, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Intel Core i5-3570K vs Intel Core i5-3470 vs Intel Core i5-3550

Intel Core i5-3570K

► remove from comparison Intel 3570K

Der Intel Core i5-3570K ist ein schneller Quad-Core-Prozessor für Desktop-PCs, der auf der Ivy-Bridge-Architektur basiert. Die Fertigung erfolgt im Gegensatz zum Vorgänger Sandy Bridge, der noch in 32 Nanometer produziert wurde, in einem kleineren 22-Nanometer-Prozess mit 3D-Transistoren. Die Taktrate liegt bei 3,4 GHz, kann aber per Turbo auf bis zu 3,8 GHz angehoben werden (4 Kerne: 3,6 GHz, 3 Kerne: 3,7 GHz, 1/2 Kerne: 3,8 GHz).

Ivy Bridge ist ein Die Shrink der Sandy Bridge Architektur, der nur an wenigen Stellen verbessert wurde. Unter anderem werden nun PCI Express in der neuen Version 3.0 sowie DDR3(L)-1600 unterstützt. Keine Änderungen gab es beim Featureset, welches weiterhin beispielsweise die Verschlüsselungstechnik AES-NI, die Befehlssatzerweiterung AVX sowie Turbo-Boost 2.0 umfasst.

Die Performance des Core i5-3570K liegt im Mittel etwas über dem Niveau eines AMD FX-8350. Durch die im Vergleich zu den Core-i7-Prozessoren fehlende Hyper-Threading-Unterstützung verliert der Core i5 in gut parallelisierter Software etwa 20 bis 25 Prozent an Performance, bietet aber dennoch sehr hohe Leistungsreserven. Auch anspruchsvolle Foto- oder Videobearbeitung ist ohne Einschränkungen möglich.

Für die Grafikausgabe zeigt sich die im Prozessor integrierte Intel HD Graphics 4000 mit 16 sogenannten Execution Units (EUs) verantwortlich. Mittels Turbo-Modus kann die Ausgangstaktrate von 650 MHz bis auf 1150 MHz ansteigen. Die resultierende Performance entspricht entspricht allerdings lediglich einer älteren Low-End-Grafikkarte, sodass aktuelle Spiele (2013) nur in minimalen Einstellungen flüssig dargestellt werden.

Die gesamte Leistungsaufnahme des Chips inklusive CPU-Teil, Grafikeinheit und Speichercontroller wird von Intel mit 77 Watt (TDP) beziffert.

Intel Core i5-3470

► remove from comparison Intel 3470

Der Intel Core i5-3470 ist ein schneller Quad-Core-Prozessor für Desktop-PCs, der auf der Ivy-Bridge-Architektur basiert. Die Fertigung erfolgt im Gegensatz zum Vorgänger Sandy Bridge, der noch in 32 Nanometer produziert wurde, in einem kleineren 22-Nanometer-Prozess mit 3D-Transistoren. Die Taktrate liegt bei 3,2 GHz, kann aber per Turbo auf bis zu 3,6 GHz angehoben werden (4 Kerne: 3,4 GHz, 3 Kerne: 3,5 GHz, 1/2 Kerne: 3,6 GHz).

Ivy Bridge ist ein Die Shrink der Sandy Bridge Architektur, der nur an wenigen Stellen verbessert wurde. Unter anderem werden nun PCI Express in der neuen Version 3.0 sowie DDR3(L)-1600 unterstützt. Keine Änderungen gab es beim Featureset, welches weiterhin beispielsweise die Verschlüsselungstechnik AES-NI, die Befehlssatzerweiterung AVX sowie Turbo-Boost 2.0 umfasst.

Die Performance des Core i5-3470 liegt im Mittel knapp über dem Niveau eines AMD FX-8350. Durch die im Vergleich zu den Core-i7-Prozessoren fehlende Hyper-Threading-Unterstützung verliert der Core i5 in gut parallelisierter Software etwa 20 bis 25 Prozent an Performance, bietet aber dennoch sehr hohe Leistungsreserven. Auch anspruchsvolle Foto- oder Videobearbeitung ist ohne Einschränkungen möglich.

Für die Grafikausgabe zeigt sich die im Prozessor integrierte Intel HD Graphics 2500 mit 6 sogenannten Execution Units (EUs) verantwortlich. Mittels Turbo-Modus kann die Ausgangstaktrate von 650 MHz bis auf 1100 MHz ansteigen. Die sehr niedrige Leistungsfähigkeit ermöglicht es lediglich, einige ältere und sehr anspruchslose Titel flüssig spielen zu können. 

Die gesamte Leistungsaufnahme des Chips inklusive CPU-Teil, Grafikeinheit und Speichercontroller wird von Intel mit 77 Watt (TDP) beziffert.

Intel Core i5-3550

► remove from comparison Intel 3550

Der Intel Core i5-3550 ist ein schneller Quad-Core-Prozessor für Desktop-PCs, der auf der Ivy-Bridge-Architektur basiert. Die Fertigung erfolgt im Gegensatz zum Vorgänger Sandy Bridge, der noch in 32 Nanometer produziert wurde, in einem kleineren 22-Nanometer-Prozess mit 3D-Transistoren. Die Taktrate liegt bei 3,3 GHz, kann aber per Turbo auf bis zu 3,7 GHz angehoben werden (4 Kerne: 3,5 GHz, 3 Kerne: 3,6 GHz, 1/2 Kerne: 3,7 GHz).

Ivy Bridge ist ein Die Shrink der Sandy Bridge Architektur, der nur an wenigen Stellen verbessert wurde. Unter anderem werden nun PCI Express in der neuen Version 3.0 sowie DDR3(L)-1600 unterstützt. Keine Änderungen gab es beim Featureset, welches weiterhin beispielsweise die Verschlüsselungstechnik AES-NI, die Befehlssatzerweiterung AVX sowie Turbo-Boost 2.0 umfasst.

Die Performance des Core i5-3550 liegt im Mittel etwas über dem Niveau eines AMD FX-8350. Durch die im Vergleich zu den Core-i7-Prozessoren fehlende Hyper-Threading-Unterstützung verliert der Core i5 in gut parallelisierter Software etwa 20 bis 25 Prozent an Performance, bietet aber dennoch sehr hohe Leistungsreserven. Auch anspruchsvolle Foto- oder Videobearbeitung ist ohne Einschränkungen möglich.

Für die Grafikausgabe zeigt sich die im Prozessor integrierte Intel HD Graphics 2500 mit 6 sogenannten Execution Units (EUs) verantwortlich. Mittels Turbo-Modus kann die Ausgangstaktrate von 650 MHz bis auf 1150 MHz ansteigen. Die sehr niedrige Leistungsfähigkeit ermöglicht es lediglich, einige ältere und sehr anspruchslose Titel flüssig spielen zu können. 

Die gesamte Leistungsaufnahme des Chips inklusive CPU-Teil, Grafikeinheit und Speichercontroller wird von Intel mit 77 Watt (TDP) beziffert.

Intel Core i5-3570KIntel Core i5-3470Intel Core i5-3550
Intel Core i5 (Desktop)Intel Core i5 (Desktop)Intel Core i5 (Desktop)
Ivy BridgeIvy BridgeIvy Bridge
Serie: Core i5 (Desktop) Ivy Bridge
» Intel Core i5-3570K3.4 - 3.8 GHz4 / 46 MB
Intel Core i5-35503.3 - 3.7 GHz4 / 46 MB
Intel Core i5-34703.2 - 3.6 GHz4 / 46 MB
Intel Core i5-3570K3.4 - 3.8 GHz4 / 46 MB
Intel Core i5-35503.3 - 3.7 GHz4 / 46 MB
» Intel Core i5-34703.2 - 3.6 GHz4 / 46 MB
Intel Core i5-3570K3.4 - 3.8 GHz4 / 46 MB
» Intel Core i5-35503.3 - 3.7 GHz4 / 46 MB
Intel Core i5-34703.2 - 3.6 GHz4 / 46 MB
3400 - 3800 MHz3200 - 3600 MHz3300 - 3700 MHz
256 KB
1 MB1 MB1 MB
6 MB6 MB6 MB
4 / 44 / 44 / 4
77 77 77
1400
22 22 22
160 mm2
67.4 °C67.4 °C67.4 °C
1155FCLGA1155FCLGA1155
HD Graphics 4000 (650-1150), Dual Channel DDR3-1600 Memory Controller, Intel HD Graphics 4000 650 - 1150 MHz, VT-x (with EPT), AES, Intel 64, Anti-Theft, Idle States, Enhanced SpeedStep, Themal Monitoring, Execute Disable BitHD Graphics 2500 (650-1100 MHz), SSE 4.1/4.2, AVX, Trusted Execution, AES, Dual Channel Memory Controller DDR3-1600 (max 32GB)HD Graphics 2500 (650-1150), SSE 4.1/4.2, AVX, Trusted Execution, AES, Dual Channel Memory Controller DDR3-1600 (max 32GB)
iGPUIntel HD Graphics 4000 (650 - 1150 MHz)Intel HD Graphics 2500 (650 - 1100 MHz)Intel HD Graphics 2500 (650 - 1150 MHz)
Architecturex86x86x86
$235 U.S.$184 U.S.$205 U.S.
Intel Core i5 (Desktop) 3570KIntel Core i5 (Desktop) 3470Intel Core i5 (Desktop) 3550

Benchmarks

Cinebench R11.5 - Cinebench R11.5 CPU Multi 64 Bit
6 Points (11%)
5.6 Points (10%)
5.8 Points (11%)
Cinebench R11.5 - Cinebench R11.5 CPU Single 64 Bit
1.6 Points (46%)
1.5 Points (43%)
1.6 Points (45%)
Cinebench R10 - Cinebench R10 Rend. Single (32bit)
5286 (47%)
5006 (45%)
5191 (46%)
Cinebench R10 - Cinebench R10 Rend. Multi (32bit)
18325 (25%)
17192 (23%)
17762 (24%)
Cinebench R10 - Cinebench R10 Rend. Multi (64bit)
23516 Points (21%)
21594 Points (19%)
22729 Points (20%)
Cinebench R10 - Cinebench R10 Rend. Single (64bit)
6722 Points (42%)
6328 Points (39%)
6568 Points (41%)
wPrime 2.10 - wPrime 2.0 1024m *
100%
1 3570K +
306 s (4%)
100%
1 3550 +
315 s (4%)
wPrime 2.10 - wPrime 2.0 32m *
100%
1 3570K +
9.7 s (2%)
100%
1 3550 +
10 s (2%)
WinRAR - WinRAR 4.0
100%
1 3570K +
3376 (22%)
100%
1 3550 +
3375 (22%)
X264 HD Benchmark 4.0 - x264 Pass 2
100%
1 3570K +
33.6 fps (15%)
97%
1 3550 +
32.7 fps (15%)
X264 HD Benchmark 4.0 - x264 Pass 1
100%
1 3570K +
168 fps (46%)
98%
1 3550 +
164 fps (45%)
TrueCrypt - TrueCrypt Serpent
100%
1 3570K +
0.3 GB/s (10%)
97%
1 3550 +
0.3 GB/s (10%)
TrueCrypt - TrueCrypt Twofish
100%
1 3570K +
0.5 GB/s (10%)
97%
1 3550 +
0.4 GB/s (9%)
TrueCrypt - TrueCrypt AES
100%
1 3570K +
2.8 GB/s (10%)
96%
1 3550 +
2.7 GB/s (10%)
3DMark 06 - CPU - 3DMark 06 - CPU
6561 Points (14%)
6179 Points (13%)
6405 Points (14%)
Super Pi mod 1.5 XS 1M - Super Pi mod 1.5 XS 1M *
100%
1 3570K +
9.7 s (2%)
100%
1 3550 +
10 s (2%)
Super Pi mod 1.5 XS 2M - Super Pi mod 1.5 XS 2M *
100%
1 3570K +
22.3 s (1%)
100%
1 3550 +
22.8 s (1%)
Super Pi Mod 1.5 XS 32M - Super Pi mod 1.5 XS 32M *
100%
1 3570K +
531 s (2%)
100%
1 3550 +
543 s (2%)
3DMark Vantage - 3DM Vant. Perf. CPU no Physx
100%
1 3470 +
18204 Points (19%)
106%
1 3550 +
min: 19191     avg: 19306     median: 19305.5 (20%)     max: 19420 Points
3DMark 11 - 3DM11 Performance Physics
100%
1 3470 +
5575 Points (20%)
118%
1 3550 +
6593 Points (23%)
3DMark - 3DMark Ice Storm Physics
48378 Points (31%)
112%
3470 +
54139 Points (35%)
102%
3550 +
49329 Points (32%)
3DMark - 3DMark Cloud Gate Physics
4725 Points (12%)
107%
3470 +
5051 Points (13%)
4652 Points (12%)
3DMark - 3DMark Fire Strike Standard Physics
100%
1 3470 +
5977 Points (15%)
106%
1 3550 +
6326 Points (16%)
Geekbench 2 - 32 Bit - Geekbench Stream
9051 Points (73%)
100%
3470 +
9055 Points (73%)
8981 Points (72%)
Geekbench 2 - 32 Bit - Geekbench Memory
8063 Points (73%)
100%
3470 +
8088 Points (73%)
7948 Points (72%)
Geekbench 2 - 32 Bit - Geekbench Floating Point
10133 Points (20%)
104%
3470 +
10560 Points (21%)
9872 Points (19%)
Geekbench 2 - 32 Bit - Geekbench Integer
9592 Points (19%)
104%
3470 +
10006 Points (20%)
8706 Points (18%)
Geekbench 2 - 32 Bit - Geekbench Total Score
9421 Points (25%)
103%
3470 +
9721 Points (25%)
8990 Points (24%)
Geekbench 5.3 - Geekbench 5.1 - 5.4 64 Bit Single-Core
100%
1 3470 +
675 (33%)
Geekbench 5.3 - Geekbench 5.1 - 5.4 64 Bit Multi-Core
100%
1 3470 +
2095 (7%)

Average Benchmarks Intel Core i5-3570K → 100% n=14

Average Benchmarks Intel Core i5-3470 → 99% n=14

Average Benchmarks Intel Core i5-3550 → 97% n=14

- Bereich der Benchmarkergebnisse für diese Grafikkarte
- Durchschnittliche Benchmarkergebnisse für diese Grafikkarte
* Smaller numbers mean a higher performance
1 This benchmark is not used for the average calculation

v1.17
log 27. 13:31:14

#0 checking url part for id 3767 +0s ... 0s

#1 checking url part for id 3764 +0s ... 0s

#2 checking url part for id 3210 +0s ... 0s

#3 not redirecting to Ajax server +0s ... 0s

#4 did not recreate cache, as it is less than 5 days old! Created at Wed, 24 Nov 2021 12:10:03 +0100 +0s ... 0s

#5 composed specs +0.011s ... 0.011s

#6 did output specs +0s ... 0.011s

#7 getting avg benchmarks for device 3767 +0.001s ... 0.012s

#8 got single benchmarks 3767 +0.006s ... 0.018s

#9 getting avg benchmarks for device 3764 +0.001s ... 0.019s

#10 got single benchmarks 3764 +0.006s ... 0.025s

#11 getting avg benchmarks for device 3210 +0s ... 0.025s

#12 got single benchmarks 3210 +0.006s ... 0.031s

#13 got avg benchmarks for devices +0s ... 0.031s

#14 min, max, avg, median took s +0.019s ... 0.05s

#15 return log +0s ... 0.05s

Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Benchmarks / Technik > Benchmarks / Technik > Prozessor Vergleich - Head 2 Head
Autor: Redaktion,  8.09.2017 (Update: 19.05.2020)