Notebookcheck

Samsung bestätigt Aus für Galaxy Note-Serie, Galaxy Z Fold3 mit S-Pen und früher

Die Galaxy Note-Serie hat ausgedient. 2021 sollen die Foldables mit S-Pen übernehmen, auch das Galaxy S21 Ultra wird S-Pen-kompatibel.
Die Galaxy Note-Serie hat ausgedient. 2021 sollen die Foldables mit S-Pen übernehmen, auch das Galaxy S21 Ultra wird S-Pen-kompatibel.
Einem Bericht aus Südkorea zufolge hat Samsung das Aus für die Galaxy Note-Serie in 2021 bestätigt, ein Galaxy Note21 dürfte es also nicht mehr geben. Stattdessen wird nicht nur das Galaxy S21 Ultra kompatibel mit dem S-Pen, die Foldables übernehmen bei Samsung im nächsten Jahr die Rolle der bisherigen Note-Serie, ein Galaxy Z Fold3 mit Under-Screen-Kamera wird aktuell getestet.
Alexander Fagot,

Nicht erst im August sondern bereits im Juni 2021 soll der Nachfolger für das Galaxy Note20 Ultra (bei Amazon aktuell ab 1.070 Euro zu haben) auf den Markt kommen, doch es wird nicht Galaxy Note21 Ultra heißen sondern vermutlich Galaxy Z Fold3 5G. Das ist die Essenz eines Berichts aus Südkorea, der am Montag morgen Wellen schlägt, denn er behauptet, dass Samsung Electronics das Aus für die Galaxy Note-Serie bestätigt habe.

Galaxy Fold statt Galaxy Note ab 2021

Das wurde zwar bereits seit Monaten gemunkelt, auch Entwicklungen in Richtung eines neuen Galaxy Note-Flaggschiffs wurden bisher nicht beobachtet und dennoch dürfte die semi-offizielle Nachricht (da durch andere Quellen noch nicht bestätigt) für manche überraschend kommen. Ajunews zufolge habe Samsung bereits mit der Entwicklung finaler Testgeräte des neuen Galaxy-Foldables für die Massenproduktion begonnen und plant aktuell einen Launch im Juni des nächsten Jahres, auch das eine Abkehr vom Gewohnten - bisher kam die neue Galaxy Note-Generation und das Galaxy Z Fold2 erst Ende August auf den Markt.

S-Pen mit Einschub im Galaxy Z Fold3

Dem Bericht zufolge habe ein Samsung-Verantwortlicher bestätigt, dass der S-Pen Teil der künftigen Galaxy Z Fold-Serie wird und auch einen Einschub im Gehäuse bekommt, anders als das Galaxy S21 Ultra, das zwar auch kompatibel mit dem S-Pen wird, in der S-Klasse allerdings ein optionales Zubehör bleiben soll. Die Fortschritte bei der Ultra-Thin-Glas-Entwicklung (UTG), die den Einsatz eines Stifts am empfindlichen flexiblen Display erlauben, sind nicht das einzige, was das Galaxy Z Fold3 speziell machen soll.

Under-Screen-Camera aktuell im Test

Der Bericht geht zudem auf die für das nächste Galaxy Fold geplante Under-Screen-Camera (USC) ein, die ja im ZTE Axon 20 5G in einer frühen Version bereits am Markt ist, von Samsung aber noch nicht als gut genug für den Einsatz in der Galaxy S21-Serie bewertet wurde und nun im Galaxy Z Fold3 getestet wird. Ein völlig notch- und lochfreies Fullscreen-Erlebnis sei derzeit geplant, könnte für die Massenproduktion aber noch gestoppt werden, wenn die Qualität der unter dem Display versteckten Kamera bis dahin nicht den Vorgaben entspricht.

Quelle(n)

Alle 3 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-11 > Samsung bestätigt Aus für Galaxy Note-Serie, Galaxy Z Fold3 mit S-Pen und früher
Autor: Alexander Fagot, 23.11.2020 (Update: 23.11.2020)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Managing Editor News
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.