Notebookcheck Logo

AMD lädt zum Launch-Event für Radeon RX 7000

AMD wird am 3. November endlich seine Grafikkarten der nächsten Generation vorstellen, anderthalb Monate nach Nvidia. (Bild: AMD)
AMD wird am 3. November endlich seine Grafikkarten der nächsten Generation vorstellen, anderthalb Monate nach Nvidia. (Bild: AMD)
Nvidia GeForce RTX 4000 soll schon in wenigen Stunden enthüllt werden, nun hat AMD endlich bestätigt, wann die Radeon-Grafikkarten der nächsten Generation ganz offiziell angekündigt werden. Das Timing deutet darauf, dass AMD bereit ist, den Konkurrenzkampf in die nächste Runde zu tragen.

Scott Herkelman, seines Zeichens Senior Vice President und General Manager der Radeon-Sparte von AMD, hat im unten eingebetteten Tweet bestätigt, dass die lange erwarteten Gaming-Grafikkarten der nächsten Generation am Donnerstag, dem dritten November offiziell angekündigt werden. Bis zum Launch der spannenden GPUs dauert es also nur noch rund sechs Wochen.

Das Timing dieser Ankündigung dürfte wohl kaum ein Zufall sein, denn im Rahmen eines Launch-Events, das heute ab 17:00 Uhr live übertragen wird, soll Nvidia seine Grafikkarten der nächsten Generation ankündigen. AMD lässt Kunden schon vor dem Launch von GeForce RTX 4000 wissen, dass die ersten GPUs auf Basis der RDNA 3-Architektur nur wenige Wochen entfernt sind, wohl in der Hoffnung, dass einige Kunden mit dem Kauf ihrer neuen Grafikkarte noch ein wenig warten, um zu sehen, ob AMD nicht vielleicht eine leistungsstärkere oder günstigere Alternative zur GeForce RTX 4080 und RTX 4090 bieten wird.

AMD hat bereits bestätigt, dass die RDNA 3-Architektur zu einer 50 Prozent besseren Performance pro Watt führen wird. Radeon RX 7000 soll darüber hinaus Gebrauch von Multi-Chip-Modules, kurz MCMs, machen, die es ermöglichen, die Speicherchips und andere weniger kritische Komponenten in älteren, günstigeren Fertigungsverfahren herzustellen, und diese mit einer fortschrittlichen 5 nm GPU zu kombinieren, wodurch AMD potenziell die Produktionskosten und damit die Preise von Radeon RX 7000 reduzieren kann. Die Radeon RX 7900 XT soll 12.288 Shader-Einheiten bieten, mehr als doppelt so viele als noch die Radeon RX 6900 XT.

 

 

Quelle(n)

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
.170
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-09 > AMD lädt zum Launch-Event für Radeon RX 7000
Autor: Hannes Brecher, 20.09.2022 (Update: 20.09.2022)