kurz, wodurch sich der Bildschirm auch für schnelle 3D Spiele eignen sollte.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 1 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten besser als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (38.8 ms).

Im Freien schlägt sich das Mate 30 Pro sehr gut. Die Reflexionen der spiegelnden Oberfläche halten sich in Grenzen und durch die hohe Helligkeit und den starken Kontrast, sollte das Smartphone auch an hellen Tagen keine großen Probleme haben.

Die Blickwinkelstabilität gefällt uns ebenfalls gut und zeigt bei flachen Betrachtungswinkeln nur einen geringen Helligkeitsverlust. Auch der für OLEDs typische Farbschleier ist kaum wahrnehmbar und die abfallenden Displaykanten nehmen wir im Alltag nicht als Beeinträchtigung wahr.

Mate 30 Pro im Freien
Blickwinkelstabilität

Leistung - Kirin 990 im Huawei Mate

Der HiSilicon Kirin 990 ist der jüngste Highend-Spross, dessen CPU insgesamt mit acht Kernen ausgestattet ist. Die beiden stärksten A76-Kerne takten mit bis zu 2,86 GHz, deren etwas schwächeren Geschwister mit bis zu 2,09 GHz. Dazu gesellen sich vier Cortex-A55-Energiesparkerne, welche jeweils bis zu 1,86 GHz leisten. Unterstützt wird das SoC von einer Dual-Core-NPU sowie 8 GB LPDDR4x-Arbeisspeicher. Die Grafikberechnungen übernimmt eine ARM Mali-G76 MP16, also im Grund die gleiche GPU wie im Vorgänger, nur dass diese mit mehr Recheneinheiten ausgestattet ist.

In den Benchmarks mit aktiviertem Leistungsmodus liefert das Mate 30 Pro sehr gute Ergebnisse und zeigt im Vergleich zum Vorgänger ein ordentliches Leistungsplus. Die GPU-Leistung legt kräftig zu und kann sich knapp vor die Konkurrenz setzen, jedoch ist die Ausbeute verbesserungswürdig. Dies fällt vor allem im direkten Vergleich mit dem Galaxy Note10+ ins Auge, welches auf die gleiche GPU setzt, vier Kerne weniger nutzt, aber dennoch kaum langsamer ist.

Geekbench 5
Metal Score (nach Ergebnis sortieren)
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
6448 Points ∼100%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (3294 - 6448, n=5)
5360 Points ∼83%
Vulkan Score (nach Ergebnis sortieren)
Huawei Mate 30 Pro
HiSilicon Kirin 990, Mali-G76 MP16, 8192
3222 Points ∼100%
Huawei Mate 20 Pro
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 6144
2245 Points ∼70% -30%
Samsung Galaxy Note10+
Samsung Exynos 9825, Mali-G76 MP12, 12288
2837 Points ∼88% -12%
OnePlus 7T Pro
Qualcomm Snapdragon 855+ / 855 Plus, Adreno 640, 8192
2430 Points ∼75% -25%
Durchschnittliche HiSilicon Kirin 990
 
3222 Points ∼100% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (143 - 3794, n=45)
1362 Points ∼42% -58%
OpenCL Score (nach Ergebnis sortieren)
Huawei Mate 30 Pro
HiSilicon Kirin 990, Mali-G76 MP16, 8192
4442 Points ∼97%
Huawei Mate 20 Pro
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 6144
3460 Points ∼76% -22%
Samsung Galaxy Note10+
Samsung Exynos 9825, Mali-G76 MP12, 12288
4567 Points ∼100% +3%
LG G8X ThinQ
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
2305 Points ∼50% -48%
OnePlus 7T Pro
Qualcomm Snapdragon 855+ / 855 Plus, Adreno 640, 8192
2716 Points ∼59% -39%
Durchschnittliche HiSilicon Kirin 990
 
4442 Points ∼97% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (183 - 4593, n=53)
1738 Points ∼38% -61%
64 Bit Multi-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
Huawei Mate 30 Pro
HiSilicon Kirin 990, Mali-G76 MP16, 8192
3059 Points ∼94%
Huawei Mate 20 Pro
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 6144
2347 Points ∼72% -23%
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
3242 Points ∼100% +6%
Samsung Galaxy Note10+
Samsung Exynos 9825, Mali-G76 MP12, 12288
2177 Points ∼67% -29%
LG G8X ThinQ
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
2571 Points ∼79% -16%
OnePlus 7T Pro
Qualcomm Snapdragon 855+ / 855 Plus, Adreno 640, 8192
2940 Points ∼91% -4%
Durchschnittliche HiSilicon Kirin 990
 
3059 Points ∼94% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (807 - 3575, n=65)
1821 Points ∼56% -40%
64 Bit Single-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
Huawei Mate 30 Pro
HiSilicon Kirin 990, Mali-G76 MP16, 8192
783 Points ∼58%
Huawei Mate 20 Pro
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 6144
685 Points ∼51% -13%
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
1344 Points ∼100% +72%
Samsung Galaxy Note10+
Samsung Exynos 9825, Mali-G76 MP12, 12288
805 Points ∼60% +3%
LG G8X ThinQ
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
746 Points ∼56% -5%
OnePlus 7T Pro
Qualcomm Snapdragon 855+ / 855 Plus, Adreno 640, 8192
792 Points ∼59% +1%
Durchschnittliche HiSilicon Kirin 990
 
783 Points ∼58% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (150 - 1344, n=65)
519 Points ∼39% -34%
Geekbench 4.4
Compute RenderScript Score (nach Ergebnis sortieren)
Huawei Mate 30 Pro
HiSilicon Kirin 990, Mali-G76 MP16, 8192
12228 Points ∼100%
Huawei Mate 20 Pro
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 6144
8938 Points ∼73% -27%
Samsung Galaxy Note10+
Samsung Exynos 9825, Mali-G76 MP12, 12288
11300 Points ∼92% -8%
Durchschnittliche HiSilicon Kirin 990
  (8892 - 12228, n=2)
10560 Points ∼86% -14%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (663 - 21070, n=354)
4882 Points ∼40% -60%
64 Bit Multi-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
Huawei Mate 30 Pro
HiSilicon Kirin 990, Mali-G76 MP16, 8192
12280 Points ∼100%
Huawei Mate 20 Pro
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 6144
10024 Points ∼82% -18%
Samsung Galaxy Note10+
Samsung Exynos 9825, Mali-G76 MP12, 12288
10367 Points ∼84% -16%
Durchschnittliche HiSilicon Kirin 990
  (11885 - 12280, n=2)
12083 Points ∼98% -2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (883 - 13589, n=417)
4999 Points ∼41% -59%
64 Bit Single-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
Huawei Mate 30 Pro
HiSilicon Kirin 990, Mali-G76 MP16, 8192
3898 Points ∼86%
Huawei Mate 20 Pro
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 6144
3378 Points ∼74% -13%
Samsung Galaxy Note10+
Samsung Exynos 9825, Mali-G76 MP12, 12288
4549 Points ∼100% +17%
Durchschnittliche HiSilicon Kirin 990
  (3865 - 3898, n=2)
3882 Points ∼85% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (390 - 4965, n=417)
1528 Points ∼34% -61%
PCMark for Android
Work 2.0 performance score (nach Ergebnis sortieren)
Huawei Mate 30 Pro
HiSilicon Kirin 990, Mali-G76 MP16, 8192
10322 Points ∼99%
Huawei Mate 20 Pro
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 6144
9225 Points ∼88% -11%
Samsung Galaxy Note10+
Samsung Exynos 9825, Mali-G76 MP12, 12288
9027 Points ∼86% -13%
LG G8X ThinQ
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
9259 Points ∼89% -10%
OnePlus 7T Pro
Qualcomm Snapdragon 855+ / 855 Plus, Adreno 640, 8192
10442 Points ∼100% +1%
Durchschnittliche HiSilicon Kirin 990
  (8636 - 10322, n=2)
9479 Points ∼91% -8%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (2630 - 15299, n=509)
5915 Points ∼57% -43%
Work performance score (nach Ergebnis sortieren)
Huawei Mate 30 Pro
HiSilicon Kirin 990, Mali-G76 MP16, 8192
13947 Points ∼100%
Huawei Mate 20 Pro
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 6144
12535 Points ∼90% -10%
Samsung Galaxy Note10+
Samsung Exynos 9825, Mali-G76 MP12, 12288
11813 Points ∼85% -15%
LG G8X ThinQ
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
11795 Points ∼85% -15%
OnePlus 7T Pro
Qualcomm Snapdragon 855+ / 855 Plus, Adreno 640, 8192
12645 Points ∼91% -9%
Durchschnittliche HiSilicon Kirin 990
  (10918 - 13947, n=2)
12433 Points ∼89% -11%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1077 - 19989, n=667)
6485 Points ∼46% -54%
3DMark
2560x1440 Sling Shot Extreme (Vulkan) Unlimited Physics (nach Ergebnis sortieren)
Huawei Mate 30 Pro
HiSilicon Kirin 990, Mali-G76 MP16, 8192
3870 Points ∼100%
Samsung Galaxy Note10+
Samsung Exynos 9825, Mali-G76 MP12, 12288
2571 Points ∼66% -34%
LG G8X ThinQ
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
3128 Points ∼81% -19%
OnePlus 7T Pro
Qualcomm Snapdragon 855+ / 855 Plus, Adreno 640, 8192
3564 Points ∼92% -8%
Durchschnittliche HiSilicon Kirin 990
  (3658 - 3870, n=2)
3764 Points ∼97% -3%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1740 - 4061, n=164)
2657 Points ∼69% -31%
2560x1440 Sling Shot Extreme (Vulkan) Unlimited Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Huawei Mate 30 Pro
HiSilicon Kirin 990, Mali-G76 MP16, 8192
6369 Points ∼98%
Samsung Galaxy Note10+
Samsung Exynos 9825, Mali-G76 MP12, 12288
6186 Points ∼95% -3%
LG G8X ThinQ
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
5733 Points ∼88% -10%
OnePlus 7T Pro
Qualcomm Snapdragon 855+ / 855 Plus, Adreno 640, 8192
6527 Points ∼100% +2%
Durchschnittliche HiSilicon Kirin 990
  (4156 - 6369, n=2)
5263 Points ∼81% -17%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (203 - 8783, n=164)
2975 Points ∼46% -53%
2560x1440 Sling Shot Extreme (Vulkan) Unlimited (nach Ergebnis sortieren)
Huawei Mate 30 Pro
HiSilicon Kirin 990, Mali-G76 MP16, 8192
5570 Points ∼100%
Samsung Galaxy Note10+
Samsung Exynos 9825, Mali-G76 MP12, 12288
4713 Points ∼85% -15%
LG G8X ThinQ
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
4838 Points ∼87% -13%
OnePlus 7T Pro
Qualcomm Snapdragon 855+ / 855 Plus, Adreno 640, 8192
5509 Points ∼99% -1%
Durchschnittliche HiSilicon Kirin 990
  (4036 - 5570, n=2)
4803 Points ∼86% -14%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (253 - 6754, n=164)
2672 Points ∼48% -52%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited Physics (nach Ergebnis sortieren)
Huawei Mate 30 Pro
HiSilicon Kirin 990, Mali-G76 MP16, 8192
5576 Points ∼100%
Huawei Mate 20 Pro
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 6144
4364 Points ∼78% -22%
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
Points ∼0% -100%
Samsung Galaxy Note10+
Samsung Exynos 9825, Mali-G76 MP12, 12288
3389 Points ∼61% -39%
LG G8X ThinQ
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
3866 Points ∼69% -31%
OnePlus 7T Pro
Qualcomm Snapdragon 855+ / 855 Plus, Adreno 640, 8192
4683 Points ∼84% -16%
Durchschnittliche HiSilicon Kirin 990
  (4756 - 5576, n=2)
5166 Points ∼93% -7%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (573 - 5780, n=513)
2203 Points ∼40% -60%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Huawei Mate 30 Pro
HiSilicon Kirin 990, Mali-G76 MP16, 8192
6657 Points ∼83%
Huawei Mate 20 Pro
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 6144
4250 Points ∼53% -36%
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
Points ∼0% -100%
Samsung Galaxy Note10+
Samsung Exynos 9825, Mali-G76 MP12, 12288
6036 Points ∼75% -9%
LG G8X ThinQ
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
6857 Points ∼86% +3%
OnePlus 7T Pro
Qualcomm Snapdragon 855+ / 855 Plus, Adreno 640, 8192
8006 Points ∼100% +20%
Durchschnittliche HiSilicon Kirin 990
  (4356 - 6657, n=2)
5507 Points ∼69% -17%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (75 - 9567, n=513)
2113 Points ∼26% -68%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited (nach Ergebnis sortieren)
Huawei Mate 30 Pro
HiSilicon Kirin 990, Mali-G76 MP16, 8192
6382 Points ∼92%
Huawei Mate 20 Pro
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 6144
4275 Points ∼62% -33%
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
Points ∼0% -100%
Samsung Galaxy Note10+
Samsung Exynos 9825, Mali-G76 MP12, 12288
5143 Points ∼74% -19%
LG G8X ThinQ
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
5851 Points ∼85% -8%
OnePlus 7T Pro
Qualcomm Snapdragon 855+ / 855 Plus, Adreno 640, 8192
6916 Points ∼100% +8%
Durchschnittliche HiSilicon Kirin 990
  (4467 - 6382, n=2)
5425 Points ∼78% -15%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (93 - 8269, n=514)
1973 Points ∼29% -69%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Unlimited Physics (nach Ergebnis sortieren)
Huawei Mate 30 Pro
HiSilicon Kirin 990, Mali-G76 MP16, 8192
5133 Points ∼100%
Huawei Mate 20 Pro
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 6144
4407 Points ∼86% -14%
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
Points ∼0% -100%
Samsung Galaxy Note10+
Samsung Exynos 9825, Mali-G76 MP12, 12288
3498 Points ∼68% -32%
LG G8X ThinQ
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
3308 Points ∼64% -36%
OnePlus 7T Pro
Qualcomm Snapdragon 855+ / 855 Plus, Adreno 640, 8192
4604 Points ∼90% -10%
Durchschnittliche HiSilicon Kirin 990
  (4702 - 5133, n=2)
4918 Points ∼96% -4%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (375 - 5765, n=544)
2114 Points ∼41% -59%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Unlimited Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Huawei Mate 30 Pro
HiSilicon Kirin 990, Mali-G76 MP16, 8192
7970 Points ∼70%
Huawei Mate 20 Pro
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 6144
5854 Points ∼51% -27%
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
Points ∼0% -100%
Samsung Galaxy Note10+
Samsung Exynos 9825, Mali-G76 MP12, 12288
5083 Points ∼44% -36%
LG G8X ThinQ
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
9724 Points ∼85% +22%
OnePlus 7T Pro
Qualcomm Snapdragon 855+ / 855 Plus, Adreno 640, 8192
11448 Points ∼100% +44%
Durchschnittliche HiSilicon Kirin 990
  (4405 - 7970, n=2)
6188 Points ∼54% -22%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (70 - 20154, n=544)
2832 Points ∼25% -64%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Unlimited (nach Ergebnis sortieren)
Huawei Mate 30 Pro
HiSilicon Kirin 990, Mali-G76 MP16, 8192
7098 Points ∼82%
Huawei Mate 20 Pro
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 6144
5456 Points ∼63% -23%
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
Points ∼0% -100%
Samsung Galaxy Note10+
Samsung Exynos 9825, Mali-G76 MP12, 12288
4618 Points ∼54% -35%
LG G8X ThinQ
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
6795 Points ∼79% -4%
OnePlus 7T Pro
Qualcomm Snapdragon 855+ / 855 Plus, Adreno 640, 8192
8605 Points ∼100% +21%
Durchschnittliche HiSilicon Kirin 990
  (4472 - 7098, n=2)
5785 Points ∼67% -18%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (88 - 10699, n=544)
2378 Points ∼28% -66%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Physics (nach Ergebnis sortieren)
Huawei Mate 30 Pro
HiSilicon Kirin 990, Mali-G76 MP16, 8192
4909 Points ∼100%
Huawei Mate 20 Pro
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 6144
4183 Points ∼85% -15%
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
4038 Points ∼82% -18%
Samsung Galaxy Note10+
Samsung Exynos 9825, Mali-G76 MP12, 12288
3353 Points ∼68% -32%
LG G8X ThinQ
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
4429 Points ∼90% -10%
OnePlus 7T Pro
Qualcomm Snapdragon 855+ / 855 Plus, Adreno 640, 8192
4519 Points ∼92% -8%
Durchschnittliche HiSilicon Kirin 990
  (4096 - 4909, n=2)
4503 Points ∼92% -8%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (435 - 5209, n=594)
2086 Points ∼42% -58%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Huawei Mate 30 Pro
HiSilicon Kirin 990, Mali-G76 MP16, 8192
6478 Points ∼92%
Huawei Mate 20 Pro
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 6144
4206 Points ∼60% -35%
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
6088 Points ∼86% -6%
Samsung Galaxy Note10+
Samsung Exynos 9825, Mali-G76 MP12, 12288
5712 Points ∼81% -12%
LG G8X ThinQ
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
6275 Points ∼89% -3%
OnePlus 7T Pro
Qualcomm Snapdragon 855+ / 855 Plus, Adreno 640, 8192
7044 Points ∼100% +9%
Durchschnittliche HiSilicon Kirin 990
  (4425 - 6478, n=2)
5452 Points ∼77% -16%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (53 - 8469, n=594)
1780 Points ∼25% -73%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) (nach Ergebnis sortieren)
Huawei Mate 30 Pro
HiSilicon Kirin 990, Mali-G76 MP16, 8192
6048 Points ∼97%
Huawei Mate 20 Pro
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 6144
4201 Points ∼67% -31%
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
5471 Points ∼87% -10%
Samsung Galaxy Note10+
Samsung Exynos 9825, Mali-G76 MP12, 12288
4940 Points ∼79% -18%
LG G8X ThinQ
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
5743 Points ∼92% -5%
OnePlus 7T Pro
Qualcomm Snapdragon 855+ / 855 Plus, Adreno 640, 8192
6266 Points ∼100% +4%
Durchschnittliche HiSilicon Kirin 990
  (4334 - 6048, n=2)
5191 Points ∼83% -14%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (68 - 7400, n=595)
1697 Points ∼27% -72%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Physics (nach Ergebnis sortieren)
Huawei Mate 30 Pro
HiSilicon Kirin 990, Mali-G76 MP16, 8192
4900 Points ∼100%
Huawei Mate 20 Pro
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 6144
4150 Points ∼85% -15%
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
3839 Points ∼78% -22%
Samsung Galaxy Note10+
Samsung Exynos 9825, Mali-G76 MP12, 12288
3273 Points ∼67% -33%
LG G8X ThinQ
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
3260 Points ∼67% -33%
OnePlus 7T Pro
Qualcomm Snapdragon 855+ / 855 Plus, Adreno 640, 8192
4503 Points ∼92% -8%
Durchschnittliche HiSilicon Kirin 990
  (4056 - 4900, n=2)
4478 Points ∼91% -9%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (293 - 5274, n=636)
1950 Points ∼40% -60%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Huawei Mate 30 Pro
HiSilicon Kirin 990, Mali-G76 MP16, 8192
7671 Points ∼68%
Huawei Mate 20 Pro
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 6144
5305 Points ∼47% -31%
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
11302 Points ∼100% +47%
Samsung Galaxy Note10+
Samsung Exynos 9825, Mali-G76 MP12, 12288
5043 Points ∼45% -34%
LG G8X ThinQ
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
9806 Points ∼87% +28%
OnePlus 7T Pro
Qualcomm Snapdragon 855+ / 855 Plus, Adreno 640, 8192
10637 Points ∼94% +39%
Durchschnittliche HiSilicon Kirin 990
  (4256 - 7671, n=2)
5964 Points ∼53% -22%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (43 - 12611, n=635)
2343 Points ∼21% -69%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 (nach Ergebnis sortieren)
Huawei Mate 30 Pro
HiSilicon Kirin 990, Mali-G76 MP16, 8192
6815 Points ∼83%
Huawei Mate 20 Pro
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 6144
4996 Points ∼61% -27%
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
7893 Points ∼97% +16%
Samsung Galaxy Note10+
Samsung Exynos 9825, Mali-G76 MP12, 12288
4502 Points ∼55% -34%
LG G8X ThinQ
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
6780 Points ∼83% -1%
OnePlus 7T Pro
Qualcomm Snapdragon 855+ / 855 Plus, Adreno 640, 8192
8165 Points ∼100% +20%
Durchschnittliche HiSilicon Kirin 990
  (4215 - 6815, n=2)
5515 Points ∼68% -19%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (55 - 9549, n=638)
2013 Points ∼25% -70%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Physics (nach Ergebnis sortieren)
Huawei Mate 30 Pro
HiSilicon Kirin 990, Mali-G76 MP16, 8192
43459 Points ∼100%
Huawei Mate 20 Pro
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 6144
36755 Points ∼85% -15%
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
33898 Points ∼78% -22%
Samsung Galaxy Note10+
Samsung Exynos 9825, Mali-G76 MP12, 12288
33268 Points ∼77% -23%
LG G8X ThinQ
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
31384 Points ∼72% -28%
OnePlus 7T Pro
Qualcomm Snapdragon 855+ / 855 Plus, Adreno 640, 8192
30561 Points ∼70% -30%
Durchschnittliche HiSilicon Kirin 990
  (19565 - 43459, n=2)
31512 Points ∼73% -27%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (735 - 58293, n=782)
15420 Points ∼35% -65%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Graphics Score (nach Ergebnis sortieren)
Huawei Mate 30 Pro
HiSilicon Kirin 990, Mali-G76 MP16, 8192
75073 Points ∼36%
Huawei Mate 20 Pro
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 6144
67730 Points ∼33% -10%
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
206190 Points ∼100% +175%
Samsung Galaxy Note10+
Samsung Exynos 9825, Mali-G76 MP12, 12288
66142 Points ∼32% -12%
LG G8X ThinQ
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
103509 Points ∼50% +38%
OnePlus 7T Pro
Qualcomm Snapdragon 855+ / 855 Plus, Adreno 640, 8192
118129 Points ∼57% +57%
Durchschnittliche HiSilicon Kirin 990
  (64715 - 75073, n=2)
69894 Points ∼34% -7%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (536 - 209431, n=780)
26563 Points ∼13% -65%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Score (nach Ergebnis sortieren)
Huawei Mate 30 Pro
HiSilicon Kirin 990, Mali-G76 MP16, 8192
64626 Points ∼67%
Huawei Mate 20 Pro
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 6144
57047 Points ∼59% -12%
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
96826 Points ∼100% +50%
Samsung Galaxy Note10+
Samsung Exynos 9825, Mali-G76 MP12, 12288
54233 Points ∼56% -16%
LG G8X ThinQ
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
68517 Points ∼71% +6%
OnePlus 7T Pro
Qualcomm Snapdragon 855+ / 855 Plus, Adreno 640, 8192
72173 Points ∼75% +12%
Durchschnittliche HiSilicon Kirin 990
  (42861 - 64626, n=2)
53744 Points ∼56% -17%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (662 - 112989, n=780)
20764 Points ∼21% -68%
GFXBench (DX / GLBenchmark) 2.7
1920x1080 T-Rex HD Offscreen C24Z16 (nach Ergebnis sortieren)
Huawei Mate 30 Pro
HiSilicon Kirin 990, Mali-G76 MP16, 8192
152 fps ∼53%
Huawei Mate 20 Pro
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 6144
120 fps ∼42% -21%
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
287 fps ∼100% +89%
Samsung Galaxy Note10+
Samsung Exynos 9825, Mali-G76 MP12, 12288
95 fps ∼33% -37%
LG G8X ThinQ
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
151 fps ∼53% -1%
OnePlus 7T Pro
Qualcomm Snapdragon 855+ / 855 Plus, Adreno 640, 8192
185 fps ∼64% +22%
Durchschnittliche HiSilicon Kirin 990
  (135 - 152, n=2)
144 fps ∼50% -5%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (0.5 - 322, n=785)
44.9 fps ∼16% -70%
T-Rex HD Onscreen C24Z16 (nach Ergebnis sortieren)
Huawei Mate 30 Pro
HiSilicon Kirin 990, Mali-G76 MP16, 8192
60 fps ∼98%
Huawei Mate 20 Pro
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 6144
61 fps ∼100% +2%
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
59 fps ∼97% -2%
Samsung Galaxy Note10+
Samsung Exynos 9825, Mali-G76 MP12, 12288
58 fps ∼95% -3%
LG G8X ThinQ
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
60 fps ∼98% 0%
OnePlus 7T Pro
Qualcomm Snapdragon 855+ / 855 Plus, Adreno 640, 8192
60 fps ∼98% 0%
Durchschnittliche HiSilicon Kirin 990
  (60 - 60, n=2)
60 fps ∼98% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1 - 138, n=794)
31 fps ∼51% -48%
GFXBench 3.0
off screen Manhattan Offscreen OGL (nach Ergebnis sortieren)
Huawei Mate 30 Pro
HiSilicon Kirin 990, Mali-G76 MP16, 8192
106 fps ∼68%
Huawei Mate 20 Pro
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 6144
73 fps ∼46% -31%
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
157 fps ∼100% +48%
Samsung Galaxy Note10+
Samsung Exynos 9825, Mali-G76 MP12, 12288
89 fps ∼57% -16%
LG G8X ThinQ
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
85 fps ∼54% -20%
OnePlus 7T Pro
Qualcomm Snapdragon 855+ / 855 Plus, Adreno 640, 8192
111 fps ∼71% +5%
Durchschnittliche HiSilicon Kirin 990
  (64 - 106, n=2)
85 fps ∼54% -20%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (0.8 - 175, n=690)
26.5 fps ∼17% -75%
on screen Manhattan Onscreen OGL (nach Ergebnis sortieren)
Huawei Mate 30 Pro
HiSilicon Kirin 990, Mali-G76 MP16, 8192
60 fps ∼100%
Huawei Mate 20 Pro
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 6144
42 fps ∼70% -30%
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
60 fps ∼100% 0%
Samsung Galaxy Note10+
Samsung Exynos 9825, Mali-G76 MP12, 12288
56 fps ∼93% -7%
LG G8X ThinQ
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
60 fps ∼100% 0%
OnePlus 7T Pro
Qualcomm Snapdragon 855+ / 855 Plus, Adreno 640, 8192
57 fps ∼95% -5%
Durchschnittliche HiSilicon Kirin 990
  (44 - 60, n=2)
52 fps ∼87% -13%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1.2 - 115, n=698)
22.3 fps ∼37% -63%
GFXBench 3.1
off screen Manhattan ES 3.1 Offscreen (nach Ergebnis sortieren)
Huawei Mate 30 Pro
HiSilicon Kirin 990, Mali-G76 MP16, 8192
56 fps ∼56%
Huawei Mate 20 Pro
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 6144
29 fps ∼29% -48%
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
100 fps ∼100% +79%
Samsung Galaxy Note10+
Samsung Exynos 9825, Mali-G76 MP12, 12288
65 fps ∼65% +16%
LG G8X ThinQ
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
51 fps ∼51% -9%
OnePlus 7T Pro
Qualcomm Snapdragon 855+ / 855 Plus, Adreno 640, 8192
79 fps ∼79% +41%
Durchschnittliche HiSilicon Kirin 990
  (41 - 56, n=2)
48.5 fps ∼49% -13%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (0.87 - 117, n=553)
21.3 fps ∼21% -62%
on screen Manhattan ES 3.1 Onscreen (nach Ergebnis sortieren)
Huawei Mate 30 Pro
HiSilicon Kirin 990, Mali-G76 MP16, 8192
73 fps ∼100%
Huawei Mate 20 Pro
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 6144
26 fps ∼36% -64%
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
60 fps ∼82% -18%
Samsung Galaxy Note10+
Samsung Exynos 9825, Mali-G76 MP12, 12288
36 fps ∼49% -51%
LG G8X ThinQ
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
36 fps ∼49% -51%
OnePlus 7T Pro
Qualcomm Snapdragon 855+ / 855 Plus, Adreno 640, 8192
40 fps ∼55% -45%
Durchschnittliche HiSilicon Kirin 990
  (34 - 73, n=2)
53.5 fps ∼73% -27%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1.2 - 110, n=555)
19.4 fps ∼27% -73%
GFXBench
Aztec Ruins High Tier Onscreen (nach Ergebnis sortieren)
Huawei Mate 30 Pro
HiSilicon Kirin 990, Mali-G76 MP16, 8192
26 fps ∼57%
Huawei Mate 20 Pro
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 6144
19 fps ∼41% -27%
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
46 fps ∼100% +77%
Samsung Galaxy Note10+
Samsung Exynos 9825, Mali-G76 MP12, 12288
17 fps ∼37% -35%
LG G8X ThinQ
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
25 fps ∼54% -4%
OnePlus 7T Pro
Qualcomm Snapdragon 855+ / 855 Plus, Adreno 640, 8192
17 fps ∼37% -35%
Durchschnittliche HiSilicon Kirin 990
  (13 - 26, n=2)
19.5 fps ∼42% -25%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (0.61 - 60, n=306)
11.3 fps ∼25% -57%
2560x1440 Aztec Ruins High Tier Offscreen (nach Ergebnis sortieren)
Huawei Mate 30 Pro
HiSilicon Kirin 990, Mali-G76 MP16, 8192
19 fps ∼66%
Huawei Mate 20 Pro
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 6144
13 fps ∼45% -32%
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
29 fps ∼100% +53%
Samsung Galaxy Note10+
Samsung Exynos 9825, Mali-G76 MP12, 12288
18 fps ∼62% -5%
LG G8X ThinQ
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
16 fps ∼55% -16%
OnePlus 7T Pro
Qualcomm Snapdragon 855+ / 855 Plus, Adreno 640, 8192
19 fps ∼66% 0%
Durchschnittliche HiSilicon Kirin 990
  (17 - 19, n=2)
18 fps ∼62% -5%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (0.21 - 101, n=304)
8.09 fps ∼28% -57%
Aztec Ruins Normal Tier Onscreen (nach Ergebnis sortieren)
Huawei Mate 30 Pro
HiSilicon Kirin 990, Mali-G76 MP16, 8192
40 fps ∼69%
Huawei Mate 20 Pro
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 6144
18 fps ∼31% -55%
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
58 fps ∼100% +45%
Samsung Galaxy Note10+
Samsung Exynos 9825, Mali-G76 MP12, 12288
27 fps ∼47% -32%
LG G8X ThinQ
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
38 fps ∼66% -5%
OnePlus 7T Pro
Qualcomm Snapdragon 855+ / 855 Plus, Adreno 640, 8192
26 fps ∼45% -35%
Durchschnittliche HiSilicon Kirin 990
  (17 - 40, n=2)
28.5 fps ∼49% -29%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1.4 - 60, n=310)
16.9 fps ∼29% -58%
1920x1080 Aztec Ruins Normal Tier Offscreen (nach Ergebnis sortieren)
Huawei Mate 30 Pro
HiSilicon Kirin 990, Mali-G76 MP16, 8192
49 fps ∼65%
Huawei Mate 20 Pro
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 6144
33 fps ∼44% -33%
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
75 fps ∼100% +53%
Samsung Galaxy Note10+
Samsung Exynos 9825, Mali-G76 MP12, 12288
48 fps ∼64% -2%
LG G8X ThinQ
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
42 fps ∼56% -14%
OnePlus 7T Pro
Qualcomm Snapdragon 855+ / 855 Plus, Adreno 640, 8192
47 fps ∼63% -4%
Durchschnittliche HiSilicon Kirin 990
  (41 - 49, n=2)
45 fps ∼60% -8%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (0.6 - 257, n=309)
19.4 fps ∼26% -60%
off screen Car Chase Offscreen (nach Ergebnis sortieren)
Huawei Mate 30 Pro
HiSilicon Kirin 990, Mali-G76 MP16, 8192
41 fps ∼65%
Huawei Mate 20 Pro
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 6144
31 fps ∼49% -24%
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
63 fps ∼100% +54%
Samsung Galaxy Note10+
Samsung Exynos 9825, Mali-G76 MP12, 12288
28 fps ∼44% -32%
LG G8X ThinQ
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
36 fps ∼57% -12%
OnePlus 7T Pro
Qualcomm Snapdragon 855+ / 855 Plus, Adreno 640, 8192
48 fps ∼76% +17%
Durchschnittliche HiSilicon Kirin 990
  (38 - 41, n=2)
39.5 fps ∼63% -4%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (0.6 - 73, n=478)
14.4 fps ∼23% -65%
on screen Car Chase Onscreen (nach Ergebnis sortieren)
Huawei Mate 30 Pro
HiSilicon Kirin 990, Mali-G76 MP16, 8192
34 fps ∼71%
Huawei Mate 20 Pro
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 6144
16 fps ∼33% -53%
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
48 fps ∼100% +41%
Samsung Galaxy Note10+
Samsung Exynos 9825, Mali-G76 MP12, 12288
18 fps ∼38% -47%
LG G8X ThinQ
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
33 fps ∼69% -3%
OnePlus 7T Pro
Qualcomm Snapdragon 855+ / 855 Plus, Adreno 640, 8192
24 fps ∼50% -29%
Durchschnittliche HiSilicon Kirin 990
  (21 - 34, n=2)
27.5 fps ∼57% -19%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1.1 - 60, n=482)
12.7 fps ∼26% -63%
Basemark GPU 1.1
1920x1080 OpenGL Medium Offscreen (nach Ergebnis sortieren)
Huawei Mate 30 Pro
HiSilicon Kirin 990, Mali-G76 MP16, 8192
29.22 (4.07min - 95.16max) fps ∼65%
Huawei Mate 20 Pro
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 6144
29.12 (9.74min - 74.17max) fps ∼64% 0%
Samsung Galaxy Note10+
Samsung Exynos 9825, Mali-G76 MP12, 12288
33.38 (8.52min - 83.34max) fps ∼74% +14%
OnePlus 7T Pro
Qualcomm Snapdragon 855+ / 855 Plus, Adreno 640, 8192
45.28 fps ∼100% +55%
Durchschnittliche HiSilicon Kirin 990
 
29.2 fps ∼64% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (7.73 - 85.6, n=73)
19.2 fps ∼42% -34%
Vulkan Medium Native (nach Ergebnis sortieren)
Huawei Mate 30 Pro
HiSilicon Kirin 990, Mali-G76 MP16, 8192
31.12 (11.09min - 63.1max) fps ∼100%
Huawei Mate 20 Pro
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 6144
16.92 (6.06min - 28.78max) fps ∼54% -46%
Samsung Galaxy Note10+
Samsung Exynos 9825, Mali-G76 MP12, 12288
27.47 (12.07min - 47.94max) fps ∼88% -12%
OnePlus 7T Pro
Qualcomm Snapdragon 855+ / 855 Plus, Adreno 640, 8192
28.5 fps ∼92% -8%
Durchschnittliche HiSilicon Kirin 990
 
31.1 fps ∼100% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1.57 - 63, n=64)
16 fps ∼51% -49%
1920x1080 Vulkan Medium Offscreen (nach Ergebnis sortieren)
Huawei Mate 30 Pro
HiSilicon Kirin 990, Mali-G76 MP16, 8192
33.9 (9.36min - 74.72max) fps ∼76%
Huawei Mate 20 Pro
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 6144
25.57 (7.38min - 46.96max) fps ∼57% -25%
Samsung Galaxy Note10+
Samsung Exynos 9825, Mali-G76 MP12, 12288
39.13 (10.62min - 99.35max) fps ∼88% +15%
OnePlus 7T Pro
Qualcomm Snapdragon 855+ / 855 Plus, Adreno 640, 8192
44.62 fps ∼100% +32%
Durchschnittliche HiSilicon Kirin 990
 
33.9 fps ∼76% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1.88 - 71.6, n=62)
19.9 fps ∼45% -41%
AnTuTu v7 - Total Score (nach Ergebnis sortieren)
Huawei Mate 20 Pro
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 6144
300617 Points ∼65%
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
462516 Points ∼100%
Samsung Galaxy Note10+
Samsung Exynos 9825, Mali-G76 MP12, 12288
347229 Points ∼75%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (17073 - 462516, n=297)
143610 Points ∼31%
AnTuTu v6 - Total Score (nach Ergebnis sortieren)
Huawei Mate 20 Pro
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 6144
250848 Points ∼86%
Samsung Galaxy Note10+
Samsung Exynos 9825, Mali-G76 MP12, 12288
291772 Points ∼100%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (5600 - 293444, n=490)
87858 Points ∼30%
VRMark - Amber Room (nach Ergebnis sortieren)
Huawei Mate 30 Pro
HiSilicon Kirin 990, Mali-G76 MP16, 8192
4997 Score ∼99%
Huawei Mate 20 Pro
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 6144
5025 Score ∼100% +1%
Samsung Galaxy Note10+
Samsung Exynos 9825, Mali-G76 MP12, 12288
4985 Score ∼99% 0%
OnePlus 7T Pro
Qualcomm Snapdragon 855+ / 855 Plus, Adreno 640, 8192
4986 Score ∼99% 0%
Durchschnittliche HiSilicon Kirin 990
 
4997 Score ∼99% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (119 - 7649, n=87)
2558 Score ∼51% -49%
BaseMark OS II
Web (nach Ergebnis sortieren)
Huawei Mate 30 Pro
HiSilicon Kirin 990, Mali-G76 MP16, 8192
1462 Points ∼84%
Huawei Mate 20 Pro
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 6144
1424 Points ∼82% -3%
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
1745 Points ∼100% +19%
Samsung Galaxy Note10+
Samsung Exynos 9825, Mali-G76 MP12, 12288
1374 Points ∼79% -6%
LG G8X ThinQ
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
1256 Points ∼72% -14%
OnePlus 7T Pro
Qualcomm Snapdragon 855+ / 855 Plus, Adreno 640, 8192
1236 Points ∼71% -15%
Durchschnittliche HiSilicon Kirin 990
  (1032 - 1462, n=2)
1247 Points ∼71% -15%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (7 - 1745, n=724)
817 Points ∼47% -44%
Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Huawei Mate 30 Pro
HiSilicon Kirin 990, Mali-G76 MP16, 8192
10112 Points ∼59%
Huawei Mate 20 Pro
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 6144
6273 Points ∼37% -38%
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
16996 Points ∼100% +68%
Samsung Galaxy Note10+
Samsung Exynos 9825, Mali-G76 MP12, 12288
9092 Points ∼53% -10%
LG G8X ThinQ
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
9339 Points ∼55% -8%
OnePlus 7T Pro
Qualcomm Snapdragon 855+ / 855 Plus, Adreno 640, 8192
10618 Points ∼62% +5%
Durchschnittliche HiSilicon Kirin 990
  (8775 - 10112, n=2)
9444 Points ∼56% -7%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (18 - 16996, n=724)
2491 Points ∼15% -75%
Memory (nach Ergebnis sortieren)
Huawei Mate 30 Pro
HiSilicon Kirin 990, Mali-G76 MP16, 8192
6130 Points ∼95%
Huawei Mate 20 Pro
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 6144
6283 Points ∼98% +2%
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
2350 Points ∼36% -62%
Samsung Galaxy Note10+
Samsung Exynos 9825, Mali-G76 MP12, 12288
4646 Points ∼72% -24%
LG G8X ThinQ
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
5140 Points ∼80% -16%
OnePlus 7T Pro
Qualcomm Snapdragon 855+ / 855 Plus, Adreno 640, 8192
5091 Points ∼79% -17%
Durchschnittliche HiSilicon Kirin 990
  (6130 - 6751, n=2)
6441 Points ∼100% +5%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (21 - 8874, n=724)
1850 Points ∼29% -70%
System (nach Ergebnis sortieren)
Huawei Mate 30 Pro
HiSilicon Kirin 990, Mali-G76 MP16, 8192
9309 Points ∼66%
Huawei Mate 20 Pro
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 6144
8604 Points ∼61% -8%
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
14189 Points ∼100% +52%
Samsung Galaxy Note10+
Samsung Exynos 9825, Mali-G76 MP12, 12288
7965 Points ∼56% -14%
LG G8X ThinQ
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
9113 Points ∼64% -2%
OnePlus 7T Pro
Qualcomm Snapdragon 855+ / 855 Plus, Adreno 640, 8192
9294 Points ∼66% 0%
Durchschnittliche HiSilicon Kirin 990
  (8215 - 9309, n=2)
8762 Points ∼62% -6%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (369 - 14189, n=724)
3443 Points ∼24% -63%
Overall (nach Ergebnis sortieren)
Huawei Mate 30 Pro
HiSilicon Kirin 990, Mali-G76 MP16, 8192
5389 Points ∼96%
Huawei Mate 20 Pro
HiSilicon Kirin 980, Mali-G76 MP10, 6144
4687 Points ∼84% -13%
Apple iPhone 11 Pro Max
Apple A13 Bionic, A13 Bionic GPU, 4096
5607 Points ∼100% +4%
Samsung Galaxy Note10+
Samsung Exynos 9825, Mali-G76 MP12, 12288
4637 Points ∼83% -14%
LG G8X ThinQ
Qualcomm Snapdragon 855, Adreno 640, 6144
4841 Points ∼86% -10%
OnePlus 7T Pro
Qualcomm Snapdragon 855+ / 855 Plus, Adreno 640, 8192
4992 Points ∼89% -7%
Durchschnittliche HiSilicon Kirin 990
  (4738 - 5389, n=2)
5064 Points ∼90% -6%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1 - 6273, n=724)
1754 Points ∼31% -67%

Beim Surfen im Web gleitet das Mate 30 Pro geschmeidig durchs Web und auch in den Benchmarks platziert es sich stets im oberen Drittel.

Jetstream 2 - Total Score
Apple iPhone 11 Pro Max (Safari Mobile 13.1)
129.096 Points ∼100% +96%
Huawei Mate 30 Pro (Chrome 78)
65.88 Points ∼51%
LG G8X ThinQ (Chrome 78)
63.096 Points ∼49% -4%
OnePlus 7T Pro (Chrome 78)
62.417 Points ∼48% -5%
Durchschnittliche HiSilicon Kirin 990 (55.1 - 65.9, n=2)
60.5 Points ∼47% -8%
Huawei Mate 20 Pro (Chrome 74)
48.44 Points ∼38% -26%
Samsung Galaxy Note10+ (Samung Browser 9.2)
42.69 Points ∼33% -35%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (9.13 - 140, n=184)
40.7 Points ∼32% -38%
JetStream 1.1 - Total Score
Apple iPhone 11 Pro Max (Safari Mobile 13.1)
301.91 Points ∼100% +161%
Huawei Mate 30 Pro (Chrome 78)
115.49 Points ∼38%
OnePlus 7T Pro (Chrome 78)
115.44 Points ∼38% 0%
Huawei Mate 20 Pro (Chrome 69)
109.18 Points ∼36% -5%
Durchschnittliche HiSilicon Kirin 990 (101 - 115, n=2)
108 Points ∼36% -6%
LG G8X ThinQ (Chrome 78)
106.73 Points ∼35% -8%
Samsung Galaxy Note10+ (Samsung Browser 9.2)
84.48 Points ∼28% -27%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (10 - 302, n=615)
47.1 Points ∼16% -59%
Speedometer 2.0 - Result
Apple iPhone 11 Pro Max (Safari Mobile 13.1)
153 runs/min ∼100% +106%
Huawei Mate 30 Pro (Chrome 78)
74.1 runs/min ∼48%
Durchschnittliche HiSilicon Kirin 990 (63.9 - 74.1, n=2)
69 runs/min ∼45% -7%
LG G8X ThinQ (Chome 78)
66.8 runs/min ∼44% -10%
OnePlus 7T Pro (Chome 78)
66.4 runs/min ∼43% -10%
Huawei Mate 20 Pro (Chrome 71)
58.6 runs/min ∼38% -21%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (6.42 - 158, n=167)
43 runs/min ∼28% -42%
Samsung Galaxy Note10+ (Samsung Browser 9.2)
runs/min ∼0% -100%
WebXPRT 3 - ---
Apple iPhone 11 Pro Max (Safari Mobile 13.1)
181 Points ∼100% +52%
Huawei Mate 20 Pro (Chrome 69)
124 Points ∼69% +4%
Huawei Mate 30 Pro (Chrome 78)
119 Points ∼66%
Samsung Galaxy Note10+ (Samsung Browser 9.2)
118 Points ∼65% -1%
Durchschnittliche HiSilicon Kirin 990 (97 - 119, n=2)
108 Points ∼60% -9%
OnePlus 7T Pro (Chrome 78)
93 Points ∼51% -22%
LG G8X ThinQ (Chrome 78)
90 Points ∼50% -24%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (19 - 184, n=251)
69.9 Points ∼39% -41%
Octane V2 - Total Score
Apple iPhone 11 Pro Max (Safari Mobile 13.1)
49388 Points ∼100% +110%
OnePlus 7T Pro (Chrome 78)
23999 Points ∼49% +2%
Huawei Mate 30 Pro (Chrome 78)
23568 Points ∼48%
LG G8X ThinQ (Chrome 78)
23506 Points ∼48% 0%
Huawei Mate 20 Pro (Chrome 69)
23285 Points ∼47% -1%
Durchschnittliche HiSilicon Kirin 990 (19885 - 23568, n=2)
21727 Points ∼44% -8%
Samsung Galaxy Note10+ (Samsung Browser 9.2)
19135 Points ∼39% -19%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (894 - 49388, n=782)
7838 Points ∼16% -67%
Mozilla Kraken 1.1 - Total Score
Durchschnitt der Klasse Smartphone (1914 - 59466, n=808)
9783 ms * ∼100% -398%
Samsung Galaxy Note10+ (Samsung Browser 9.2)
2527.8 ms * ∼26% -29%
LG G8X ThinQ (Chrome 78)
2201.2 ms * ∼23% -12%
Durchschnittliche HiSilicon Kirin 990 (1963 - 2345, n=2)
2154 ms * ∼22% -10%
OnePlus 7T Pro (Chrome 78)
2133.5 ms * ∼22% -9%
Huawei Mate 30 Pro (Chrome 78)
1962.5 ms * ∼20%
Huawei Mate 20 Pro (Chrome 69)
1951.9 ms * ∼20% +1%
Apple iPhone 11 Pro Max (Safari Mobile 13.1)
570.9 ms * ∼6% +71%

* ... kleinere Werte sind besser

Der UFS-3.0-Speicher des Huawei-Handys ist enorm schnell und gibt keinen Anlass zur Kritik. An dieser Stelle haben die Chinesen sich nicht lumpen lassen.

Der Nano-Memory-Kartenslot liefert ähnliche Werte wie beim Vorgänger, viel höhere Geschwindigkeiten unterstützen die Speicherkarten auch nicht.

Huawei Mate 30 ProHuawei Mate 20 ProSamsung Galaxy Note10+LG G8X ThinQOnePlus 7T ProDurchschnittliche 256 GB UFS 3.0 FlashDurchschnitt der Klasse Smartphone
AndroBench 3-5
-28%
-7%
-33%
-33%
-7%
-59%
Sequential Write 256KB SDCard
69.22 (Nano Memory Card)
72.38 (Huawei NanoSD 128 GB)
5%
59.47 (Toshiba Exceria Pro M501)
-14%
47.7 (Toshiba Exceria Pro M501)
-31%
59.8 (30.7 - 71.7, n=5)
-14%
51 (1.7 - 87.1, n=527)
-26%
Sequential Read 256KB SDCard
82.49 (Nano Memory Card)
83.18 (Huawei NanoSD 128 GB)
1%
71 (Toshiba Exceria Pro M501)
-14%
68.9 (Toshiba Exceria Pro M501)
-16%
70.6 (34.7 - 82.5, n=5)
-14%
69 (8.1 - 96.5, n=527)
-16%
Random Write 4KB
259.21
157.84
-39%
183.59
-29%
30.2
-88%
26
-90%
183 (24.8 - 272, n=19)
-29%
35.4 (0.14 - 319, n=879)
-86%
Random Read 4KB
226.38
157.42
-30%
196.22
-13%
160.5
-29%
169
-25%
206 (169 - 265, n=19)
-9%
58.7 (1.59 - 324, n=879)
-74%
Sequential Write 256KB
401.79
196.39
-51%
588.06
46%
497.1
24%
405
1%
536 (387 - 756, n=19)
33%
127 (2.99 - 911, n=879)
-68%
Sequential Read 256KB
1780.5
853.28
-52%
1503.7
-16%
704.8
-60%
1489
-16%
1595 (1398 - 1789, n=19)
-10%
339 (12.1 - 1802, n=879)
-81%

Spiele - Mate 30 mit GPU-Turbo 4.0

Die Hardware im Mate 30 Pro liefert mehr als genügend Leistung für alle aktuellen Spiele, was wir mit GameBench überprüft haben. Da Huawei in seinem Top-Smartphone auch noch die Pixeldichte reduziert hat, wird zudem weniger Rechenpower benötigt.

Ein nettes Gimmick, welches das Ultra-Curved-Display ermöglicht, sind die beiden zusätzlichen Touchtasten auf dem Bildschirmrand, was ähnlich funktioniert wie die Air-Trigger-Buttons des ROG-Phones. Der Lautsprecher unter dem Display wird beim Spielen nicht so schnell abgedeckt.

Asphalt 9
PUBG Mobile
010203040506070Tooltip
; PUBG Mobile; PUBG Mobile (0.15.0): Ø39.9 (30-41)
; Asphalt 9: Legends; Asphalt 9 (1.8.1a): Ø29.7 (16-31)
; Dead Trigger 2; Dead Trigger 2 (1.6.3): Ø60 (58-61)

Emissionen - Heiß und schrill

Temperatur

T-Rex
Manhattan

Die Oberflächentemperaturen sind im Leerlauf gleichflächig niedrig, steigen unter andauernder Last spürbar an und knacken stellenweise sogar die 40-Grad-Marke.

Mit dem GFXBench-Akkutest überprüfen wird das Verhalten des SoC bei dauerhafter Nutzung. Während der ältere T-Rex-Test kein Problem darstellt, verliert der Kirin 990 im Manhattan-Szenario rund ein Drittel seiner ursprünglichen Leistung.

Max. Last
 39.8 °C39.4 °C36.6 °C 
 38.2 °C38.2 °C34.7 °C 
 36.8 °C35.9 °C34.3 °C 
Maximal: 39.8 °C
Durchschnitt: 37.1 °C
31.8 °C35.6 °C41 °C
32.4 °C34.4 °C39.5 °C
31.3 °C34.8 °C37.3 °C
Maximal: 41 °C
Durchschnitt: 35.3 °C
Netzteil (max.)  27.6 °C | Raumtemperatur 20.4 °C | Voltcraft IR-260
(±) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 37.1 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Smartphone v7 auf 33 °C.
(+) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 39.8 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 35.4 °C (von 22.4 bis 51.7 °C für die Klasse Smartphone v7).
(±) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 41 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 33.9 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 26.5 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 33 °C.

Lautsprecher

Pink-Noise-Messungen

Das Mate 30 Pro besitzt zwei Lautsprecher, von denen sich einer unterhalb des Displays befindet und der andere sitzt an der Kinnseite. Auf mittlerer Lautstärke gefällt uns das Klangbild sehr gut und ist vergleichsweise ausgewogen, dies nimmt mit zunehmender Lautstärke jedoch ab.

Einen Klinkenadapter gibt es im Lieferumfang nicht mehr. Wer seine Kopfhörer kabellos am Mate-Smartphone betreiben möchte, dem steht mit Bluetooth 5.1 eine topaktuelle Schnittstelle bereit – leider aufgrund des Handelskrieges ohne aptX beziehungsweise aptX HD. LDAC kann jedoch genutzt werden.

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2033.934.82529.224.73121.528.44024.2255034.330.76324.423.4802519.310024.322.812523.529.516023.845.520020.945.325019.446.931518.251.940016.752.850015.85863014.665.880014.468.310001472.8125014.573.4160014.271.2200014.368.8250013.570.5315014.870.340001572.6500014.472.1630014.966800014.554.4100001552.21250014.853.11600015.146.9SPL27.182N0.949.4median 14.9median 58Delta2.511.132.239.436.225.529.126.83027.742.342.426.827.220.325.22536.717.244.817.954.317.153.817.95316.253.616.55615.35915.664.415.664.814.867.214.472.314.67314.776.914.176.414.476.914.475.914.973.514.773.814.57214.866.6156316.649.427.185.80.961median 15median 64.81.29.4hearing rangehide median Pink NoiseHuawei Mate 30 ProApple iPhone 11 Pro Max
Frequenzdiagramm (für Vergleiche die Checkboxen oben an-/abwählen)
Huawei Mate 30 Pro Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (82 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 17.6% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (12.8% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(±) | zu hohe Mitten, vom Median 9.7% abweichend
(±) | Linearität der Mitten ist durchschnittlich (7.6% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(±) | zu hohe Hochtöne, vom Median nur 10.1% abweichend
(±) | durchschnittlich lineare Hochtöne (8.2% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (27.3% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 72% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 8% vergleichbar, 20% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 13%, durchschnittlich ist 24%, das schlechteste Gerät hat 65%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 82% aller getesteten Geräte waren besser, 5% vergleichbar, 13% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 65%

Apple iPhone 11 Pro Max Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (85.8 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 15.4% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (10.3% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(±) | zu hohe Mitten, vom Median 5.7% abweichend
(+) | lineare Mitten (5.9% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(±) | zu hohe Hochtöne, vom Median nur 8.8% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (3.5% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (18.9% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 10% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 6% vergleichbar, 84% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 13%, durchschnittlich ist 24%, das schlechteste Gerät hat 65%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 36% aller getesteten Geräte waren besser, 7% vergleichbar, 57% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 65%

Akkulaufzeit - Starke Laufzeiten

Energieaufnahme

Die Leistungsaufnahme des Huawei Mate 30 Pro gibt keinen Anlass zur Kritik und liegt auf einem guten Niveau.

Das kabelgebundene Schnellladen (40 Watt) des Smartphones dauert nur ein wenig länger als beim Vorgänger, was bei einem größeren Akku zu erwarten war. Das kabellose Laden (27 Watt) und Reverse Charge wurden verbessert und verrichten ihren Dienst mit dem passenden optionalen Zubehör nun schneller.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0.01 / 0.17 Watt
Idledarkmidlight 0.87 / 1.75 / 1.83 Watt
Last midlight 3.85 / 6.64 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy
Huawei Mate 30 Pro
4500 mAh
Huawei Mate 20 Pro
4200 mAh
Apple iPhone 11 Pro Max
3969 mAh
Samsung Galaxy Note10+
4300 mAh
LG G8X ThinQ
4000 mAh
OnePlus 7T Pro
4085 mAh
Durchschnittliche HiSilicon Kirin 990
 
Durchschnitt der Klasse Smartphone
 
Stromverbrauch
-13%
-24%
-25%
-11%
-73%
-65%
-2%
Idle min *
0.87
0.95
-9%
0.92
-6%
0.7
20%
1.1
-26%
2.1
-141%
1.425 (0.87 - 1.98, n=2)
-64%
0.89 (0.2 - 3.4, n=883)
-2%
Idle avg *
1.75
2.17
-24%
2.9
-66%
1.81
-3%
1.49
15%
3
-71%
3.71 (1.75 - 5.66, n=2)
-112%
1.755 (0.6 - 6.2, n=882)
-0%
Idle max *
1.83
2.25
-23%
2.94
-61%
1.92
-5%
1.76
4%
3.5
-91%
3.76 (1.83 - 5.69, n=2)
-105%
2.04 (0.74 - 6.6, n=883)
-11%
Last avg *
3.85
4.47
-16%
3.65
5%
7.57
-97%
4.2
-9%
5.3
-38%
5.41 (3.85 - 6.96, n=2)
-41%
4.1 (0.8 - 10.8, n=877)
-6%
Last max *
6.64
6.15
7%
6.18
7%
9.34
-41%
9.2
-39%
8.3
-25%
6.81 (6.64 - 6.98, n=2)
-3%
6.07 (1.2 - 14.2, n=877)
9%

* ... kleinere Werte sind besser