Test MSI Megabook GX700 Extreme Gaming Notebook

Feuer und Flamme.

Das MSI Megabook GX700 Extreme macht mit seinem auffälligen Design jedem Modding-PC ernste Konkurrenz. Ein wuchtiges Herstellerlogo auf dem Rücken, hellrote Flammen wohin das Auge blickt und ein tiefschwarzes Gehäuse sind als Markenzeichen der von uns getesteten Extreme-Version schon von aus der Ferne mühelos zu erspähen. Unter der Haube des kompakten 17-Zöllers geht es mit einem Core 2 Duo Prozessor, einer nVIDIA Geforce 8600M GT, zwei Gigabyte Arbeitsspeicher, einem HD-DVD-Laufwerk und dem matten WUXGA-Display indes nicht weniger unspektakulärer zu. Wer es etwas dezenter mag, bekommt mit dem MSI GX700 Performance die nahezu gleichen Leistungswerte wahlweise auch etwas biederer verpackt.

MSI Megabook GX700 Extreme

Gehäuse

Wie wir testen - Gehäuse

Dem MSI Megabook GX700 Extreme sieht man schon auf den ersten Blick an, wofür es gemacht ist. Jede Ecke, jedes noch so kleine Details am Gehäuse scheint nur auf eins hindeuten zu wollen: Ich will spielen! Umrahmt von hellroten Flammenreihen trägt das Notebook auf seinem tiefschwarzen glänzenden Deckel siegessicher sein massives Herstellerlogo empor, im Innenraum leuchten uns neben selbigen Flammen auf der Handballenauflage dunkelrot die vier Bewegungstasten W,A,S,D entgegen, selbst das Touchpad kam nicht knallroten Farbtupfer davon. Passend dazu legt MSI dem Notebook eine kabelgebundene Lasermaus im gleichen Design, ein einfaches Nackenheadset und einen praktischen Tragerucksack bei. Stilsicheres Reisen zur nächsten LAN-Party ist somit auf jeden Fall garantiert und auf der Kauf von zusätzlichem Zubehör für selbige entfällt größtenteils – vorbildlich.

Dennoch spätestens bei genauerer Betrachtung des üppigen Lieferumfangs  wird deutlich, dass man sich bei MSI doch sehr stark von der Gaming-Serie des Konkurrenten Asus inspirieren ließ. Diese bieten seit Anfang letzten Jahres mit der G-Serie ebenfalls ausgefallenes Design und ähnliches Zubehör zu einem vergleichbaren Preis. Wer es etwas seriöser mag, kann das MSI GX700 in der Ausstattungsvariante Performance übrigens mit fast den gleichen Leistungswerten, dafür aber mit einem alltagstauglicheren Chassis ohne aufwändige Kriegsbemalung ordern. Rucksack und Co. gehören dann allerdings nicht zum Lieferumfang.

Als Basis dient dem MSI Megabook GX700 Extreme ein gänzlich schwarzes Chassis aus Kunststoff. Es erweist sich in unseren Tests für Druck und Belastung als recht widerstandsfähig und durchweg solide verarbeitet, ohne sich allerdings im positiven oder negativen stark von der breiten Masse abheben zu können. Leider erweist sich dafür die Aussparung für die Schnittstellen im vorderen Bereich des Gehäuses als recht scharfkantig. Bei der täglichen Arbeit mit dem Touchpad bleiben somit öfters einige Hautschuppen an den harten Kunststoffkanten hängen. Mäßigen Druck quittiert das Gehäuse insbesondere im Bereich der Handballenauflage mit einem leichten Einbiegen der Oberfläche und dezenten Knarrgeräuschen – beides typische Schwächen bei derartigen Kolossen aus Kunststoff.

Von klassenüblicher Qualität präsentiert sich auch der Notebookdeckel. Schon unter geringer Druckeinwirkung von außen beginnt sich die gesamte Konstruktion zu verformen und bietet dem empfindlichen LCD somit nur mäßigen Schutz. Beim Transport im Rucksack sollte daher besonders darauf geachtet werden, dass keine schweren Gegenstände wie beispielsweise Bücher gegen die Außenseite des Notebooks drücken können. Besonders anfällig erweist sich die Konstruktion zudem für Verschmutzungen aller Art. Auf der blankschwarzen Kunststoffoberfläche des Deckels bleiben Staub und Fingerabdrücke förmlich kleben und bis einige kleine Kratzer selbige zieren, ist es beim häufigen Transport wahrscheinlich nur eine Frage der Zeit. Gleiches gilt freilich auch für die Flächen im Innenraum, die aus dem gleichen Kunststoff gefertigt sind und besonders im Bereich der Handballenauflage schnell schmuddelig wirken. Das beiliegende Mikrofasertuch schafft hier aber schnell Abhilfe.

Ausstattung

Wie wir testen - Gehäuse

Entgegen des ersten Eindrucks taugt das MSI Megabook GX700 Extreme ausstattungstechnisch durchaus noch für deutlich mehr als nur Computerspiele. Das umfangreiche Ausstattungspaket des 17-Zöllers setzt sich aus leider nur drei USB-Buchsen, Firewire und einem an der Stirnseite positionierten Speicherkartenleser zusammen. Für kurze Videochats bietet sich die kleine Webcam im Displayrahmen an, über das mitgelieferte Headset gibt es mit dem Chatpartner zudem keinerlei Verständigungsprobleme. Der integrierte Soundchip von Realtek leitet seine Signale wahlweise analog an ein Stereo- oder Surround-System weiter oder speist über einen entsprechenden Adapter selbst eine externe Anlage über seinen kombinierten optischen Ausgang mit qualitativ hochwertigem Sound.

Letzteres ist beim Einsatz im Wohnzimmer besonders wichtig. Denn neben seinen Gamingambitionen kann das MSI Megabook GX700 Extreme durchaus auch als mustergültige Multimediastation herhalten. Ein analoger VGA- und nicht zuletzt der hochmoderne HDMI-Ausgang sorgen in Verbindung mit aktuellen LCD-Fernsehern schnell für einen deutlichen Zugewinn an Spaß. Sei es beim Spielen eines Games in schier unglaublicher Größe oder beim Betrachten eines Filmes – binnen weniger Sekunden ist das Notebook mit dem getesteten LCD-Fernseher von Toshiba so selbstverständlich verbunden, wie mit einem externen Computermonitor. Einzig die Übertragung der Audiosignale per HMDI wollte mit dem vorinstallierten Treiber nicht so recht klappen.

Das passende Filmmaterial für einen gelungen Abend lässt sich indessen wie üblich per Festplatte oder über das optische Laufwerk zuspielen. Letzteres unterstützt allerdings auch die Verarbeitung der bislang wenig verbreiteten HD-DVDs. Mit einer entsprechenden Scheibe lässt sich in eine ganz neue Dimension der Bildqualität eintauchen. Der Unterschied zur normalen DVD-Wiedergabe wird sowohl am extern angeschlossenen 32-Zöller, als auch über das hoch auflösende 17-Zoll-Notebookpanel sofort sichtbar und ist schlichtweg beeindruckend. Ebenfalls vorbildlich: Das passende Abspielprogramm legt MSI dem Notebook bereits bei, es muss also nicht wie bei anderen Herstellern kostspielig zusätzlich erworben werden. Apropos HD-DVD: Das GX700 Performance gibt es derzeit auch mit Bluray-Laufwerk. Dieser Standard scheint nach den Entwicklungen in der letzten Zeit in Zukunft weit besser zu etablieren als das HD-DVD-Format, in dem wohl demnächst immer weniger neue Filme erscheinen sollen. Es bleibt somit zu hoffen, dass MSI auch das aufwändig gestaltete GX700 Extreme bald vollständig auf den blauen Laser umrüstet.

Linke Seite: HD-DVD-Laufwerk, 2x USB 2.0
Linke Seite: HD-DVD-Laufwerk, 2x USB 2.0
Rechte Seite: ExpressCard/54, USB 2.0, Lüfter, Firewire
Rechte Seite: ExpressCard/54, USB 2.0, Lüfter, Firewire
Vorderseite: Firewire, Cardreader, Audio Ports
Vorderseite: Firewire, Cardreader, Audio Ports
Rückseite: Lüfter, Akku, Kensington Lock, LAN, Modem, Netzanschluss
Rückseite: Lüfter, Akku, Kensington Lock, LAN, Modem, Netzanschluss

Eingabegeräte

Wie wir testen - Eingabegeräte

Wie die meisten 17-Zöller kann auch das MSI-Notebook auf eine vollständige Tastatur inklusive Nummernblock zurückgreifen. Da allerdings nicht alle 104 Tasten in voller Größe nebeneinander passen, sind einige Zusatztasten, sowie die Umlaute und Pfeiltasten nur in verkleinerter Form ausgeführt. Statt der üblichen 1.7 mal 1.7 Zentimeter messen diese Tasten lediglich 1.2 mal 1.7 Zentimeter. Insbesondere in der ersten Zeit ergeben sich dadurch schnell einige Tippfehler, nach einer kurzen Eingewöhnungsphase gehen aber auch längere Texte locker von der Hand. Der Anschlag der Tasten ist als recht fest zu beschreiben, wenngleich sich das Keyboard zur Mitte hin doch recht deutlich durchbiegt und stellenweise leicht klappert.

Etwas kontrovers gestalten sich indessen die Gamingambitionen des Notebooks. Während MSI die Buchstabentasten W,A,S und D auffällig in Rot kennzeichnet, positioniert der Hersteller im gleichen Zug die ebenfalls für Gamer wichtige Strg-Taste nicht ganz links, sondern rechts neben der Fn-Taste. Auch die kleinen Pfeiltasten werden bei Freunden von Rennspielen nicht gerade auf Gegenliebe stoßen. Gerade mit größeren Händen lassen sie sich nur mühsam bedienen.

Der Mauszeiger lässt sich beim GX700 über das 7.4 mal 4.7 Zentimeter große Touchpad recht präzise über den Bildschirm navigieren. Die vertikale Scrollleiste gilft beim Navigieren in längeren Dokumenten und Websites. Aufgrund der enormen Bildschirmauflösung der integrierten WUXGA-Panels ist eine horizontale Scrollleiste ab Werk nicht vorgesehen, bei Bedarf lässt sich selbige aber natürlich mit wenigen Klicks nachträglich über den Treiber konfigurieren. Die beiden unter dem Pad liegenden Tasten arbeiten im Test etwas schwergängig und insbesondere die linke deutlich zu laut, erfüllen ihren Job aber insgesamt gesehen durchaus zufrieden stellend.

Tastatur
Touchpad

Display

Wie wir testen - Display

Farbdiagramm

Das Display des von uns getesteten MSI GX700 Extreme unterscheidet sich in seinen Eigenschaften deutlich von den meisten anderen Notebooks seiner Preisklasse. Zum einen gestaltet sich die hohe Auflösung von 1920x1200 Pixel (WUXGA) als ungewöhnlich fein, zum anderen verwundert die matte Oberflächenbeschichtung bei einem sonst gänzlich auf Gaming- und Multimedia getrimmten Laptop doch etwas. Immerhin bleibt die Anzeigefläche somit auf Kosten der Farbbrillanz frei von jeglichen störenden Reflexionen.

Bei unseren Betrachtungstests ergibt sich für das verbaute Panel ein durchschnittliches Bild. Positiv fallen uns neben der matten Displayoberfläche sofort die guten Blickwinkeleigenschaften des Panels auf. Insbesondere in der Horizontale sind überdurchschnittlich weite Einblickwinkel möglich, in der Vertikalen nimmt die Qualität wie erwartet etwas schneller ab, bleibt aber dennoch im guten Bereich. Farben stellt das LCD leicht gedämpft, dafür aber recht farbneutral dar. Die Kontraste wirken ebenfalls etwas mau.

89.2
cd/m²
119.4
cd/m²
103.3
cd/m²
99.6
cd/m²
117.5
cd/m²
109.4
cd/m²
138.1
cd/m²
155.6
cd/m²
146.7
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
Infos
Maximal: 155.6 cd/m²
Durchschnitt: 119.9 cd/m²
Ausleuchtung: 57 %
Schwarzwert: 0.5 cd/m²
Kontrast: 235:1

Im Spielecheck zeigt sich das Display unerwartet von seiner starken Seite. Denn selbst wenn es nicht in seiner nativen, sehr hohen Auflösung angesprochen wird, liefert es stets ein gutes Bild. Insbesondere die Auflösung von 1280x800 Pixel (WXGA) stellt es hervorragend dar und entlastet so in neueren Games effektiv die Grafikkarte, die in der nativen Displayauflösung oftmals kaum noch flüssige Bildraten errechnen kann – sehr schön. In schnellen Shootern zeigt das LCD daneben nur wenige Nachzieheffekte, in Filmen ist kaum Videorauschen zu erkennen.

Weniger gutes sprechen die objektiven Testwerte. Die durchschnittliche Helligkeit von gerade einmal 119.9 cd/m² liegt deutlich unter dem Durchschnitt, bei Darstellung eines gleichförmigen Hintergrundbildes sind zudem mit dem bloßen Auge sehr deutlich Abschattungen zu den oberen beiden Ecken hin zu erkennen. Kontrastverhältnis und Farbumfang sind wie schon dem subjektiven Eindruck nach unterdurchschnittlich.

MSI Megabook GX700 Extreme Blickwinkelstabilität
MSI Megabook GX700 Extreme Blickwinkelstabilität
MSI Megabook GX700 Extreme Blickwinkelstabilität
MSI Megabook GX700 Extreme Blickwinkelstabilität
MSI Megabook GX700 Extreme Blickwinkelstabilität
MSI Megabook GX700 Extreme Blickwinkelstabilität
MSI Megabook GX700 Extreme Blickwinkelstabilität
MSI Megabook GX700 Extreme Blickwinkelstabilität
Windows Vista Leistungsindex
Windows Vista Leistungsindex

Das MSI Megabook GX700 Extreme setzt auf aktuellste Technik aus dem Hause Intel. Als Rechenherz fungiert in der von uns getesteten Ausstattung ein Core 2 Duo T7500 mit 2,2 GHz Taktfrequenz und vier MByte L2-Cache. Der Prozessor ist Bestandteil der aktuellen Santa Rosa Mobiltechnologie und findet über einen 800 MHz schnellen Bus Anschluss an den Chipsatz. Dem Chip stehen wie mittlerweile üblich zwei GByte DDR2-667-RAM zur Seite – für Windows Vista ist das eine gute Wahl.

Deutlich außergewöhnlicher gestaltet sich die Wahl der Grafikkarte für das MSI-Notebook. Brüstet sich das GX700 Extreme doch rein äußerlich als waschechter Spielgefährte, kann es auf dem Datenblatt überraschenderweise nur eine nVIDIA Geforce 8600M GT mit 512 MByte GDDR2-Speicher vorweisen - die meisten anderen Gaming-Notebooks dieser Größenklasse haben diesbezüglich mit einer Geforce 8700M GT aufwärts deutlich mehr zu bieten. Wahrscheinlich lässt sich im besonders flachen Gehäuse aber kein leistungsstärkeren Grafikchips ausreichend kühlen. Wer schön – oder in diesem Fall besonders schlank – sein soll, muss wohl solche Kompromisse eingehen.

In unseren 3D-lastigen Benchmarkwertungen kann das MSI-Notebook dennoch erstaunlich gut mit der Konkurrenz mithalten. Das mag zum einen an der relativ sauberen Windowsinstallation auf unserem Testgeräts liegen, zum anderen aber natürlich auch in der Grafiktreiberentwicklung der letzten Wochen und Monate. Für unsere Tests griffen wir auf den zum Testzeitpunkt neuesten Beta-Referenztreiber von nVIDIA mit der Versionsnummer 171.16 zurück.

Im 3DMark06 erzielt das Notebook in einer Auflösung von 1280x800 Pixel somit eine Wertung von 3608 Punkten, im PCMark05 kommt es dank seiner schnellen Basis auf überdurchschnittlich gute 5182 Leistungszähler. Der allumfassende Crystalmark2004R2 attestiert dem Gerät 97353 Punkte, Windows Vista geht von einer Leistung von 4,5 Leistungspunkten aus – beides ebenfalls gute Werte.

Für umfangreiche Spieleinstallationen und zahllose Multimediafiles bietet die integrierte Festplatte von Western Digital mehr als genug Stauraum. Wie bereits aus früheren Notebooks bekannt, geht das 250 GByte fassende Laufwerk der Scorpio-Baureihe stets sehr flott und angenehm leise zu Werke. Zugriffgeräusche sind allenfalls zu erahnen, gehen sie doch nahezu vollständig im Grundrauschen des lauten CPU-Lüfters unter.

Systeminfo CPU
Systeminfo CPU
Systeminfo CPU
Systeminfo CPU
Systeminfo CPU
Systeminfo GPU
3D Mark
3DMark 056511 Punkte
3DMark 06
 1280x800
3608 Punkte
Hilfe
3DMark 06 im Vergleich
Asus N10E (min)
 N270, Graphics Media Accelerator (GMA) 950
91
   ...
Zepto Znote 6224W
 T7300, GeForce 8600M GT
3310
Dell Studio XPS 13
 P9500, GeForce 9500M G
3442
MSI Megabook GX700
 T7500, GeForce 8600M GT
3608
HP ProBook 6460b LG645EA
 2520M, HD Graphics 3000
3753
Chiligreen Teimos CU MJ355
 P8600, GeForce 9600M GS
3808
   ...
Samsung Serie 7 700Z3C-S01 (max)
 3210M, GeForce GT 630M
9346
PC Mark
PCMark 055182 Punkte
Hilfe
PCMark 05 im Vergleich
Acer Aspire One 751 (min)
 Z520, Graphics Media Accelerator (GMA) 500
692
   ...
Asus C90S
 E6600, GeForce 8600M GT
5173
Acer TravelMate 6592G-832G25N
 T8300, Mobility Radeon HD 2400 XT
5181
MSI Megabook GX700
 T7500, GeForce 8600M GT
5182
HP Pavilion dv5-1032eg
 P7350, GeForce 9600M GT
5192
Toshiba Satellite X200-21P
 T7700, GeForce 8600M GT SLI
5196
   ...
Fujitsu Celsius H710 WXP11DE (max)
 2820QM, Quadro 1000M
13842
250 GB - 5400 rpm
Minimale Transferrate: 27 MB/s
Maximale Transferrate: 53.1 MB/s
Durchschnittliche Transferrate: 42 MB/s
Zugriffszeit: 17.8 ms
Burst-Rate: 46.7 MB/s
CPU Benutzung: 12.7 %
Doom 3
 AuflösungEinstellungenWert
 1024x768Ultra, 0xAA, 0xAF83.4 fps
 800x600High, 0xAA, 0xAF106.3 fps
 640x480Medium, 0xAA, 0xAF126.1 fps
 640x480Low, 0xAA, 0xAF149.7 fps
F.E.A.R.
 AuflösungEinstellungenWert
 1024x768GPU: max, CPU: max, 0xAA, 0xAF36 fps
 800x600GPU medium, CPU medium, 0xAA, 0xAF114 fps
 640x480GPU min, CPU min, 0xAA, 0xAF303 fps
Crysis - CPU Benchmark
 AuflösungEinstellungenWert
 1920x1200Medium, 0AA, 0AF8.02 fps
 1920x1200Low, 0AA, 0AF13.67 fps
 1440x900Medium, 0xAA, 0xAF12.84 fps
 1440x900Low, 0xAA, 0xAF31.58 fps
 1280x800Medium, 0xAA, 0xAF15.15 fps
 1280x800Low, 0xAA, 0xAF35.87 fps
Crysis - GPU Benchmark
 AuflösungEinstellungenWert
 1920x1200Medium, 0AA, 0AF5.56 fps
 1920x1200Low, 0AA, 0AF21.01 fps
 1440x900Medium, 0xAA, 0xAF13.07 fps
 1440x900Low, 0xAA, 0xAF35.34 fps
 1280x800Medium, 0xAA, 0xAF15.59 fps
 1280x800Low, 0xAA, 0xAF42.38 fps

Emissionen

Wie wir testen - Emissionen

Lautstärke

Geräuschempfindliche Naturen werden mit unserem Testnotebook wahrscheinlich nicht glücklich. Ganz gleich ob wir nun einfache Dateien in Office bearbeiteten, im Internet surften oder einfach nur auf den leeren Desktop von Windows Vista schauten, der Systemlüfter drehte permanent deutlich hörbar seine Runden. Jegliche Festplattenzugriffe gingen in der Geräuschkulisse von rund 39.0 dbA geradezu völlig unter. Beim Genuss eines 3D-Spieles steigert der Lüfter seine Drehzahl langsam in zwei weiteren Stufen, bis er nach einigen Minuten unablässig mit bis zu 47.3 dbA vor sich hin lärmt. Das turbinenartige Scheffeln nach Luft lässt sich durch die integrierten Lautsprecher oder das Headset zwar recht gut überlagern, die meisten anderen Laptops dieser Klasse gehen dennoch deutlich leiser zu Werke.

Lautstärkediagramm

Idle 38.6 / 39.0 / 39.0 dB(A)
HDD 39.1 dB(A)
DVD 44.1 / 48.6 dB(A)
Last 41.5 / 47.3 dB(A)
 
    30 dB
leise
40 dB
deutlich hörbar
50 dB
störend
 
min: , med: , max:     (aus 15 cm gemessen)

Temperatur

Trotz des lauten Lüfters erwärmt sich das MSI Megabook GX700 Extreme im Test überdurchschnittlich stark. An der Oberseite halten wir als Maximalwert in der rechten Gehäusehälfte unangenehme 38.4 Grad fest, an der Unterseite heizt sich das Gehäuse stellenweise auf bis zu 52 Grad auf. Beim Genuss eines aktuellen 3D-Games ist vom Betrieb auf den Oberschenkeln daher besser abzusehen.

Im normalen Officebetrieb bleiben die Temperaturen hingegen stets im grünen Bereich. 30 Grad an der Ober- und höchstens 31 Grad an der Unterschale halten wir als Maxima fest.

Max. Last
 28.4 °C33.6 °C36.2 °C 
 27.6 °C31.6 °C38.8 °C 
 22.6 °C29.4 °C38.4 °C 
Maximal: 38.8 °C
Durchschnitt: 31.8 °C
37.0 °C52.6 °C30.6 °C
47.6 °C41.8 °C31.0 °C
35.2 °C37.2 °C27.4 °C
Maximal: 52.6 °C
Durchschnitt: 37.8 °C
Raumtemperatur 20.0 °C

Lautsprecher

Getreu dem Motto „viel hilft viel“ zeichnen sich im MSI-Notebook gleich vier Stereolautsprecher und ein kleiner Subwoofer für die Soundwiedergabe verantwortlich. In Computerspielen erfüllt dieser Verbund seine Aufgabe erstaunlich gut: Explosionen und Waffeneffekte aus dem Egoshooter Crysis kommen für Notebooklautsprecher überraschend satt rüber und auch die Räumlichkeit der Wiedergabe findet schnell gefallen, obwohl die Speaker von Windows nur als ganz normales Stereosystem erkannt und angesprochen werden.

Für Filme und Musik ist das 4.1-System weniger gut geeignet. Klassenüblich verschluckt es häufig kleinere Details und klingt generell etwas diffus. Die Schwächen der vier Stereolautsprecher in den Mitten und Höhen mag der recht breiig klingende Subwoofer dabei nicht auszugleichen. Um im Hintergrund nebenbei etwas Musik zu hören, taugt das Soundsystem natürlich dennoch völlig.

Akkulaufzeit

Wie wir testen - Akkulaufzeit

Als mobiler Energiespender dient dem von dem MSI Megabook GX700 Extreme ein 9-Zellen-Akku mit knapp 80 Wattstunden Speicherkapazität. Der Akku alleine bringt es auf ein Gewicht von rund 470 Gramm und steht an der Rückseite des Notebooks rund eineinhalb Zenitmeter über. Dafür beschert er dem MSI-Notebook auf Anhieb sehr gute Mobilitätswerte. Bis zu vier Stunden hält der Laptop im Langlauftest durch, unter Volllast sind es immerhin noch knapp eineinhalb Stunden. Im täglichen Einsatz mit Word, Excel und Powerpoint muss das GX700 Extreme je nach Verwendung meist erst nach drei bis dreieinhalb Stunden wieder an die Steckdose – löblich.

Stromverbrauch

Idle 22.9 / 33.0 / 34.5 Watt
Last 70.4 / 87.8 Watt
 
Legende: min: , med: , max:         
Akkulaufzeit
Idle (ohne WLAN, min Helligkeit)
4h 07min
Surfen über WLAN
2h 57min
DVD
2h 08min
Last (volle Helligkeit)
1h 29min

Fazit

Wie wir testen - Fazit

MSI Megabook GX700 Extreme Gaming Notebook
MSI Megabook GX700 Extreme Gaming Notebook

Das MSI Megabook GX700 Extreme präsentiert sich uns insgesamt gesehen als durchaus gelungener Desktopersatz. Dank der aufwändigen Kriegsbemalung auf Gehäuse und mannigfaltigem Zubehör dürfte es bei seiner Zielgruppe schnell Anklang finden, andere hingegen eher abschrecken. Mit der beiliegenden Maus, dem Headset und Rucksack ist jedenfalls für reichlich aufsehen auf der nächsten LAN-Patry gesorgt, wie auch gleichzeitig einen leichten Transport von und zu selbiger garantiert.

Unter der Haube des 17-Zoll-Notebooks sorgt ein flotter Core 2 Duo Prozessor mit 2,2 GHz von Intel in Kombination mit zwei GByte Arbeitsspeicher und einer schnellen Festplatte mit satten 250 GByte Speicherkapazität in allen Anwendungsbereichen stets für mehr als genug Vortrieb. Der verbaute Grafikchip nVIDIA Geforce 8600M GT ist grundsätzlich auch keine schlechte Wahl, für ein reinrassiges Gaming-Notebook dieser Größe hätte es aber ruhig ein etwas leistungsstärkerer Chip sein dürfen. Trotzdem lassen sich mit dem MSI Megabook GX700 Extreme alle derzeit erhältlichen Spiele kommod spielen.

Positiv hebt sich das MSI-Notebook insbesondere durch seine umfangreiche Ausstattung von der Masse ab. HDMI- und VGA-Bildausgang, ein analoger und optischer 5.1-Audioausgang und nicht zuletzt das HD-DVD-Laufwerk sind in dieser Kombination selten zu finden. Das hoch auflösende WUXGA-Display präsentiert sich uns etwas dunkel und farbschwach, glänzt dafür aber mit enormer Übersicht und hervorragenden Interpolationseigenschaften. Dennoch würde ein spiegelndes LCD mit brillanterer Farbwiedergabe wahrscheinlich besser zum Multimediacharakter des Notebooks passen.

Auch wenn die Akkulaufzeit bei einem 17-Zöller meist nur eine untergeordnete Rolle spielt, kann sich das MSI-Notebook in dieser Disziplin gut behaupten. Erst nach gut vier Stunden musste der 3,5 Kilogramm leichte Laptop im Langlauftest wieder zum Nachtanken an die Steckdose.

Schwächen leistet sich das MSI Megabook GX700 Extreme im Test nur wenige. Neben der unausgegorenen und klappernden Tastatur mit haben wir uns vor allem an der hohen Geräusch- und Temperaturentwicklung gestört. Auch das  Display dürfte gern etwas kräftiger erstrahlen.

Das MSI Megabook GX700 Extreme ist in der von uns getesteten Ausstattung derzeit für knapp 1400 Euro gelistet, aber noch nicht lieferbar. Ohne HD-DVD-Laufwerk kostet ist der Laptop rund 150 Euro weniger. Die optisch dezentere Performance-Version beginnt zum Zeitpunkt der Testlegung preislich bei rund 1050 Euro.

Diesen Artikel kommentieren / Antworten:

Im Test: MSI Megabook GX700 Extreme Gaming Notebook
MSI Megabook GX700 Extreme Gaming Notebook

Datenblatt

MSI Megabook GX700

:: Prozessor
:: Mainboard
Intel PM965
:: Speicher
2048 MB, DDR2 PC5300 667 MHz
:: Grafikkarte
NVIDIA GeForce 8600M GT - 512 MB, Kerntakt: 475 MHz, Speichertakt: 400 MHz
:: Bildschirm
17.1 Zoll 16:10, 1920x1200 Pixel, WUXGA, spiegelnd: nein
:: Festplatte
250 GB - 5400 rpm, 250 GB 5400 U/Min WDC WD2500BEVS
:: Soundkarte
Realtek ALC888
:: Anschlüsse
1 Express Card 54mm, 3 USB 2.0, 1 Firewire, 1 VGA, 1 HDMI, 1 Modem, 2 Kensington Lock, Audio Anschlüsse: Microphone, Headphones (kombiniert mit optischem Ausgang), Card Reader: 3in1 (MMC/SD/MS),
:: Netzwerkverbindungen
Realtek RTL8168/8111 Gigabit-LAN (10/100/1000MBit), Intel Wireless WiFi Link 4965AGN (a b g n ), V2.0+EDR Bluetooth
:: Optisches Laufwerk
Toshiba DVDW/HD TS-L802A
:: Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 31-35 x 396 x 297
:: Gewicht
3.538 kg Netzteil: 0.544 kg
:: Akku
80 Wh Lithium-Ion, 11.1V, 7200 mAh
:: Preis
1400 Euro
:: Betriebssystem
Microsoft Windows Vista Home Premium 32 Bit
:: Sonstiges
Maus, Headset, Rucksack, , Cyberlink PowerDVD HD, 24 Monate Garantie

 

Das MSI Megabook GX700 Extreme hüllt sich in ein schlankes ...
MSI Megabook GX700 Extreme Image
Für bis zu vier Stunden Betrieb fernab der Steckdose sorgt ein kräftiger Akku mit 80 Wattstunden Leistung.
MSI Megabook GX700 Extreme Image
Wenig durchdacht: Die kleinen Pfeiltasten stören insbesondere in Rennspielen.
MSI Megabook GX700 Extreme Image
Der scharfkantigen Frontpartie fallen öfters einige Hautschuppen zum Opfer.
MSI Megabook GX700 Extreme Image
... und präsentiert sich für einen 17-Zöller als überaus schlank.
MSI Megabook GX700 Extreme Image
Das schwarze Gehäuse ist recht gut verarbeitet...
MSI Megabook GX700 Extreme Image
Das feine WUXGA-Display misst 17 Zoll in der Diagonale, ist spiegelfrei und interpoliert in Spielen andere Auflösungen hervorragend. Kontrastumfang, Farbbrillanz und insbesondere die Ausleuchtung sind aber unterdurchschnittlich.
MSI Megabook GX700 Extreme Image
... und dem HD-DVD-Laufwerk auf der linken Seite eignet es sich auch hervorragend als digitaler Zuspieler für (hochauflösende) Filme im Wohnzimmer.
MSI Megabook GX700 Extreme Image
... dank der HMDI-Schnittstelle an der rechten ...
MSI Megabook GX700 Extreme Image
Auf den zweiten Blick offenbart das Gaming-Notebook aber noch andere Qualitäten...
MSI Megabook GX700 Extreme Image
... und zahlreiches weiteres Zubehör mit in den Karton. Der Rucksack bietet mehr als genug Platz für sämtliche Utensilien für die nächste LAN-Party.
MSI Megabook GX700 Extreme Image
... ein einfaches Nackenheadset...
MSI Megabook GX700 Extreme Image
Farblich auf das Notebook abgestimmt legt der Hersteller noch eine präzise Lasermaus...
MSI Megabook GX700 Extreme Image
... sowie der Handballenauflage einiges zu sehen.
MSI Megabook GX700 Extreme Image
... und natürlich auch des Touchpads...
MSI Megabook GX700 Extreme Image
... aber auch im Innenraum gibt es im Bereich der Tastatur...
MSI Megabook GX700 Extreme Image
Als erstes sticht natürlich das große Herstellerlogo auf dem Rücken ins Auge...
MSI Megabook GX700 Extreme Image
... und gleichzeitig aufwändig gestyltes Gehäuse.
MSI Megabook GX700 Extreme Image
Zusammen mit vier Stereolautsprechern kümmert sich ein kleiner Tieftöner an der Unterseite um die Tonwiedergabe.
MSI Megabook GX700 Extreme Image

Ähnliche Geräte

Notebooks mit der selben Grafikkarte

» Test Samsung R700 Aura T9300 Dillen Notebook
Core 2 Duo T9300, 17.0", 3.1 kg
» Test Apple MacBook Pro 15" V4.1 (2.5 GHz Penryn)
Core 2 Duo T9300, 15.4", 2.41 kg
» Test Zepto Znote 3415W Notebook
Core 2 Duo T9500, 15.4", 2.9 kg
» Test One C8510 Notebook
Core 2 Duo T8300, 15.4", 3.2 kg
» Test One C6537 Notebook
Core 2 Duo T8100, 15.4", 2.8 kg
» Test Zepto Znote 6625WD Notebook (T9500)
Core 2 Duo T9500, 15.4", 2.91 kg
» Test Zepto Znote 6324W Notebook
Core 2 Duo T9300, 14.1", 2.44 kg

Links

Preisvergleich

MSI Megabook GX700 bei Ciao

Geizhals.at

MSI Megabook GX700-7525HD Extreme (EU)

Pricerunner.de

Pro

+üppiger Lieferumfang
+Recovery-Medien liegen bei
+analoger VGA- und digitaler HDMI-Ausgang
+HD-DVD-Laufwerk
+spiegelfreies Display mit hoher Auflösung und sehr guter Interpolationsleistung
+geringe Erwärmung im Officeeinsatz
+gute Akkulaufzeiten
+kompaktes Gehäuse
+integrierte Webcam
 

Contra

-nur 3x USB 2.0
-Display unregelmäßig ausgeleuchtet
-starke Erwärmung unter Volllast
-Tastatur mit Schwächen
-teils scharfe Gehäusekanten
-Gehäuselüfter läuft permanent
-hohe Geräuschentwicklung unter Last

Bewertung

MSI Megabook GX700
27.09.2007
Kristian Kübeck

Gehäuse
82%
Tastatur
81%
Pointing Device
84%
Konnektivität
88%
Gewicht
63%
Akkulaufzeit
62%
Display
75%
Leistung Spiele
91%
Leistung Anwendungen
97%
Temperatur
73%
Lautstärke
67%
Auf- / Abwertung
91%
Durchschnitt
80%
80%
Multimedia *
gewichteter Durchschnitt

Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.

> Notebook Test, Laptop Test und News > Eigene Testberichte > Notebook Testberichte > Test MSI Megabook GX700 Extreme Gaming Notebook
Autor: Kristian Kübeck (Update: 11.02.2014)