Notebookcheck

Xiaomi Mi 9: Nun auch noch Display-Specs bekannt, Hands-On-Video

Zum Mi 9 von Xiaomi sind nun praktisch alle Fakten bekannt, auch ein erstes Hands-On-Video gibt es.
Zum Mi 9 von Xiaomi sind nun praktisch alle Fakten bekannt, auch ein erstes Hands-On-Video gibt es.
Leaker und offizielle Teaser seitens Xiaomi kämpfen um Aufmerksamkeit, die Mi 9-Launch-Maschinerie ist in vollem Gange. Nun sind auch die konkreten Spezifikationen des Mi 9-Displays bekannt, zudem gibt es neue Bilder und ein erstes kurzes Hands-On-Video.

Nach unserem letzten großen Bericht zum Mi 9, in dem es primär um die rückwärtige Triple-Cam sowie die geplanten Konfigurationen und Preise ging, sind jede Menge weiterer Bilder und Daten aufgetaucht, wobei die meisten von Xiaomi selbst stammen. Nicht nur der CEO Lei Jun verbreitet praktisch alle Informationen vorab via Weibo, auch der internationale Twitter-Account von Xiaomi beteilt sich mittlerweile eifrig am "leaken" der Informationen, de facto übernimmt Xiaomi die Arbeit der Leaker gleich selbst, vielleicht keine so schlechte Idee.

Optimierter Fingerabdrucksensor im Display

So wissen wissen wir beispielsweise aufgrund der Bilder unten, dass im Mi 9 ein 6,39 Zoll Super AMOLED-Display von Samsung mit integriertem Fingerabdrucksensor auf uns wartet, dessen fünfte Generation etwa um ein Viertel schneller sein soll. Die Auflösung entspricht Full-HD+-Niveau, Helligkeit und Kontrast liegen bei 600 nits und 60.000:1. Ein High-Brightness beziehungsweise Sonnenlicht-Modus soll die Lesbarkeit und Farbtreue im Freien erhöhen, gleiches gilt für die Optimierung in dunklen Umgebungen.

Mehr als 90 Prozent Screen-to-Body-Ratio

Mit 90,7 Prozent Screen-to-Body-Ratio will Xiaomi ganz vorne beim Randlos-Game mitspielen - als Displayschutz wurde Gorilla Glas 6 gewählt. Auch als Soundmaschine soll das Mi 9 übrigens gute Figur machen, NFC wird unterstützt. Auf einer der veröffentlichten Folien im chinesischen Netzwerk Weibo verspricht Xiaomi auch schnelles mobiles Gaming dank eines Game-Turbo-Modus. Hierbei wurden, Lei Jun zufolge, dem Touchscreen einige Optimierungen verpasst, beispielsweise bei der Latenz - ähnlich wie bei der Maus am Desktop könne man eher langsames oder sensitives Feedback konfigurieren.

Erstes Hands-On-Video ebenfalls zu sehen

Trotz all der "offiziellen Leaks" im Vorfeld der Präsentation gibt es natürlich auch klassische Leaks, weiter unten haben wir beispielsweise einige Bilder der Verpackung aufgetrieben und ein erstes kurzes Hands-On-Video. Hier erfahren wir noch, dass der Akku offenbar mit 20 Watt schnell-laden wird. Xiaomi wird das Mi 9 diesen Mittwoch offiziell präsentieren (fragt sich nur, was es hier noch groß zu erzählen gibt) und damit in direkte Konkurrenz mit Samsung treten, die ebenfalls am 20. Februar ihr Unpacked-Event abhalten.

Inoffizielle Leaks

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-02 > Xiaomi Mi 9: Nun auch noch Display-Specs bekannt, Hands-On-Video
Autor: Alexander Fagot, 18.02.2019 (Update: 18.02.2019)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.