Notebookcheck

Apple: OS X 10.8 Mountain Lion kostet 16 Euro und bringt zahlreiche Neuerungen

Ab sofort ist Apples OS X 10.8 Mountain Lion für 16 Euro im App Store verfügbar. Kunden, die sich zwischen dem 11. Juni 2012 und 25. Juli 2012 einen neuen Mac gekauft haben, können kostenlos auf OS X Mountain Lion upgraden.

Apple hat, wie gestern angekündigt, heute sein Betriebssystem OS X 10.8 Mountain Lion zum Download im App Store freigegeben. OS X 10.8 Mountain Lion kostet 16 Euro. Kunden, die sich zwischen dem 11. Juni 2012 und 25. Juli 2012 einen neuen Mac gekauft haben, können kostenlos auf OS X Mountain Lion upgraden. Die Details hierzu finden sie auf den Webseiten von Apple zum OS X Mountain Lion Up-to-Date-Programm (Link unten).

Wie wir bereits Mitte Juni berichteten, stellt OS X 10.8 Mountain Lion zahlreiche neue Funktionen und Apps aus iOS, iCloud und einen Programmwächter namens "Gatekeeper" auf dem Desktop zur Verfügung. Mit OS X 10.8 Mountain Lion führt Apple sowohl Messages, Notes, Reminders und Game Center als auch Notification Center, Share Sheets, Twitter-Integration und Airplay-Mirroring auf dem Mac ein.

Mountain Lion erfordert laut Apple bei den Systemvoraussetzungen Mac OS X v10.6.8 Snow Leopard oder neuer, 2 GByte Arbeitsspeicher und 8 GByte freien Speicherplatz. Als unterstützte Rechner führt Apple folgende Modelle auf:

  • iMac (Mid 2007 oder neuer)
  • Macbook (Late 2008 Aluminum oder Early 2009 oder neuer)
  • Macbook Pro (Mid/Late 2007 oder neuer)
  • Macbook Air (Late 2008 oder neuer)
  • Mac mini (Early 2009 oder neuer)
  • Mac Pro (Early 2008 oder neuer)
  • Xserve (Early 2009)

Hier nochmals die wichtigsten Neuerungen von OS X 10.8 Mountain Lion im Überblick:

  • iCloud Integration: Für das Einrichten von Mail, Kontakten, Kalender, Nachrichten, Erinnerungen und Notizen und um alles über alle Geräte des Nutzers hinweg auf dem aktuellen Stand zu halten, darunter auch iWork Dokumente. 
  • Nachrichten-App: Ersetzt iChat und bringt iMessage auf den Mac, womit man Nachrichten an jeden Nutzer von iPhone, iPad, iPod touch oder einem weiteren Mac senden kann.
  • Mitteilungszentrale: Vereinheitlichte Darstellung von Mitteilungen und einfacher Zugang zu Hinweisen aus Mail, Kalender, Nachrichten, Erinnerungen, Systemaktualisierungen und Apps von Drittanbietern.
  • Systemübergreifendes Teilen: Schnelles Weiterleiten von Links, Fotos, Videos und anderer Daten, ohne dabei zu einer anderen App wechseln zu müssen. Einmalige Anmeldung bei Drittanbietern, wie Facebook, Twitter, Flickr und Vimeo genügt.

  • Facebook-Integration: Fotos, Links und Kommentare können mit Ortsangaben direkt aus den eigenen Apps gepostet werden. Facebook-Freunde können automatisch zu den Kontakten hinzugefügt werden.
  • Diktieren: Diktieren von Text überall da möglich, wo etwas geschrieben werden kann. Ganz gleich ob man eine App von Apple oder die eines Drittherstellers nutzt.

  • AirPlay Mirroring: Einfache und kabellose Möglichkeit, einen sicheren HD-Stream (bis 1080p) zu senden. Über Apple TV kann man alles was auf dem Mac ist, auf ein HD-TV-Gerät schicken und Musik lässt sich drahtlos an Receiver oder Lautsprecher übertragen, die AirPlay nutzen.
  • Game Center: Bringt das Social-Gaming-Netzwerk von iOS auf den Mac. Damit lassen sich Mehrspieler-Games mit Freunden live spielen. Egal ob sie einen Mac, ein iPhone, ein iPad oder einen iPod touch nutzen.

Quelle(n)

OS X Mountain Lion Up-to-Date-Programm: http://www.apple.com/de/osx/uptodate/

OS X Mountain Lion Technische Spezifikationen: http://www.apple.com/osx/specs/

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2012-07 > Apple: OS X 10.8 Mountain Lion kostet 16 Euro und bringt zahlreiche Neuerungen
Autor: Ronald Tiefenthäler, 25.07.2012 (Update: 25.07.2012)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.