Notebookcheck

Amazon: Doch zwei Smartphones geplant?

Die Gerüchte über ein Smartphone von Amazon sind zurück. Und sie haben sich verdoppelt. Nun arbeitet Amazon angeblich an zwei Geräten in unterschiedlichen Preisklassen. Der 3D-Bildschirm soll vielmehr ein 3D-Interface mit Gesichtsverfolgung sein.
Andreas Müller,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Das „teure“ Modell der beiden angeblich geplanten Amazon-Smartphones hört inzwischen auf den Codenamen „Smith“. Es bietet laut TechCrunch vier Kameras an den Ecken auf der Vorderseite des Geräts. Diese erfassen das Gesicht des Benutzers und passen das Interface auf seine Kopf- und Augenbewegungen an. Die Gesichter anderer Personen werden vom Smartphone ignoriert. Die Funktion ist offenbar eine Weiterentwicklung des „Parallax“-Effekts von iOS 7, bei dem sich der Hintergrund beim Schwenken des Geräts mitbewegt. Diesen empfinden einige Benutzer aber eher als Belästigung, außerdem leert er den Akku schneller.

Davon abgesehen soll Amazon an einem weiteren, günstigeren Smartphone basteln, das entsprechend weniger Leistung bietet. Trotzdem sollen beide Geräte im Vergleich zur Konkurrenz günstig sein, da sie Amazon mit seinem Betriebssystem FireOS und den dortigen Werbeangeboten querfinanziert. Die Smartphones sollen erst nächstes Jahr erscheinen.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2013-10 > Amazon: Doch zwei Smartphones geplant?
Autor: Andreas Müller,  3.10.2013 (Update:  3.10.2013)