Notebookcheck

IFA 2014 | Acer stellt Convertibles Aspire R 13 und R 14 vor

Das Acer R 13 setzt auf ein neues Convertible-Design (Bild: Acer)
Das Acer R 13 setzt auf ein neues Convertible-Design (Bild: Acer)
Acer hat auf der IFA die neuen Convertible-Serien Aspire R 13 und Aspire R 14 vorgestellt. Das R 13 setzt auf eine Luxusausstattung mit optionalem Digitizer und WQHD-Auflösung. Das R 14 aus der Einstiegsklasse erinnert an die Yoga-Serie von Lenovo.

Acers neues R13-Convertible bietet eine für Convertibles neue Art, das Display mit der Tastatur zu verbinden. Zwei einfache Scharniere befestigen das Display an beiden Seiten mit der Tastatur-Einheit. So ist es möglich, das Display um 180 Grad um die eigene Achse zu drehen. Das Konzept erinnert an das Dell XPS 12. Bei diesem ist der Bildschirm allerdings in einem Rahmen eingelassen und wird nicht nur von zwei Scharnieren gehalten.

Das Acer Aspire R13 wiegt ungefähr 1,5 Kilogramm und ist etwa 2,5 Zentimeter dick. Das von Gorilla Glas 3 geschützte Display misst 13,3 Zoll. Der Kunde kann zwischen den Auflösungen 1.920 x 1.080 Pixeln und 2.560 x 1.440 Pixeln wählen. Nur die Full-HD-Modelle setzen auf die blickwinkelstabile IPS-Technologie. Das R13 bietet ferner einen optionalen Digitizer mit aktivem Eingabestift für Grafiker. Der Stift hat 256 Druckstufen und das Display unterstützt bei diesem Modell die Handballen-Unterdrückung. Die technische Ausstattung ist frei konfigurierbar. Für das R13 bietet Acer Modelle mit den Prozessoren Intel Core i5 oder Intel Core i7 an. Bis zu 1 TB Speicher umfasst die Festplatte und maximal 8 GB RAM können verbaut werden. Die R13-Serie erscheint ab rund 900 Euro im November in Deutschland.

Das Acer Aspire R 14 ist ein günstigeres Convertible. Hier sind Display und Tastatureinheit ähnlich wie beim Lenovo Yoga 13 verbunden. Man kann das Display samt Rahmen um 360 Grad umdrehen. Die Auflösung beträgt 1.366 x 768 Pixel. Der Kunde kann zwischen Modellen mit Pentium-Prozessor, Core i3, i5 oder i7 wählen. Bis zu 12 GB RAM werden unterstützt. Als Grafikkarte dient optional die Nvidia GeForce 820M. Die Festplatte bietet eine Kapazität von wahlweise 500 GB oder 1 TB. Das R 14 soll allerdings nicht in Deutschland erscheinen. In anderen europäischen Ländern ist es Mitte Oktober ab 500 Euro zu haben.

Quelle(n)

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2014-09 > Acer stellt Convertibles Aspire R 13 und R 14 vor
Autor: Andreas Müller,  6.09.2014 (Update:  6.09.2014)