Notebookcheck Logo
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Richtungswechel: Samsung Galaxy S22, S22+ und S22 Ultra laut Insider weltweit mit Snapdragon 898 statt Exynos 2200

Die Galaxy S22-Familie soll Anfang 2022 auch in Europa mit Snapdragon-Chip statt Exynos bestückt sein, behauptet zumindest ein Leaker. (Bild: LetsGoDigital)
Die Galaxy S22-Familie soll Anfang 2022 auch in Europa mit Snapdragon-Chip statt Exynos bestückt sein, behauptet zumindest ein Leaker. (Bild: LetsGoDigital)
Sehr umstritten, was ein südkoreanischer Ex-Samsung-Mitarbeiter aktuell berichtet: Samsung soll offenbar weltweit auf Qualcomms kommenden Snapdragon 898 statt die eigenen Exynos 2200-Chipsätze mit AMD-GPU setzen. Die krasse These hat allerdings durchaus einige Kritiker, auch wenn sie von einem prominenten Insider stammt.
Alexander Fagot,

Ein durchaus krasser Richtungswechsel, den Samsung da laut einem in Südkorea recht prominenten YouTuber namens Super Roader vollzieht. Offenbar habe man sich im Zuge der anlaufenden Massenproduktion der Galaxy S22-Serie entschieden, weltweit auf Qualcomms am 30. November erwarteten Snapdragon 888-Nachfolger zu setzen, statt - wie in den letzten Jahren üblich - in den meisten Regionen der Welt auf die eigenen Exynos-Chipsätze zu setzen.

In Europa erwartet wurde eigentlich ein neuer Exynos 2200, der erstmals mit einer RDNA2-GPU von AMD bestückt sein sollte. Auch wenn der Name des neuen Exynos-SoC noch nicht offiziell bestätigt wurde, haben sich sowohl AMD als auch Samsung bereits öffentlich zu dieser Kooperation geäußert, auch erste Benchmark-Leaks gab es bereits. Insofern ist die These, dass Samsung nun durch die Bank auf die möglicherweise als Snapdragon 898 startenden Qualcomm-Chips setzen wird, sehr mutig - und auch noch nicht bestätigt.

Weltweit mit Qualcomm-Chip statt mit dem Exynos 2200 mit AMD-GPU? Das Galaxy S22.
Weltweit mit Qualcomm-Chip statt mit dem Exynos 2200 mit AMD-GPU? Das Galaxy S22.

Sind die Komponentenengpässe schuld?

Eine mögliche Erklärung für diesen radikalen Richtungswechsel in letzter Minute sind natürlich die anhaltenden Komponentenengpässe in der Industrie, die ja auch an der Verzögerung des Galaxy S21 FE schuld sein sollen. Die Fan Edition zum Galaxy S21 soll nun am 4. Januar 2022 starten, auch zum Galaxy S22, Galaxy S22+ und Galaxy S22 Ultra gibt es seit Kurzem sehr konkrete Termine für das Unpacked-Event und den Start der Verfügbarkeit, die vom Ex-Samsung-Mitarbeiter auch "bestätigt" werden.

Kritik an der neuen These von Leakern

Seine radikale These unterschreibt dagegen bisher kaum jemand aus der Tech-Community. Mit Ice Universe, Tron, Chunvn8888 und Max Weinbach haben sich bereits vier bekannte Leaker und Informanten aus China, Südkorea, Vietnam und den USA zum Thema geäußert, alle vorerst tendenziell zurückhaltend bis ablehnend. Einzig der gesprächige vietnamesische Leaker äußerte sich zustimmend, zumal er schon vor Monaten auf eine regionale Ausweitung der Qualcomm-Versionen hingewiesen hatte. Tatsächlich gab es bereits im August entsprechende Gerüchte aus Südkorea, wie wir damals auch berichtet hatten.


Mit Ice Universe meldete einer aus der Runde, dass, seinen Quellen zufolge, weiterhin einige Regionen mit Exynos 2200 beliefert werden sollen. Starke Kritik an einer vermeintlich weltweiten Bestückung mit Qualcomm-Chips statt Samsungs eigener Exynos-Alternative kommt auch vom US-Amerikaner und Android Police-Redakteur Max Weinbach. Er habe persönlich Beweise für einen Exynos 2200 im Software-Code entdeckt, twitterte er. Diese These sei Bullshit. Offiziell bestätigt ist sie natürlich auch noch nicht - somit heißt es aktuell wohl Abwarten und Tee trinken.

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Managing Editor News - 8333 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2016
Als Tech-begeisterter Jugendlicher mit Assembling- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bevor ich professionell in die Computerwelt eingestiegen bin und 7 Jahre lang Kunden beim österreichischen IT-Dienstleister Iphos IT Solutions als Windows Client- und Server-Administrator sowie Projektmanager betreut habe. Als viel reisender Freelancer schreibe ich nun schon seit 2016 für Notebookcheck von allen Ecken dieser Welt aus über brandaktuelle mobile Technologien in Smartphones, Laptops und Gadgets aller Art.
Kontakt: @alfawien
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-11 > Richtungswechel: Samsung Galaxy S22, S22+ und S22 Ultra laut Insider weltweit mit Snapdragon 898 statt Exynos 2200
Autor: Alexander Fagot,  8.11.2021 (Update:  8.11.2021)