Notebookcheck Logo
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Es geht los: Samsung Galaxy S22-Serie startet langsam in die Massenproduktion

Auch zum Galaxy S22 Ultra, hier in einem Renderbild auf Basis aktueller Leaks, werden bereits erste Komponenten gefertigt. (Bild: LetsGoDigital)
Auch zum Galaxy S22 Ultra, hier in einem Renderbild auf Basis aktueller Leaks, werden bereits erste Komponenten gefertigt. (Bild: LetsGoDigital)
Noch bevor der November begonnen hat, laufen bereits erste Bauteile für die Galaxy S22-Flaggschiffe in asiatischen Fabriken über die Bänder, wie uns aktuell ein Leaker berichtet. Der frühe Start der Massenfertigung könnte durchaus bedeuten, dass Galaxy S22, Galaxy S22+ und Galaxy S22 Ultra doch etwas früher starten als zuletzt gemunkelt wurde.
Alexander Fagot,

Etwas mehr als zwei Monate vor dem Jahreswechsel hat Samsung nun damit begonnen, erste Komponenten für die nächste Smartphone-Flaggschiff-Generation zu fertigen, wie uns Roland Quandt von Winfuture aktuell informiert. Auch wenn es noch kein einziges offizielles Renderbild oder Bauteil in die Öffentlichkeit geschafft hat, wissen wir auf Basis vieler Leaks bereits recht gut darüber Bescheid, was uns Anfang 2022 erwarten dürfte.

Eine große Abkehr von der Galaxy S21-Serie aus diesem Jahr ist demnach nicht geplant und doch dürfte es insbesondere für Fans der Galaxy Note-Reihe spannend werden, denn das Galaxy S22 Ultra wird, aller Voraussicht nach, das Galaxy Note22 Ultra sehr viel besser ersetzen als das Galaxy S21 Ultra (hier bei Amazon erhältlich) heuer. Hierzu wechselt Samsung für das Top-Modell nicht nur zu einem deutlich kantigeren Design, auch der S-Pen findet wieder Platz direkt im Gerät, wenn man geleakten CAD-Modellen glauben darf.

Dazu gibt es auch im nächsten Jahr wieder Galaxy S22 und Galaxy S22+, letzteres wird zum eigentlichen S-Klasse-Flaggschiff hochgestuft, das reguläre Galaxy S22 dagegen soll mit seinem kompakteren Format auch Fans kleinerer Smartphones ansprechen. In den letzten Tagen war viel von Verzögerungen bei Galaxy S22 (SM-S901), Galaxy S22+ (SM-S906) und Galaxy S22 Ultra (SM-S908) die Rede, ein Leaker erwähnte konkret einen Launchtermin in der zweiten Februarwoche statt im Januar. 

Doch wenn die Angaben von Roland stimmen, ginge sich durchaus ein Galaxy Unpacked-Event im ersten Monat des neuen Jahres aus, wenngleich Samsung möglicherweise einen Puffer für unvorhersehbare Ereignisse eingeplant hat, insbesondere in Zeiten globaler Komponentenengpässe. Die ersten Bauteile, die derzeit bereits in geringen Stückzahlen über die Bänder laufen sind laut Bericht Flexkabel, beim ersten "Ramp up" für die Massenproduktion treten durchaus häufig auch noch Probleme auf, die im Zuge der nächsten Tage dann behoben werden. 

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Managing Editor News - 8333 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2016
Als Tech-begeisterter Jugendlicher mit Assembling- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bevor ich professionell in die Computerwelt eingestiegen bin und 7 Jahre lang Kunden beim österreichischen IT-Dienstleister Iphos IT Solutions als Windows Client- und Server-Administrator sowie Projektmanager betreut habe. Als viel reisender Freelancer schreibe ich nun schon seit 2016 für Notebookcheck von allen Ecken dieser Welt aus über brandaktuelle mobile Technologien in Smartphones, Laptops und Gadgets aller Art.
Kontakt: @alfawien
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-10 > Es geht los: Samsung Galaxy S22-Serie startet langsam in die Massenproduktion
Autor: Alexander Fagot, 31.10.2021 (Update: 31.10.2021)