Notebookcheck

Amazon: US-Start für die virtuelle Währung Amazon Coins

Amazon.com hat in den USA für Besitzer eines Kindle Fire die virtuelle Währung "Amazon Coins" eingeführt. Jeder Kindle-Besitzer erhält von Amazon.com in den USA zum Start der Amazon-Währung 500 Coins im Wert von 5 US-Dollar zum Einkauf im Amazon Appstore.

Amazon.com führt in den USA sein eigenes virtuelles Währungssystem namens "Amazon Coin" ein. Seit Montag können US-Kunden auf ihrem Kindle Fire mit Amazon Coins im Amazon Appstore Apps, Games und In-App-Items kaufen. Zur Einführung der Kunstwährung spendiert Amazon.com jedem seiner Kunden 500 digitale Münzen im Gegenwert von 5 US-Dollar.

Laut Amazon profitieren die Kunden bei ihrem Einkauf mit den Amazon Coins von einem Preisvorteil von bis zu 10 Prozent. Das virtuelle Münzgeld rechnet Amazon wie folgt um: 1 Coin entspricht 1 US-Cent. Amazon gewährt auf das Kunstgeld aber einen gestaffelten Rabatt. So zahlt der Kunde beim Kauf von 500 Amazon Coins statt 5 Dollar lediglich 4,80 US-Dollar (4 Prozent). Ab 5.000 Amazon-Münzen gibt es 10 Prozent Rabatt und man bezahlt statt 50 nur noch 45 US-Dollar.

Amazon verspricht, dass die virtuellen Münzen immer gültig sein und nicht an Wert verlieren werden. Die Amazon Coins werden dem Nutzerkonto gutgeschrieben und können fortan zum Einkaufen genutzt werden. Die bisherigen Zahlungsmöglichkeiten bleiben bestehen. Laut Amazon sollen Entwickler durch die virtuelle Währung noch höhere Erträge pro Nutzer erzielen können. 30 Prozent der Einnahmen kassiert Amazon,com, 70 Prozent erhält der App-Entwickler.

Bisher hat Amazon.com keine Angaben dazu gemacht, ob das Währungssystem Amazon Coins auch in anderen Teilen der Welt inklusive Deutschland eingeführt wird.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2013-05 > Amazon: US-Start für die virtuelle Währung Amazon Coins
Autor: Ronald Tiefenthäler, 14.05.2013 (Update: 14.05.2013)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.