Notebookcheck

Test Toshiba Qosmio G30

HD fähiger LCD TV, DVB-T Tuner, Dolby Home Theater, Harman/Kardon Boxen, HD DVD Laufwerk und nebenbei ein spielefähiger Rechner. Was sich anhört wie eine High-End Ausstattung eines modernen Wohnzimmers steckt in Wirklichkeit  in einem Gerät: Im Toshiba Qosmio G30

Gehäuse

Wie schon das Qosmio F20, ist auch das Toshiba Qosmio G30 einwandfrei verarbeitet. Besonders die Oberseite des Gerätes erweist sich aufgrund eines großen Aluminiumteils, welches die gesamte Tastatur umfasst, als besonders Druckstabil.
Hinzu kommt, dass die Handballenauflagen aufgrund der hervorragenden Wärmeleiteigenschaften von Aluminium stets kühl bis maximal lauwarm bleiben.

Wiederum sehr prägnant im Erscheinungsbild sind die beiden Harman/Kardon Boxen, links und rechts oberhalb der Tastatur. Die Abdeckung der Boxen ist im Gegensatz zum Qosmio F20 sehr offen ausgefallen und kann auch abgenommen werden, für den Fall das sich mal Schmutz in den edlen Membranen sammelt.

Rechts neben der Tastatur befindet sich das Toshiba typische Lautstärkerad, jedoch durch seine Positionierung besonders in Szene gesetzt. Bei der Bedienung kommt schon mal ein bisschen DJ-Feeling auf.

Unterhalb der rechten Handballenauflage ist der 7050 mAh fassende Akku angebracht. Da sich ein Standfuß auf dem Akkugehäuse befindet, der Akku selbst aber aus diesem Gehäuse entfernt werden kann, ist auch ein Betrieb ohne Akku durchaus möglich. (siehe Bildleiste rechts)

Das Display zeichnet sich durch eine besondere Verwindungssteifigkeit aus. Nicht wirklich überzeugen konnten die Scharniere. Diese ließen ein deutliches Nachwippen des Displays zu. Ob diese auch über längere Zeit hinweg das Display sicher halten wird sich erst herausstellen.

Die Anschlusse befinden sich für ein Desktopgerät Sinnvollerweise großteils an der Rückseite bzw. rechts und links im hinteren Bereich. Anstatt eines DVI Anschluss wird ein HDMI Ausgang angeboten.

Schnittstellen Vorderseite
Schnittstellen
Schnittstellen rechte Seite
Schnittstellen linke Seite
Schnittstellen Hinterseite

Eingabegeräte

Die einzelnen Tasten sind für meinen Geschmack etwas kantig ausgefallen, welches man beim Schreiben deutlich spürt. Außerdem sind einige Tasten (Tab, Leer und Enter) ziemlich klein geraten, was den einen oder anderen Fehlgriff verursacht.

Auch die Position der Enter Taste, rechts neben der Leertaste, ist etwas gewöhnungsbedürftig. Die Windows Taste wurde hingegen rechts oben angeordnet.

Das Tippgefühl aller Tasten ist äußerst angenehm. Sie lassen sich leicht drücken und haben dennoch einen deutlichen Druckpunkt.

Als etwas unangenehm erwies sich die Bauhöhe der Baseunit. Beim Tippen kann es besonders bei der linken Hand zu einem Scheuern im Bereich des innenliegenden Handgelenks kommen, da sich hier ein leichter überstehender Grat um das Gehäuse zieht. Diesen kleinen Verarbeitungsmangel kann man jedoch mit einer Nagelfeile oder mit feinem Sandpapier im Handumdrehen beheben.

Das Touchpad bleibt ohne Beanstandungen. Die dazugehörigen Tasten lassen sich mit angemessenem Kraftaufwand bedienen und fallen durch klar unterscheidbare Klickgeräusche auf.

Touchpad
Tastatur

Display

Farbdiagramm

"Wunderbar" ist ein treffender Ausdruck, würde es nach einem gewissen Herrn Serafin gehen. Dennoch, das 1920x1200 Pixel auflösende, HD-TV taugliche 17 Zoll WUXGA "TruBrite" Display ist ohne Zweifel eines der Highlights dieses Gerätes. Dafür sprichen auch eine maximale Helligkeit von 262.1 cd/m² und eine Helligkeitsverteilung von guten 82.4%.

Im Pixperan Lesbarkeitstest konnte Stufe 7 erreicht werden. Also auch im Bezug auf mögliche Schlierenbildung kann man dem Qosmio G30 ein gutes Zeugnis ausstellen.

216.0
cd/m²
262.1
cd/m²
222.8
cd/m²
218.1
cd/m²
256.1
cd/m²
234.4
cd/m²
237.9
cd/m²
268.3
cd/m²
229.5
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
Infos
Maximal: 268.3 cd/m²
Durchschnitt: 238.4 cd/m²
Ausleuchtung: 81 %

Obwohl es sich beim verwendeten Display um ein spiegelndes Panel handelt, bleiben die Reflexionen durchaus erträglich. Die Horizontale Blickwinkelstabilität des Gerätes kann ohne Zweifel mit Sehr Gut bewertet werden. Im vertikalen Bereich kann es bei besonders großen (eher unrealistischen) Abweichungen vom idealen Betrachtungswinkel zu leichten Aufhellungen bzw. Abdunklungen kommen. Trotzdem auch im vertikalen Bereich: Sehr Gut.

Blickwinkelstabilität.

Leistung

Mit der verbauten NVIDIA Geforce Go 7600 wurde ein Grafikadapter aus der 2. Klasse unseres Vergleichs mobiler Grafikkarten verbaut. Damit befindet sich eine leistungsstarke, wenn auch nicht High-End, Grafikkarte im Qosmio G30. Mit dem Core Duo T2600 wurde zusätzlich noch der zurzeit leistungsstärkste mobile Prozessor in das Notebook gepackt.

Weiters wurden insgesamt 2GB Ram Module (533 Mhz) verbaut und zwei 120 GB Festplatten (RAID möglich) integriert.

Insgesamt also ein äußerst leistungsstarkes Gerät, welches besonders im Multimediabereich glänzt. Anhand des Benchmarkvergleichs kann man erkennen, dass die Geforce 7600 in etwa auf einem Niveau mit der ATI X1600 liegt.

Benchmarkvergleich 3DMark
Benchmarkvergleich
Benchmarkvergleich PCMark
3D Mark
3DMark 2001SE21450 Punkte
3DMark 039384 Punkte
3DMark 054056 Punkte
3DMark 06
 
2092 Punkte
Hilfe
3DMark 06 im Vergleich
Sony Vaio VGN-TX2XP/B (min)
 753,
49
   ...
Lenovo Miix 2 8
 Z3740, HD Graphics (Bay Trail)
2087

 B710, HD Graphics (Sandy Bridge)
2087
Toshiba Qosmio G30
 T2600, GeForce Go 7600
2092
Chiligreen Teimos CU MJ355
 P8600, GeForce 9600M GS
2102
Asus Transformer Book T100TA-C1-GR
 Z3740, HD Graphics (Bay Trail)
2108
   ...
Alienware M18x R2 (max)
 3920XM, Radeon HD 7970M Crossfire
29496
PC Mark
PCMark 045989 Punkte
PCMark 054145 Punkte
Hilfe
PCMark 05 im Vergleich
Acer Aspire One 751 (min)
 Z520, Graphics Media Accelerator (GMA) 500
692
   ...
Samsung E251 T4200 Esilo
 T4200, Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD
4122
Sony Vaio VGN-BZ26M
 T7250, Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD
4123
Toshiba Qosmio G30
 T2600, GeForce Go 7600
4145
Samsung X60 NP-X60TV01
 T2500, Mobility Radeon X1600
4157
Dell Inspiron 1750
 T4200, Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD
4164
   ...
Fujitsu Celsius H710 WXP11DE (max)
 2820QM, Quadro 1000M
13842
240 GB - 5400 rpm
Minimale Transferrate: 15 MB/s
Maximale Transferrate: 34.5 MB/s
Durchschnittliche Transferrate: 29.8 MB/s
Zugriffszeit: 16.3 ms
Burst-Rate: 64.4 MB/s
CPU Benutzung: 4 %

Emissionen

Wärme

Wie schon erwähnt, bleibt die Oberseite auch nach ausgiebigen Spiele-Sessions ohne nennenswerte Erwärmung. An der Unterseite kann es stellenweise zu etwas höheren Temperaturen kommen. Da es sich jedoch um ein Desktopreplacement handelt, und dieses vermutlich ohnehin ausschließlich auf dem Schreibtisch betrieben wird, kann diese Erwärmung durchwegs vernachlässigt werden.

Oberseite
Handballenauflage max.: 29.4 °C
ges. max.: 37.7 °C
Durchschnitt: 33.5 °C
Hotspot: -

Unterseite
ges. max.: 42.1 °C
Durchschnitt: 35.7 °C
Hotspot: -

Diagramm Geräuschkulisse

Lautstärke

Der Betrieb des Qosmio G30 wird auch ohne Last ständig von einem Lärmpegel mit etwa 34.8 dB begleitet. Dies ist zwar deutlich wahrnehmbar, jedoch nicht unbedingt störend. Unter Last dreht der Lüfter über mehrere Stufen bis maximal 40.7 dB hoch. Dazwischen konnte noch eine Stufe von 39.5 dB gemessen werden, auf der auch ein längeres verbleiben möglich ist.

Das HD-DVD Laufwerk meldete sich mit unüberhörbaren 42.1 dB zu Wort, und konnte auch mit der installierten "Drive Accoustic Silencer" Software nicht verringert werden.

Akkulaufzeit

Einigermaßen passable Akkulaufzeiten, Dank riesigen 7050 mAh Akkus konnten ermittelt werden:

Battery Eater Readers Test – entspricht etwa der maximalen Laufzeit
(min. Helligkeit, WLan aus, Stromsparfunkt. ein)
erreichte Akkulaufzeit: 3h 5min

Battery Eater Classic Test – entspricht etwa der minimalen Laufzeit
(alles max., WLan usw. ein)
erreichte Akkulaufzeit: 1h 30min

Leistungsaufnahme

Minimal (alles aus bzw. auf Minimum): 38.0 Watt
Idle (max. Helligkeit): 49.4 Watt
+ WLan: 50.1 Watt
Maximal (Last inkl. WLAN): 80.4 Watt

Fazit

Toshiba Qosmio G30

Das Toshiba Qosmio G30 ist sozusagen die aufgemotzte Version des Qosmio F20, welches wir bereits getestet haben. Getuned in vielerlei Hinsicht:

Display: Hochauflösendes Toshiba TruBright Display mit sehr guter Blickwinkelstabilität.

Leistung: T2600 Core Duo CPU und Geforce Go 7600 Grafikkarte für satte Multimediapower.

Laufwerke: HD-DVD Laufwerk. Unheimlich teuer und zurzeit kaum brauchbar, dennoch eine Investition in die Zukunft. Zwei 120 GB Festplatten ermöglichen Festplattenspiegelung (RAID1) zur Datensicherung bzw. schnellere Zugriffsraten.

Wie gewohnt gibt es dazu reichlich Zubehör wie Fernbedienung, Antenne, Adapterkabel usw. Vermisst haben wir lediglich eine Demo DVD um das HD-DVD Laufwerk zu testen, da im Handel praktisch noch keine Datenträger in diesem Format erhältlich sind.

Für eine schöne Stange Geld bekommt man ein solides multifunktionales Allroundnotebook, welches durchaus in der Lage ist, TV Apparat, Rekorder, Stereoanlage und Satellitenempfänger zu ersetzen.

 

Über den Testbericht bzw. das Notebook können sie in unserem Forum diskutieren. -> Forum

Im Test: Das Toshiba Qosmio G30

Datenblatt

Toshiba Qosmio G30
Grafikkarte
Speicher
2048 MB 
, DDR2, 533 Mhz, max. 4098MB, 2x1024MB
Bildschirm
17 Zoll 16:10, 1920x1200 Pixel, WUXGA TruBright TFT Display
Mainboard
Intel 945PM
Festplatte
240 GB - 5400 rpm, 240 GB 
5400 U/Min 2x120MB RAID: 240GB, 5400rpm
Anschlüsse
4x USB2.0, Firewire, LAN, modem, S-Video out, S-Video in, VGA out, Kensington Lock, audio (headphones and micro), Line in, antenna, HDMI out, 1x Express Card, 1x PC Card
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 53 x 455 x 406
Gewicht
4.69 kg
Akku
, 7050 mAh lithium-ions
Preis
3499 Euro
Sonstiges
HDD: 240GB, 5400rpm, 2x120MB RAID, SigmaTel High Definition Audio, DVDW/HD TS-L802A,

 

[+] compare
Das Qosmio G30...
...bekommt man Zugang zu den beiden 120 GB Festplatten...
Über die Unterseite des Gerätes...
Die Tastatur ist angenehm zu bedienen, einige Tasten sind jedoch etwas klein geraten
Gewohnt gute Schnittstellenausstattung, u.a. HDMI Ausgang
Premiere: HD-DVD Laufwerk im Qosmio G30
Schwachstelle ? Die Scharniere ließen deutliches Wippen des Displays zu
...und gefällt durch Gimmicks, wie das große Lautstärke Regelungsrad
...beeindruckt durch vollen Sound aus den Harman/Kardon Boxen...
welche durch speziell geformte Abdeckungen "Hdd-Dome" geschützt werden

Pro

  • Angenehme Tastatur
  • Helles hochauflösendes Display
  • Sehr Gute Blickwinkelstabilität
  • Guter Sound
  • Umfangreiches Zubehör
  • DVB-T Tuner
  • 2 Festplatten, RAID möglich
  • HD-DVD Laufwerk
  • Gute Leistungsdaten
  • Contra

  • Gewöhnungsbedürftiges Tastaturlayout
  • Bauhöhe und Vorderkante stören beim Schreiben
  • Display schließt nicht ganz sauber
  • Mäßige Geräuschentwicklung
  • Ähnliche Geräte

    Preisvergleich

    Geizhals.at

    Toshiba Qosmio G30 (EU)

    Bewertung

    Toshiba Qosmio G30
    31.08.2007
    Josef Simon Leitner

    Gehäuse
    84%
    Tastatur
    86%
    Pointing Device
    88%
    Konnektivität
    92%
    Gewicht
    50%
    Akkulaufzeit
    75%
    Display
    92%
    Leistung Spiele
    95%
    Leistung Anwendungen
    96%
    Temperatur
    78%
    Lautstärke
    72%
    Auf- / Abwertung
    90%
    Durchschnitt
    83%
    88%
    Gaming *
    gewichteter Durchschnitt
    Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.
    > Notebook Test, Laptop Test und News > Eigene Testberichte > Notebook Testberichte > Test Toshiba Qosmio G30
    Autor: Josef Simon Leitner (Update: 11.02.2014)