Notebookcheck

Xperia Z: Sammelklage wegen überzogener Werbung zugelassen

Xperia Z: Sammelklage wegen überzogener Werbung zugelassen
Xperia Z: Sammelklage wegen überzogener Werbung zugelassen
Ein Bundesgericht der Vereinigten Staaten in New York hat nun eine Sammelklage von mehreren Besitzern eines Xperia-Z-Gerätes gegen Sony zugelassen.

Stein des Anstoßes: Zahlreiche Xperia Z-Smartphones und -Tablets des Herstellers Sony wurde im Rahmen des Marketings als durchaus wasserdicht und unter Wasser benutzbar dargestellt. So wurde das Xperia Z3 etwa mit einem Bild beworben, in dem unter Wasser ein Foto von einer tauchenden Personengruppe aufgenommen wurde.

Sony selbst ruderte im Jahr 2015 zurück und erklärte, dass eine solche Benutzung nicht anzuraten sei, es wurde lediglich auf ein zeitweises Untertauchen mit äußerstes Vorsicht beim Eintauchen und ohne Druckunterschiede getestet.

Die nun zugelassene Sammelklage fordert von Sony neben einer Garantieerweiterung insbesondere eine Rückerstattung von 50 Prozent auf die unverbindliche Preisempfehlung (MSRP). Käufer von insgesamt 24 Geräten können sich noch bis zum 1. November anschließen, allerdings nur in den USA.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-08 > Xperia Z: Sammelklage wegen überzogener Werbung zugelassen
Autor: Silvio Werner, 23.08.2017 (Update: 15.05.2018)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.