Notebookcheck

Test Sony Vaio VGN-CR21S Notebook

Indigo Blue - So die klingende Namensgebung des Farbtons des gewählten Sony Testsamples. Das Office Gerät mit attraktivem Preis-Leistung Verhältnis ist außerdem noch in den Designs „Luxury Pink“ und „Pure White“ erhältlich und soll damit eine möglichst breite, designbewusste Käufergruppe ansprechen. Was das Notebook neben seiner farbigen Gestaltung noch zu bieten hat, lesen Sie wie immer im folgenden Bericht.

Sony Vaio VGN-CR21S Logo

Gehäuse

Wie wir testen - Gehäuse

Egal in welcher Notebook Preisklasse man sich bei Sony umsieht, beim Design der Geräte lässt sich Sony grundsätzlich immer etwas Interessantes einfallen. So ist das Vaio CR21S aktuell in drei Farbvarianten erhältlich welche sich beginnend mit einer eher gemäßigten Gestaltung mit silbernen Gehäuse und blauem Displaydeckel unter der Bezeichnung „Indigo Blue“, über ein rein weißes Outfit („Pure White“) - also quasi im Apple Mac-Stil, bis hin zu einer etwas femininen Version à la Paris Hilton, „Luxury Pink“ erstreckt.

Die getestet Designvariante mit blauem Displaydeckel und silberfarbigem Gehäuse gefiel grundsätzlich ganz gut. Sehr gut zur Formensprache und Farbgebung des Notebooks passt dabei die chromfarbene Leiste die rund um die Baseunit verläuft und an der Vorderkante einige Mediaplayer Schnelltasten enthält. Bei der Wahl von hochglänzenden Oberflächen sollte man jedoch immer bedenken, dass diese auch relativ empfindlich gegenüber diversen Gebrauchsspuren wie etwa kleinere Kratzer sind. Die Haptik des Sony CR21S ist dennoch als sehr angenehm zu beschreiben.

Die Baseunit zeigt grundsätzlich eine gute Verwindungssteifigkeit, jedoch eine teils etwas zu druckempfindliche Oberschale. Aufgefallen ist außerdem die wackelige Laufwerksblende des DVD Laufwerkes. Das Display des Sony CR21S zeigt im Gegensatz zur Baseunit eine nur geringe Verwindungssteifigkeit jedoch eine gute Resistenz gegen Druckeinwirkung auf den Displaydeckel.

Die beiden Displayscharniere wirken optisch sehr klein und zeigen auch in ihrer praktischen Verwendung ein deutliches Nachwippen des Bildschirmes. Auch die großen und unregelmäßigen Spaltmaße der Kunststoffabdeckung der Scharniere werfen kein gutes Bild auf den verbauten Öffnungsmechanismus. Hinzu kommt außerdem, dass beim Justieren des Displayöffnungswinkels deutliche Knarrgeräusche zu vernehmen waren.

Das Notebook verzichtet auf einen Verschluss zur Fixierung des Displays im geschlossen Zustand. Lediglich ein Zuzugmechanismus der Scharniere sichert den Bildschirm gegen unbeabsichtigtes Öffnen. Aus diesem Grund ist speziell beim Transport des Notebooks etwas Vorsicht geboten, um einer Beschädigung durch in den Displayzwischenraum eindringende Gegenstände vorzubeugen.

Die gebotenen, überwiegend an der linken Gehäuseseite liegenden Anschlüsse, sollten für klassische Office und Multimediaanwendungen ausreichen. Vermisst haben wir lediglich einen digitalen Bildausgang wie etwa DVI oder HDMI, um auch auf einem externen Monitor bei hoher Auflösung ein gutes Bild zu garantieren. Positiv: Bluetooth 2.0+EDR ist bereits mit an Bord.

Vorderseite: keine Anschlüsse
Sony Vaio VGN-CR21S Anschlüsse
Linke Seite: Kensington Lock, VGA-Out, S-Video Out, 2x USB 2.0, Firewire, Audio Ports
Sony Vaio VGN-CR21S Anschlüsse
Rückseite: Netzanschluss, Akku, Lüfter, Modem
Sony Vaio VGN-CR21S Anschlüsse
Rechte Seite: ExpressCard 34mm, SDCard, Memory Stick, DVD Laufwerk, USB, LAN
Sony Vaio VGN-CR21S Anschlüsse

Eingabegeräte

Wie wir testen - Eingabegeräte

Auch hier versucht das Sony Vaio CR21S designmäßig Stimmung zu machen. Das Einzeltasten Layout der Tastatur im Mac-Look gefällt nicht nur hinsichtlich Optik, auch die praktische Verwendung fiel ganz positiv aus. Obwohl die einzelnen Tasten etwas kleiner als Standardtasten sein dürften werden sie dennoch zielsicher getroffen.

Beim Tippen auf der Tastatur kann man grundsätzlich von einem recht angenehmen Tippgefühl sprechen. Trotz eines deutlichen Druckpunktes sind die Tasten recht weich zu drücken. Bei zu starkem Druck lässt sich aber auch eine teils sogar deutlich ausfallende Durchbiegung der Tastatur beobachten.

Das Touchpad ist formschön in das Gehäuse eingelassen und bietet zwei Tasten mit optisch interessanter transparenter Oberfläche. Hinsichtlich Funktion ist dem Pad nichts vorzuhalten, bei den Tasten war jedoch etwas viel Druck notwendig, um diese zum Ansprechen zu bewegen. Auch das relativ laute Klickgeräusch der Tasten fiel nicht unbedingt positiv aus.

Das Sony Vaio CR21S bietet außerdem noch an der Vorderkante einige Schnelltasten zur Bedienung des Media Players sowie einige weitere oberhalb der Tastatur, unter anderen zur Lautstärkeregelung. Einen Hardwareschalter zur Steuerung der Wireless LAN Funktion findet man an der linken Gehäuseseite im vorderen Bereich.

Touchpad
Sony Vaio VGN-CR21S Touchpad
Tastatur
Sony Vaio VGN-CR21S Tastatur

Display

Wie wir testen - Display

Farbdiagram
Displaymessung

Im Sony CR21S bietet ein 14 Zoll Widescreen-Display mit einer Auflösung von 1280x800 Pixel (WXGA) eine passable Übersicht auf dem recht kompakten Gerät. Auch hinsichtlich Helligkeit schnitt das spiegelnde WXGA Panel subjektiv ganz passabel ab.

Im Rahmen der Messungen konnten wir beim verbauten Display eine maximale Helligkeit von 176.0 cd/m² im zentralen Bereich des Displays feststellen. Der Abfall der Helligkeit im unteren Displaybereich auf bis zu 128.0 cd/m² bedingt jedoch eine eher unterdurchschnittliche Ausleuchtung von nur 72.7%.
Hinsichtlich Kontrasts bietet der Bildschirm mit einer minimalen Helligkeit von 0.7 cd/m² ein maximales Kontrastverhältnis von durchschnittlichen 251:1.

160.9
cd/m²
174.0
cd/m²
158.6
cd/m²
154.8
cd/m²
176.0
cd/m²
133.2
cd/m²
141.4
cd/m²
128.0
cd/m²
144.8
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
Infos
Maximal: 176.0 cd/m²
Durchschnitt: 152.4 cd/m²
Ausleuchtung: 73 %
Schwarzwert: 0.7 cd/m²
Kontrast: 251:1

Die Outdoorfähigkeit muss als stark eingeschränkt bis wenig empfehlenswert beurteilt werden. Das spiegelnde Display als auch die nur mäßige Helligkeit sowie Ausleuchtung des Displays können bei hellen Umgebungslichtbedingungen im Freien kein gut lesbares Bild garantieren.

Nicht wirklich überzeugen konnte die Blickwinkelstabilität des Displays. Im vertikalen Bereich kommt es relativ rasch zu einer starken Abdunklung bei einer Betrachtungsposition von unten sowie zu einer Überstrahlung mit starken auftretenden Spiegelungen bei abflachen des Betrachtungswinkel nach oben.
Auch im horizontalen Sichtbereich kommt es bei zu starken Abweichungen vom idealen Betrachtungswinkel zu einem Kontrastverlust und Spiegelungen. Insgesamt kann der Sichtbereich des Displays damit als relativ eng beschrieben werden, was im mobilen Betrieb ein oftmaliges Nachjustieren des Öffnungswinkels bedingt.




Video der Einsichtbereiche des Displays
Sony Vaio CR21S Blickwinkelstabilität
Sony Vaio CR21S Blickwinkelstabilität
Sony Vaio CR21S Blickwinkelstabilität
Sony Vaio CR21S Blickwinkelstabilität
Sony Vaio CR21S Blickwinkelstabilität
Sony Vaio CR21S Blickwinkelstabilität
Sony Vaio CR21S Blickwinkelstabilität
Sony Vaio CR21S Blickwinkelstabilität
Windows Leistungsindex
Windows Leistungsindex

Das Vaio CR21S ist ausgestattet mit einer Intel Core 2 Duo T7250 CPU mit 2.0 GHz und einem integrierten Grafikchip von Intel, dem Graphics Media Accelerator X3100. Damit verfügt das Gerät über eine klassische Office Ausstattung mit ausreichend Leistungsreserven für Anwendungen wie etwa Office, Internet, DVD,… usw.

Darüber hinaus ist im Notebook eine 160GB Festplatte (5400 U/min) verbaut, die einerseits ganz passable Zugriffszeiten und Übertragungsraten zustande bringt, und andererseits auch ausreichend Speicherkapazität bietet, um ihre Musiksammlung oder Videos aufnehmen zu können.

Die verbauten 2 Gigabyte Arbeitsspeicher gehören erfreulicherweise beinahe schon zur Standardausstattung und gewähren einen zügigen Arbeitsablauf auch unter Windows Vista. Apropos, Windows Vista Home Premium ist am Laptop bereits vorinstalliert und nach einigen mehr oder weniger notwendigen Einstellungen können Sie direkt loslegen.

Der Windows Vista Leistungsindex weist als Schwachstelle des Notebooks ganz eindeutig die Grafikhardware aus. Solange man jedoch keine Gedanken in Richtung Spiele oder 3D Arbeiten hegt, sollte dies bei den oben genannten Tätigkeitsbereichen zu keinen Beeinträchtigungen führen. Die Aero Oberfläche von Windows Vista (transparente Fensterrahmen,…) schafft auch die X3100 mit links.

Benchmark Vergleich 3DMark
Benchmark Vergleich 3DMark
Benchmark Vergleich PCMark
Benchmark Vergleich PCMark
3D Mark
3DMark 05792 Punkte
3DMark 06
 1280x1024
427 Punkte
Hilfe
3DMark 06 im Vergleich
Asus Eee PC 1101HA (min)
 Z520, Graphics Media Accelerator (GMA) 500
68
   ...
Lenovo IdeaTab Miix 10 64GB
 Z2760, SGX545
421
Asus Eee PC R052C-WHI002S
 N2800, Graphics Media Accelerator (GMA) 3650
422
Sony Vaio VGN-CR21S
 T7250, Graphics Media Accelerator (GMA) X3100
427
Dell Latitude XT
 U7600, Radeon Xpress 1250
445
Dell Latitude 10
 Z2760, SGX545
453
   ...
Alienware M18x R2 (max)
 3920XM, Radeon HD 7970M Crossfire
29496
PC Mark
PCMark 053886 Punkte
Hilfe
PCMark 05 im Vergleich
Acer Aspire One 751 (min)
 Z520, Graphics Media Accelerator (GMA) 500
692
   ...
Acer Aspire 5530G
 RM-70, Mobility Radeon HD 3470 Hybrid X2
3805
Lenovo ThinkPad X300
 L7100, Graphics Media Accelerator (GMA) X3100
3871
Sony Vaio VGN-CR21S
 T7250, Graphics Media Accelerator (GMA) X3100
3886
Acer Aspire 2920-5A2G16Mi
 T5550, Graphics Media Accelerator (GMA) X3100
3891
Lenovo G550
 T4200, Graphics Media Accelerator (GMA) 4500M
3910
   ...
Fujitsu Celsius H710 WXP11DE (max)
 2820QM, Quadro 1000M
13842
160 GB - 5400 rpm
Minimale Transferrate: 1.8 MB/s
Maximale Transferrate: 45 MB/s
Durchschnittliche Transferrate: 31.6 MB/s
Zugriffszeit: 16.5 ms
Burst-Rate: 90.1 MB/s
CPU Benutzung: 3 %
Doom 3
 AuflösungEinstellungenWert
 640x480Low, 0xAA, 0xAF12.6 fps

Emissionen

Wie wir testen - Emissionen

Lautstärke

Im Idle bzw. Office Test-Betrieb als auch beim Internet Surfen blieb der Lüfter stets ausgesprochen leise und kaum hörbar. Unter Last konnte man einen etwas schneller laufenden Ventilator dann zwar deutlich ausmachen, von einer störenden Geräuschkulisse bleibt das Sony CR21S jedoch stets entfernt.

Temperatur

Ähnlich verhält es sich auch mit der Oberflächentemperatur des Gehäuses. Sowohl Unter- als auch Oberseite des Vaios bleiben stets im grünen Bereich, wobei gemessene Maximaltemperaturen von 35.9°C schon beinahe zu vernachlässigen sind.

Max. Last
 21.2 °C31.2 °C30.4 °C 
 30.7 °C30.8 °C29.4 °C 
 29.5 °C28.6 °C28.2 °C 
Maximal: 31.2 °C
Durchschnitt: 28.9 °C
33.0 °C23.9 °C33.3 °C
32.5 °C34.3 °C33.9 °C
31.1 °C32.8 °C33.2 °C
Maximal: 34.3 °C
Durchschnitt: 32 °C
Raumtemperatur 21.5 °C

Lautsprecher

Die beiden Lautsprecher links und rechts der Tastatur lieferten im Test erstaunlich guten Sound welcher als sehr präsent und sauber beschrieben werden kann. Die bei Notebooks ohne Subwoofer obligate Bassschwäche trübt den Musikgenuss nur bedingt. Auch die maximal mögliche Lautstärke des Gerätes fiel im Test ganz passabel aus.

Der Test des Audioausganges (3.5mm Stereo) brachte keine negativen Auffälligkeiten zu Tage.

Akkulaufzeit

Wie wir testen - Akkulaufzeit

Das Vaio CR21S verfügte in der getesteten Ausstattung über einen Lithium-Ionen Akku mit einer Kapazität von 4800 mAh bzw. 53Wh. Damit kann mit hochgerechneten Laufzeit Werten von mindestens etwa einer Stunde unter Last bis hin zu mehr als 5 Stunden bei minimalem Energieverbrauch gerechnet werden. Je nach benötigter Leistung können die praktischen Laufzeiten innerhalb dieses Bereiches abweichen.

Akkulaufzeit
Idle (ohne WLAN, min Helligkeit)
6h 10min
Last (volle Helligkeit)
1h 00min

Stromverbrauch

Idle 16.6 / 23.1 / 24.0 Watt
Last 56.7 / 58.2 Watt
 
Legende: min: , med: , max:         

Fazit

Wie wir testen - Fazit

Das Sony Vaio CR21S ist ein weiteres schickes Notebook aus der Sony Produktpalette, welches sich mit seinem attraktiven Äußerem und speziell den unterschiedlichen Outfits, reichend von einem coolen Blau, über Apple Weiß bis hin zu Barbie Pink bei den Notebookkäufern zu punkten versucht. Ein interessantes Preis-Leistung Verhältnis trägt natürlich auch das seinige dazu bei.

Das Gehäuse weist abgesehen von der interessant gestalteten Hülle eine ausreichende Steifigkeit und Stabilität auf obwohl es punktuell unter Druckeinwirkung zu leichten Verformungen der Oberschale kommen kann. Etwas problematischer könnten die relativ klein dimensionierten Scharniere mit der Zeit werden, die bereits beim neuen Gerät ein leichtes Wippen des Displays zulassen.

Die Tastatur zeigt eine interessante Gestaltung die auch die Bedienung des Gerätes in keiner Weise beeinträchtigt. Ganz im Gegenteil, abgesehen von einer etwas zu starken möglichen Durchbiegung der Tastatur unter Druck, schreibt es sich auf den Tasten ganz angenehm.

Das Display zeigt eine grundsätzlich gute Helligkeit, weist aber auch Schwächen hinsichtlich Ausleuchtung und speziell bei der Blickwinkelstabilität auf. Dies kann dazu führen, dass die Neigung des Bildschirmes öfters nachkorrigiert werden muss.

In der Rubrik Leistung bietet das Sony CR21S eine ganz passable Office Ausstattung mit ausreichend Prozessor Performance, Arbeitsspeicher und Festplattenkapazität. Bei den klassischen Anwendungsgebieten wie etwa Office und Internet sollte es zu keinen Einschränkungen kommen.

Sehr positiv fiel der Punkt Emissionen beim Vaio CR21S aus. Sowohl die niedrigen Geräuschemissionen als auch die geringe Oberflächentemperatur des Gehäuses geben keinen Anlass zur Kritik. Hinzu kommt außerdem der gute Klang der verbauten Speaker.

Letztlich fällt die mögliche Akkulaufzeit je nach geplanten Einsatz von mäßig bis hin zu sehr gut aus. Bei geringem Energiebedarf, also minimalen Hardwareanforderungen, kann es das CR21S schon auf einige Stunden Laufzeit bringen.

Sony Vaio VGN-CR21S
Sony Vaio VGN-CR21S

 

Wir bedanken uns bei der Firma MediaMarkt Wels, die uns freundlicherweise das Testgerät zur Verfügung gestellt hat. Hier können Sie das Gerät auch erwerben.

 

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Die Kommentare zum Artikel werden geladen

Diesen Artikel kommentieren / Antworten:

Im Test: Sony Vaio VGN-CR21S
Sony Vaio VGN-CR21S

Datenblatt

Sony Vaio VGN-CR21S

:: Prozessor
:: Mainboard
Intel PM965
:: Speicher
2048 MB, DDR2 PC5300 667MHz, 2x1024MB, max. 4096MB
:: Grafikkarte
:: Bildschirm
14.1 Zoll 16:10, 1280x800 Pixel, WXGA X-black, spiegelnd: ja
:: Festplatte
160 GB - 5400 rpm, 160 GB 5400 U/Min Seagate Momentus ST9160821AS
:: Soundkarte
Realtek HD Audio
:: Anschlüsse
1 Express Card 34mm, 3 USB 2.0, 1 Firewire, 1 VGA, 1 S-Video, V92/V.90 Modem, 1 Kensington Lock, Audio Anschlüsse: Microphone, Headphones, Card Reader: SD-Card Reader, Memory Stick Reader,
:: Netzwerkverbindungen
100BASE-TX, 10BASE-T (10/100MBit), Intel PRO/Wireless 3945ABG (a b g ), 2.0 + EDR Bluetooth
:: Optisches Laufwerk
Pioneer DVD-RW DVR-K17A ATA
:: Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 43 x 249 x 335
:: Gewicht
2.5 kg
:: Akku
53 Wh Lithium-Ion, 11.1V 4800mAh
:: Preis
1100 Euro
:: Betriebssystem
Microsoft Windows Vista Home Premium 32 Bit
:: Sonstiges
Vaio Tools, Adobe Photoshop Elements 5, Microsoft Works 8.5, Norton 360,..., 24 Monate Garantie,

 

[+] compare
Indigo Blue, so die klingende Bezeichnung...
Sony Vaio VGN-CR21S Image
Selbst die beiden Speaker lieferten ganz passablen Sound.
Sony Vaio VGN-CR21S Image
Aber auch die Oberflächentemperatur blieb stets im grünen Bereich.
Sony Vaio VGN-CR21S Image
Besonders positiv ist die geringe Lautstärke des Notebooks anzumerken.
Sony Vaio VGN-CR21S Image
Für ausreichend Office Power sorgen eine Core 2 Duo CPU und die X3100 Grafik, beides von Intel.
Sony Vaio VGN-CR21S Image
Das 14" Display zeigt zwar eine passable Helligkeit, kan in Hinsicht Ausleuchtung und Blickwinkel aber nicht ganz überzeugen.
Sony Vaio VGN-CR21S Image
Die Tastatur sieht nicht nur schick aus, sie kann auch in ihrer Bedienung überzeugen.
Sony Vaio VGN-CR21S Image
An Anschlüssen bietet das CR11S die Office Basisausstattung, versichtet aber leider auf einen digitalen Bildausgang.
Sony Vaio VGN-CR21S Image
...jedoch konnten wir im Test einige kleinere Probleme im Bereich der Scharniere ausmachen.
Sony Vaio VGN-CR21S Image
Die Gehäusestabilität fällt grundsätzlich ganz gut aus,...
Sony Vaio VGN-CR21S Image
...im kompakten 14 Zoll Format.
Sony Vaio VGN-CR21S Image
Neben der farblichen Gestaltung gefiel aber auch die Formgebung des Gehäuses...
Sony Vaio VGN-CR21S Image
Insgesamt 5 verschiedene Gestaltungsvarianten sollen vom Sony CR erhältlich sein, darunter auch einen kesses Rosarot.
Sony Vaio VGN-CR21S Image
...für die Variante des Sony CR21S mit blauem Displaydeckel.
Sony Vaio VGN-CR21S Image
Die Akkulaufzeit reicht auch für eine mobile Verwendung des Notebooks, solange man hinsichtlich Leistung nicht allzu viel fordert.
Sony Vaio VGN-CR21S Image

Ähnliche Geräte

Geräte anderer Hersteller

Geräte eines anderen Herstellers und/oder mit einer anderen CPU

Geräte mit der selben Grafikkarte

» Test Chiligreen X7 Outdoor-Notebook
Pentium Dual Core T4200, 15.4", 3.16 kg
» Test Fujitsu Siemens Esprimo Mobile U9200 Notebook
Pentium Dual Core T2390, 12.1", 1.984 kg
» Test HP 550 Notebook
Celeron M 550, 15.4", 2.62 kg
» Test Dell Vostro A860 Notebook
Pentium Dual Core T2390, 15,6", 2.55 kg

Links

Preisvergleich

Ciao.de

Sony Vaio VGN-CR21S

Geizhals.at

Sony Vaio-VGN-CR21S (EU)

Pricerunner.de

Pro

+Schickes Design mit Möglichkeit zur Individualisierung
+Angenehm zu bedienende Eingabegeräte
+Passable Leistungsdaten
+Geringe Geräusch und Hitzeemissionen
+Guter Klang der verbauten Speaker
+Brauchbare Akkulaufzeiten möglich
 

Contra

-Kleinere Mängel bei der Gehäusequalität
-Unterdimensionierte Displayscharniere
-Knapper Sichtbereich des Displays

Bewertung

Sony Vaio VGN-CR21S
12.11.2007
J. Simon Leitner

Gehäuse
86%
Tastatur
86%
Pointing Device
84%
Konnektivität
86%
Gewicht
82%
Akkulaufzeit
75%
Display
82%
Leistung Spiele
60%
Leistung Anwendungen
94%
Temperatur
86%
Lautstärke
90%
Auf- / Abwertung
90%
Durchschnitt
83%
85%
Office *
gewichteter Durchschnitt

Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.

> Notebook Test, Laptop Test und News > Eigene Testberichte > Notebook Testberichte > Test Sony Vaio VGN-CR21S Notebook
Autor: J. Simon Leitner (Update: 11.02.2014)