Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Apple: Übernahme von Beats kostet 200 Jobs

Apple: Übernahme von Beats kostet 200 Jobs
Apple: Übernahme von Beats kostet 200 Jobs
"Willkommen in der Familie", titelt Apple nach der Übernahme von Beats Electronics und Beats Music. Für rund 200 Mitarbeiter bei Beats Electronics könnte es aber nur ein kurzer Familienbesuch werden. Ihre Arbeitsplätze sind nur vorübergehend gesichert.
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Der Deal ist unter Dach und Fach: Apple hat sich die Übernahme des Kopfhörerherstellers Beats Electronics inklusive dem Musik-Streamingservice Beats Music schlappe 3 Milliarden US-Dollar kosten lassen. Während sich Beats-Mitgründer Dr. Dre und Jimmy Iovine, sowie Beats Music CEO Ian Rogers auch bei Apple künftig über üppige Gehaltsschecks freuen können, ist die Zukunft von rund 200 Beats-Mitarbeitern bei Apple alles andere als sicher.

Wie das Wall Street Journal berichtete, wird Ian Rogers als Chef des Beats Abo-Musikservices auch das Geschäft bei iTunes Radio leiten. Laut den bisherigen Meldungen sollen Beats Music und iTunes zunächst noch getrennte Dienste bleiben, aber bereits bis zu einem "gewissen Grad" miteinander verknüpft werden. Wie weit diese "Verknüpfung" dann tatsächlich geht, wird sich wohl recht bald zeigen.

Inzwischen hat Apple-Pressesprecher Tom Neumayr in einem Statement zu den vermeintlichen 200 Stellenstreichungen bei Beats Electronics Stellung bezogen. Laut Neumayr erhalten zunächst alle 700 Angestellte von Beats auch bei Apple einen Job. Allerdings schränkte der Pressesprecher von Apple das auch gleich wieder ein. Neumayr zufolge, sind zumindest einige dieser Arbeitsplätze befristet, der Konzern bemühe sich aber um die Schaffung weiterer dauerhafter Jobs für die Beats-Mitarbeiter im Unternehmen.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Quelle(n)

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - 13416 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2007
Seit 2007 bin ich Redakteur bei Notebookcheck.com. Als freier Autor schreibe ich auch für andere Print- und Onlinemedien inklusive der Lokalpresse. Vor meiner journalistischen Tätigkeit arbeitete ich als gelernter Netzwerktechniker und Fotograf unter anderem in der Planung und Projektierung von Firmennetzwerken sowie als Modefotograf in Mailand. Neben meiner Leidenschaft für Technik und Wissenschaft schlägt mein Herz als ehemaliger Leistungssportler für alle Arten von sportlichen Outdooraktivitäten. Thematisch interessiere ich mich besonders für die Bereiche Video/Foto, Smart Home und Wearables.
Kontakt: @RonMatta
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2014-08 > Apple: Übernahme von Beats kostet 200 Jobs
Autor: Ronald Tiefenthäler,  4.08.2014 (Update:  4.08.2014)